×
Hallo liebe Pilzbegeisterte!

Die neue Aktualisierung hat doch mehr Zeit in Anspruch genommen als gedacht. Es kann zu Anfangsproblemen kommt, aber es wird zur Zeit noch laufend daran gearbeitet.

Gleich zu Beginn möchte ich mich herzlich für die aufmerksamen Geister bedanken, die den ganzen Mist gelöscht haben. Von nun an können nur mehr registrierte Mitglieder Beiträge schreiben, dies geschah in der Hoffnung das Spam in Zukunft verhindert werden kann.

Nun ist es so weit, mit dem neuen Jahr startet auch das Forum wieder durch. Es wurde einiges überarbeitet, entrümpelt und es wurden neue Erweiterungen installiert.
Durch die Mobiltauglichkeit könnt ihr nun leichter von unterwegs auf das Forum zugreifen und nach Lust und Laune euren Account bearbeiten. Leider kann es dadurch für manche notwendig sein, sich neu anzumelden.

Viel Freude mit dem neuen pilz-kultur Forum!

Echter Knoblauchschwindling

5 Jahre 9 Monate her #5608 von Frank-20011
Frank-20011 antwortete auf Echter Knoblauchschwindling
Hallo,

ich habe auch endlich mal weiter mit dem Knobi gearbeitet, hatte ja im Jan etliche Petris beimpft und die schönsten dann erstmal im KS eingelagert.

Morgen möchte ich dann frische Petris beimpfen und, da ja ausreichend Mycel in den Petris ist, ich es nach dem Überimpfen nicht verwerfen will, probeweise gleichmal 5 Gläser beimpfen.

Substratmäßig habe ich mich nat. an die Beschreibungen gehalten, weitestgehend:

1. richtig vergammeltes Pappel und Eichenholz zw. den Fingern zerrieben, dazu feine Buchenstreu mit zerfallenden Blättern/Eckern/Ästchen
2. -"- aber mit 5% Kleie angereichert
3. Streu aus gut zersetzten Lärchennadeln/Ästchen/Zapfen
4. -"- ebenso mit 5% Kleie
5. Glas: praktisch alle o.g. Reste vermischt.

Das ganze ist jeweils leicht feucht und, pro Glas, ca. 0,3g CaOH zugesetzt.

Die Aussage:
"Der echte Knoblauchschwindling wächst NICHT im Nadelwald auf Nadelstreu, wie auf vielen Seiten (z.B. bei Wiki) im Web behauptet wird."

finde ich interessant, ich meine zum einen ist im Buch von Gerhardt der Knobi fruchtend auf einem angerottetem Fichtenzapfen zu sehen zum anderen ist es, ist das Holz erstmal vergammelt genug, für einen Pilz der sonst Laubh. als 1 Wahl hat ja vielleicht auch möglich NH zu besiedeln?

Grüße!

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

5 Jahre 9 Monate her #5617 von Frank-20011
Frank-20011 antwortete auf Echter Knoblauchschwindling
Hi,

echt unklar: wie beschrieben habe ich ja 5 Gläser, aber auch 12 frische Petris beimpft, heute, 48h später ist in allen Petris, an den Impfstellen bzw. da wo das ausgeglühte Skalpell den Agar berührte (nachdem Knobi-Mycel aus der im KS gelagerten, vollständig überwachsenen Petri aufgenommen wurde) dieser zunächst weiße und Mycel sehr ähnliche, später aber dunkelgrün fruchtende Schimmel entstanden.

In den Holz/Kleie-Gläsern SIEHT man es noch nicht, das liegt aber wohl eher an den schlechten Sichtbedingungen.

Ich hatte das schon häufig, Petris, im KS gelagert, verunreinigen in Bereichen, die nicht vom Mycel überwachsen sind. Da das Knobimycel aktuell den gesamten Agar bedeckte, konnte der Konti in der Ausgangspetri wohl nur nicht auskeimen.
Woher kommt das? Ich wickle die Petris immer in mehrere Schichten Frischhaltefolien ein, auch wenn ich Mycel in Schraubgläsern auf Agar bringe, sie anschl. wieder fest verschraube und in Folien einwickle, vrkeimen sie eigentlich immer.

Einzig die aktuelle Petri die ich mit P. cinctulus von Walter bekam, war sauber, also auch die überimpften Petris...gut, die war eingeschweißt aber wo soll in eine mit 4 LAgen eingewickelte Petri denn eine Schimmelspore eindringen?

