×
Hallo liebe Pilzbegeisterte!

Die neue Aktualisierung hat doch mehr Zeit in Anspruch genommen als gedacht. Es kann zu Anfangsproblemen kommt, aber es wird zur Zeit noch laufend daran gearbeitet.

Gleich zu Beginn möchte ich mich herzlich für die aufmerksamen Geister bedanken, die den ganzen Mist gelöscht haben. Von nun an können nur mehr registrierte Mitglieder Beiträge schreiben, dies geschah in der Hoffnung das Spam in Zukunft verhindert werden kann.

Nun ist es so weit, mit dem neuen Jahr startet auch das Forum wieder durch. Es wurde einiges überarbeitet, entrümpelt und es wurden neue Erweiterungen installiert.
Durch die Mobiltauglichkeit könnt ihr nun leichter von unterwegs auf das Forum zugreifen und nach Lust und Laune euren Account bearbeiten. Leider kann es dadurch für manche notwendig sein, sich neu anzumelden.

Viel Freude mit dem neuen pilz-kultur Forum!

Morchella...

6 Jahre 1 Monat her - 5 Jahre 1 Monat her #5375 von Sporulator
Morchella... wurde erstellt von Sporulator
Mein erster Morchel Fund in diesem Jahr. :)

Ich habe noch nie in meinem Leben versucht, Morcheln zu kultivieren.

Auch wenn die Wahrscheinlichkeit sehr klein ist, dass es mir gelingt, werde ich es jetzt trotzdem versuchen. Ich habe nichts zu verlieren.

Gruss
Gerhard

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

6 Jahre 1 Monat her #5376 von geer
geer antwortete auf Morchella...
Hallo Gerhard,
die sehen wie Spitz-Morcheln (Morchella elata)aus.
Da müsste ich auch noch Myzel als Reinkultur haben.
Wünsche dir viel Erfolg.
Geer

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

6 Jahre 1 Monat her #5377 von Sporulator
Sporulator antwortete auf Morchella...
Hallo Geer

Danke für die guten Wünsche, ich kann sie brauchen...

Ja, bin auch der Meinung, dass dies Morchella elata ist.

Gruss
Gerhard

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

6 Jahre 1 Monat her #5379 von Floo
Floo antwortete auf Morchella...
Hallo allerseits,

Ich bin hier bisher nur als Leser aktiv gewesen, bei dieser Diskussion bleibt mir jedoch gar nichts mehr anderes übrig als mich auch endlich mal aktiv zu beteiligen ;)

Meine ersten Versuche in der Kultivierung von Morcheln möchte ich diese Jahr nämlich auch endlich beginnen. Über die letzten Jahre verging bei mir keine Mochelsaison ohne dass ich mir Gedanken über Möglichkeiten der Kutivierung gemacht habe, jedoch habe ich mich im Endeffekt noch nie drübergetraut weil das Frühjahr meist sowieso schon voll ausgeplant gewesen ist mit diverseste anderen Projekten.


Erst mal glückwunsch zu den ersten Morcheln dieses Jahr, die ich persönlich auch mit ziemlicher Sicherheit als M. elata einordnen würde. Ich war heute auch zum ersten Mal auf der Suche, jedoch an Plätzen wo nur M. esculenta und D. venosa zu erwarten sind. Ein Fund war mir jedoch noch nicht vergönnt. Werde wohl morgen mal zu den Spitzmorchelstellen gehen müssen, da ich in diese auch größere Hoffnungen setze was die Kultivierung betrifft, leider sind sie bei uns jedoch eher eine Seltenheit.

Hast du vor sie im Freiland oder Indoor zu kultivieren?
Ich werde einen Versuch im Garten starten, bei dem ich ein Habitat kreieren möchte das ihre "natürlichen" Standorte möglichst gut imitiert. Bei uns finde ich sie eigentlich nur an drei Standorttypen, auf frischem Rindenmulch mit nährstoffreicher Erde darunter, auf und rund um Brandflächen (Feuerstellen, Kohlemeiler) und in Fichtenwäldern wo im Vorjahr intensive Eingriffe vorgenommen wurden.

