Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:

THEMA: Echter Knoblauchschwindling

Echter Knoblauchschwindling 09 Jul 2018 16:29 #8538

  • Sporulator
  • Sporulators Avatar
  • Offline
  • Beiträge: 713
  • Dank erhalten: 191
  • Karma: 9
Sie sollten trotzdem fruchten. Gibt einfach weniger Pilze.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Echter Knoblauchschwindling 09 Jul 2018 20:35 #8540

  • norm
  • norms Avatar
  • Offline
  • Beiträge: 253
  • Dank erhalten: 89
  • Karma: 1
naja bei mir zu info die roggenbrut war dürch dann in blumenerde steril,wachsen tut es hab aber sowas wie essigfliegen drinne.hab ihn gelüftet damit se rauskommen zwei tage später wieder winziege maden die hoch krabeln.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Echter Knoblauchschwindling 11 Jul 2018 09:47 #8542

  • ohkw
  • ohkws Avatar
  • Offline
  • Beiträge: 103
  • Dank erhalten: 21
  • Karma: 1
Nachdem das Wachstum von dem Pilz wirklich elends langsam vor sich geht, habe ich mir überlegt es eventuell mit Flüssigmedium zu versuchen.
Zur Anmerkung: Ich habe bisher noch nie was mit Flüssigmedium gemacht.

Hätte dafür einfach die selbe Rezeptur wie für die Agarmischung verwendet, nur ohne Agar und das dann mittels Magnetrührer immer wieder durchmischt. Eventuell die halbe Menge Malzextrakt, also 5g/L statt 10g/L damit das nicht so klebrig wird.

Die Flüssigkultur dann über das finale Kulturmedium geschüttet in der Hoffnung dass sich das ausreichend verteit und praktisch von "überall" her anwächst.

Macht das Sinn?
Letzte Änderung: 11 Jul 2018 09:49 von ohkw.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Echter Knoblauchschwindling 11 Jul 2018 09:58 #8543

  • Sporulator
  • Sporulators Avatar
  • Offline
  • Beiträge: 713
  • Dank erhalten: 191
  • Karma: 9
Dieses langsame Wachstum ist ungewöhnlich und sollte nicht sein.

Meine Kulturen haben das Substrat recht flott durchwachsen. Ich vermute allmählich, dass das Myzel vielleicht degeneriert ist.
Bei dem Myzel, dass du verwendest, handelt es sich ja um einen Klon.

Ich muss unbedingt mal versuchen Sporen zu keimen vom Knobi, um eine neue Genetik zu bekommen.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Echter Knoblauchschwindling 11 Jul 2018 11:44 #8544

  • ohkw
  • ohkws Avatar
  • Offline
  • Beiträge: 103
  • Dank erhalten: 21
  • Karma: 1
Das vermute ich auch, da dein Isolat ja von 2014 ist. Mein Isolat von Juni wächst deutlich schneller, ist aber ebenfalls keine Tempokanone. Wachstum in etwa mit Stockschwämmchen zu vergleichen. Weniger schnell als z.B. Pioppino und natürlich nicht annähernd vergleichbar mit dem Tempo von Morchelmyzel.

Die zwei Gläser sind jetzt 6 Tage nach dem Beimpfen. Sind Gurkengläser mit je 500ml Inhalt.
Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.


Der linke ist meiner und der rechte ist deiner. Was ich festgestellt habe sind die Ansprüche bei beiden an das Substrat mehr oder weniger gleich. Das in den Gurkengläsern ist bei beiden das schnellste was ich bisher zusammengebracht habe.

Edit:
Noch etwas. Bringt das Sporen keimen lassen bei der Auffrischung da wirklich etwas? Müsste im Endeffekt doch wieder ein genetisch identer Klon werden, es sei denn man bringt da zwei Stämme zusammen.
Letzte Änderung: 12 Jul 2018 07:57 von ohkw.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Echter Knoblauchschwindling 17 Jul 2018 20:27 #8545

  • ohkw
  • ohkws Avatar
  • Offline
  • Beiträge: 103
  • Dank erhalten: 21
  • Karma: 1
@Gerhard

Wie lange hat es bei dir gedauert bis die Fruchtung eingesetzt hat? Habe seit 5 Tagen meine Mikrokulturen geöffnet und in Plastikübel mit etwas Wasser am Boden gestellt. Glas mit Körnern ist komplett durchwachsen, Das mit Maisgries auch fast. Erde-Laub sieht nicht so gut aus.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Ladezeit der Seite: 0.200 Sekunden