Damit ist der Versuch wohl wieder hin,erstmal...
Ursprünglich hatte ich 4 Petris mit Knobi im Januar eingelagert, 2 waren unvollständig besiedelt, der freie Agar entsprechend vergammelt, die zwei vollständig besiedelten Petris waren "sauber", eine ist noch im KS, mit der anderen habe ich nun vorgestern überimpft...

Früher habe ich die Petris auch nur in Folie eingewickelt und das hat eigentlich immer geklappt...obwohl DER damalige KS schmutziger war UND Nahrung beherbergte...mein aktueller nur Proben uns so...

Grüße!

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

5 Jahre 9 Monate her #5622 von ABMKoch
ABMKoch antwortete auf Echter Knoblauchschwindling
Klingt nach einer Verunreinigung vor dem Lagern. Entweder beim Sterilisieren oder beim Beimpfen liegt vermutlich das Problem.
Bei mir schimmeln selbst nicht versiegelte Petrischalen (ohne Lüftungsnocken) auf dem Tisch gelagert erst nach mehreren Wochen.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

5 Jahre 9 Monate her #5623 von Frank-20011
Frank-20011 antwortete auf Echter Knoblauchschwindling
Hallo,

ich find's komisch: wenn sie VOR dem Einlagern verunreingen, dann keimt der Gammel ja eigentlich in der Zeit des Durchwachsens bzw. spätestens wenn man mit ihnen überimpft...aber wenn man eine gesund eingelagerte, sauber und vollst. überwachsene Petri einlagert, sie aber vergammelt rausholt bzw. dann erst überimpft und dann sofort die Impfstelle gammelt...wie dem auch sei, dieses Klebeband bzw. Einlagern in Ziplocks wird Pflicht (gerade geordert)...und den Knobi muß ich nun erst wieder sauber isolieren...von den vergammelten Impflingen treibt neben dem leider schon reifen Schimmel auch gesundes Mycel...k.A. ob ich das ohne Schimmelsporen überimpft bekomme!

Danke und Grüße!

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

5 Jahre 9 Monate her - 5 Jahre 9 Monate her #5627 von phantom001
phantom001 antwortete auf Echter Knoblauchschwindling
Hi

Im Prinzip kann alles in Frage kommen ...

Vor bzw beim lagern oder beim Überimpfen.

Versuch vielleicht noch mal zu überimpfen.

Sollte das nichts bringen kannst du noch versuchen auf Holz Agar zu überimpfen.

Einfach Buchenchips so lange auskochen und die Flüssigkeit reduzieren das du eine dunkle rotbraune Flüßigkeit hast.

Das ganze mit Agar mischen gießen und beimpfen.

Viel wächst auf den nicht aber der Pilz schafft es ganz leicht auf der Petri zu wachsen. Ein Schimmel hat da meist keine Chance ... (Garantie ist es natürliche keine ...)

Von dort dann wieder auf eine normale Petri dann sollte es sauber sein.

lg
Patrick

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

5 Jahre 9 Monate her #5633 von Frank-20011
Frank-20011 antwortete auf Echter Knoblauchschwindling
Hi


stimm, bleibt nat. spekulativ, schön blöd das als Rücklage einzulagern und dann grün statt weiß wieder aus dem KS zu holen, hab gestern von der zweiten, ursprüngl. im KS. gelageten Petri überimpft, auch sie hatte nun schon ein kleines grünes Pünktchen.

Komischerweise ist noch nicht auf allen Erdgläsern Gammel aufgetaucht, die bimpften Petris waren ja ausnahmslos hin...


bleibt nix, dranbleiben!

Grüße!

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

5 Jahre 3 Monate her - 5 Jahre 3 Monate her #6200 von pilz-kultur
pilz-kultur antwortete auf Echter Knoblauchschwindling
Hallo Leute.....

...erinnert Ihr euch noch...

Hab dann paar hoffnungsvolle Kandidaten in den Garten gebracht um Sie dort zu vergraben , so auch den Knobi , Substrat etwas zerteilt...riesige Wolke an Knoblauchduft schlug mir entgegen...u. bei genauerem Hinsehen entdecke ich 4-5 eingetrocknete u. verschrumpelte FK :woohoo: !


Waren jetzt für einige Tage im Lab bzw. Garten um alles für den bevorstehenden Winter klar zu machen , dazu gehört natürlich der obligate Rundgang durch den Garten .

Es gab Hallimasch , einige nicht näher bestimmte Träuschlinge , dazu noch einen pers. Erstfund über den ich noch seperat berichten werde , dass Highlight dann aber am Komposthaufen , etwa 30-40cm von der Stelle wo ich die Reste der Knobi-Kultur vergraben hatte fand ich rund 10 Knoblauchschwindlinge :woohoo:

Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.



Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.



Zwar waren die Exemplare schon überständig u. von Schnecken abgegrast , die Freude aber trotzdem groß !

Gruß
Walter

We must be mushrooms , for they keep us in the dark and feed us dung :-) !

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

5 Jahre 3 Monate her - 5 Jahre 3 Monate her #6203 von Sporulator
Sporulator antwortete auf Echter Knoblauchschwindling
Hallo Walter

Sehr schön, bin jetzt schon gespannt, ob die nächstes Jahr an der gleichen Stelle wieder erscheinen werden.

Vielleicht solltest du die Stelle ein wenig mit Kompost "füttern." Noch besser wäre Buchenlaub.

Und eine indoor Kultur wird's wahrscheinlich auch irgendwann geben, so wie ich dich kenne... :)

Gruss
Gerhard

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

5 Jahre 3 Monate her #6206 von pilz-kultur
pilz-kultur antwortete auf Echter Knoblauchschwindling
Hallo Gerhard ,

die Stelle behalte ich natürlich weiterhin im Auge , nachfüttern brauche ich sicher nicht liegt doch die Kultur am Rand des großzügigen Komposthaufens u. sollte Nahrung im Überfluss bieten !

Indoorkultur ist schon am Start , steht auf der Fensterbank da das Myquarium derzeit voll mit Cordyceps belegt ist ;) !

LG
Walter

We must be mushrooms , for they keep us in the dark and feed us dung :-) !

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

5 Jahre 6 Tage her #6635 von pilz-kultur
pilz-kultur antwortete auf Echter Knoblauchschwindling
Hallo Leute ,

hab wieder eine Kultur am Start diesmal mit meinem Kompost , gerade abgedeckt u. zum Fruchten aufgestellt...bin schon gespannt B) !

Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.




Gruß
Walter

We must be mushrooms , for they keep us in the dark and feed us dung :-) !
Folgende Benutzer bedankten sich: geer

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

5 Jahre 6 Tage her - 5 Jahre 6 Tage her #6639 von Sporulator
Sporulator antwortete auf Echter Knoblauchschwindling
Hallo Walter

Wünsche dir viel Erfolg! :)

Hast du auch ein Foto von der Seite, bei dem man das Substrat sieht?

Habe auch mal wieder zwei Kulturen auf unterschiedlichen Substraten am Laufen, die bald durchwachsen sind:

Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.






Gruß
Gerhard
Folgende Benutzer bedankten sich: geer

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

5 Jahre 5 Tage her #6644 von pilz-kultur
pilz-kultur antwortete auf Echter Knoblauchschwindling
Hallo Gerhard ,


...Foto mach ich die Tage noch !

Schau mal was ich gefunden habe :blink:

www.amazon.de/Echter-Knoblauchschwindlin...frisch/dp/B004TXZYKU

Dir auch noch gutes Gelingen !


Gruß
Walter

We must be mushrooms , for they keep us in the dark and feed us dung :-) !

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

5 Jahre 5 Tage her - 5 Jahre 5 Tage her #6646 von Sporulator
Sporulator antwortete auf Echter Knoblauchschwindling
Hallo Walter

Also das Foto bei Amazon zeigt mit Sicherheit keine Knoblauchschwindlinge, sondern Nelkenschwindlinge (Marasmius oreades).

Und um das französische Wort "Mousseron" herrscht eine heillose Begriffsverwirrung.
Mousseron war ursprünglich in Frankreich der korrekte volkstümliche Namen für den echten Knoblauchschwindling,
aber heutzutage wird der Name für den Nelkenschwindling missbraucht.
Geh mal zu Google>Bilder und gib den Namen Mousseron ein. Da siehst du lauter Nelkenschwindlinge.

Ich habe in Frankreich in Feinkostläden getrocknete echte Knoblauchschwindlinge gesehen, abgepackt in kleine 10gr. Beutel
und für einen Preis, der im Verhältnis deutlich höher war, als jener von Morcheln.

Und bei Amazon soll ein halbes Kilo (!) 19.95 kosten. Und woher sollen diese Mengen an Knoblauchschwindlingen
kommen, bei der Seltenheit dieses Pilzes?

Da werden die Leute mal wieder total verarscht! :lol:

Gruß
Gerhard

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

5 Jahre 5 Tage her #6648 von pilz-kultur
pilz-kultur antwortete auf Echter Knoblauchschwindling
Hallo Gerhard ,


gebe Dir Recht , dass sind keine Knobis...sieht man schon recht gut an den Stielen !

