×
Hallo liebe Pilzbegeisterte!

Die neue Aktualisierung hat doch mehr Zeit in Anspruch genommen als gedacht. Es kann zu Anfangsproblemen kommt, aber es wird zur Zeit noch laufend daran gearbeitet.

Gleich zu Beginn möchte ich mich herzlich für die aufmerksamen Geister bedanken, die den ganzen Mist gelöscht haben. Von nun an können nur mehr registrierte Mitglieder Beiträge schreiben, dies geschah in der Hoffnung das Spam in Zukunft verhindert werden kann.

Nun ist es so weit, mit dem neuen Jahr startet auch das Forum wieder durch. Es wurde einiges überarbeitet, entrümpelt und es wurden neue Erweiterungen installiert.
Durch die Mobiltauglichkeit könnt ihr nun leichter von unterwegs auf das Forum zugreifen und nach Lust und Laune euren Account bearbeiten. Leider kann es dadurch für manche notwendig sein, sich neu anzumelden.

Viel Freude mit dem neuen pilz-kultur Forum!

Deckschicht für Braunkappe

7 Jahre 8 Monate her #1382 von Fugi501
Deckschicht für Braunkappe wurde erstellt von Fugi501
hallo leute,

da mein braunkappensubstrat schon fast durch ist, wollte ich mal fragen
was für eine deckschicht ich nehmen muß?:blink:

reicht da normale blumenerde oder muß es eine mit besonderen eigenschaften sein?
nebenbei erwähnt ist ein dehner bei mir in der nähe wo man eine breite palette an verschiedenen erden angeboten bekommt.:)


aja,.. wie sind die fruchtungsbedingungen, brauchen braunkappen licht und wie sieht es mit den themperaturansprüchen aus?

mfg
oliver

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

7 Jahre 8 Monate her #1384 von Pilzonkel
Pilzonkel antwortete auf Aw: Deckschicht für Braunkappe
Blumenerde geht aber nur ungedüngte.
Fruchten tun sie auf jedenfall bei 18-20°C .
Wenn die Deckerde durchwachsen ist dauert es aber noch 1-2 Wochen bis zur Fruchtung.
Gruß Matthias

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

7 Jahre 8 Monate her #1385 von Fugi501
Fugi501 antwortete auf Aw: Deckschicht für Braunkappe
danke matthias, wie siehts noch micht licht aus?
wenn jamand noch was dazu beisteuern will, so kann er es gerne tun.;)

mfg
oliver

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

7 Jahre 8 Monate her #1392 von pilz-kultur
pilz-kultur antwortete auf Aw: Deckschicht für Braunkappe
Licht braucht er ;) !

We must be mushrooms , for they keep us in the dark and feed us dung :-) !

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

6 Jahre 11 Monate her - 6 Jahre 11 Monate her #3209 von Judasohr78
Judasohr78 antwortete auf Aw: Deckschicht für Braunkappe
Hallo liebe Pilzfreunde,

da ich hinter meinem kleinen Gewächshaus für mein Stropharia rugosoannulata-Set, eine 50x50 cm große und 15 cm tiefe Grube ausgehoben habe, wo ich nach vier ganz einfachen Schritten meine Pilzbrut da reingegeben habe, sollte ich danach die Brut mit 1-2 cm Deckerde (kann Mutterboden, gekaufte Blumenerde oder Torf sein), ich habe Aussaaterde genommen, abdecken.
Hier habe ich das Pilzset bestellt
www.baldur-garten.de/produkt/Speise_Pilz...ppen-Set/detail.html

Aber da ich unbedingt wollte, das die Rasenkante mit dem Beet plan abschliesst, habe ich etwa 7-12 cm Deckerde (kann auch 1-2 cm mehr sein) draufgetan.
Meine Frage ist, ob das Pilzmyzel diese hohe Deckerde durchwachsen kann oder irgendwann sagt halt ich wachse nicht mehr weiter oder gar abstirbt?

