Hundefutter-Agar

Mehr
11 Jahre 3 Monate her #258 von Fugi501
Hundefutter-Agar wurde erstellt von Fugi501
hallo walter,:)
sag welches hundefutter verwendest du für deine agarnährböden und welche pilze kann man drauf klonen oder zum auskeimen bringen?:huh:
weiters wäre interessannt zu wissen, welches mischverhältnis du benutzt.
kommen noch ander zusatzstoffe rein?
probierst du auch andere nährböden und was sind deine erfahrungen?
ich hoffe, ich nerve nicht mit meiner fragerei.:unsure:
lg

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
11 Jahre 3 Monate her - 11 Jahre 3 Monate her #261 von pilz-kultur
pilz-kultur antwortete auf Aw: Hundefutter-Agar

Fugi501 schrieb: hallo walter,:)
sag welches hundefutter verwendest du für deine agarnährböden und welche pilze kann man drauf klonen oder zum auskeimen bringen?


Hallo Oliver ,

tja Ersteres fällt unter "Betriebsgeheimnis" , da lass ich nicht die Hosen runter ;) , nur soviel , ich achte darauf nur rein vegetarische Produkte zu verwenden !
Dogagar eignet sich für 90% der bekannten Speisepilze u. mehr...Nährböden kann man auch noch aufwerten zB. mit Hefeextrakt o. Pepton etc...je nach Pilz .

Wer sich ernsthaft mit der Pilzzucht beschäftigt der verwendet sowieso immer mehrere Nährböden...zumindest 2 , so kann man das Mycelwachstum direkt vergleichen u. seine Beobachtungen notieren..die gängigsten wären MEA (Malzextraktagar) , KDA (Kartoffel-Dextroseagar) u. natürlich DOG-Agar !

Meine Erfahrungen also , immer zwei versch. Nährböden verwenden , mit MEA u. DOG deckst Du ein breites Spektrum an züchtbaren Pilzen ab !

Gruß
Walter

We must be mushrooms , for they keep us in the dark and feed us dung :-) !
Letzte Änderung: 11 Jahre 3 Monate her von pilz-kultur.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
11 Jahre 3 Monate her #295 von Fugi501
Fugi501 antwortete auf Aw: Hundefutter-Agar
hi walter,

hab gestern probiert so ein hundefutter-agar zu machen.

hab mir dazu helle hundekekse gekauft. 30g kekse, 25g agar auf nen liter wasser aufgegossen.:)

hat alles gut geklappt bis auf eines... das agar hat besthialisch gestunken.:sick: :sick: so nach fisch, gammelgarnele und seetang.

ablaufdatum war ok nur frag ich mich trotzdem ob das normal ist. wie ist es bei dir??

mfg

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
11 Jahre 3 Monate her #298 von pilz-kultur
pilz-kultur antwortete auf Aw: Hundefutter-Agar
Also Agar produziert in der Regel beim Kochen nur eine leichte aromatische Note die in Richtung Meer/Seetang geht , durchaus angenehm wie ein Urlaub am Meer !

Waren die Kekse auch wirklich rein vegetarisch ? , so eine olfaktorische Entgleisung kenne ich eigentlich nur wenn tierische Produkte im Spiel sind :unsure: , gibts bei meinem Dog-Agar nicht !!!

Ach ja , hast Du den Nährboden auch sterilisiert o. nur mit heißen Wasser aufgegossen ?

Walter

We must be mushrooms , for they keep us in the dark and feed us dung :-) !

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
11 Jahre 3 Monate her #299 von Fugi501
Fugi501 antwortete auf Aw: Hundefutter-Agar
hmm, die kekse sind eigendlich vegetarisch. hatten ganz leicht eigen gerochen.:)

beim aufkochen hatte es nicht gestunken bis ich nicht dieses üble zeug reingerührt hab.:whistle:

nach dem aufkochen hab ich das ganze püriert, in die petrischalen eingefühlt und dann im druckkochtopf für 25min sterilisiet.

beimpft hab ich mit sporen von meinen suberchampion über den ich dir geschrieben hab. in 4 petrischalen hab ich auch ein paar stücke von ihm reingetan.

heute hatte ich nachgeschaut aber es war nichts zu sehn.:S

wie lang dauert das eigendlich beim klonen und bei sporen bis man was in den petris erkennt?

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
11 Jahre 3 Monate her #300 von pilz-kultur
pilz-kultur antwortete auf Aw: Hundefutter-Agar

Fugi501 schrieb: hmm, die kekse sind eigendlich vegetarisch. hatten ganz leicht eigen gerochen.:)

beim aufkochen hatte es nicht gestunken bis ich nicht dieses üble zeug reingerührt hab.:whistle:

wie lang dauert das eigendlich beim klonen und bei sporen bis man was in den petris erkennt?


Welches üble Zeugs , Agar o. Kekse ?

Das Wachstum in der Petri ist abhängig von der Temp. !? , Nährboden u. insbesonders vom verwendeten Pilz , Champignons sind leider ziemlich langsam , dass kann dauern je nach Stamm , aber nach 10 Tagen bei rund 22-23°C sollte eigentlich Mycelwachstum feststellbar sein !

Austernpilzklone zb. zeigen in der Regel nach 5-6 Tagen erstes Mycelwachstum , bei Sporenkeimung kannst Du in der Regel noch paar Tage draufpacken , so um den 10 Tag...ist aber wie gesagt stark abhängig von Temperatur u. Pilzart u. lässt sich nicht verallgemeinern , es braucht ein wenig Geduld...o. siehs so , die Spannung steigt mit jeden Tag :woohoo:

Drück Dir die Daumen :)

Walter

We must be mushrooms , for they keep us in the dark and feed us dung :-) !

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Powered by Kunena Forum

Aktuell sind 205 Gäste und ein Mitglied online

Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.