×
Hallo liebe Pilzbegeisterte!

Die neue Aktualisierung hat doch mehr Zeit in Anspruch genommen als gedacht. Es kann zu Anfangsproblemen kommt, aber es wird zur Zeit noch laufend daran gearbeitet.

Gleich zu Beginn möchte ich mich herzlich für die aufmerksamen Geister bedanken, die den ganzen Mist gelöscht haben. Von nun an können nur mehr registrierte Mitglieder Beiträge schreiben, dies geschah in der Hoffnung das Spam in Zukunft verhindert werden kann.

Nun ist es so weit, mit dem neuen Jahr startet auch das Forum wieder durch. Es wurde einiges überarbeitet, entrümpelt und es wurden neue Erweiterungen installiert.
Durch die Mobiltauglichkeit könnt ihr nun leichter von unterwegs auf das Forum zugreifen und nach Lust und Laune euren Account bearbeiten. Leider kann es dadurch für manche notwendig sein, sich neu anzumelden.

Viel Freude mit dem neuen pilz-kultur Forum!

Was bei mir so los ist

4 Jahre 5 Monate her #7608 von Pilzonkel
Pilzonkel antwortete auf Was bei mir so los ist
Irgend wie macht ihr mir Angst, mit euren Messgeräten :sick:
Die jetzt von Manja heraus gefundenen PH Werte kann man ja gar nicht mit Kalk erreichen, die sind ja eher im sauren Bereich :unsure:
Ich ersten Moment hab ich gedacht ich hab im Chemie Unterricht nicht aufgepasst (gut das ist nun auch schon über 30Jahre her da kann man so einiges vergessen), aber gern noch einen Link zum PH Wert de.wikipedia.org/wiki/PH-Wert.

Aloha medicals hat lange Zeit für die kalt Sterilisation mit Kalk und Asche geworben, ich hatte es mal probiert (gibt es hier ja einen Beitrag) da erreicht man mit wenigen Gramm Kalk einen PH Wert über 10 und der Taubenblaue ist trotzdem gewachsen.

Ich brauche hier keinen Züchter fragen weil das alles eigentlich keine sind sondern nur Ernten, sprich alles wird fertig gekauft z.B. aus Ungarn.
Das im deutsch sprachigen Raum kaum einer was Verrät ist schon klar weil die Denken das man ihnen gleich das Salz aus der Suppe klaut.
In Übersee und selbst in Teilen von Asien ist das etwas anders, die präsentieren eher mit Stolz ihre Werke. Aber das nur am Rand und am Thema vorbei. B)

Aber zurück zu den eingangs erwähnten Problemen, da waren doch 10 Beutel Kräuterseitlinge die überhaupt nicht fruchten oder. :pinch:
Gehen wir mal davon aus das Substrat ist Buche und Kleie, der Block ist gut 4 Wochen gereift und die Fruchtungstemperaturen stimmen auch, so wären doch zumindest ein paar Pilze gewachsen oder?
Ich hatte erst die Vermutung es wurde mit den immer wieder monoton auf übersättigten MEA Nährboden überimpfen, das Myzel so nachhaltig geschädigt wurde das es überhaupt nicht mehr in der Lage ist Fruchtkörper zu bilden.
Aber es wurde ja durch den Neukauf einer Myzelspritze ersetzt, nur jetzt ist es die Frage war darin auch KS Myzel oder hat der Anbieter sich vertan und aus versehen was anderes geschickt? :sick:
Wäre wohl billiger sich auf den Wochenmarkt einige frische Pilze zu kaufen und die zu klonen.
Das dürfte meiner Meinung nach also wohl kaum was mit der Zugabe von Kalk zu tun haben, um das noch nach zu legen.

Dann ging es noch um den Shiitake, da ich eigentlich schon wieder zu lange hier bin nur noch mal kurz dazu was.
Die Erschütterung hat ich schon erwähnt, nun nur noch die Anmerkung der Shi hat eine Reifezeit von 90Tagen wenn man nun vorher gewaltsam Versucht eine Fruchtung ein zu leiten wird sich das mit wenig ertrag rächen.
Wem es allerdings schon passiert ist und die Blöcke standen etwas wärmer und haben deshalb mal 12 Wochen gereift wird evtl. feststellen das der Block ringsherum voll Pilze ist.

