×
Hallo liebe Pilzbegeisterte!

Die neue Aktualisierung hat doch mehr Zeit in Anspruch genommen als gedacht. Es kann zu Anfangsproblemen kommt, aber es wird zur Zeit noch laufend daran gearbeitet.

Gleich zu Beginn möchte ich mich herzlich für die aufmerksamen Geister bedanken, die den ganzen Mist gelöscht haben. Von nun an können nur mehr registrierte Mitglieder Beiträge schreiben, dies geschah in der Hoffnung das Spam in Zukunft verhindert werden kann.

Nun ist es so weit, mit dem neuen Jahr startet auch das Forum wieder durch. Es wurde einiges überarbeitet, entrümpelt und es wurden neue Erweiterungen installiert.
Durch die Mobiltauglichkeit könnt ihr nun leichter von unterwegs auf das Forum zugreifen und nach Lust und Laune euren Account bearbeiten. Leider kann es dadurch für manche notwendig sein, sich neu anzumelden.

Viel Freude mit dem neuen pilz-kultur Forum!

Echter Knoblauchschwindling

6 Jahre 3 Monate her - 6 Jahre 3 Monate her #4222 von Sporulator
Sporulator antwortete auf Echter Knoblauchschwindling

stinkmorchel schrieb: duftet bis hier, danke fürs Zeigen....


Ja, sie duften köstlich, aber der Knoblauch ist nur eine Duftkomponente. Ich rieche da auch noch Zwiebel, Sellerie
und andere würzige Düfte, die schwer zu beschreiben sind.

Für mich jedenfalls der mit Abstand beste Gewürzpilz. Ich habe vor einigen Wochen in einem Feinkostladen in Frankreich
getrocknete echte Knoblauchschwindlinge gesehen, abgepackt in 10 gr. Tütchen und zu einem mehrfachen des Preises von Morcheln.

Die haben mir dort auch gleich noch ein einfaches, aber köstliches Rezept verraten:
Man nehme eine Scheibe Weissbrot, beträufle sie mit Olivenöl (bester Qualität) und lege getrocknete Knoblauchschwindlinge drauf. :cheer:







Die Stiele nehmen nun die für diesen Pilz typische samtige, dunkle Farbe an,
ähnlich wie bei wild wachsenden Samtfussrüblingen (Enoki).

Gruss
Gerhard


Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.

Folgende Benutzer bedankten sich: pilz-kultur, stinkmorchel, shroomy

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

6 Jahre 3 Monate her #4228 von pilz-kultur
pilz-kultur antwortete auf Echter Knoblauchschwindling
Einfach der Hammer Gerhard :woohoo: !

Denke für alle sprechen zu dürfen.......wir/ich sind echt froh Dich hier an Bord zu haben , Deine Zuchtversuche sind für jeden Pilzzucht-Freund mehr als inspirierend :ohmy: !

LG
Walter

We must be mushrooms , for they keep us in the dark and feed us dung :-) !

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

6 Jahre 3 Monate her #4229 von Frank-20011
Frank-20011 antwortete auf Echter Knoblauchschwindling
Hallo,

kann mich Walter wirklich nur anschließen-wunderschön!
Hast du die draußen od. im Keller stehen?

Grüße!

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

6 Jahre 3 Monate her #4231 von shroomy
shroomy antwortete auf Echter Knoblauchschwindling
Hey!
Wow, wie toll sieht das denn aus :cheer:
Wahnsinnig hübscher pilz!!! Und wie ich lese auch ein sehr gschmackiger :cheer:
Glückwunsch zum erfolg!!
Greetz
BeLLa

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

6 Jahre 3 Monate her - 6 Jahre 3 Monate her #4236 von Sporulator
Sporulator antwortete auf Echter Knoblauchschwindling

Frank-20011 schrieb: Hast du die draußen od. im Keller stehen?
Grüße!


Die Pilze fruchten in meiner Küche, in einer grossen Plastikbox mit 90% Luftfeuchtigkeit, bei etwa 21º C.


