×
Hallo liebe Pilzbegeisterte!

Die neue Aktualisierung hat doch mehr Zeit in Anspruch genommen als gedacht. Es kann zu Anfangsproblemen kommt, aber es wird zur Zeit noch laufend daran gearbeitet.

Gleich zu Beginn möchte ich mich herzlich für die aufmerksamen Geister bedanken, die den ganzen Mist gelöscht haben. Von nun an können nur mehr registrierte Mitglieder Beiträge schreiben, dies geschah in der Hoffnung das Spam in Zukunft verhindert werden kann.

Nun ist es so weit, mit dem neuen Jahr startet auch das Forum wieder durch. Es wurde einiges überarbeitet, entrümpelt und es wurden neue Erweiterungen installiert.
Durch die Mobiltauglichkeit könnt ihr nun leichter von unterwegs auf das Forum zugreifen und nach Lust und Laune euren Account bearbeiten. Leider kann es dadurch für manche notwendig sein, sich neu anzumelden.

Viel Freude mit dem neuen pilz-kultur Forum!

Meerschweinchenmist

6 Jahre 1 Monat her - 6 Jahre 1 Monat her #5055 von Schwammerl
Meerschweinchenmist wurde erstellt von Schwammerl
Ich hab 2 Meerschweinchen, die unglaublich viel kacken, und muss jede Woche einen 10l Kübel Mist wegwerfen.....kann man damit evtl Substrat herstellen?

Den Mist einigermaßen zu trennen wäre kein Problem, hätte dann uringetränkte Holzeinstreu, Heu, und feinstes Meerschweinchen-Guano. Fallen euch dazu ein paar Substratmischungen und Pilzarten ein, die man damit kultivieren könnte?






LG!

Dieser Beitrag enthält einen Bildanhang.
Bitte anmelden (oder registrieren) um ihn zu sehen.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

6 Jahre 1 Monat her #5056 von Frank-20011
Frank-20011 antwortete auf Meerschweinchenmist
Hallo,

frisch wohl eher nicht, also erst kompostieren und dann Kompostbewohner testen...Champignon sollte ja also auch gehen, dazu muss es allerding dem Champi-Kompost-Verfahren unterzogen werden.

Grüße!
Folgende Benutzer bedankten sich: Schwammerl

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

6 Jahre 1 Monat her - 6 Jahre 1 Monat her #5057 von pilz-kultur
pilz-kultur antwortete auf Meerschweinchenmist
Hi Schwammerl ,

wir hatten auch mal so liebenswürdige Biester :) !


Wenn Du Dir die Sch.....arbeit der Komposttrennung antuen willst..... :whistle: ,,dann separier mal die Schweindi-Kötel..die machen sich auch in normalen Seitlingssubstraten recht gut..würde allerdings damit , als Zuschlagstoff nicht übertreiben...so 5-10% sollte die Mischung aber gut vertragen , kannst auch gerne die Kötel vorher trocknen u. Dir einen kleinen Vorrat aufbauen !

Den gesamten Mischmasch an Köteln , Einstreu , Heu etc, zu kompostieren würde ich mir sparen B)

LG
Walter

We must be mushrooms , for they keep us in the dark and feed us dung :-) !
Folgende Benutzer bedankten sich: Schwammerl

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

6 Jahre 1 Monat her #5058 von Schwammerl
Schwammerl antwortete auf Meerschweinchenmist
Das klingt doch schon vielversprechend :)

Hab testhalber ca 1l uringetränkten Mist mit kochendem Wasser übergossen, und nach 1h einen PH Teststreifen reingehalten: PH~9 :blink:
Ich dachte Pipi ist sauer, oder liegts an meinem schlechten Leitungswasser (PH~7)? Welche Holzstreu es ist kann ich leider nicht sagen, steht nicht drauf, es ist der Riesensack Weichholzeinstreu vom Baumax.

Ich hätte Salz-, Phosphor- und Salpetersäure da, was wäre denn besser zum PH ausgleichen geeignet?

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

6 Jahre 1 Monat her - 6 Jahre 1 Monat her #5059 von ABMKoch
ABMKoch antwortete auf Meerschweinchenmist
Hi

Der Holz-Mist ist basisch, da stark Ammoniakhaltig (Urin bzw. Harnstoff zersetzt sich). Ammoniak ist giftig für die meisten Organismen, auch Pilze vertragen keine allzuhohen Ammoniakkonzentrationen.
Du kannst versuchen den Mist mit Phosphorsäure auf einen pH von 4-5 einzustellen. Dadurch wird das Ammoniak in Ammonium-Ionen umgewandelt, die weniger giftig sind und für den Pilz als Stickstoffquelle nutzbar sind.
Anschließend kannst du versuchen, ein Substrat aus 25% von dem angesäuerten Holz-Mist-Gemisch und 75% Buchenmehl herzustellen. Einige Austernstämme wachsen auch auf Nadelholz, eventuell wären solche Stämme dann für das Substrat geeignet (ich gehe mal davon aus, dass das Einstreu aus Nadelholz besteht). Supplementieren müsstest du das Substrat dann nicht mehr, da schon recht stickstoffreich. Eventuell würde allerdings ein Zusatz von einem Zucker (Glucose, Saccharose usw. 10g/l) das Wachstum beschleunigen.
Folgende Benutzer bedankten sich: Schwammerl

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

6 Jahre 1 Monat her - 6 Jahre 3 Wochen her #5062 von Schwammerl
Schwammerl antwortete auf Meerschweinchenmist
Danke ABMKoch, wieder was gelernt, langsam wirds Zeit für ein paar Versuchsreihen :)

Ich hab nur getrocknete Herbsttrompeten da, bin aber noch am googlen ob/wie man die kultiviert.

Wenn jemand günstig Sporenabdrücke abgeben kann, bitte PN, hätte gerne eine kleine bunte Sammlung.
Müssen auch nicht unbedingt Speisepilze sein, hauptsache es wächst was, würd mich freun! :)


Edit: Hab mal 4 Gläser desinfiziert, überall Wasser, paar Köttel und Trompetenpilzstücke rein, zusätzlich 1x Holzstreu, 1x Roggen, 1x Zucker und das 4te Glas nur mit Köttel und Pilz. In Alufolie und einen Karton gepackt steht das ganze mal bei ca 20-22°. Kann mir zwar nicht vorstellen dass es was wird, ist vielleicht aber eine gute Aufwärmübung :cheer:

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

6 Jahre 3 Wochen her #5083 von Schwammerl
Schwammerl antwortete auf Meerschweinchenmist
Man kann in den meisten Gläsern schon weißen Flaum erkennen, wahrscheinlich Schimmel....aber immerhin wächst was :silly:

Ich bleib dran, besorg mir verschiedene Sporen und ein Mikroskop, und Berichte wenn sich Erfolg mit Meersaumist einstellt :)

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

6 Jahre 3 Wochen her #5087 von pilz-kultur
pilz-kultur antwortete auf Meerschweinchenmist
Also gleich mit Herbst/Totentrompeten zu beginnen war wohl ein wenig unglücklich ;) ...da ein Mykorrhizapilz...diese brauchen einen entsprechenden Baumpartner !


Würde Dir raten die ersten Gehversuche mit Seitlingen/Saprobionten zu unternehmen !

Gruß
Walter

We must be mushrooms , for they keep us in the dark and feed us dung :-) !

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Powered by Kunena Forum
Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.