Mein Plan ist es deshalb auf mehreren m² einen halbwegs großen Haufen Fichtenreiser abzubrennen, diese nach dem kompletten auskühlen mit etwa 20cm Kompost abzudecken in welchen ich bewachsenes Substrat einbringen werde und darüber noch eine Schicht Rindenmulch zu verteilen.
Ich bezweifle zwar sehr ob sich der ganze Aufwand für ein paar Mocheln lohnt, aber wenns wenigstens mal zu einem Ergebnis führen würde hätte ich zumindest Motivation für die nächsten Jahre um die Effizienz der Methode zu steigern :lol:

Bin mal gespannt was ihr von dem Plan haltet

Beste Grüße

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

6 Jahre 1 Monat her - 6 Jahre 1 Monat her #5380 von Sporulator
Sporulator antwortete auf Morchella...
Hallo, willkommen im Forum!

Wünsche dir jetzt schon viel Glück bei deinen Versuchen!

In den USA ist es ja einer kleinen Gruppe von Leuten Mitte der 80er Jahre zum ersten Mal gelungen, Morcheln zu kultivieren.
Es existiert dazu ein Patent, aber bisher ist es noch nie jemand anderem gelungen, auf der Grundlage dieser Patentschrift Morcheln zu kultivieren.
Vermutlich werden in der Patentschrift absichtlich einige wichtige Informationen nicht erwähnt.

Ich habe auch nicht die Absicht, auf der Grundlage jener Patentschrift zu experimentieren, sondern ich möchte ganz neue Wege gehen.
Mein Ziel ist es, Morcheln indoor zu kultivieren und zwar in Gläsern.

Im Übrigen finde ich deinen Plan interessant. Ich würde das auf jeden Fall mal ausprobieren. Probieren geht über studieren. Viel Erfolg!


Hier noch einige Tips, wo man am ehesten Spitzmorcheln findet:

Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.




Gruss
Gerhartd

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

6 Jahre 1 Monat her - 6 Jahre 1 Monat her #5387 von Hauke
Hauke antwortete auf Morchella...
Ja das ist ein sehr spannendes Thema mit dem ich mich auch unbedingt beschäftigen möchte, bisher habe ich aber nur Gentetik gesammelt :)

Die Morcheln, die von Ower und Mills in den USA kultiviert wurden sind M. rufrobrunnea und nicht wie in der Patentschrift angegeben M. esculenta, das ist wahrscheinlich schon mal der erste große Fehler in der Patentschrift. Man kann das auch an Hand der Abbildung in Stamets GG&MM erkennen. Laut Mushroomexpert.com ist M.importuna die Morchel, die am besten zur Kultivierung geeignet ist www.mushroomexpert.com/morchella_importuna.html und wahrscheinlich (glaube ich zumindest) handelt es sich auf chinavivers.com genau um diese Morchel. Professor 朱斗锡 Zhu Dou-Xi war wohl auch schon indoor erfolgreich und es gibt noch jemanden, der das geschafft hat und in einem Paper veröffentlicht hat, würde aber ne Weile dauern bis ich das auf Shroomery wieder finden würde.

Aber auch unsere M. conica ist häufig auf gemulchten Flächen anzutreffen und sollte das gleiche Potential besitzen.

Hier ist ein Bild von den Chinesichen Morchel - war nicht ganz einfach an die Genetik zu kommen :)

Spitzmorcheln findet man notfalls auch getrocknet bei ebay oder im Supermarkt ;), es ist recht einfach eine Reinkultur aus getrockneten Morcheln zu gewinnen.

Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.



Viel Erfolg dabei!

