×
Hallo liebe Pilzbegeisterte!

Die neue Aktualisierung hat doch mehr Zeit in Anspruch genommen als gedacht. Es kann zu Anfangsproblemen kommt, aber es wird zur Zeit noch laufend daran gearbeitet.

Gleich zu Beginn möchte ich mich herzlich für die aufmerksamen Geister bedanken, die den ganzen Mist gelöscht haben. Von nun an können nur mehr registrierte Mitglieder Beiträge schreiben, dies geschah in der Hoffnung das Spam in Zukunft verhindert werden kann.

Nun ist es so weit, mit dem neuen Jahr startet auch das Forum wieder durch. Es wurde einiges überarbeitet, entrümpelt und es wurden neue Erweiterungen installiert.
Durch die Mobiltauglichkeit könnt ihr nun leichter von unterwegs auf das Forum zugreifen und nach Lust und Laune euren Account bearbeiten. Leider kann es dadurch für manche notwendig sein, sich neu anzumelden.

Viel Freude mit dem neuen pilz-kultur Forum!

Keine Fruchtung !

7 Jahre 10 Monate her #1140 von Pilzhaus
Keine Fruchtung ! wurde erstellt von Pilzhaus
Hat noch jemand aktuell das Problem ?

Neue Säcke die soweit sind kommen sofort, ältere Beutel, selbst nach nur einer Welle kommen nicht.
Habe einige sogar schon mit etwas Wasser bearbeitet, NIX ! Da es ohnehin verschiedenste Sorten sind betrifft es alle Austern !

Da es nachts ja eh kälter wird ( meist sogar einstellige Werte um die 7 - 8 Grad ) ist der Temperaturreiz ohnehin gegeben.

Also ich finde es komisch, ansich hätten längst wieder einige Blöcke, wie sonst auch, fruktifizieren müssen.

Grüsse
Andreas

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

7 Jahre 10 Monate her #1145 von Fugi501
Fugi501 antwortete auf Aw: Keine Fruchtung !
hallo,

also ich habe momentan zwei austern in so 10l kübeln wo leider auch nichts passiert.:S
einmal hab ich davon geerntet und seitdem hat das mycel nur alles sehr intensiv überwuchert.

neue ansetze zeigen sich jedoch keine.
womöglich liegt das an den hohen themperaturen die gerade bei mir in der wohnung herrschen. (26grad):blink:

mfg
oliver

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

7 Jahre 10 Monate her #1149 von Pilzhaus
Pilzhaus antwortete auf Aw: Keine Fruchtung !
26 Grad ist nicht zu hoch ! Austern sind sowas von pflegeleicht, die kommen damit gut zurecht. Der Knackpunkt ist der fehlende Impuls von der Natur ! Ich habe 21 grosse Beutel, keiner will ! Davor kamen die alle 5-7 Tage nach der Ernte schon wieder wie wild. Manche haben 6 Wellen weg, andere aber erst eine. Somit liegt es nicht am Substrat, das ist noch immer gut.

Grüsse
Andreas

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

7 Jahre 10 Monate her #1150 von Fugi501
Fugi501 antwortete auf Aw: Keine Fruchtung !
verwendest du auch zusätze zum substrat oder nimmst du nur strohpellets so wie ich?

mfg

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

7 Jahre 10 Monate her #1154 von Pilzhaus
Pilzhaus antwortete auf Aw: Keine Fruchtung !
So, heute Morgen gab es das erste Gewitter, ein Sack hängt nun übervoll mit kleinen Pilzen, aber echt ! :woohoo:
Bei 44 Grad im Pilzhaus, konnte einfach nicht viel tiefer drücken, sind die schon gut gewachsen. Auch die Igel haben es gut überstanden und den KS haben die 44 Grad auch nichts ausgemacht. Knackig fest und nicht weich geworden, so soll es sein ! :blink:

Heute Abend gab es noch ein Gewitter, mal sehen wie viele weitere Blöcke nun noch kommen. So langsam wird es Zeit dass mal Nachschub anrollt. Selbst die Piopinos haben es auf knochentrockenen Blöcken gut überstaden, die Blöcke sind nun aber auch bald durch nach ca.40 % Ertrag !