Gruß Matthias

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

4 Jahre 5 Monate her #7613 von Trudchen800
Trudchen800 antwortete auf Was bei mir so los ist
Ok das mit der Reifezeit könnte hinkommen. Ich musste jetzt wieder einen Block viel zu zeitig hervorholen, weil der Beutel völlig zerplatzt ist.
Was macht ihr denn dann? Hätte ich den wieder zukleben sollen? Der ist doch dann nicht mehr steril.

Hier jetzt mal ein paar Fotos.

Shiitakeblöcke









Kräuterseitlinge: Da wo Substrat vorschaut, da habe ich solche Myzelwülste abgemacht.



Rezept:
700 g Buchenbrikett
700 g Strohpellets
400 g Maispellets
10 g Gips
14 g Zucker

beimpft mit Grassamenbrut



Rezept:
700 g Buchenbrikett
300 g Chipsies
200 g Strohpellets
150 g Sonnenblumenkerne geschreddert
150 g Reis
10 g Zucker
10 g Gips 1500 ml Wasser




Rezept:
700 g Buchenbrikett
300 g Chipsies
300 g Kleie
10 g Zucker
10 g Gips 1300 ml Wasser




Rezept ohne abwiegen
700 g Buchenbrikett
Buche grob geschätzt
Weizenkleie geschätzt
Sonnenblumenkerne

Dieser Beitrag enthält Bilddateien.
Bitte anmelden (oder registrieren) um sie zu sehen.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

4 Jahre 5 Monate her #7614 von Trudchen800
Trudchen800 antwortete auf Was bei mir so los ist
Diese Brut sieht doch Supi aus.

Dieser Beitrag enthält einen Bildanhang.
Bitte anmelden (oder registrieren) um ihn zu sehen.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

4 Jahre 5 Monate her - 4 Jahre 5 Monate her #7615 von Weather
Weather antwortete auf Was bei mir so los ist
;) Also mir gefällt sie.

Wegen der Sterilität bei den aufgeplatzten Beuteln: ich denke es ist nicht mehr so schlimm, wenn das ganze Substrat
schon besiedelt ist. Der hat ja auch ein paar Abwehrmechanismen (hatte sogar mal einen Block, wo ein Konti drin war, den hat der eingekapselt und
trotzdem noch FK gebildet, hat mich aber auch überrascht :blush: ). :blink: Hast du deinen Beutel so vollgestopft dass
der aufgeplatzt ist? Ist mir noch nicht passiert. Aber wer weiß, wie es bei dem Block im Bild unten wird. Hat das Substrat wegen dem
"Hochwasser" noch nicht völlig besiedelt, aber so große "Popcorns" hatte ich noch nie :S Ich hoffe zumindest dass es nicht was anderes
ist :blink:


Dieser Beitrag enthält einen Bildanhang.
Bitte anmelden (oder registrieren) um ihn zu sehen.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

4 Jahre 5 Monate her #7617 von Trudchen800
Trudchen800 antwortete auf Was bei mir so los ist
vor allem ist das Popcorn nur auf einer Seite. Das sieht ja seltsam aus. Ja mit Hochwasser habe ich auch manchmal Probleme.
Vor allem mit der Körnerbrut manchmal. Oben besiedelt und unten schwierige Körner.
Hab jetzt mal versucht nach dem abkochen und abtropfen, die Körner noch mal bei 100 Grad für 5 Min in den Backofen zu tun um sie äusserlich etwas abzutrocknen.
Sah auch erst gut aus, aber nach dem autoklavieren waren sie wieder so feucht. Hmm Keine Ahnung wie ich das besser hinbekommen. Einen ganzen Tag an der Luft abtrocknen lassen?