Herzlichen Dank für eure Kommentare! :)

Bin selber überrascht, dass es schon beim ersten Versuch so gut geklappt hat. :cheer:



Das letzte Foto vor der Ernte:

Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.



Gruss
Gerhard
Folgende Benutzer bedankten sich: shroomy

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

6 Jahre 3 Monate her #4247 von Frank-20011
Frank-20011 antwortete auf Echter Knoblauchschwindling
Hallo,

räusper...könnte ich evtl. nach einem Sporenabdruck fragen?

Mal noch eine Frage zu deiner Plastikbox: stehen die Gläser/Beutel dort richtig offen drin und kommt die LF quasi aus ihnen oder hast du dort drinnen noch ein Gefäß mit Wasser (evtl. mit kl. AQ-Heizer) oder einen kleinen Nebler?

Lüftung machst du händisch, zweimal am Tag oder mit Lüfter? Gab ja auch diese Bastellösung mit der luft die von einer AQ-Pumpe angetrieben durch eine Buddel Wasser in solche Boxen strömte.

Beste Grüße!

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

6 Jahre 3 Monate her #4249 von Sporulator
Sporulator antwortete auf Echter Knoblauchschwindling
Hallo

Die Gläser stehen offen drin.
Der Boden der Plastikbox ist ca. 1 cm dick mit Perlite bedeckt, welches mit Wasser gesättigt ist.
Das reicht völlig aus für die 90% Luftfeuchtigkeit. Da die Plastikbox ziemlich gross ist, reicht 2x händische Lüftung pro Tag.

Der Knoblauchschwindling fruchtet zwar von Mai bis Oktober, aber eigentlich ist er ein Sommerpilz.
Deshalb braucht er zum Fruchten auch keine kühlen Temperaturen wie z.B. der Schopftintling.

Was die Sporen betrifft, schick mir einfach eine PN mit deiner Adresse. :)

Gruss
Gerhard

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

6 Jahre 3 Monate her #4257 von Frank-20011
Frank-20011 antwortete auf Echter Knoblauchschwindling
Hallo,

ich hatte früher eine ähnl. Konstruktion, noch mit ESL Licht um die Box auch im Dunkeln stehen zu haben.

Jedenfalls war dort das Seramis mit SALZwasser gesättigt, so wollte ich Algen und so vermeiden.

Wollte gerade schreiben, das ich ja keine PN schreiben könne aber:

ES GEHT JETZT auch ich kann endlich die Pn Funktion nutzen!

Danke und Grüße!

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

6 Jahre 3 Monate her #4410 von Frank-20011
Frank-20011 antwortete auf Echter Knoblauchschwindling
Hallo,

die aufgewertete Erde scheint ja der Renner zu sein.

Holz wie bei Walter wohl eher nicht...apropos Walter: was wurde denn bei dir draus?

Und Sporulator: was ist denn aus dem Glas mit dem Weizen/Strohp. geworden?

Ich hab ja noch nicht, u.a. aus Zeitmangel aber wenn, würde ich nat. auch die Erde mit dem Buchenkompost nehmen, warum sollte ich beim ersten Test Variationen testen die unbekannt sind.
Nochmal zu deinem Glas: beimpft hast du mi Agar, die Erde mit den Flocken ist natürlich sterilisiert und das Buchenlaub? Pasteurisiert oder alles gemeinsam sterilisiert?

Danke und Grüße!

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

6 Jahre 3 Monate her - 6 Jahre 3 Monate her #4411 von Sporulator
Sporulator antwortete auf Echter Knoblauchschwindling
Hallo

Im Glas mit dem Roggen und den Strohpellets bilden sich gerade die ersten winzigen Primordien.
Ich habe auf das Roggen-Stroh-Substrat noch eine dicke Schicht verrottetes Buchenlaub draufgegeben.

Ich würde als erstes eine Mischung aus Erde und Haferflocken ausprobieren.
Diese Mischung scheint der Pilz sehr zu mögen. In der Erde befinden sich jeweils noch kleine,
sehr stark verrottete Holzstückchen. Auf diese Holzstückchen stürzt sich das Myzel geradezu.

