×
Hallo liebe Pilzbegeisterte!

Die neue Aktualisierung hat doch mehr Zeit in Anspruch genommen als gedacht. Es kann zu Anfangsproblemen kommt, aber es wird zur Zeit noch laufend daran gearbeitet.

Gleich zu Beginn möchte ich mich herzlich für die aufmerksamen Geister bedanken, die den ganzen Mist gelöscht haben. Von nun an können nur mehr registrierte Mitglieder Beiträge schreiben, dies geschah in der Hoffnung das Spam in Zukunft verhindert werden kann.

Nun ist es so weit, mit dem neuen Jahr startet auch das Forum wieder durch. Es wurde einiges überarbeitet, entrümpelt und es wurden neue Erweiterungen installiert.
Durch die Mobiltauglichkeit könnt ihr nun leichter von unterwegs auf das Forum zugreifen und nach Lust und Laune euren Account bearbeiten. Leider kann es dadurch für manche notwendig sein, sich neu anzumelden.

Viel Freude mit dem neuen pilz-kultur Forum!

Vermiculite-Perlite

8 Jahre 1 Monat her #386 von Fugi501
Vermiculite-Perlite wurde erstellt von Fugi501
hallo allerseits,:)

was könnt ihr über vermiculite sagen, für welche substrate kann man es verwenden?
macht es sinn dass man es in ein kräuterseitlingsubstrat untermischt?

soviel ich bis jetzt mitgekriegt habe, wird es bei diversen cubensis-pilzen verwendet.:unsure:

kann man statt perlite diese einfachen roten tonkügelchen die bei den blumentöpfen verwendet werden nehmen? (seramis)
perlite konnte ich bis jetzt hier in wien nämlich nicht finden.:(

lebe leider nicht in deutschland wo man alles ohne probleme beschaffen kann.:angry:
(es geht mir darum im meinem pilzgewächshaus die richtige luftfeuchtigkeit zu erzeugen)

mfg
oliver

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

8 Jahre 1 Monat her - 8 Jahre 1 Monat her #388 von pilz-kultur
pilz-kultur antwortete auf Aw: Vermiculite-Perlite
Hallo Oliver ,

also Vermiculit macht in einer guten Substratmischung für mich wenig Sinn enthält ja keine Nährstoffe , die Zauberpilz-Freunde verwenden das gerne als quasi Deckerden-Ersatz o. für Substratkuchen , in der ganz "Normalen" Pilzzucht kommst Du sehr gut "Ohne" aus !

Wenn Du Perlite als Feuchtmacher/Bodenschicht im Gewächshaus einsetzen willst , schau mal in den größeren Baumärkten , da wirst Du fündig ;) !

Seramis geht natürlich , ist aber , so glaube ich , deutlich teurer , hab mal im Schönbrunner Tiergarten eine kleine Pilzausstellung arrangiert (In einem Aquarium) , die hatten da so tolle Kokosfaser-Matten , hat auch prima funktioniert !

Gruß
Walter

We must be mushrooms , for they keep us in the dark and feed us dung :-) !

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

7 Jahre 7 Monate her - 7 Jahre 7 Monate her #1301 von stinkmorchel
stinkmorchel antwortete auf Aw: Vermiculite-Perlite
Hey Oliver, hallo Walter!

bei der sog.PF-Technik wird feines Vermi mit Reismehl angesetzt,
dann in Gläsern o.ä. sterilisiert. Die Zauberpilz-Fraktion arbeitet damit....
Im herkömmlichen Gartenbau dient Vermiculite als Casing-Material
bei der Aussaat. Kauf mal ne Packung Kresse und buddel mal ein bißchen,
eine kleine Schicht goldiger Glimmer kommt zum Vorschein, das ist Vermi....
Hält die Aussaat warm und feucht, aber nicht zu feucht.

