Rote Flecken im Substrat

Mehr
10 Jahre 4 Monate her - 10 Jahre 4 Monate her #1689 von deadmoon
Rote Flecken im Substrat wurde erstellt von deadmoon
Hallo zusammen,

ich muss vorweg sagen das ich bisher keine praktische Erfahrung mit der kultivierung von Pilzen habe und es sich hier um meinen ersten Versuch handelt.

Folgender Pilz soll/sollte kultiviert werden: Austernpilz
Substrat: Vermiculite / Reismehl mit Perlite

Die Sporen habe ich nach einer Empfehlung in eine sogenannte Flüssiges Kulturmedium / Liquid Culture. Diese wurde benutzt weil mir gesagt wurde das dies die Kontaminierungsgefahr etwas reduzieren soll und zum anderen als erste Nahrungsquelle für die Sporen dienen soll.

Das Fläschchen mit Sporen wurde dann in das Kulturmedium geimpft und 2 Wochen auf einer Wärmematte bei durchgehend 29°C abgelegt. Erste Verkettungen waren bereits nach 3 Tagen zu erkennen.

Das Substrat wurde wie oben bereits erwähnt mit Vermiculite Reismehl und Sterilisierten Wasser angemischt. Verhältniss 4:1:1
Als Behältniss habe ich mir aus dem Fachhandel Schalenmit Filterdeckel besorgt, ob diese wirklch notwendig sind weis ich nicht. Mir wurde es auf jeden Fall empfohlen sowie das auch in einigen Guide stand.

Behälter wurden ausgewaschen und die Deckel mit 2-Propanol gereinigt. Den Behälter habe ich dann zu 1/3 mit Perlite gefüllt und dann 1/3 angemischtes Substrat aufgefüllt. Danach bis knapp unter den Deckelrand mit Vermiculite aufgefüllt.
Sterlisiert habe ich in der Mikrowelle bei 600W mit einer Zeit von 10 Minuten. Ab jetzt habe ich mit Gesichtsmaske gearbeitet sowie desinfizierten Latexhandschuhen.

Nadel der Spritze heiss gemacht. Die Nadel anschliessend mit einem Alkoholpad wieder gereingt. Alles wie es in mehreren Guide welche ich vorab gelesen habe stand.
6 Behälter wurden steriles Substrat habe ich beimpft und anschliessend auf die Wärmematte bei 25°C gestellt.

4 weitere Tage sah soweit alles gut aus. Leichte Veränderungen machten sich bei 4 Behältern bemerkbar. Farbe der einzelnen Stellen wurden weiß und es sah Watteartig aus.

Die 2 anderen Behälter hatten ebenfalls diese Entwicklung. Allerdings bildete sich bei beiden eine rote Verfärbung. Sieht ähnlich aus wie eine zerdrückte Kirsche ohne Kern. Auch in etwa die Größe von einer Kirsche haben diese Flecken.

Nachdem ich das ganze Netz abgesucht habe und leider zu keiner Antwort gekommen bin versuche ich es hier.

Ich habe diese Schilderung in ähnlicher Form bereits in einem anderen Forum gepostet. Dort wurde mir der Anbau von Pilzen mit illegalen Inhaltsstoffen unterstellt. Davon möchte ich mich hier distanzieren. Mein Ziel ist es in der Pilzzucht Erfahrungen zu sammeln um irgendwann die Champignonzucht zu starten, welche wohl mit die schwerste Art ist.


Entschuldigt mir diesen langen Text nur ich möchte euch soviele Details wie möglich geben um euch einen Eindruck des ganzen zu machen.

