angegorenes Strohsubstrat

6 Jahre 6 Monate her #5483 von Frank-20011
Frank-20011 antwortete auf angegorenes Strohsubstrat
Hallo,

wollte nur mal eine Meldung geben:

der "kack" gärt immer noch unverändert vor sich hin, stinkt dabei wie Erbrochenes und die teilweise geschlossene Grünschimmelöschicht hab ich inzw. auch mehrfach untergerühert....ich will es eigentl. nur durchziehen um es mal versucht zu haben denn nach dem was ich bisher so gesehen habe, der Ekelfaktor, die Zeit, etc. etc. ist das alles, wie erwartet, fraglich...wie erfolgreich es sein wird steht ja auch noch in den Sternen!

Danke und Grüße!

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

6 Jahre 6 Monate her #5536 von Frank-20011
Frank-20011 antwortete auf angegorenes Strohsubstrat
Hallo

@Patrick:

du hast geschrieben, dass du auf den Liter Wasser lediglich 1,8g CaOH nimmst, ist das ein Schreibfehler oder nimst du wirklich so wenig?

Im Kaltsterithread steht zum Bsp:

1Kg Strohpellets
100g CaOH
1,5l H2O

oder

800g Holzspäne 200g Kleie
12,5g CaOH + 42,5g Holzasche
1,5l Wasser

deshalb!?

Das Gegäre mockert, stinkt und fault weiterhin, frag mich, wie lange das noch so rumgammeln soll, warm genug ist es im Heizungskeller...

Grüße!

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

6 Jahre 6 Monate her #5555 von phantom001
phantom001 antwortete auf angegorenes Strohsubstrat
Hallo

Hm den Kaltsterithread hab ich anscheinend überlesen ...

Aber die Mischungen können auch hin kommen und hab ich auch schon so gelesen !
(Siehe weiter unten)

Bis jetzt hab ich auch noch nicht die Maße an Kaltsteris gemacht das ich eine 100% Garantie geben könnte (ca. 5 Blöcke) hat aber bis jetzt funktioniert.

Hab mir gerade noch mal zur Sicherheit die gewebliche Anleitung raus gesucht auf deren Grundlage ich gearbeitet hab.

Die nehmen:
335g auf 200L (rund 30kg Substrat) = 1,675g pro L (Einwirkzeit bis max 24h)

Hab es dann vermutlich auf 1,8g aufgerundet wobei 2g sicher auch kein Thema sind ...

Allgemein denk ich aber das man wenn man es nicht wirklich übertreibt nicht zu viel nehmen kann.

Auch wird die gewebliche Anleitung sehr hart an der absolut untersten Grenze bemessen sein !

Das liegt denke ich daran das in der gewerblichen Zucht der Ertrag das Hauptaugenmerk ist.

Die Kaltsteri bewirkt ja einen rapiden kurzzeitigen Anstieg das PHs auf über 11 dadurch werden eventuell vorhandene Pilze oder Bakterien abgetötet.

Der PH sollte dann natürlich so schnell wie möglich wieder auf normal sinken damit die Durchwachszeiten und der Ertrag nicht beeinträchtigt werden.

Nimmt man mehr dauert es natürlich länger bis der PH wieder normal ist.

Nimmt man zu viel kann er auch die ganze Kulturzeit hoch bzw höher bleiben.

Das hat zur Folge hat das der Pilz eventuell mit höheren PH zu kämpfen hat was sich natürlich auf die Durchwachszeiten und den Ertrag auswirken wird.

Deshalb aus meiner Sicht so viel wie notwenidg aber so wenig wie möglich.

Wobei die höheren Konzentrationen in der Hobbyzucht sicher keine große Rolle spielen und vermutlich sicherer sind !

Weitere Alternativen:
120g Waschpulver auf 200l
710mL 5% Chlorbleiche auf 200l
240g Tri Sodium Phosphate auf 200l

Beste Ergebnisse soll es mit Löschkalk oder Waschpulver geben.