Perlit kann als guter Wasserspeicher bei kleinen Kulturen im Mini-Gewächshaus
verwendet werden. Vorteil gegenüber Blähton/ Seramis: der Preis!
Kostet bei uns in Germany €20.- pro 200 Liter.
In den Niederlanden werden z.B. Rosen (Blumen, nicht Seitlinge)
auf reinem Perlite in erdloser Hydrokultur gezüchtet.
Ich verwende es zusammen mit Cocossubstrat für meine Chillies und Tomaten!

Aber Obacht!!! Perlite aus dem Baumarkt ist häufig mit wasserabweisenden
Substanzen/Zement/Parafin vermischt, da es beim Bau als Schüttisolierung verwendet wird,
die natürlich kein Wasser saugen darf. Für dein Vorhaben definitiv nichtgeeignet!

Bei Interesse also unbedingt PERLIGRAN verwenden, das enthält keinerlei Zusätze
und ist meist auch mehrfach gesiebt und dadurch staubarm.
Kleiner Tip bei Verwendung: Perlite im geschlossenen Beutel befeuchten, dann staubts gar nicht!
Ich verwette meinen Hut, daß du das Zeug auch bei euch bekommst, einfach mal nen Gärtner fragen...

Gruß Ulli

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

7 Jahre 7 Monate her #1302 von stinkmorchel
stinkmorchel antwortete auf Aw: Vermiculite-Perlite
Hier noch ein link zur Beschaffung von Perlite in Austria:
chiliforum.hot-pain.de/thread-7454.html

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

7 Jahre 7 Monate her - 7 Jahre 7 Monate her #1303 von Fugi501
Fugi501 antwortete auf Aw: Vermiculite-Perlite
danke für diese ausfürliche erklährung und für den link ulli.;) :)
so jemanden brauchen wir hier im forum der viel schreibt und seine erfahrungen und sein wissen mit anderen teilt.B)

mfg
oliver
Folgende Benutzer bedankten sich: stinkmorchel

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

7 Jahre 7 Monate her #1321 von stinkmorchel
stinkmorchel antwortete auf Aw: Vermiculite-Perlite
Danke, Oliver.....gebe nur das zurück, was ich hier bekomme!
Ihr habt wenigstens alle schon PILZE GEZÜCHTET.....
Bei mir war es bisher nur ein stümperhafter Versuch.
Aber bald! Lieben Gruß Ulli

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

7 Jahre 7 Monate her #1327 von Pilzonkel
Pilzonkel antwortete auf Aw: Vermiculite-Perlite
Gute Einstellung Ulli !

Es wird immer wieder Leute geben die zu unseren Hobby finden und sich mal testen wollen ob sie es uns nach machen können. Viele werden sich a sicher auch nicht gleich einen
All american zulegen sondern unsteril loslegen. Das ist natürlich normal und sollte auch in diesen Forum einen festen Platz haben. Man braucht auch nicht Substatbestandteile neu erfinden um Pilze zu züchten. Noch heute werden in der Austernproduktion pasteurisierte Substrate eingesetzt weil die einfach Kostengünstig herzustellen sind. Die Züchter machen da auch nicht viel Ruß, gehäckseltes Stroh und vielleicht etwas Gibs fertig ist das Substrat. Ich selber habe letztes Jahr wohl eher aus Zufall festgestellt wenn man kleingehäckseltes Stroh im Substrat hat ist der Ertrag höher und die Fruchtung setzt schneller ein. Hintergrund war ich hatte ein Haufen fertige Körnerbrut aber nicht genug Strohpeletts und es war Wochenende also zu den Holzspänen und Strohpeletts gehäckseltes Stroh um die Menge an Substrat zusammen zu bekommen die ich brauchte bzw. wollte.
Das Wochenende darauf ging es für 1 Woche in den Urlaub und als ich wieder Heim kam waren die ersten kleinen Pilzchen sichtbar. Bei manchen Beutel bis zu 5 Erntewellen.
Leider habe ich die einzelnen Zutaten nie gewogen, jetzt mache ich das aber vor allen wenn ich sterile Substrate mit Kleie mache.