Gruß deadmoon
Letzte Änderung: 10 Jahre 4 Monate her von deadmoon.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
10 Jahre 4 Monate her - 10 Jahre 4 Monate her #1690 von Fugi501
Fugi501 antwortete auf Aw: Rote Flecken im Substrat
hallo alexander und ein herzliches willkommen in unseren schönen forum hier.B)

puhh wo soll ich als erstes anfangen... hmm vergiss am besten alles was dir bisher gesagt/empfolen wurde. gg
ich weiß nicht so recht wo du deine informationen bezogen hast, vermutlich in foren über psychoaktive pilze.

denn tatsätzchlich sind dort reismehl/vermiculite-substrate üblich.
daher auch die unterstellungen mit ilegalen pilzen.

für die austernzucht geht es einfacher und unkomplizierter.;)
gleich mal vorweg,.. sterilisieren mit der microwelle ist nicht ausreichend und 10 minuten erst recht nicht.

wirf am besten deine reismehlgeschichten allesammt weg denn die sind garantiert kontaminiert.
du mußt wissen dass reismehl sehr nährstoffreich ist und dadurch besonders kontaminationsanfällig gerade dann wenn es nicht vernünftig sterilisiert wurde

sterilisiert wird übrigens in einem druckkochtopf wo eine themperatur von 121 grad ereicht und gehalten wird für einen längeren zeitraum.

für die austernzucht allgemein wird stroh oder laubholzspäne verwendet die entweder keimfrei gemacht wird(sterilisiert), vergohren oder einfach pasteurisiert.

leider hab ich nicht so viel zeit um dir alle details zu schreiben aber walter, der betreiber dieses forums wird sich bestimmt auch zu wort melden sobald er vom labor zurück ist.:)

stöbere doch mal ein wenig im forum rum. hier findest du einen haufen von nützlichen informationen.
besonders bei den anfängerfragen sind wetvolle tipps.

hier mal ein link zum thema austernpilz. schau dir auch die fotos in der galerie an. da wirst du einige interessante dinge entdecken.;)
www.pilz-kultur.at/joomla1/index.php?opt...cle&id=92&Itemid=117

ich hoffe ich konnte dir ein wenig helfen.

mfg
oliver
Letzte Änderung: 10 Jahre 4 Monate her von Fugi501.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
10 Jahre 4 Monate her #1692 von Pilzonkel
Pilzonkel antwortete auf Aw: Rote Flecken im Substrat
Hi
Ich schließe mich Oliver an und heiß dich auch herzlich Willkommen.

Deine rote Verfärbung scheint eine Art Schimmel zu sein, womöglich solche wie er auch bei einigen Käsearten erwünscht ist.
Schimmel in jeglicher Art und Form sind die Feinde der Pilzzüchter und so würde ich dir raten dein Substrat zu entsorgen und neue Versuche mit einfachen Substraten zu starten.
Oliver hat ja schon einiges geschrieben den ich mich nur anschließen kann.

Das sie dich als Züchter von psychoaktive pilze abstempeln ist natürlich auf Grund deiner Substrat Zusammensetzung naheliegend. Reis und Vermiculite sind halt die Substrate der Zauberpilzzüchter, sehe das aber nicht so eng du weißt ja das es nichts unrechtes ist Austern zu züchten.
Wir nehmen einfache billige Substrate für Austern und co., selbst einfaches gehäcksetes Stroh aus der Zoohandlung reicht für Austern. Natürlich wird dann mit Körnerbrut beimpft um ein schnelles bewachsen zu ermöglichen.
Gruß Matthias

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
10 Jahre 4 Monate her #1693 von pilz-kultur
pilz-kultur antwortete auf Aw: Rote Flecken im Substrat
Hallo u. Servus im Forum ;) !


...kann mich meinen beiden Mitstreitern inhaltlich nur anschließen...Deine Methode taugt nicht wirklich für die Kultivierung von Austernpilzen u. ist zudem nicht sehr anfängerfreundlich...wie Du schon bemerkt hast !

Zu den roten Flecken eine Ferndiagnose , entweder ein Bakterienbefall mit Serratia marcescens (Blutende Hostie B) ) oder Lippenstift-Schimmel....kann Dir aber egal sein , beide haben in der Pilzzucht nichts zu suchen !

Mein Vorschlag , starte als Anfänger mit dem Klonen , Material , Austern-Champignons findest Du in jeden besseren Supermarkt , hast Du erstmal Reinmycel in der Petrischale kannst Du damit Substrat o. Körnerbrut beimpfen , diese beiden Schritte verlangen aber sauberes arbeiten...danach wird es etwas unkomplizierter u. man kann auch unsteril werkeln ;) !