Oli, ich arbeite NUR noch mit extrem hohen Zuschlagsmengen. Reine Stohpellets sind doch sonst viel zu schnell weg. Ich habe vor ein paar Tagen ein Spezialsubstrat zu Testzwecken gemischt, da sind 80 % Zuschläge drin ! :eek: Bin echt gespannt was dabei heraus kommen wird. :whistle:

Grüsse
Andreas

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

7 Jahre 10 Monate her #1157 von Fugi501
Fugi501 antwortete auf Aw: Keine Fruchtung !
anscheinend stehen deine pilze auf gewitter.:P

ich kann noch nicht so mit zuschlägen arbeiten da ich noch keinen all american habe.:(
in meinen 10l druckkochtopf geht sich kaum ein vernünftiger beutel aus für den es sich lohnen würde 2 stunden zu sterilisieren.

in 2-3 monaten werde ich mir den aber holen.B)
funktionierende hepabox habe ich bereits also nur noch der schöne kessel fehlt.

mfg
oliver

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

7 Jahre 10 Monate her #1159 von Pilzhaus
Pilzhaus antwortete auf Aw: Keine Fruchtung !
Da Pilze anscheinend in einem sehr grossen Gebiet gleichzeitig fruchten scheint es einen Impuls aus der Natur zu geben, der eben diese Fruchtung veranlasst ! Das hat vermutlich nichts mit Gewitter zu tun, obwohl ich mir da nun auch nicht sicher bin, eben weil ich nicht weiss was ihn dazu bewegt. Wir wissen dass Regen, Wärme oder auch Kälte eine Fruchtung auslösen kann. Da ich aber die LF ansich immer hoch genug habe kann es das nicht sein ! Ob der Luftdruck da ne Rolle spielt weiss ich auch nicht, aber es gibt einen Impuls da fast immer zum gleichen Zeitpunkt in der Natur in ganz D die Pilze kommen. Also wenn einer in MUC sitzt und nen Block anfängt, dann sitzt einer in Köln und da passiert es dann auch. Daher muss es einen grossen Impuls geben geben, welcher das auslöst.

Grüsse
Andreas

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

7 Jahre 10 Monate her - 7 Jahre 10 Monate her #1161 von Fugi501
Fugi501 antwortete auf Aw: Keine Fruchtung !
nun ja, ich denke es hat auf alle fälle mit der feuchtigkeit zu tun.
die ganzen pilze kommen ja schließlich immer nach ausgiebigen regengüssen. ohne feuchtigkeit im boden passiert nichts.:)

luftdruck kann auch sicher ne rolle spielen, dies kann man aber messen und beobachten ob da was passiert
wenn der fällt oder steigt.:silly:

mich verblüfft jedoch viel mehr die sache dass wir als züchter immer so penibel auf sterile substrate, brut und sonstiges achten müssen,
während in der natur die ganzen pilze einfach so wachsen.:woohoo: da ist keiner mit hepafilter und autoklaven unterwegs und macht mal alles vorher steril.:whistle:

gerade im boden sind doch die ganzen bakterien, schimmel und die verschiedensten mikroorganismen.:unsure:
in der luft schwirren doch auch miliarden von kontis herum und trotzdem setzt sich der pilz durch und besiedelt seinen nährboden und fruchtet.
das find ich einfach so erstaunlich.:blink:

was ist denn da der unterschied zwischen natur und zucht??:huh:

mfg
oliver

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

7 Jahre 10 Monate her #1164 von Pilzhaus
Pilzhaus antwortete auf Aw: Keine Fruchtung !
Ne die LF ist es garantiert nicht ! Dann könnte ich das ja mit dem Nebeln beeinflussen, das klappt aber nicht !

