Judasohr

Mehr
10 Jahre 8 Monate her #1195 von Fugi501
Judasohr wurde erstellt von Fugi501
hallo leute,

hab heute einen alten ast mit judasohren gefunden. musste ich natürlich gleich mitnehmen.:)

wollte jetzt mal kurz fragen ob man den auch in substratbeutel züchten kann.
hab diesbezüglich nichts in netzt gefunden.

falls ja, was sollte ich für ein substrat vorbereiten?
danke schon mal im voraus.

mfg
oliver

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
10 Jahre 8 Monate her #1198 von pilz-kultur
pilz-kultur antwortete auf Aw: Judasohr
Ja da kannst Du Substratbeutel verwenden , für die Fruchtung einige Schlitze anbringen !

Substrat kannst Du Buche+Kleie verwenden , sollte kein Problem sein ....aber ich bin schon gespannt ob Du es schaffst ein Ohr zu klonen :whistle: !

Gruß
Walter

We must be mushrooms , for they keep us in the dark and feed us dung :-) !

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
10 Jahre 8 Monate her #1205 von Fugi501
Fugi501 antwortete auf Aw: Judasohr
walter kann es vielleicht sein dass das mycel vom judasohr extrem fein ist, so dass man es kaum erkennt?:whistle:
bei mir wächst das etwas aus einem kleinen stück nur ist es eben kaum zu erkennen, nur wenn man es gegen das licht haltet.:blink:

mfg
oliver

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
10 Jahre 8 Monate her #1207 von pilz-kultur
pilz-kultur antwortete auf Aw: Judasohr
Kann sein , dass das Mycel anfänglich nur schwach ausgeprägt ist , sollte aber später dichter u. weiß werden !

Bild wär`halt hilfreich ;)

Hier findest Du ein Bild vom Mycel !


Gruß
Walter

PS: Krieg diese Tage eine fertige Substratkultur :cheer:

We must be mushrooms , for they keep us in the dark and feed us dung :-) !

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
10 Jahre 8 Monate her #1215 von Pilzonkel
Pilzonkel antwortete auf Aw: Judasohr
Hi
Also da ich verschiedene Stämme vom Judasohr (auch polytrichna) habe kann ich nur schreiben es sieht nicht ungewöhnlich aus.
Nicht zu wattig wie es manchmal bei Seitlingen sich ausbildet aber auch nicht zu ästig wie bei den verschiedenen Arten von stachelbärten, es hat auch keine Verfärbungen auch nicht auf KDA.
Was hast du denn für Nährboden genommen? Ich habe die Erfahrung gemacht Nährböden nicht so Gehaltvoll zu machen, lieber ein Gramm weniger als mehr und gerade beim Wildpilzklonen ist ein magerer Nährboden Besser.
Gruß Matthias

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
10 Jahre 8 Monate her #1217 von Fugi501
Fugi501 antwortete auf Aw: Judasohr
hallo matthias,B)

also als nährboden habe ich eine gewönliche mischung malzextrakt genommen.
nur leider war es ein fehlschlag.

hab einmal schon selektiert gehabt weil ich ein paar kontis oben hatte und das was ich jetzt auf der petri habe ist sicher kein holunderschwamm.
es wächst sehr rasant und und sieht sehr bizarr aus.:blink:

das zeug erinnert mich an ein hefekonti, hat aber so 1cm hohe watteänliche fäden auf denen so schwarze partikel sitzen.:angry: (hab leider keine kamera für ein foto)
also bestimmt kein pilzmycel.

denkt du dass es funktionieren würde wenn ich beim asiashop getrocknete judasohren kaufe, sie quellen lasse und dann klone??

mfg
oliver

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Powered by Kunena Forum

Aktuell sind 106 Gäste und keine Mitglieder online

Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.