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

6 Jahre 1 Monat her #5394 von Sporulator
Sporulator antwortete auf Morchella...
Die Technik, die im Patent von Ower beschrieben wird besteht ja grundsätzlich darin, dass in Gläsern oder irgendwelchen anderen
Behältern in einem nährstoffreichen Substrat Sklerotien gezüchtet werden. Diese Sklerotien werden dann abgeerntet und in ein anderes,
nährstoffarmes Substrat transferiert, wo die Sklerotien dann Fruchtkörper bilden sollen.

Ich will einen anderen Weg gehen, ohne dass ich Sklerotien ernten und transferieren muss.
Ich möchte den ganzen Zyklus, vom Impfen des Substrats bis zum reifen Fruchtkörper, im gleichen Behälter zum Abschluss bringen.

Danke für deine Informationen und das Foto, werde mich mal auf die Suche machen nach dem Paper von Professor Zhu Duo-Xi. :)

Hier noch das Paper von Ower über seine erste erfolgreiche Kultivierung im Jahr 1982:

Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.

Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.



Gruss
Gerhard

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

6 Jahre 1 Monat her #5395 von Hauke
Hauke antwortete auf Morchella...
Paper von Zhu Duo-Xi zu finden ist nicht so einfach, ich habe ein anderes englisches in dem die outdoor Kultivierung in China beschrieben wird. An das Paper in dem Morchel indoor Kultivierung beschrieben wird komme ich nicht ran ohne zu bezahlen. Ich hab mir den Namen des Autors leider nicht gemerkt, ich schicke dir den Titel mal bei Gelegenheit. Ich sehe auch keine Notwedigkeit die Sklerotien rauszusammeln.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

6 Jahre 1 Monat her #5396 von pilz-kultur
pilz-kultur antwortete auf Morchella...
Hallo Leute ,

...endlich wieder ein wenig Luft :huh: !

Sieht so aus als würden Morcheln zu einem spannenden Thema im Forum werden...damit sie nicht bei den Exoten unter gehen werde ich daher bei den Speisepilzen eine entsprechende Unterkategorie einrichten !

Ja Morcheln , ist wohl sowas wie der Heilige Gral der Pilzzucht B) , weltweit gibt es nur eine handvoll Firmen die sie erfolgreich kultivieren...mit entsprechenden Aufwand :side: !

Der Schlüssel dürfte wohl in einer starken pH-Verschiebung liegen , so gibt es Massenvorkommen nach Waldbränden aber auch nach Überschwemmungen , nach dem 2WK gab es in den zerbombten Städten auch vermehrte Vorkommen , ebenso kennt man extreme Standorte neben verwesenden Tierkadavern usw.....

Spannende Sache jedenfalls , den Ansatz von Floo.......Hallo @ Floo übrigens :cheer: finde ich daher nicht so verkehrt !

Auch das Aufbringen von Nadelholzrinde bringt oftmals Erfolg , selbst schon im Garten erlebt der normalerweise morchelfrei :( ist , da wuchsen nach dem Mulchen etliche Spitzmorcheln im Vorgarten u. im Folienhaus !

Bin schon total auf Eure Versuche gespannt !


Gruß
Walter

We must be mushrooms , for they keep us in the dark and feed us dung :-) !

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

6 Jahre 1 Monat her - 6 Jahre 1 Monat her #5398 von Sporulator
Sporulator antwortete auf Morchella...
Hallo Walter

Der heilige Gral ist für mich die Indoor-Kultur von Morcheln... :cheer:

Was die Outdoor-Kultur betrifft, gibt es bereits schöne Erfolge, wie man auf dem Foto aus China sehen kann.

Allerdings ist die ganze Sache nach wie vor völlig unwirtschaftlich. Aufwand und Ertrag pro m2 stehen in krassem Missverhältnis.

Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.