Neulich laß ich das manche Seitlinge sogar noch bessere Erträge auch Rapsstroh bringen natürlich würde ich jetzt nicht rießen Blöcke mit Rapsstroh anlegen aber ein Test werde ich mal machen vor allen weil ich Rapsstroh preiswert abgepackt bekommen könnte.
Gruß Matthias

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

7 Jahre 7 Monate her #1339 von stinkmorchel
stinkmorchel antwortete auf Aw: Vermiculite-Perlite
Ja, Matthias, danke.

Irgendjemand hier schrieb, er hätte sich von steril zu unsteril "hochgearbeitet".
So in etwa sieht auch mein Ansatz aus.

Ich bin ein echter Glückspilz, weil ich auf einem Waldgrundstück lebe,
auf dem ich anlegen kann, was ich will....Beete,Stumpen,Strohsäcke, alles...
Und die ganzen Zutaten wie Weizen, Zuckerrübe, Buchen, etc.
wachsen direkt vor der Haustür.

Möchte aber das Ganze sozusagen "von der Pike auf" lernen,
und dann beginnt man wohl doch besser gleich steril.
Habe mehrfach sehen können, wie unsterile Anfänger
nach ein paar Monaten das Handtuch warfen, weil sie kaum was abpflücken konnten.

Der DDKT soll mich eigentlich vor allem unabhängig machen,
weil mir gelieferte Brut einfach zu unsicher und zu teuer ist.

Danke für den Zuspruch! Gruß Ulli

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

7 Jahre 7 Monate her #1347 von Fugi501
Fugi501 antwortete auf Aw: Vermiculite-Perlite
ulli ich kann dir sagen dass es besser ist wenn du dir die brut selber herstellst.
so weißt du immer wie frisch und wachstumsfreudig sie ist.:silly:

oftmals wird einfach nur minderwertiges und überteuertes zeug verkauft.
wenn du alles selbst machst was auch garnicht all zu schwer ist, verschafft es dir am ende eine größere genugtuung und freude.:)

ich mache immer alles selbst, von klonen auf petri, brut und anschließend das substrat.
bei wildfunden ist es dann etwas ganz besonderes wenn es gelingt.:woohoo:

mfg
oliver

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

7 Jahre 7 Monate her #1351 von stinkmorchel
stinkmorchel antwortete auf Aw: Vermiculite-Perlite
Hey Oliver, hallo Matthias,
habe das Gefühl, wir sind auf einer Welle;)

Vergammelte, stinkende Brut hab ich im Baumarkt auch schon gesehen.
Mir fehlt ein bißchen der Vergleich, aber Pilzmännchen's Brut war super
und Mycelia verschickt anscheinend auch sehr gute Qualität, von Stamets ham wir noch gar nich gesprochen....
Ich denke mal, es ist wichtig, daß man genau hinguckt,bei wem man kauft.
Billiganbietern traue ich grundsätzlich nicht.
Deshalb ja auch lieber selber lernen und dann selber machen.

Dankbarerweise kenne ich dies Gefühl der Freude und Genugtuung,
welches sich dann vielleicht einstellt, durch meine Habaneros.

Wegen meines bescheidenen Wissens über Kulturführung, Gartenbau und Botanik(Opa war Gärtner)
weiß ich einfach auch, worauf ich mich einlasse...
Vieles, was Anfänger zum Pilzezüchten anschaffen müssen, hab ich hier bereits am Start.
Gerätschaften,Literatur, Räume, Fläche, eigenes Wasser...
Klima-,Filter-,Luft- und Meß-Technik,SEHR billige Substratgrundstoffe....
liebe Freunde, die auch gern mal mit anpacken....
unbändige Lust und VIIIEL Zeit....
Züchterherz, was willst Du mehr? .......

Eine Reinbank und nen all american, bittebitte

Tschüüs Jungs!

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Powered by Kunena Forum
Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.