×
Hallo liebe Pilzbegeisterte!

Die neue Aktualisierung hat doch mehr Zeit in Anspruch genommen als gedacht. Es kann zu Anfangsproblemen kommt, aber es wird zur Zeit noch laufend daran gearbeitet.

Gleich zu Beginn möchte ich mich herzlich für die aufmerksamen Geister bedanken, die den ganzen Mist gelöscht haben. Von nun an können nur mehr registrierte Mitglieder Beiträge schreiben, dies geschah in der Hoffnung das Spam in Zukunft verhindert werden kann.

Nun ist es so weit, mit dem neuen Jahr startet auch das Forum wieder durch. Es wurde einiges überarbeitet, entrümpelt und es wurden neue Erweiterungen installiert.
Durch die Mobiltauglichkeit könnt ihr nun leichter von unterwegs auf das Forum zugreifen und nach Lust und Laune euren Account bearbeiten. Leider kann es dadurch für manche notwendig sein, sich neu anzumelden.

Viel Freude mit dem neuen pilz-kultur Forum!

Paul Stamets releases microfiltration open-source

5 Jahre 10 Monate her - 5 Jahre 10 Monate her #5534 von phantom001
Hallo

Habe gerade einen Artikel gefunden.

Im Prinzip nichts neues es geht einfach um die "Filterwirkung" von Pilzen im Natürlichenkreislauf und wie man sie einsetzen kann um Schadstoffe abzubauen.

Stamets ist auf das Thema schon in seinen Buch "Mycelium Running: How Mushrooms Can Help Save The World" eingegangen.

Was mir nicht bekannt war das man sich eine natürliche Eigenschaft der Pilze patentieren lassen kann um es dann open-source zu stellen ;)

Aber da gehts ja vermutlich um das Konzept an sich ...

Artikel:
Link
oder
Link

lg
Patrick
Folgende Benutzer bedankten sich: Sporulator

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

5 Jahre 10 Monate her - 5 Jahre 10 Monate her #5537 von Sporulator
Hallo Patrick

Ein sehr interessanter Artikel, danke für den Link!

Ich denke auch, dass Pilze in der Biotechnologie in Zukunft eine grosse Rolle spielen werden,
vor allem beim Abbau von Schadstoffen.

So ist zum Beispiel Lentinus tigrinus geradezu ein Multitalent in dieser Hinsicht.
Mehr Informationen darüber findet man, wenn man bei PubMed den Namen "Lentinus tigrinus" eingibt.

Dieser Pilz ist z.B. in der Lage, polyzyklische aromatische Kohlenwasserstoffe abzubauen:

www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/20056409

Gruss
Gerhard

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

5 Jahre 10 Monate her #5538 von pilz-kultur
Hi Leute ,

Pilze haben jede Menge Potential...in jeder Richtung !

Was den Einsatz von Pilzen in der Biotechnologie angeht gibt es auch ein österreichisches Produkt welches weltweit eingesetzt wird "Bisosol" , hier werden Rückstände aus der Penicillin-Produktion gezielt eingesetzt um geschädigte Böden , zB. Skihänge nach einer harten Saison wieder auf Vordermann zu bringen...o. nach einem Strassenbau die Hänge wieder rasch bewachsen zu lassen u. Abrutschungen zu vermeiden....u. mehr ;) !

Braunkappenmycel ist auch in der Lage TNT-Moleküle(Sprengstoff) zu knacken , Schmetterlingsmycel hat auch sehr interesssante Eigenschaften...Liste kann beliebig fortgesetzt werden...möchte dieses Jahr den Einsatz bzw. die Kombination von Gemüse u. Pilzanbau in Mischform testen B) !

LG
Walter

We must be mushrooms , for they keep us in the dark and feed us dung :-) !

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Powered by Kunena Forum
Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.