Der Rosarote Austernseitling würde sich für Anfänger besonders anbieten :woohoo: !


Solltest Du dazu noch Fragen haben helfen wir Dir hier gerne weiter !

Gruß
Walter

We must be mushrooms , for they keep us in the dark and feed us dung :-) !

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
10 Jahre 3 Monate her #1710 von deadmoon
deadmoon antwortete auf Aw: Rote Flecken im Substrat
Vielen Dank erstmal für diese sehr guten Hilfestellungen.

Nunja auf das Substrat kam ich zum einen durch Googeln (wohl das meiste meines (nicht)Wissens) und zum anderen von einem Kunden (ich arbeite als Webdesigner) der beruflich eine Pilzzucht betreibt.

Ich habe versucht so sauber wie möglich zu arbeiten. Wie ich jetzt noch "sauberer" arbeiten kann fällt mir beim besten Willen nicht ein.

Nun eine Frage/Bitte an euch. Kann mir jemand einen Guide oder Lesestoff zu folgenden Themen empfehlen.
- Substrate - Herstellung und Unterschiede (da ich ja wie gesagt auf die Champignonzucht hinarbeiten möchte würde ich gerne wissen nach welchen Kriterien das Substrat zu der jeweiligen Pilzkultur gewählt wird)
- Empfehlenswerte Kulturen (wenn möglich auch Essbar, ohne "Nebenwirkungen")
- Einen Guide von Anfang bis Ende - (wenn möglich mit Bildern, ich habe zwar sehr lange und ausführliche Guides gefunden. Jedoch vieles war nicht ganz leicht zu interpretieren wenn man gerade erst neu in dem Thema ist.

Entschuldigt bitte wenn ich euch schon wieder mit soviel Fragen bzw. Bitten bombadiere. Nur diesmal möchte ich es wirklich richtig machen :-)

z.b. der Beitrag von Pilzkultur klingt zu 60% nach Bahnhof momentan für mich :-)

pilz-kultur schrieb: Mein Vorschlag , starte als Anfänger mit dem Klonen , Material , Austern-Champignons findest Du in jeden besseren Supermarkt , hast Du erstmal Reinmycel in der Petrischale kannst Du damit Substrat o. Körnerbrut beimpfen , diese beiden Schritte verlangen aber sauberes arbeiten...danach wird es etwas unkomplizierter u. man kann auch unsteril werkeln !


Klonen? Mit einer Petrischale? Reinmycel aus nem gekauften Pilz? *grübbel* schon wieder bin ich gnadenlos überfordert :-)

Gruß Alex

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
10 Jahre 3 Monate her #1711 von Pilzonkel
Pilzonkel antwortete auf Aw: Rote Flecken im Substrat
Hi Alex
Sich in das Thema Pilzzucht/anbau einzulesen ist eine Sache die man nicht gleich voll rafft, da Hilft nur mehrfaches lesen und versuchen zu verstehen.
Wir drei mehr oder wenig aktiven da hier probieren viel mit Exoten, so man denn Zeit hat.

Zu deinen Vorhaben, von einen Nebenerwerb so wie du es vorhast würde ich dir mit deinen jetzigen Kenntnissen abraten. Dami meine ich selber Substrat machen und selber Brut herstellen!
Es wäre Besser sich bei Großhändlern fertige Stiegen oder Blöcke zu kaufen und nur noch zu ernten und zu vermakten. Das wäre meines erachtens für einen der nicht so viel Erfahrung hat der beste Weg. Übrigens ist das gar nicht so untypisch, denn die zwei Pilzhöfe die ich kenne machen das auch so. Die einen haben im Keller Champis und der andere macht in einer Lagerhalle Austern.
Gruß Matthias

PS schau doch mal in deiner Heimat ob nicht vielleicht ein Züchter in deiner Nähe wohnt und versuche mal seine Anlage zu besichtigen um mal einen Überblick zu erhalten was dich erwartet.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Powered by Kunena Forum

Aktuell sind 289 Gäste und keine Mitglieder online

Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.