×
Hallo liebe Pilzbegeisterte!

Die neue Aktualisierung hat doch mehr Zeit in Anspruch genommen als gedacht. Es kann zu Anfangsproblemen kommt, aber es wird zur Zeit noch laufend daran gearbeitet.

Gleich zu Beginn möchte ich mich herzlich für die aufmerksamen Geister bedanken, die den ganzen Mist gelöscht haben. Von nun an können nur mehr registrierte Mitglieder Beiträge schreiben, dies geschah in der Hoffnung das Spam in Zukunft verhindert werden kann.

Nun ist es so weit, mit dem neuen Jahr startet auch das Forum wieder durch. Es wurde einiges überarbeitet, entrümpelt und es wurden neue Erweiterungen installiert.
Durch die Mobiltauglichkeit könnt ihr nun leichter von unterwegs auf das Forum zugreifen und nach Lust und Laune euren Account bearbeiten. Leider kann es dadurch für manche notwendig sein, sich neu anzumelden.

Viel Freude mit dem neuen pilz-kultur Forum!

Was geschieht eigentl. mit Schimmelsporen die....

6 Jahre 2 Wochen her #5103 von Frank-20011
Was geschieht eigentl. mit Schimmelsporen die.... wurde erstellt von Frank-20011
....von Austernmycel überwachsen werden?

Hallo,

ja, das ist die Frage.
Ich hab hier näml. ein kl. Glas mit Rosenseitling, auf Buchenschredder, der Schredder war eigentl. in einem and. Glas sterilisisert, dann wurden immer Schredder und durchw. Pappe, abwechselnd, in ein anderes Glas geschichtet...der Schredder schnell durchwachsen und trotzdem zeigten sich nach so 3..4 Tagen Schimmelinseln die überwachsen wurden.

Dabei verwandelt sich der Schimmel von grün über weiß...rosa...zu kleinen, weißen, knotigen Strukturen, offensichtlich Austernmycel welches an der Stelle verändert wächst, ist nun die Schimmelspore darunter überwuchert und verdaut oder wartet sie nur auf ihre Gelegenheit?

Grüße!

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

6 Jahre 2 Wochen her #5104 von ABMKoch
Entweder es wird erfolgreich von der Auster abgetötet oder das Schimmelmyzel wächst zwischen dem Austernmyzel weiter. Beides schon beobachtet.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

6 Jahre 2 Wochen her #5105 von Frank-20011
Hi,

mhm....mhmm, also wenn der Schimmel nicht mehr sichtbar ist, bzw. sich seit Tagen nicht weiter ausbreitet, sollte er hin sein, andernfalls existiert er weiter bis die Auster richtig schwach ist und dann holt er sich den Rest.

Mal sehen, hab mit dem Buchenschredder weiteren beimpft, nur im kleinen Stil und nur weil kaum mehr saubere Brut da ist...

Danke und Grüße!

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

6 Jahre 2 Wochen her #5106 von ABMKoch
Mit nem Mikroskop kannst du sehen, ob der Schimmel noch da ist. Makroskopisch ist das schwierig.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

6 Jahre 2 Wochen her #5107 von phantom001
Hallo

Ja wie schon geschrieben wurde kann der Schimmel

- Abgetötet werden

- Das gute Myzel abtöten.

- Neben den Myzel überdauern (auch für das Auge nicht sichtbar !)

Bei Petris kann man noch versuchen durch selektives Überimpfen was zu retten.

Eine Brut ist für mich persönlich verloren wenn sich schon sichtbarer Schimmel zeigt.

Eben weil er auch für das Auge meist nicht sichtbar überdauern kann ist für mich die Gefahr das ich ihn mir auf meine Blöcke schleppe einfach viel zu hoch.

Da ist es besser eine neue Brut anzusetzen als später einen Block zu machen der dann eventuell kurz vor dem Fruchten weg schimmelt.

lg
Patrick

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

6 Jahre 2 Wochen her #5115 von Frank-20011
Hi,

an das Mikroskop hab ich garnicht gedacht-blöd....ich hab keine weitere Brut, wer hätte schon beim Rosenseitling damit gerechnet, dass Strohhäcksel UND Buchenschredder, trotzdem das Substrat in einer Woche besiedelt wurde, fault?

Nochmal: wenn ich nicht gezwungen wäre, hätte ich's gelassen, die Chanche sich Zeit zu sparen, ich müßte sonst von den Sporen aus wieder anfangen, ist zumindest im reellen Rahmen.

Wie gesagt: ma sehen und wenn nich...dann nich, ist ja nur 'ne Auster!

Grüße!

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

6 Jahre 2 Wochen her #5119 von phantom001
Hi,

Spricht ja nichts dagegen das man es versucht war nur meine Ansicht dazu ...

Denke mal der Schimmel wird schon vorher drinnen gewesen sein :(

Das blöde am Schimmel ist das er teilweise lang brauchen kann bis er für das Auge wirklich sichtbar wird.

Würde auf jeden fall sicherheitshalber nebenbei schon eine neue Kultur anfangen.

Ob jetzt aus Sporen, Brut oder Clon der Rosenseitling ist eh ne gängige Art und leicht zu bekommen.

lg
Patrick

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

6 Jahre 2 Wochen her #5129 von Frank-20011
Hihi,

jep, stimmt!

Mit dem Schimmel: das Susbtrat war schon ordentlich sterilisiert...komisch!

Auf dem Strohhäcksel sind nur einige Halme verfault, die aus dem Substratblock herausstachen, die hab ich äußerst professionell mit einer Alkoholgetränkten Pinzette entfernt, nun fruchtet der Block...mich fasziniert an dem Pilz die Farbe und die Tatsache, dass man ihn quasi gar nicht daran hindern kann zu fruchten.

Grüße!

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

6 Jahre 2 Wochen her #5132 von pilz-kultur
Schimmel im Substrat zu erkennen ist eine Glückssache...bzw. abhängig vom vorherrschenden Stadium , bilden sich gerade Sporen....Grün ...dann leicht zu erkennen...keimen diese dann wieder aus kriegst Du wieder ein täuschend ähnliches Mycel wie es auch die Seitlinge haben ..da braucht es dann halt wirklich ein Mikroskop :whistle: !

Meiner Erfahrung nach werden zwar Schimmelherde von agressiven Mycelien umwachsen/eingekapselt , sind aber dann immer noch latent vorhanden , das Mycel schafft es zwar die Herde scheinbar unbeschadet für die Kultur zu isolieren...nicht aber restlos zu vernichten !

Gruß
Walter

We must be mushrooms , for they keep us in the dark and feed us dung :-) !

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

6 Jahre 2 Wochen her - 6 Jahre 2 Wochen her #5133 von pilz-kultur
Nachtrag ! ;)

gerade beim Flamingo erscheint es mir sinnvoll die Substrate nicht zu sterilisieren , in der Regel kommt dieser mit unsterilen Bedingungen sehr gut zu Recht...gilt allerdings nur für den Anbau auf unsterilen Srohsubstraten u. nicht für Reinkulturen u. Bruten ;) !


Walter

We must be mushrooms , for they keep us in the dark and feed us dung :-) !

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

6 Jahre 1 Woche her #5141 von Frank-20011
Hihi,

and the winner ist: from Germany "The Schimmel"!

Wie schon befürchtet, nach drei Tagen war er dann an vielen Stellen im neuen Substrat...war'n Versuch....und der macht ja klug!

Grüße!

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

6 Jahre 1 Woche her #5142 von phantom001
hi

war'n Versuch....und der macht ja klug!


Genau so ist es :)

lg
Patrick

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Powered by Kunena Forum
Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.