Oli, in der Natur gibt es auch keine Kleiewälder usw. ! Da muss der Pilz sich selbst versorgen und kommt da wo er will. Wir hingegen wollen ihn halt auf diesen kleinen Säcken haben, daher der Aufwand !

Schon gewusst dass :

Riesenpilz von Oregon

Der größte Pilz der Erde wurde erst im Jahr 2000 entdeckt. Es ist ein Hallimasch mit essbaren Früchten. Sein Pilzgeflecht erstreckt sich über neun Quadratkilometer. Das ist die Fläche von etwa 1 200 Fußballfeldern. Entdeckt wurde der Riesenpilz von der Forstwissenschaftlerin Cathrine Parks. Gen-Analysen belegen, dass das Pilzgeflecht zu ein und demselben Pilz gehört. Seit 2 400 Jahren wächst er in der Erde des Malheur National Forest in Oregon USA.

Der Killerpilz

Der Riesen-Hallimasch bildet nur wenige Fruchtkörper aus. Wahrscheinlich hat er deshalb keine Ableger bekommen. Ohne die Konkurrenz anderer Pilze breitet sich der Riesen-Hallimasch ungehindert aus. Das trockene Klima in Oregon scheint sein Wachstum zu beflügeln. Etliche Tannen und Douglasfichten sind dem Pilz bereits zum Opfer gefallen. Er durchdringt den Boden und die befallenen Bäume mit seinen millimeterdicken Fäden. Dadurch entzieht der Pilz den Bäumen die Nahrung. Ein Extrem, denn für gewöhnlich stehen Pilze und Bäume in einer fruchtbaren Beziehung.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

7 Jahre 10 Monate her #1168 von Fugi501
Fugi501 antwortete auf Aw: Keine Fruchtung !
ich meine in freier natur wachsen pilze nicht wenn es trocken ist. da ist auf alle fälle der regen ausschlaggebend.B)
ja ich habe mir diese doku schon angeschuaut. ist sehr interessant gewesen.:)

mfg

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

7 Jahre 10 Monate her #1176 von Pilzhaus
Pilzhaus antwortete auf Aw: Keine Fruchtung !
Meine Oma sagte immer, Pilze wachsen im Wald nur bei zunehmendem Mond. Ob es ein Mythos ist weiss ich nicht weil in der Zucht ja doch einiges anders läuft. Aber denkt man nur an die Gezeiten, der Mond steuert halt so einiges mit !

Auf jeden Fall kommen die nun alle nach und nach wieder, schön ! :)
Musste mich doch glatt zwischenzeitlich aus der Kühltruhe bedienen, was aber nicht so schlecht ist, da brauche ich eh mehr Platz.

Grüsse
Andreas

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

7 Jahre 10 Monate her #1200 von pilz-kultur
pilz-kultur antwortete auf Aw: Keine Fruchtung !

Pilzhaus schrieb: Also wenn einer in MUC sitzt und nen Block anfängt, dann sitzt einer in Köln und da passiert es dann auch. Daher muss es einen grossen Impuls geben geben, welcher das auslöst.

Grüsse
Andreas


Hallo Andreas ,

interessante Theorie ;) !

In dem Buch von Rita Lüder gibt es ein Kapitel "Quantenphysik u. Pilze" mit spannenden Aussagen...so hat man Versuchspersonen Gewebe-DNA Proben entnommen u. von ihnen getrennt gelagert , die DNA-Spender wurden dann durch versch. Filme emotional stimuliert !

Die Ergebnisse mehr als faszinierend...menschliche Gefühle können die Gestalt der DNA beeinflussen u. das unabhängig von der Entfernung , die DNA verhielt sich so , als wäre sie noch Bestandteil des Körpers egal wie weit sie davon entfernt war ! :blink: :blink: :blink: !

Gruß
Walter

We must be mushrooms , for they keep us in the dark and feed us dung :-) !