Gruss
Gerhard

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

6 Jahre 1 Monat her #5400 von pilz-kultur
pilz-kultur antwortete auf Morchella...
Hallo Gerhard ,

hab ein wenig mit der Böhmischen Verpel experimentiert...bis zu Sklerotien wars kein Problem ;) !

Wenn ich mich richtig erinnere gab`s mal eine Firma in Finnland ? die mit der Nadel-Rinden-Methode gearbeitet hat...kurz darauf verschwand sie wieder :whistle: ...war wohl doch nicht wirtschaftlich genug...

LG
Walter

We must be mushrooms , for they keep us in the dark and feed us dung :-) !

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

6 Jahre 1 Monat her - 6 Jahre 1 Monat her #5401 von Hauke
Hauke antwortete auf Morchella...
Gibt auch ein kleines Projekt in Frankreich, die haben das know how bei den chinesen eingekauft, allerdings sehen die Resultate eher dürftig aus (gibt ne Facebook Seite french morilles oder so), würde Gerhard daher recht geben, dass die Wirtschaftlichkeit nicht ganz unproblematisch ist, obwohl Morcheln hohe Preise erziehlen - sie wiegen allerdings auch recht wenig.

Mit den Morcheln nach Waldbränden bin ich mir nicht ganz sicher, ob es sich da nicht um die endophytisch in Gräsern lebende graue Art handelt.., aber Versuch macht wie immer klug. Ich persönlich glaube nicht an irgendwelche Vorteile durchs Feuer machen, wird in China zumindest nicht gemacht..

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

6 Jahre 1 Monat her #5402 von pilz-kultur
pilz-kultur antwortete auf Morchella...
Hi Hauke ,

das mit dem Feuer muss schon was auf sich haben , Stamets schreibt darüber u. ich kenne auch Leute die gezielt Infos zu Waldbränden suchen um dann im nächsten Jahr dort auf die Suche gehen :blink: !

Der pH-Wert scheint hier ein Schlüssel zu sein , Asche - Alkalisch....meine Verpeln finde ich meist bei Weiden , Erlen u. auch Pappeln , Weide enthält sehr viel Salicysäuere dementsprechend sollte auch die Streuschicht darunter relativ sauer sein..das Pendel schwingt also in beide Richtungen des pH-Wertes..aber immer extrem...ist nur meine pers.Theorie ;) !

War vor paar Tagen wieder auf Verpelsuche aber heuer scheint es entweder schlecht o. hoffentlich nur später los zugehen...dabei wäre der Winter ja relativ milde gewesen...o. vielleicht auch zu mild ?

Aber Verpeln sind halt keine richtigen Morcheln...

Gruß
Walter

We must be mushrooms , for they keep us in the dark and feed us dung :-) !

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

6 Jahre 1 Monat her - 6 Jahre 1 Monat her #5408 von Hauke
Hauke antwortete auf Morchella...
Hallo Walter,

auch Stamets ist nicht unfehlbar B) .., das Paper ist aber auch lange nach GG&MM verfasst worden bzw. diese Entdeckung ist recht neu und hat mich sehr überrascht. Ich hätte nie vermutet, dass es endophytisch lebende Morcheln gibt. Klar Massenweise Morcheln nach Waldbränden gibt es, ich vermute jedoch, dass es eben diese endophytischen sind. Das Wirtsgraß wächst in den Wäldern - Wirtspflanze ist tot, Morchel fruchtet um Sporen zu bilden.. In diesem Fall macht es keinen Sinn ein Feuer zu machen um an der Stelle dann Morcheln zu kultivieren, es wird aber wahrscheinlich auch nicht schaden ;)

Ich habe mich damit aber nicht weiter intensiv befasst, kann sein, dass es noch andere Morchelarten gibt die Masssenhaft nach Waldbränden auftreten, oder positiv auf Asche reagieren.