P.S sorry das ich mich noch nicht vorgestellt habe, aber das wird schnellstmöglich nachgeholt...versprochen ;) :)

Liebe Grüße

Michael

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

6 Jahre 11 Monate her #3210 von pilz-kultur
pilz-kultur antwortete auf Aw: Deckschicht für Braunkappe
Hi Michael ,


also knapp 15cm Deckerde sind schon ganz viel :ohmy: , das Mycel wird dadurch sicher nicht absterben aber ich würde die Dicke doch auf etwa 5cm reduzieren , Du kannst ja die entstandene ästhetische Lücke zur Rasenkante locker mit Rindenmulch auffüllen , der verhindert auch gleichzeitig ein zu rasches abtrocknen der Deckschicht ;) !

Kannst Du mir das gepresste Substrat in dem Baldur -Set näher beschreiben...würde mich interessieren ?

Gruß
Walter

We must be mushrooms , for they keep us in the dark and feed us dung :-) !

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

6 Jahre 11 Monate her - 6 Jahre 11 Monate her #3218 von Judasohr78
Judasohr78 antwortete auf Aw: Deckschicht für Braunkappe

pilz-kultur schrieb: Hi Michael ,


also knapp 15cm Deckerde sind schon ganz viel :ohmy: , das Mycel wird dadurch sicher nicht absterben aber ich würde die Dicke doch auf etwa 5cm reduzieren , Du kannst ja die entstandene ästhetische Lücke zur Rasenkante locker mit Rindenmulch auffüllen , der verhindert auch gleichzeitig ein zu rasches abtrocknen der Deckschicht ;) !

Kannst Du mir das gepresste Substrat in dem Baldur -Set näher beschreiben...würde mich interessieren ?

Gruß
Walter



Guten Morgen Walter,

da bin ich schon mal beruhigt, dass das Myzel durch die dicke Schicht Deckerde nicht abstirbt.
Würde das Myzel trotz der Dicke der Deckeerde, diese durchwachsen?
Wenn nicht, werde ich morgen, die Deckerde auf 5 cm reduzieren.

Da ich mein Stropharia rugosoannulata-Beet, wie auch mein Birkenstamm (mit den Stockschwämmchen-Impfdübel)l mit Jutegewebsplane abgedeckt habe, wäre eine Schicht Rindenmulch dann überhaupt von Nöten?
Die Plane hält ja auch die Feuchtigkeit.
Ansonsten entferne ich die Plane vom Beet und decke dieses dann mit Rindenmulch ab, auch um die ästhetische Lücke zu füllen :).
Welches Rindenmulch wäre denn geeignet? Fichte oder Kiefer?
Das Problem ist, das es nicht auf dem Sack draufsteht ob es von der Fichte oder von der Kiefer ist.
Kann ich noch was anderes nehmen ausser Rindenmulch?

Das gepresste Substrat ist das, was man auch als Bodenfüllung in Käfige für Kaninchen, Meerschweinchen, Chinchillas usw. nimmt, also Holzsägespäne.
Sieht man auch in Zoofachläden.

In dem kleinen Heftchen von Baldur-Garten (Baldur-Tipp, Pflanz- und Kulturanleitung für den Hobbygärtner) habe ich das mal herausgeschrieben, wie es dort drin stand:


Speise-Pilze jetzt im Gartenbeet ernten!

Mit dieser einzigartigen Erfindung ernten Sie ab sofort im eigenen Garten kiloweise frische Speise-Pilze!

Die Pilze sprießen regelrecht massenweise aus Ihrem Gartenboden, und das bereits ca. sechs bis acht Wochen später!
Mehrjährig

Und so einfach gehts´s

Schritt 1:
Wählen Sie einen schattigen Platz in Ihrem Garten aus, unter Büschen oder Bäumen.
Heben Sie auf einer Fläche von etwa 50x50 cm eine 15 cm tiefe Grube aus.