Abgesehen von der Verwirrung um den "Mousseron" frage ich mich doch wie die um diese Zeit frische Nelkenschwindlinge anbieten können....falls sie es überhaupt können(Dem Kauderwelsch in der Artikelbeschreibung scheinen diese angebaut zu werden ?) :pinch: !


Gruß
Walter

We must be mushrooms , for they keep us in the dark and feed us dung :-) !

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

5 Jahre 5 Tage her - 5 Jahre 5 Tage her #6650 von Pilzonkel
Pilzonkel antwortete auf Echter Knoblauchschwindling
Die kommen aus England und frisch?
Walter du denkst an Zucht, da frag ich mich gleich warum hat Aloha keinen Stamm, nee ich Denke an Import aus einen Land wo die jetzt wild wachsen.
Gruß Matthias

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

5 Jahre 5 Tage her - 5 Jahre 5 Tage her #6651 von Sporulator
Sporulator antwortete auf Echter Knoblauchschwindling


Scotch Bonnet Mushroom ist eine englische Bezeichnung für den Nelkenschwindling.
Wenn man den Namen Scotch Bonnet Mushroom bei Google>Bilder eingibt, sieht man Fotos von Nelkenschwindlingen.

Also ich interpretiere die Produktbeschreibung so, dass es sich um getrocknete Nelkenschwindlinge handelt, die in Frankreich
in freier Wildbahn gesammelt wurden. Es gibt bis heute keine einzige wissenschaftliche Veröffentlichung
über eine erfolgreiche Zucht von Nelkenschwindlingen.

Und dann ist da noch die Rede von einem satten nussigen Geschmack und dass die Pilze Hexenringe bilden.
Beides trifft auf den echten Knoblauchschwindling überhaupt nicht zu.

Aber auch wenn es sich um getrocknete Nelkenschwindlinge handelt, erscheint mir der Preis viel zu tief,
für ein halbes Kilo getrocknete Pilze. Irgendwas ist da faul.

Gruß
Gerhard

Dieser Beitrag enthält einen Bildanhang.
Bitte anmelden (oder registrieren) um ihn zu sehen.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

5 Jahre 3 Tage her #6661 von pilz-kultur
pilz-kultur antwortete auf Echter Knoblauchschwindling
Hi Gerhard ,

hier mal das versprochene Foto vom durchwachsenen Knobi


Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.



Gleichzeitig hab ich noch hier abgedeckt...verrate ich später was es ist.. B)


Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.



Gruß
Walter

We must be mushrooms , for they keep us in the dark and feed us dung :-) !
Folgende Benutzer bedankten sich: geer, Sporulator

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

5 Jahre 3 Tage her - 5 Jahre 2 Tage her #6663 von Sporulator
Sporulator antwortete auf Echter Knoblauchschwindling
Hallo Walter

Danke für das Foto, das Myzel sieht sehr fein aus, was vermutlich an deinem Substrat liegt.
Ich nehme an, dein Kompost ist sehr kompakt und enthält keine grobkörnigen Bestandteile.

Gruß
Gerhard

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

5 Jahre 2 Tage her - 5 Jahre 2 Tage her #6665 von Sporulator
Sporulator antwortete auf Echter Knoblauchschwindling
Hallo Leute

Habe gerade wieder ein wenig dazugelernt.

1. Der Knobi fruchtet offensichtlich auch ohne Deckerde. Ich wollte gerade die Deckerde aufbringen, als ich
bemerkte, dass die Hyphen anfangen erste Knoten zu bilden.





2. Diese Kultur war von Larven der Trauermücke befallen und ich wollte sie eigentlich schon wegschmeissen.
Dann ist mir aber aufgefallen, dass das Myzel nirgends angefressen ist und die Larven der Trauermücken sich
offensichtlich vom Substrat ernährt haben und nicht vom Myzel. Vielleicht hat ihnen der Knoblauchgeruch nicht gefallen. :lol:
Letztendlich hat das Myzel alles überwachsen, einschliesslich der Insekten. Ich staune immer mehr, über die Aggressivität
und das Durchsetzungsvermögen dieses Pilzes. :blink:

Gruß
Gerhard

Dieser Beitrag enthält einen Bildanhang.
Bitte anmelden (oder registrieren) um ihn zu sehen.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

5 Jahre 2 Tage her #6666 von pilz-kultur
pilz-kultur antwortete auf Echter Knoblauchschwindling
Hallo Gerhard ,


interessant :blink: !

Hast Du jetzt abgedeckt o. lässt Du es so ?
Ein Vergleich wäre hier klasse zB. nur eine Hälfte abdecken ?