Die Erde die ich verwende, wird bei uns im Gartencenter unter der Bezeichnung "Kräuter- und Aussaaterde" verkauft.
Sie weist einen niedrigeren Stickstoffgehalt auf, als die handelsübliche Blumenerde und enthält, wie schon erwähnt,
viele, sehr kleine, stark verrottete Holzstückchen.

Das Substrat bestehend aus Erde und Haferflocken wurde sterilisiert und direkt mit Agar aus der Petri beimpft.
Das verrottete Buchenlaub wurde pasteurisiert und dann mit einer Schere fein zerschnitten und über das durchwachsene
Erde/Haferflocken Substrat gestreut.

Gruss
Gerhard

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

6 Jahre 3 Monate her #4412 von Frank-20011
Frank-20011 antwortete auf Echter Knoblauchschwindling
Hallo,

mhmm, da könnte ich ja mit meinem, >5 Jahre gereiften Kompost auch gut fahren, dort sind auch einige Eierschalen drin (hast du eigentl. was für den kalkgehalt getan?) und an N dürfte auch alles ausgespült sein.

Eine Zugabe von richtigen Holzschreddern ist wohl nicht das richtige?!
Denkst du/ihr, dass die bei Walter nicht fruchteten weil es ein anderer Stamm ist od. weil er ein weniger beliebtes Substrat hat?

Grüße!

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

6 Jahre 3 Monate her #4414 von Pilzonkel
Pilzonkel antwortete auf Echter Knoblauchschwindling
Gerhard, hier muss ich gleich mal nachharken.
Die Erde so wie du sie beschreibst klinkt nach Holzkompost, dazu würde auch der niedrige Stickstoffgehalt passen???
Ich hatte ja seiner Zeit im geräumten Braunkappenbeet die Blöcke vom Eichhase mit Holzkompost beerdigt. Der Eichhase wurde ja nichts aber kleinste Rester von der Braunkappe besiedelten ja diesen Kompost und fruchteten 2 mal.
Das erste mal las ich im Pilzzuchtbuch von B.M. Schultes vom Holzkompost, allerdings als Empfehlung für Deckerde.
Ich Denke in diesen Holzkompost steckt noch viel mehr Potenzial.
Gruß Matthias

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

6 Jahre 3 Monate her - 6 Jahre 3 Monate her #4415 von Sporulator
Sporulator antwortete auf Echter Knoblauchschwindling
Hallo Frank und Matthias

Ich habe kein Kalk hinzugegeben, aber ich habe gewöhnliches Leitungswasser verwendet, um das Substrat zu befeuchten,
und das Leitungswasser hier in Zürich hat einen hohen Kalkgehalt.

Ich glaube nicht, dass gehäckseltes Holz als Substrat verwendbar ist. Ausser es ist SEHR stark verrottet.
Die Holzstückchen, die sich in der von mir verwendeten Erde befinden, sehen aus wie Reisig, der sehr stark verrottet ist,
auf halben Weg zum Humus, sozusagen. Und es handelt sich nicht um verrottete Rinden.

Die genaue Zusammensetzung des Substrats, welches Walter für seinen Versuch mit dem Knobi verwendet, kenne ich nicht.
Falls das Buchensubstrat welches Walter verwendet frisch gewesen sein sollte, glaube ich nicht, dass es funktionieren wird.

Aus meinen bisherigen Beobachtungen kann ich sagen, dass der echte Knoblauchschwindling geradezu verrückt ist nach Holz.
Aber das Holz muss sich in einem ganz bestimmten Stadium der Verrottung befinden.
Ich denke, Holzkompost könnte schon funktionieren, aber er sollte keine Rinden enthalten, also kein Rindenkompost.

Gruss
Gerhard

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

6 Jahre 3 Monate her #4416 von Frank-20011
Frank-20011 antwortete auf Echter Knoblauchschwindling
Hallo,

und danke für die Tipps!