Der Titel sagt es eigentlich schon: A novel plant fungal mutualism associated with fire

www.fs.fed.us/rm/pubs_other/rmrs_2012_baynes_m001.pdf

Was die meißten anderen Morcheln angeht, wie z.B. M. esculenta, so findet man diese immer nur an Eschen etc., auch wenn sie nur als fakultative mykorrhiza Pilze gelten - wenn man diese Morchelarten kultivieren möchte, hat man glaube ich nur zusammen mit den Wirtspflanzen Erfolg. Bei den schon genannten 3 Arten siehts anders aus, die gibts auch auf Mulchflächen. Das es sogar endophytisch lebende Morchelarten gibt, verdeutlicht denke ich gut, wie sehr sich die Morchelarten unterscheiden können.

Gruß Hauke

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

6 Jahre 3 Wochen her - 6 Jahre 3 Wochen her #5550 von Floo
Floo antwortete auf Morchella...
Spät sind sie dran dieses Jahr, allerdings gehts jetzt endlich richtig los. Spitzmorcheln bin ich zwar noch nicht übern Weg gelaufen, Speisemorcheln und Becherlinge sind allerdings schon richtig schön am rauskommen und werden auch am Abend noch geklont. Der Kelomat ist schon am laufen ;)



Dieser Beitrag enthält einen Bildanhang.
Bitte anmelden (oder registrieren) um ihn zu sehen.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

6 Jahre 3 Wochen her #5552 von Sporulator
Sporulator antwortete auf Morchella...
Dasselbe hier, offensichtlich kommen sie mal wieder überall gleichzeitig... :cheer:


Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.


fotos kostenlos

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

6 Jahre 3 Wochen her - 5 Jahre 4 Monate her #5554 von Sporulator
Sporulator antwortete auf Morchella...
Hallo zusammen

Wie ich anfangs geschrieben habe, möchte ich Morcheln indoors direkt in Gläsern kultivieren und nicht zuerst Sklerotien
produzieren, um diese dann in ein anderes Substrat zu übertragen.

Dazu war es notwendig einen Weg zu finden, dass sich keine Sklerotien einzeln unten im Substrat bilden,
sondern dass sich eine kompakte zusammenhängende Sklerotienmasse an der Oberfläche des Substrats bildet.
Nun geht es darum eine Technik zu finden, um dieser Sklerotienmasse Fruchtkörper zu entlocken. :whistle:

Gruss
Gerhard


Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.


foto hochladen

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

6 Jahre 2 Wochen her #5561 von pilz-kultur
pilz-kultur antwortete auf Morchella...
Hallo Leute ,

also bei den Morchelbildern werd ich echt neidisch :ohmy: , war gestern auf der Pilzwanderung (ÖMG) in den Leitha-Auen unterwegs.....keine einzige Morchel weit u. breit :huh: !

Einige Funde von Morchelbecherlingen , Judasohren...sehr bescheiden....aber war trotzdem schön !

Verpeln hab ich mittlerweile auch gefunden....aber auch hier eine sehr schwache Saison...hoffentlich kein Vorzeichen für die heurige Saison !

@Gerhard : Sieht gut aus ! Wie wirst Du weiter vorgehen...kann man Dir da was entlocken B) ?

Gruß
Walter

We must be mushrooms , for they keep us in the dark and feed us dung :-) !

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

6 Jahre 2 Wochen her - 6 Jahre 2 Wochen her #5567 von Sporulator
Sporulator antwortete auf Morchella...

pilz-kultur schrieb: @Gerhard : Sieht gut aus ! Wie wirst Du weiter vorgehen...kann man Dir da was entlocken B) ?
Gruß
Walter


Hallo Walter

Ich habe einige verrückte Ideen die ich ausprobieren will... :silly:
Was ich sicher ausprobieren werde sind Bakterien und Hefen. Auch die Temperaturkurve, welche die Morchel
vor und während der Fruktifikation durchläuft, werde ich versuchen zu simulieren.