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

4 Jahre 5 Monate her #7618 von Floo
Floo antwortete auf Was bei mir so los ist
Hallo ihr beiden,

mal ein kleiner Tipp zum "Hochwasser"

bei Substraten ist es meist besser etwas auf der trockenen Seite zu bleiben, gerade im Hobbybereich ist eine maximaler Ertrag doch eher nebensächlich und trockene Substrate werden während der Besiedelung von den meisten Arten deutlich besser vertragen als zu feuchte.

bei der Körnerbrut wirkt eine Hand trockener Sägespäne Wunder um überschüssiges Wasser zu binden ;)

Beste Grüße

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

4 Jahre 5 Monate her - 4 Jahre 5 Monate her #7619 von Trudchen800
Trudchen800 antwortete auf Was bei mir so los ist
Autoklavierst du die Sägespäne dann gleich mit oder schmeisst du sie erst später zu?
Man merkt ja meist erst wenn sie die Gläser fertig sind, das sie zu nass sind. Dann ist es ja zu spät noch kontaminierte Späne reinzuwerfen.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

4 Jahre 5 Monate her #7620 von Floo
Floo antwortete auf Was bei mir so los ist
Sägespäne kommen natürlich vorm sterilisieren dazu, ansonsten hätt die ganze Hitzebehandlung ja keinen Sinn ;)

Gib die Späne (möglichst feine) einfach zum Getreide vor dem einfüllen in die Gläser. Auch hier gilt: besser etwas trockener als zu feucht.
Nebenbei bekommst du noch eine bei weitem höhere Anzahl an Inokulationspunkten beim überimpfen auf Fruchtungssubstrate und dadurch eine deutlich schnellere Besiedelung. Mit der Methode schaffe ich Durchwachszeiten von 5-10 Tagen (kommt auf die Pilzart an) bei ca 300ml Impfsubstrat/5l Sack

Ich verwende 700g Sägespäne auf 1350g Getreide, dazu 2050g Wasser. Die Mischung lässt sich frisch anmischen, direkt in Gläser füllen und das Kochen des Getreides geschieht während der Sterilisation. Die Menge reicht für 21 Gurkengläser (720ml) die etwa zur Hälfte gefüllt sind, also genau eine Füllung eines AA 1941X
Ich bin auch der Meinung, dass Roggen und Weizen deutlich schlechter geeignet sind für Getreidebrut als etwa Hafer, weil hier die Körner kaum aufplatzen während der sterilisation

Beste Grüße

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

4 Jahre 5 Monate her #7621 von Mr. Myzel
Mr. Myzel antwortete auf Was bei mir so los ist
21 Gläser passen in den 941?
Puh. Nicht schlecht..! :)

Dann haben sicher auch einige Substrat-Säcke platz...

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

4 Jahre 5 Monate her #7624 von Trudchen800
Trudchen800 antwortete auf Was bei mir so los ist
Super Floo. Vielen Dank. Das macht mir schon vieles leichter und ich hoffe nicht mehr auf so viele Ausfälle wegen Feuchtigkeit. Hab schon wieder 3 Gläser aussortieren müssen. :ohmy:

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

4 Jahre 5 Monate her - 4 Jahre 5 Monate her #7628 von Trudchen800
Trudchen800 antwortete auf Was bei mir so los ist
Jetzt geht der Winter los und ich muss meinen Pilzzuchtraum wieder mit meinem Mann teilen, der im Winter seine Palmen dort unten überwintern lässt.
Jetzt wird's eng. Eine Palme musste mit in die Wohnung, weil kein Platz mehr war.




Dafür habe ich das Gästebad blockiert. Kommt ja erstmal kein Besuch :whistle:




Unser heutiges Abendessen. Wird mit Geschnetzeltem und Bandnudeln serviert. Hmmmm

Dieser Beitrag enthält Bilddateien.
Bitte anmelden (oder registrieren) um sie zu sehen.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

4 Jahre 5 Monate her - 4 Jahre 5 Monate her #7629 von Trudchen800
Trudchen800 antwortete auf Was bei mir so los ist
doppelt gemoppelt :lol:

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

4 Jahre 5 Monate her #7631 von Weather
Weather antwortete auf Was bei mir so los ist
:ohmy: Ja, sieht wirklich eng aus :blink:

Aber solange es noch einen freien Raum gibt :silly:

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

4 Jahre 5 Monate her #7632 von thestick
thestick antwortete auf Was bei mir so los ist

Trudchen800 schrieb: Kräuterseitlinge: Da wo Substrat vorschaut, da habe ich solche Myzelwülste abgemacht.


