Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:
  • Seite:
  • 1
  • 2

THEMA: Schimmel auf meinem Myzel ? Austernseitling

Schimmel auf meinem Myzel ? Austernseitling 17 Aug 2016 13:20 #7262

  • Poofkinator
  • Poofkinators Avatar
  • Offline
  • blutiger Anfänger
  • Beiträge: 5
  • Karma: 0
Hallo liebe Pilzfreunde,

ich habe vor 2 Woche meinen ersten Versuch in der Pilzzucht gestartet und mich an die Herstellung von Impfdübeln mit Austernpilzen versucht.
Zuerst sah alles bestens aus und das Myzel überzog schnell die gesamte Oberfläche. Nach 9 Tagen wurde das Myzel nurnoch dichter und breitete sich kaum noch aus. Nun nach 14 Tagen hat sich eine gelb - orangene Stelle gebildet und es sind einige kleine rötliche Tropfen auf der verfärbten Stelle zu sehen.
Die Temperatur ist stabil bei 20 - 25 C, nachts bei 17 - 20C.
Ich habe Das Werkzeug und Dose desinfiziert und die Dübel 20 Minuten abgekocht - also mit meinen momentan besten Mitteln :dry: :lol:
Die Dose ist nun 2 Woche geschlossen gewesen und stand die ersten 4 Tage im schattigen Zimmer, dann im dunklen Keller.
Was sollte ich eurer Meinung nach tun um meine liebe Kultur noch zu retten, da es meine erste ist wäre es schade, wenn sie nurnoch zum wegwerfen gut ist !!


Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.


Gruß

Der Poofkinator
Letzte Änderung: 17 Aug 2016 13:26 von Poofkinator.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Schimmel auf meinem Myzel ? Austernseitling 17 Aug 2016 13:36 #7263

  • thestick
  • thesticks Avatar
  • Offline
  • Beiträge: 105
  • Dank erhalten: 29
  • Karma: 2
Dein Foto ist leider nicht gerade optimal,um etwas zu erkennen. ;)
Aber orange darf da nix werden!
Also in die Tonne damit und auf ein Neues. Wie hast du denn die Dose sterilisiert?
Und wie hast du beimpft?
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Schimmel auf meinem Myzel ? Austernseitling 17 Aug 2016 17:23 #7264

  • Poofkinator
  • Poofkinators Avatar
  • Offline
  • blutiger Anfänger
  • Beiträge: 5
  • Karma: 0
Ich habe nun die reinweißen Teile vom Rest getrennt und hoffe, damit doch noch etwas zu erreichen. Die Dose habe ich mit Wasser und Seife grob gereinigt, dann mit Cutasept und zum Schluss ausgekocht. Beimpft habe ich mit frischen Pilzstielen aus dem Supermarkt. Die Stielstreifen auf ein Abgekochtes Tuch und mit sanftem Druck die Dübel darauf verteilt.

Hier nochmal das Werk, bei dem Finger ist die Verfärbung am stärksten zu sehen. War jedoch an vielen Stellen zu erkennen.


Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.



Hier der Überrest nach dem Trennen
Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.
Letzte Änderung: 17 Aug 2016 17:28 von Poofkinator. Begründung: Bilder vergessen anzuhängen
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Schimmel auf meinem Myzel ? Austernseitling 18 Aug 2016 20:13 #7272

  • pilz-kultur
  • pilz-kulturs Avatar
  • Offline
  • Beiträge: 2341
  • Dank erhalten: 288
  • Karma: 25
Hallo u. Servus bei uns !


Erstmal , für das dass Du weder sterilisiert noch Pilzbrut sondern Stielstücke verwendet hast sieht es gar nicht so schlecht aus !

Schimmel sehe ich hier keinen aber ein Befall mit Hefen o. Bakterien liegt nahe , lässt sich aber anhand der Fotos natürlich nicht bestätigen.

Die alten Hasen u. auch ich hier werden/würden Dir natürlich steriles Arbeiten anraten ;) um solche Misserfolge zu vermeiden....jedenfalls war Dein Vorgehen richtig , separieren von verdächtigen Stellen...allerdings hätte ich als Behälter dazu ein schlichtes kleines Jausensackerl verwendet u. zu geschweißt o. andersweitig fest verschlossen !

Jedenfalls würde ich bei Deiner Anordnung noch 10-14 Tage zuwarten , sollten dann noch immer Dübeln vorhanden sein die nicht besiedelt sind diese verwerfen u. den Rest verwenden...natürlich ohne Gewähr da nicht steril gearbeitet ;) !


Gruß
Walter
We must be mushrooms , for they keep us in the dark and feed us dung :-) !
Letzte Änderung: 18 Aug 2016 20:16 von pilz-kultur.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Schimmel auf meinem Myzel ? Austernseitling 19 Aug 2016 09:45 #7277

  • thestick
  • thesticks Avatar
  • Offline
  • Beiträge: 105
  • Dank erhalten: 29
  • Karma: 2
Kann mich Walter nur anschließen.
Für ein Freistilversuch aber ein ganz ordentliches Ergebnis. :cheer:
Das sauberste Arbeiten bringt dir allerdings nix,wenn du Frischpilze verwendest,da diese
niemals frei von Bakterien etc. sind ;)
Letzte Änderung: 19 Aug 2016 09:46 von thestick.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Schimmel auf meinem Myzel ? Austernseitling 21 Aug 2016 13:29 #7279

  • Poofkinator
  • Poofkinators Avatar
  • Offline
  • blutiger Anfänger
  • Beiträge: 5
  • Karma: 0
Was mich sehr wunderte war die Konsistenz des Myzels, augenscheinlich matt und trocken, beim anfassen aber total feucht und glitschig. Ist das so ok? Kann mittlerweile quasi kein Wachstum mehr erkennen, mal sehen was die nächsten Tage so bringen. Habe deinen Rat in die Tat umgesetzt und einfach Plastikbeutelchen für die Umquartierung verwendet. Aus Interesse habe ich mich gestern an Katzenfutteragar versucht um das schön weiß gewachsene Myzel mal auf Nährboden wachsen zu sehen. Wie soll denn die Konsistens des Nährboden sein, habe die Vermutung, dass viele Rezepte zu harten Boden ergeben. Wenn das weiterhin so schön läuft steht der Investition in einen DDK nichts im Wege :silly:
Letzte Änderung: 21 Aug 2016 13:30 von Poofkinator. Begründung: Rechtschreibung -.-
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
  • Seite:
  • 1
  • 2
Ladezeit der Seite: 0.323 Sekunden