Bekanntlich überwintern die Sklerotien im Boden und die Temperaturkurve während der Übergangszeit vom Winter
zum Frühling spielt vermutlich eine sehr wichtige Rolle bei der Fruktifikation.

Ich habe ja einen alten Kühlschrank so umgebaut, dass ich darin die Temperatur von 5º bis 20º variieren kann.

Gruss
Gerhard

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

6 Jahre 2 Wochen her - 6 Jahre 2 Wochen her #5571 von Sporulator
Sporulator antwortete auf Morchella...
Lange gesucht, endlich gefunden. :cheer: Eine sogenannte "Häcksel-Morchel."

Diese Variante von Morchella elata wächst auf mit Nadelholz-Rindenmulch bedeckten Böden.
Man findet sie fast ausschliesslich in der Nähe von Häusern, deren Umgebung mit Rindenmulch
bedeckt wurde, um das Wachstum von Unkraut zu verhindern.

Sie ist mit Sicherheit kein (optionaler) Mykorrhiza-Pilz und ist deshalb möglicherweise
einfacher zu kultivieren als andere Morchel-Stämme.

Gruss
Gerhard


Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.


Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

6 Jahre 2 Wochen her #5572 von phantom001
phantom001 antwortete auf Morchella...
Hallo Gerhard,

Glückwunsch zum Fund !!! :woohoo:

Hört sich vielversprechend an hoffe der Klon gelingt !

Die nähe zu Häusern könnte darauf zurück zu führen sein das die Art es gerne ein wenig "wärmer" hat der Boden ist im besiedelten Gebiet "wärmer" als im Freiland.
(Wärmeabgebe der Häuser, beheizte Keller etc.)

Ist aber nur mal eine spontan Vermutung ...

lg
Patrick

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

6 Jahre 2 Wochen her #5574 von Sporulator
Sporulator antwortete auf Morchella...
Hallo Patrick

Schon möglich, ich habe jedenfalls im Wald noch nie Morcheln auf herumliegendem Rindenmulch gefunden.

Gruss
Gerhard

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

5 Jahre 4 Monate her #6409 von Hericium
Hericium antwortete auf Morchella...
Hallo Gerhard,

Gibt es diesen Strain noch? Hat es mit dem Klonen und der Myzelbildung funktioniert und hast Du Pilzbrut ausgebracht - fürs nächste Frühjahr?

Grüße vom Igel

Man kann jeden Pilz mindestens einmal essen!

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

5 Jahre 4 Monate her - 5 Jahre 4 Monate her #6410 von Sporulator
Sporulator antwortete auf Morchella...

Hericium schrieb: Hallo Gerhard,

Gibt es diesen Strain noch? Hat es mit dem Klonen und der Myzelbildung funktioniert und hast Du Pilzbrut ausgebracht - fürs nächste Frühjahr?


Hallo

Nein, ich war nicht zufrieden mit den Eigenschaften dieses Strains.

Ich teste mittlerweile eine ganze Reihe anderer Strains. Pilzbrut habe ich keine hergestellt bzw. ausgebracht. Ich will Morcheln
in Gläsern zum Fruchten bringen und zwar ohne dass sich einzelne Sklerotien unten im Substrat bilden, sondern dass sich eine
einzige kompakte Sklerotienmasse and der Substratoberfläche bildet.

Das einzige Problem besteht nun noch darin, diese Sklerotienmasse dazu zu bringen, Fruchtkörper zu bilden.
Und natürlich geht es dabei auch darum, den richtigen Strain zu finden.

Gruß
Gerhard


Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.


Folgende Benutzer bedankten sich: geer

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

5 Jahre 4 Monate her #6414 von pilz-kultur
pilz-kultur antwortete auf Morchella...
Hallo Gerhard ,

Daumen drück :cheer: ...u. halt uns am Laufenden !


Gruß
Walter

We must be mushrooms , for they keep us in the dark and feed us dung :-) !

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Powered by Kunena Forum
Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.