Sorry, aber wer hat gesagt, dass du die abmachen sollst ??

Daraus entstehen deine Fruchtkörper!
Wenn du den Block verletzt, kann es sein, dass der Pilz keine Fruchtkörper bildet!

Und hier noch ein Bild aus meiner Shiitakezucht, wie sie aussehen sollten(nach 90 Tagen).

Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.



lg Ralf

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

4 Jahre 5 Monate her #7634 von Trudchen800
Trudchen800 antwortete auf Was bei mir so los ist
Na toll auch das noch falsch gemacht. Hab gelesen man sollte die Blocks vom Kräuterseitling scratchen. Ist das wirklich so?
Mach mich ruhig neidisch mit deinen schönen Shiitakeblöcken. :angry:

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

4 Jahre 5 Monate her #7635 von thestick
thestick antwortete auf Was bei mir so los ist
Na,na nobody is perfect :silly:
Lass mal das scratchen und achte darauf, dass schon beim Befüllen nichts am oberen Beutelbereich klebt!
Ich hatte schon Seitlinge(100gr schwer), die nur aus einem Pilzfaden an der Folie wuchsen!

Erfahrungen sammeln ist total in Ordnung. Du machst das prima, so zwischen Dusche und Kloschüssel ;)
Wollte dir nur zeigen, wie optimierte Blöcke aussehen. Aber ich hab dafür auch einen vollautomatisierten Fruchtungsraum gebaut.

Natürlich auch ganz frische Buchenspäne aus dem Sägewerk. Wie bei allem gilt:
Shit in shit out :S

Ich finde es beachtlich, was du in dieser kurzen Zeit auf die Beine gestellt hast!!

Mädels haben normalerweise doch andere Hobbies. B)


ps: Und vertrau auf dein Gefühl! Das passt meistens ;)

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

4 Jahre 5 Monate her #7636 von Trudchen800
Trudchen800 antwortete auf Was bei mir so los ist
Mein anderes Hobby ist noch kochen, da bieten sich leckere Pilze in der Pfanne regelrecht an.
Und ich bin nicht wie andere Mädels, die auf Handtaschenjagd gehen und den Schuhschrank gut bestücken hihi.
Ich bin der Anpacktyp, auf ner Baustelle gross geworden, also robust kicher.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

4 Jahre 5 Monate her #7640 von Trudchen800
Trudchen800 antwortete auf Was bei mir so los ist

Floo schrieb:
Ich verwende 700g Sägespäne auf 1350g Getreide, dazu 2050g Wasser. Die Mischung lässt sich frisch anmischen, direkt in Gläser füllen und das Kochen des Getreides geschieht während der Sterilisation.


Habe das jetzt mal ausprobiert und finde das nicht wirklich umwerfend. Habe die genauen Mengen genommen und trotzdem ist alles total feucht und klebrig. Ich werde dann wohl lieber die Körner wieder kochen und dann die Sägespäne dazumengen. Wie der erste Vorschlag war. Mal sehen ob das besser ist.




Dieser Beitrag enthält Bilddateien.
Bitte anmelden (oder registrieren) um sie zu sehen.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

4 Jahre 5 Monate her #7647 von Floo
Floo antwortete auf Was bei mir so los ist
Das sieht wirklich noch deutlich zu feucht aus. Ich denke es das liegt vor allem an den Spänen, ich verwende noch deutlich feinere (Kreissäge)

Mit deiner Mischung würde ich bei gleicher Trockenmasse auf etwa 1950g Wasser zurückgehen, nach dem was ich auf den Bildern erkennen kann.