Mhmm...erstma schauen, wie sich bei dir die Gläser mit dem Stroh bzw. Getreide machen.

Holzkompost gut uns schön aber zumindest für mich ist das echt schwierig.
Praktisch kann man ja nur verrottende Streu...obere Humusschichten u.ä. zusammenkratzen, sicher: in besagtem alten Kompost sind auch ästchen...die kann man praktisch zwischen den Fingern zerquetschen aber reproduzierbar sind solche Substrate nicht.
Schade mit dem Rindenhumus, wenigstens den könnte man ja kaufen.
Übrigens hat sich der wiederrum teilweise als Deckerde ganz gur gemacht!

Grüße!

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

6 Jahre 3 Monate her #4417 von Pilzonkel
Pilzonkel antwortete auf Echter Knoblauchschwindling
Hi
Da es Frank anspricht, der Holzkompost ist gekauft habe lange gesucht bis ich das Zeug beim OBI gefunden habe. Ist auch nicht gerade billig so ein 60L Sack über 8€.
Wenn man das Zeug auspackt sieht es aus wie normale Erde halt recht dunkel fast wie Graberde. Sobald es aber ein paar mal drauf geregnet hat sieht man deutlich kleine Aststücke aber definitiv keine Rindenreste.
Gruß Matthias

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

6 Jahre 2 Monate her #4420 von Frank-20011
Frank-20011 antwortete auf Echter Knoblauchschwindling
Hallo,

im Falle eines Falles bekommt man ja auch alles mögliche bei -bay.
Wobei ich nicht gedacht hätte, dass es HOLZkompost überhaupt gibt, ganz gleich wo!

Was hast du denn bisher mit dem Holzk. angefangen, hast duj ihn denn schonmal analog Schultes als Deckerde verwendet?
Wenn ja, für welche Pilze?

Grüße, schönes WE!

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

6 Jahre 2 Monate her #4459 von pilz-kultur
pilz-kultur antwortete auf Echter Knoblauchschwindling

Sporulator schrieb:
Die genaue Zusammensetzung des Substrats, welches Walter für seinen Versuch mit dem Knobi verwendet, kenne ich nicht.
Falls das Buchensubstrat welches Walter verwendet frisch gewesen sein sollte, glaube ich nicht, dass es funktionieren wird.


Hallo Leute

wie Gerhard vermutet hat habe ich wie immer erstmal meine bewährte Buchenmischung verwendet , das Substrat wurde auch problemlos u. rasch besiedelt , starker Knobiduft :) !

Abgedeckt hab ich mit normaler Erde...sprich aus meiner Pestgrube , großteils bestehend aus verrotteten Holz-Stroh u. Erde !

Leider hat sich dann ein Konti eingeschlichen u. das Substrat begann von oben weg zu faulen :unsure: !

So gesehen sind noch alle Optionen offen...falsches Substrat-Konti-Stamm der nicht fruchtet.... B)

Mein Nadelstinkschwindling wuchs übrigens auf Reis abgedeckt mit Nadelstreu aus dem Wald !


@Gerhard: Hast Du schon neue Kulturen am Start ?

Gruß
Walter

We must be mushrooms , for they keep us in the dark and feed us dung :-) !

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

6 Jahre 2 Monate her #4460 von Sporulator
Sporulator antwortete auf Echter Knoblauchschwindling
Hallo Walter

Im Moment versuche ich das zweite Glas mit dem Stroh/Roggenkörner-Substrat zum Fruchten zu bringen.
Weitere Kulturen vom Knobi habe ich im Moment nicht am Laufen.

Bin zur Zeit sehr beschäftigt mit dem Trompetenpfifferling.

Gruss
Gerhard

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

6 Jahre 2 Monate her #4462 von pilz-kultur
pilz-kultur antwortete auf Echter Knoblauchschwindling
Alles klar ;) !

Hast Du schon was mit Deinem Sklerotienporling gemacht..der knödelt gerade bei mir..sieht ganz gut aus B) !

Gruß
Walter

We must be mushrooms , for they keep us in the dark and feed us dung :-) !

