Rote Flecken im Substrat

Mehr
10 Jahre 3 Monate her - 10 Jahre 3 Monate her #1712 von Fugi501
Fugi501 antwortete auf Aw: Rote Flecken im Substrat
hallo alexander,

zu deiner frage wegen einem buch.. es gibt eines was ich dir empfehlen kann um grundbegriffe und den einstieg in die materie zu lernen.
lass dich nicht von der tatsache abschrecken dass es großteils die zauberpilzzucht umfasst.:whistle:

es behandelt themen wie klonen, nährböden, sterilisation, subsratherstellung und vieles mehr. eigentlich die dinge die du umbedingt wissen mußt.
als ich damals begann war es mein erster leitfaden.:)

das mit den champignon ist so eine sache.. das mycel von ihm wächst extrem langsam verglichen mit zb. austernpilz.
des weiteren bräuchte man um gute ernten zu haben am besten pferdemistkompost als substrat das aber leider sehr aufwendig herzustellen ist.:huh:

als privatperson ist es extrem schwer oder besser gesagt unmöglich den zu machen. ich sag nur kurz, du bräuchtest einen 1,5m hohen pferdemisthaufen, dazu hühnerdreck, kalk und gips.
das ganze muß mehrere wochen fermentieren ( von bakterien aufgespalten werden) bevor es überhaupt vom pilz besiedelt werden kann.

besser ist es wie matthias bereits geschrieben hat vom champignonzüchter sich das fertige zeug zu besorgen.
ich würde empfehlen dass du dir einmal ein fertiges zuchtset kaufst und dann abwartest ob es dich wirklich dauerhaft interessiert
(fertige zuchtsets gibts übrigens in gartenfachgeschäften oder du bestellst aus dem internet bei den zahlreichen anbietern.);)

es gibt viele leute die sich ein paar wochen für die pilzzucht begeistern, foren mit fragen über fragen bombardieren und dann nach kurzer zeit das interesse zur gänze verlieren.
aufgrund dieser tatsache mußt du auch verstehen dass man nicht alles niederschreiben kann was gut oder notwendig zu wissen wäre denn die pilzzucht umfaßt sehr sehr viele dinge.B)

hier mal der link zu den erwähnten buch.
www.amazon.de/Das-Pilzzucht-Buch-Bert-Ma...s=das+pilzzucht-buch

übrigens falls englisch für dich kein problem darstellt, dann kannst du dir dieses buch mal ansehen:
www.amazon.de/Growing-Gourmet-Medicinal-...eywords=paul+stamets
hier kannst du alles zum thema zucht lernen.;)

mfg
oliver
Letzte Änderung: 10 Jahre 3 Monate her von Fugi501.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
10 Jahre 3 Monate her - 10 Jahre 3 Monate her #1713 von pilz-kultur
pilz-kultur antwortete auf Aw: Rote Flecken im Substrat
Deprecated: preg_match(): Passing null to parameter #2 ($subject) of type string is deprecated in /home/.sites/339/site89/web/Forum/libraries/kunena/External/Nbbc/src/BBCode.php on line 1939 Hi Alex ,

wieder einmal kann ich mich nur Matthias Ausführung anschließen , dazu noch mein persönlicher Senf bzgl. der geplanten Champi-Zucht die Du im Auge hast…..

Gerade der Markt um Champignons ist eine Preisschlacht bei der kleine Züchter einfach untergehen…außer Du nimmst ein paar Millionen in die Hand u. knallst einen Riesenbetrieb hin….u. selbst dann wird es sehr , sehr schwer ;) !

Zudem teilt sich die Champizucht in drei Bereiche auf , die Züchter , Betriebe die sich ausschließlich mit der Herstellung von Kompost beschäftigen (Eine Wissenschaft für sich !) u. Betriebe die die Pilzbrut herstellen….kein Champizüchter macht das alles alleine !

Wenn es Dir mit der Pilzzucht ernst ist , suche Dir eine Marktnische die Du auch bedienen kannst , vorzugsweise Exoten !

Zum Guide Anfang – Ende : Nun der würde mit Sicherheit ein Buch füllen….braucht es aber nicht :) ....

Hier deshalb 4 Buchempfehlungen , sind quasi ein muss für den ernsthaft Interessierten

2 Bücher von Paul Stamets (Englisch) von uns Pilzzüchtern liebevoll das „Alte u. Neue Testament der Pilzzucht“ genannt , hier findest Du Antwort auf eigentlich alle Fragen :

www.pilz-kultur.at/joomla1/index.php?opt...ultivator&Itemid=257

www.pilz-kultur.at/joomla1/index.php?opt...mushrooms&Itemid=257

Deutschsprachig..den Lelley gibt es leider nur noch im Antiquariat

www.pilz-kultur.at/joomla1/index.php?opt...eisepilze&Itemid=257

und

www.pilz-kultur.at/joomla1/index.php?opt...benerwerb&Itemid=257

…gerade gesehen Oliver hat dazu schon was gepostet… ;)

Zum sauberen arbeiten , eigentlich müsste es steriles arbeiten heißen , dazu gehört in jeden Fall eine Impfbox , besser eine Reinluftbank u. ein Autoklav o. zumindest ein ausreichend großer Dampfdruckkochtopf….u. Kleinzeugs wie Petrischalen , Skalpell , Gasbrenner etc… :ohmy:

Abschließend noch ein Mini-Guide zum Thema „Klonen“

Hier werden kleine Gewebestücke aus dem Inneren eines möglichst frischen Pilzes entnommen u. auf einen Nährboden in Petrischale gebracht..sieht so aus........



Aus den Gewebestücken wächst dann neues Mycel u. besiedelt den Nährboden , die schnellstwüchsigen Mycelien werden dann nochmals auf neue Nährböden überimpft u. im Prinzip hast Du jetzt eine Reinkultur des jeweiligen Pilz , mit dieser kannst Du dann Pilzbrut herstellen ….in Kurzform dargestellt :whistle: !

Gruß
Walter

We must be mushrooms , for they keep us in the dark and feed us dung :-) !
Letzte Änderung: 10 Jahre 3 Monate her von pilz-kultur.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Powered by Kunena Forum

Aktuell sind 441 Gäste und ein Mitglied online

Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.