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

7 Jahre 10 Monate her #1201 von Pilzhaus
Pilzhaus antwortete auf Aw: Keine Fruchtung !
Hallo Walter !

Das gibt auch Versuche mit Hunden wo die Hundebabies von der Mutter entfernt und weit weg waren usw. Es ist unlängst bewiesen dass es weltweite Wahrnehmungen usw. gibt.

Und ich bin mir da total sicher dass dies auch mit den Pilzen so läuft. Es gibt einen grossen Impuls der zumindest die halbe Erde oder einen Grossteil davon betrifft. Vielleicht je die Hälfte bis zum Äquator oder so, auf jeden Fall weiss ich das wenn bei mir Stamm fruchtet er dies auch in Frankreich oder eben in MUC macht.

Und auch interessant dabei ist, es betrifft manchmal alle und ab und an nur einige der Pilz - Typen.

Ich tauchte Shiiblöcke und nix passierte. Auf einmal gingen alle gleichzeitig los ! Im Normalfall hätten die ja täglich versetzt los gehen müssen, dem war aber nicht so ! Und alte Blöcke mit Restfeuchte fingen zudem auch an. Also wenn man genau hinschaut sieht man dass es da was gibt.

Grüsse
Andreas

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

7 Jahre 10 Monate her #1216 von Pilzonkel
Pilzonkel antwortete auf Aw: Keine Fruchtung !
Hi
Ich gebe ehrlich zu ich bin nicht so ein großer schreiber, aber einige Anmerkungen möchte ich doch beantworten.

Pilze sammeln bei zunehmenden Mond kenne ich auch und um ehrlich zu sein ich Denke da ist was dran aber nur wenn die Feuchtigkeit und die Temperatur paßt!

Zur Physik, auch über so was habe ich schon mal was gehört und auch die Idee Brutbehäter (Beutel) an Gummibänder oder Federn aufzuhängen so das die Erdanziehungskräft nicht so wirkt. Der gute Mann ist aber kein Pilzzüchter sondern ein Pilzsammler und Pilzbestimmer aber warum er auf solche Ideen kommt hat er mir nicht gesagt nur das er sich davon eine höhere und schnellere Ernte von Champis erhofft???????

Ein Substrat für alle Pilzarten wird es wohl nie geben, meine Erfahrung bei Seitlingen ist wenn man einen anteil von gehäckselten Stroh (2-3cm) ins Substrat einbringt hat man bessere erträge ja sogar mehr Erntewellen erziehlen. Leider haben die es nicht mehr bei uns im Landhandel und auch das Rapsstroh gibt es nicht mehr gerade das sollen Austern mögen.
Strohpellets wird ja wohl jeder bekpmmen aber wie sieht es mit den Hartholzspänen aus. Meinen letzten Heizbriketts hatten einen hohen anteil von großen Holzsplittern, gesehen hat man die nicht aber beim auflösen kamen die ans Tageslicht. Nicht gut für viele Arten selbst meine Austern bringen nicht solche Erträge wie letztes Jahr und Stachelbärte werde ich gleich gar nicht auf denen probieren weil da nur kleine Fruchtkörper kommen würden weil das Mycel nicht so einen guten Kontakt zum Substrat finden würde. Sicher für Züchter sind kleine Fruchtkörper besser wegen der Haltbarkeit nur ich will keine Tischtinnisbälle großen Stachelbärte ein wenig mehr sollten sie schon sein.

Aber man sollte nie die Temperatur und die Feuchte des Substrates außer acht lassen. Letzteres dürfte nicht das Problem werden halt aber die Temperaturen und als Hobbyzüchter hat man nun mal keine Zuchträume wo man die anpassen kann. Da Hilft nur die eigenen Räumlichkeiten zu beobachten und zu Notieren um dann nach Jahreszeit zu züchten mehr fällt mir da auch nicht ein.
Gruß Matthias

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Powered by Kunena Forum
Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.