Dann werden wir ja bald wieder Frischpilze zu sehen bekommen...meine Kultur macht noch nichts , kein Mycel in der Deckerde zu sehen......aber ist wohl auch noch ein wenig zu Früh !

Gruß
Walter

We must be mushrooms , for they keep us in the dark and feed us dung :-) !

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

5 Jahre 2 Tage her #6667 von Sporulator
Sporulator antwortete auf Echter Knoblauchschwindling
Hallo Walter

Hatte dieselbe Idee nur eine Hälfte abzudecken, aber die Oberfläche des Substrats war ziemlich ausgetrocknet,
deshalb hab ich alles abgedeckt, aber nur dünn.

Bei der nächsten Kultur werd ich mal ein Sturzglas benutzen und den Substratkuchen aus dem Glas entfernen
und in die Fruktifikationsbox stellen bei 90% Luftfeuchtigkeit ohne irgendeine Deckerde.

Gruß
Gerhard

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

5 Jahre 2 Tage her #6668 von pilz-kultur
pilz-kultur antwortete auf Echter Knoblauchschwindling
OK , alles klar !

Magst Du ein wenig zum Substrat verraten...muss ja nicht gleich die geheime Rezeptur sein ;) ?

Mir gefällt dieser Pilz auch immer mehr , selbst mein Sohn der der absolute Pilzverweigerer ist hat ihn gegessen u. war vom Geschmack begeistert !


Gruß
Walter

We must be mushrooms , for they keep us in the dark and feed us dung :-) !

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

5 Jahre 2 Tage her - 5 Jahre 2 Tage her #6669 von Sporulator
Sporulator antwortete auf Echter Knoblauchschwindling

pilz-kultur schrieb: Mir gefällt dieser Pilz auch immer mehr , selbst mein Sohn der der absolute Pilzverweigerer ist hat ihn gegessen u. war vom Geschmack begeistert !
Gruß
Walter


Hallo Walter

Ich glaube, dass der Knobi eine grosse Zukunft haben wird als Zuchtpilz, bei Profis ebenso wie bei Hobbyzüchtern,
wenn einmal die perfekten Wachstums-Parameter bekannt sind.

Kann mir vorstellen, dass er sehr begehrt sein wird in deinem Shop... ;)

Dass Substrat habe ich nicht gross verändert, statt Blumenerde habe ich diesmal die qualitativ beste Kaktuserde verwendet,
die bei uns erhältlich ist und habe sie mit Haferflocken vermischt (80/20) und 3% (gewichtsbezogen) Kalziumkarbonat dazugegeben.

Was mir noch aufgefallen ist: Bei einer Kultur gab es einige Stellen mit Bakterienbefall. Das hat dem Knobi aber nicht etwa geschadet,
sondern er hat genau an jenen Stellen das kräftigste Myzel gebildet. :blink:

Gruß
Gerhard

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

5 Jahre 2 Tage her #6670 von pilz-kultur
pilz-kultur antwortete auf Echter Knoblauchschwindling
Hallo Gerhard ,


danke für die Angaben zum Substrat ;) ich warte erst mal die Ergebnisse mit dem Kompost ab bevor ich weitere Versuche mache !

Ja der kleine Stinker hat sicher einiges an Potential , es sollte ein leichtes sein diesen zu einem guten Preis in der gehobenen Gastronomie unter zubringen.

Ja der Shop , da kommen sobald ich mehr Zeit habe einige interessante Neuzugänge dazu :whistle:

Was mir noch aufgefallen ist: Bei einer Kultur gab es einige Stellen mit Bakterienbefall. Das hat dem Knobi aber nicht etwa geschadet,
sondern er hat genau an jenen Stellen das kräftigste Myzel gebildet.


Konnte ich auch schon bei anderen Pilzen beobachten egal ob Substrat o. in der Petri , ich versteh das als Abwehrreaktion gegen Kontis die sich eben in einem verstärkten Mycelwachstum äussert !

Wenn ich an den leckeren Knobiduft denke bekomme ich gleich Hunger :lol: !

Gruß
Walter

We must be mushrooms , for they keep us in the dark and feed us dung :-) !

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

5 Jahre 1 Tag her #6672 von Pilzonkel
Pilzonkel antwortete auf Echter Knoblauchschwindling
Gerhard, was mich noch interessieren würde.
1 wie warm stand deine Kultur vom Knobi um zu fruchten?
2 wie lange war in etwa der Zeitraum vom durch wachsenen Substrat bis zum fruchten?

Gruß Matthias

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Powered by Kunena Forum