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

6 Jahre 2 Monate her #4464 von Sporulator
Sporulator antwortete auf Echter Knoblauchschwindling
Nein, mit dem Sklerotienporling hab ich noch nichts angestellt.

Aber mit dem Ziegenfussporling bin ich mal wieder am experimentieren...
Das Substrat besiedelt er gut, aber die Fruktifikation scheint eine sehr schwierige Sache zu sein... :pinch:

Gruss
Gerhard

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

6 Jahre 2 Monate her #4466 von pilz-kultur
pilz-kultur antwortete auf Echter Knoblauchschwindling
Also zum Sklerotienporling gibts hoffentlich bald Bildmaterial...momentan sieht es bei pilz-kultur sehr chaotisch aus...Kaminbrand u. Überschwemmung...hoffe bis zum Heiligen Abend sieht es wieder wohnlicher aus !

Baustelle überall :pinch: !

Die Ziege sitz bei mir auch auf Substrat..Standard halt...verhält sich wie ein Stachelbart...kein dichtes Mycelwachstum....wär nicht schlimm...aber auch keinerlei Anzeichen einer Fruchtung !

PN dazu kommt noch ...sobald ich ein wenig Luft habe B) !

LG
Walter

We must be mushrooms , for they keep us in the dark and feed us dung :-) !

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

6 Jahre 2 Monate her #4562 von pilz-kultur
pilz-kultur antwortete auf Echter Knoblauchschwindling

Sporulator schrieb: Nein, mit dem Sklerotienporling hab ich noch nichts angestellt.


Hallo Gerhard ,

so sieht er aus......

Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.



Die Hutfarbe wirkt etwas dünkler , leider hat sich nur ein FK schön entwickelt..der Rest ist abgenippelt..aber zur Zeit parkt die Kultur im Badezimmer :unsure: !

LG
Walter

We must be mushrooms , for they keep us in the dark and feed us dung :-) !

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

6 Jahre 2 Monate her #4574 von Sporulator
Sporulator antwortete auf Echter Knoblauchschwindling
Hallo Walter

Danke für die Fotos! Sieht sehr schön aus, vor allem die Farbe gefällt mir. :cheer:

Gruss
Gerhard

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

5 Jahre 10 Monate her #5563 von pilz-kultur
pilz-kultur antwortete auf Echter Knoblauchschwindling
Hallo Leute ,

totgesagte leben länger ! :lol:

Vor einigen Tagen hab ich Frühjahrsputz gemacht u. geparkte Microboxen entsorgt , darunter auch den Knoblauchschwindling , der ja , wie berichtet nach dem Abdecken zu faulen begann , Deckerde komplett eingetrocknet , Substrat darunter oben angegammelt aber darunter noch tiptop :blink: !

Hab dann paar hoffnungsvolle Kandidaten in den Garten gebracht um Sie dort zu vergraben , so auch den Knobi , Substrat etwas zerteilt...riesige Wolke an Knoblauchduft schlug mir entgegen...u. bei genauerem Hinsehen entdecke ich 4-5 eingetrocknete u. verschrumpelte FK :woohoo: !

Es dürfte also auch mit Buche+Kleie funktionieren , möglicherweise dauert es einfach länger bis der Pilz das Substrat aufgeschlossen hat !

Da muss ich wohl neue Kulturen anlegen ;) !

Gruß
Walter

We must be mushrooms , for they keep us in the dark and feed us dung :-) !

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

5 Jahre 10 Monate her #5565 von Sporulator
Sporulator antwortete auf Echter Knoblauchschwindling
Hallo Walter

Nicht locker lassen!

Der Knobi ist ein sehr interessanter Pilz und er ist nach meinen bisherigen Erfahrungen
in der Lage auf sehr unterschiedlichen Substraten zu fruchten. Das Myzel ist sehr widerstandsfähig gegen Schimmelpilze.
Und er schmeckt wirklich sehr aromatisch. :cheer:

Gruss
Gerhard

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Powered by Kunena Forum