Abgelaufene Zuschläge verwenden?

7 Jahre 5 Monate her #3173 von stinkmorchel
Abgelaufene Zuschläge verwenden? wurde erstellt von stinkmorchel
Hey Leute! B)

Ein Freund hatte sich 2009 mit Trockenvorräten eingedeckt,
weil er eine schwere Krise befürchtete.
Diverse Säcke mit Roggen, Hirse, Hafer, Gerste, Erbsen und Linsen lagern in seinem Atombunker :pinch:
neben ganzen Regalen von Knäckebrot und Milchpulver...

......und alles ist jetzt leider, teilweise schon länger, abgelaufen. (MHD überschritten)

Das Zeug war top-gelagert, Schimmel oder Schädlinge sind nicht drauf.
Eigentlich müßte sich doch der ganze Kram mehr oder weniger gut für unsere Zwecke eignen?
Hat schon mal jemand abgelaufenes Getreide verwendet?
Sogar das Roggen-Knäckebrot müßte doch als Zuschlag funzen, oder?
Auf einem anderen board wird von Leuten sogar ungesüßtes Milchpulver eingesetzt...
Könnte den ganzen Kram sehr, sehr billig bekommen. :huh:

Was sagt Ihr? Top oder Flop?

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

7 Jahre 5 Monate her - 7 Jahre 5 Monate her #3174 von Pilzonkel
Pilzonkel antwortete auf Aw: Abgelaufene Zuschläge verwenden?
Hi Ulli
Hier mein Vorschlag, nehme das Milchpulver und rühre es mit Wasser an darin weiche das Knäckebrot ein und füttere uns ein Spanferkel fett :woohoo:
Wenn es so 25-30Kg hat sage uns allen bescheid wann wir zu dir kommen sollen um das Ferkel am Spieß zu braten :evil:

Roggen, Hirse und Gerste kannst du ruhig für Körnerbrut nehmen so lange die Körner trocken gelagert wurden. Wenn du die Möglichkeit hast was schroten zu lassen kannst du auch die Erbsen als zuschlagstoff nehmen.
Gruß Matthias
PS. Bitte sage rechtzeitig Bescheid wann das Spanferkel essen statt findet ich bekomme nehmlich nicht kurzzeitig Urlaub :silly:

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

7 Jahre 5 Monate her #3177 von pilz-kultur
pilz-kultur antwortete auf Aw: Abgelaufene Zuschläge verwenden?
....also der Spanferkelvorschlag vom Matthias hat schon was :lol: !


Spaß beiseite , aber Trockenmilch u. Knäckebrot würde ich dem Substrat nicht beisetzen , auch wenn das MHD schon überschritten wurde , werden die sicher noch genießbar sein...wir wollen ja Lebensmittel in Form von Pilze züchten , möglichst auf günstigen landwirtschaftlichen Abfällen ;) !

Bei Trockenmilch hätte ich auch Angst vor Bakterienbefall....bei den Getreide u. Hülsenfrüchten würde ich bedenkenlos zuschlagen :) !

Gruß
Walter

We must be mushrooms , for they keep us in the dark and feed us dung :-) !

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

7 Jahre 5 Monate her - 7 Jahre 5 Monate her #3180 von stinkmorchel
stinkmorchel antwortete auf Aw: Abgelaufene Zuschläge verwenden?
also wachsen meine Pilzchen künftig auf roten Linsen, na das hat doch was!

Weitere Ferkel kommen mir nicht ins Haus, Matthias,
habe genug mit dem einen zu tun,
welches mich morgens im Spiegel immer so frech angrinst. :P

Dieser Beitrag enthält einen Bildanhang.
Bitte anmelden (oder registrieren) um ihn zu sehen.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

7 Jahre 5 Monate her #3181 von pilz-kultur
pilz-kultur antwortete auf Aw: Abgelaufene Zuschläge verwenden?
Her mit dem Ferkel...solche Beisser hätte ich gerne..hat mir mein Zahnarzt empfohlen :cheer: !

Noch eins vergessen bzgl. Poor Mans Flümy , nimm einfach Wasser u. keine Roggen o. Weizenbrühe für das Mixen , sowas kanst Du ins Endsubstrat rein machen...wenn Du willst B) ...Brut sollte schnell durchwachsen , daher nährstoffarm arbeiten ;) !

LG
Walter

We must be mushrooms , for they keep us in the dark and feed us dung :-) !
Folgende Benutzer bedankten sich: stinkmorchel

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Powered by Kunena Forum
Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.