Schritt 2:
Jetzt die Presslinge in einem geeigneten Behälter mit acht Liter leicht warmen Wasser übergießen, dadurch quellen sie in weniger als einer halben Stunde um das 4-fache auf.


Schritt 3:
Verteilen Sie jetzt die Hälfte des aufgequollenen Substrats in die Grube und legen Sie die Pilzbrut in daumendickgroßen Stücken gleichmäßig darauf.


Schritt 4:
Anschließend decken Sie die Pilzbrut mit dem Rest des Substrats zu und drücken es leicht an.
Anschließend decken Sie die Kultur wieder mit 2 cm Mutternboden ab - fertig!


Liebe Grüße

Michael

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

6 Jahre 11 Monate her #3220 von pilz-kultur
pilz-kultur antwortete auf Aw: Deckschicht für Braunkappe
Hallo Michael ,

das Optimum der Deckerdenhöhe bei etwas größeren Kulturen liegt so zwischen 3-5cm , ich gehe davon aus , dass sich das Mycel auch durch 15cm durcharbeitet...es ist halt einfach ein unnötig langer Weg ;) !

Übrigens braucht die Braunkappe nicht unbedingt eine Deckerde wie wir an der Kultur auf Strohballen sehen , da Bilden sich die FK im Stroh u. schieben dann raus....aber mit Deckerde funktioniert es einfach besser !

Wenn Du mit einer Plane abdeckst kannst Du den Rindenmulch(Egal welcher !) natürlich weg lassen..auch bei den Stämmen :) !

Danke für die Substrat-Beschreibung.....übrigens....kiloweise Pilze u. mehrjährig...das würde ich nicht auf die Waagschale legen :whistle: !

LG
Walter

We must be mushrooms , for they keep us in the dark and feed us dung :-) !

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

6 Jahre 11 Monate her - 6 Jahre 11 Monate her #3222 von Judasohr78
Judasohr78 antwortete auf Aw: Deckschicht für Braunkappe

pilz-kultur schrieb: Hallo Michael ,

das Optimum der Deckerdenhöhe bei etwas größeren Kulturen liegt so zwischen 3-5cm , ich gehe davon aus , dass sich das Mycel auch durch 15cm durcharbeitet...es ist halt einfach ein unnötig langer Weg ;) !

Übrigens braucht die Braunkappe nicht unbedingt eine Deckerde wie wir an der Kultur auf Strohballen sehen , da Bilden sich die FK im Stroh u. schieben dann raus....aber mit Deckerde funktioniert es einfach besser !

Wenn Du mit einer Plane abdeckst kannst Du den Rindenmulch(Egal welcher !) natürlich weg lassen..auch bei den Stämmen :) !

Danke für die Substrat-Beschreibung.....übrigens....kiloweise Pilze u. mehrjährig...das würde ich nicht auf die Waagschale legen :whistle: !

LG
Walter



Hallo Walter,

naja so groß ist die Kultur ja nicht :D.
Die Grube wie gesagt, ist 50x50 cm und 15 cm tief.
Soll ich nun die hohe Deckerde drauflassen oder auf 5 cm herunternehmen und den Rest mit Rindenmulch (Rindenmulch habe ich heute nach der Arbeit beim Dehner gekauft) abdecken? :).

Wenn ich die Jutegewebeplane drauf lasse, dann brauche ich auch die Deckerde bis auf 5 cm nicht herunterzunehmen, oder doch?

Den Birkenstamm kann ich nicht mit Rindenmulch abdecken (fällt doch vom Stamm), da es bei Baumstämmen, finde ich besser ist, sie mit Jutegewebeplane abzudecken.

Wie ist das gemeint "übrigens....kiloweise Pilze u. mehrjährig...das würde ich nicht auf die Waagschale legen :whistle: !"?


Liebe Grüße

Michael

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Powered by Kunena Forum
Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.