Leider lassen sich solche Rezepte nur schwer direkt übernehmen, weil Unterschiede im Ausgangsmaterial nicht berücksichtigt werden können. Ein etwas anderer Restfeuchtegehalt, andere Körnung etc. können hier gleich deutliche Unterschiede machen.

Ich mache auf diese Art wöchentlich zwischen 1-3 Durchgänge im AA und Ausfälle sind eher die Ausnahme als die Regel.


Lass dich blos nicht von einem Fehlversuch entmutigen! Beim Schwammerl züchten ist das Ergebnis der ersten Versuche wenn man neue Substrate etc. ausprobiert nur selten zufriedenstellend, aber mit etwas Feintuning und Anpassung einer Methode an die Voraussetzungen mit denen man in der einzelnen Situation konfrontiert ist bekommt man bald bessere Ergebnisse ;)

Beste Grüße

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

4 Jahre 4 Monate her #7711 von Trudchen800
Trudchen800 antwortete auf Was bei mir so los ist
Meine Pilze wachsen zum Teil schon in den Beuteln obwohl sie noch gar nicht reif sind.
Ich vermute sie ziehen irgendwo Luft, weil mein Schweissgerät nicht so gut schweisst und fangen dann an Pilze zu bilden. Das ist beim Shiitake, Auster und Igel so.
Ich habe sie jetzt vorm Hepa geöffnet und die Pilze entfernt und wieder verschweisst. Wird die Erntemenge jetzt geringer, weil sie schon mal Früchte gebildet haben?




Dieser Beitrag enthält Bilddateien.
Bitte anmelden (oder registrieren) um sie zu sehen.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

4 Jahre 4 Monate her #7713 von thestick
thestick antwortete auf Was bei mir so los ist
Das scheint mir eher Temperaturschwankungen zu sein !
Wenn sie zu groß sind, fruchten die eben ;)
Und der Igel sollte gar keine Luft im Beutel haben,sonst fruchtet er auf der gesamten Oberfläche.

lg Ralf

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

4 Jahre 4 Monate her - 4 Jahre 4 Monate her #7714 von Trudchen800
Trudchen800 antwortete auf Was bei mir so los ist
Eigentlich standen sie im dunklen Keller. Da schwankt die Temperatur nicht wirklich. Kein Fenster drin (Luftschutzkeller, wie in der Schweiz üblich, ist fast unter jedem Haus einer).

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

4 Jahre 4 Monate her #7716 von Trudchen800
Trudchen800 antwortete auf Was bei mir so los ist

thestick schrieb: Und der Igel sollte gar keine Luft im Beutel haben,sonst fruchtet er auf der gesamten Oberfläche.


Wie meinst du das? Wenn ich beimpft habe, dann alle Luft herausdrücken, das nichts mehr zum atmen übrig bleibt, also zusammenfalten und durchwachsen lassen?
Das hab ich so noch nie gehört. Erklär doch mal.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

4 Jahre 1 Monat her #7804 von Weather
Weather antwortete auf Was bei mir so los ist
Neben meinen anderen Pilzen, die ich im Herbst angesetzt habe, zeigt jetzt auch mein "Experiment" mit Champignon erste FK- Ansätze :woohoo:


Dieser Beitrag enthält einen Bildanhang.
Bitte anmelden (oder registrieren) um ihn zu sehen.

Folgende Benutzer bedankten sich: geer, Sporulator

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

3 Jahre 7 Monate her - 3 Jahre 7 Monate her #8098 von Trudchen800
Trudchen800 antwortete auf Was bei mir so los ist
Mal wieder ein Lebenszeichen von mir. Habe meinen Pilzzuchtraum jetzt mit einem Klimagerät ausgestattet und den Wärme verursachenden Gefrierschrank entfernt. Hoffe jetzt auf mehr Zuchterfolg. Siehe da die ersten Kräuterseitlinge kommen schon. Der Buna Shimeji will noch nicht so ganz und der Pioppino braucht auch noch etwas.













Dieser Beitrag enthält Bilddateien.
Bitte anmelden (oder registrieren) um sie zu sehen.

Folgende Benutzer bedankten sich: geer, Sporulator, Floo

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Powered by Kunena Forum
Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.