Chlorbleiche würde ich nicht empfehlen ...

Hm hab die Aleitung leider nur als Pdf :(

Aber in den low-cost Bericht zur Pilzzucht in Afrika steht in etwa das gleiche drin:
Link

lg
Patrick

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

6 Jahre 5 Monate her #5581 von Frank-20011
Frank-20011 antwortete auf angegorenes Strohsubstrat
Hallo,

also dieses Rezept 1,5l Wasser auf 1Kg Strohpellets zu nehmen geht überhaupt nicht auf: ich habe die Hälfte CaOH von erstem Rezept genommen, dazu 1,3l Wasser und dann war bei 500g Pellets schluss, ggf. quellen die letzten Pellets durch den Dampf (Wasser kochte) noch auf aber weitere 500g Pellets hinzuzufügen wäre einfach nicht gegangen, also nicht feucht jedenfalls...auch der Kalk ist jetzt unten im Gefäß, das war nat. wieder mal zu klein gewählt um mit dem Quellvolumen mithalten zu können, also kann ich nun nicht umrühren....ich bin etwas ratlos: soll ich's so verwenden wie's ist, den Kalk nur im Substratbeutel ordentlich unterkneten, wie ja auch die Brut...sollte ich noch Wasser zugeben welches ich dann ausdrücke damit der Kalk überall besser einziehen kann...komisch!

Grüße!

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

6 Jahre 5 Monate her #5586 von phantom001
phantom001 antwortete auf angegorenes Strohsubstrat
Hallo,

Zu den Rezepten die du gepostet hast kann ich nicht viel sagen ausser das die CaOH Angaben stimmen können.

Auch ist es bei Pellets immer so eine Sache manche Quellen mehr wie andere etc.

Würde es bei dem was du jetzt gemacht hast ganz einfach versuchen ... also das ganze durchzumischen und schauen was daraus wird.

Normal wird der Löschkalk im Wasser gelöst und dann drüber geschüttet so verteilt er sich auch besser im Substrat.

Würde einfach mehr Wasser anmachen (Konzentration hoch rechnen) und dann schauen was wirklich benötigt wird.

lg
Patrick

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

6 Jahre 5 Monate her #5590 von ABMKoch
ABMKoch antwortete auf angegorenes Strohsubstrat
Strohpellets fahren ganz gut mit 70% Wassergehalt. Also etwas mehr als 2 Liter pro kg Strohpellets

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

6 Jahre 5 Monate her #5593 von Frank-20011
Frank-20011 antwortete auf angegorenes Strohsubstrat
Hallo,

"also das ganze durchzumischen und schauen was daraus wird"

hab ich auch, d.h. die zu trockenen Pellets in einen Sack geschüttet, den Kalk nochmal suspendiert und dann oben in den Sack getan...verknetet, einen knappen Tag gewartet, beimpft UND dieses Mal in einen perforierten Sack getan.

Grüße!

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

6 Jahre 5 Monate her #5598 von Frank-20011
Frank-20011 antwortete auf angegorenes Strohsubstrat
Hi,

also das gärende Stroh gärt immer noch, oben schwimmt dann auch immer wieder eine geschlossene Grünschimmelschicht auf.

Ich habe gerade mal zurückgeschaut: das Gärsubstrat wurde am 18.03 angesetzt, gammelt also seit 5 Wochen vor sich hin....sehr praktikabel!

Das Stroh aus der Kaltsteri habe ich mir reichlich Rosensaitlingsbrut beimpft, den Beutel dieses Mal aber mind. mit 1 Nadelloch pro cm² gelocht und siehe da: bisher weder Gärgeruch noch Schimmel und das Substrat ist fast durch.
DAs sich dieses Problem so simpel zu lösen scheint ist nat. feini, ich dachte, das Problem läge wo anders denn selbst oben offene Gefäße (Tupper etc.) mit geringen Schichtdicken Strohpellets fingen immer recht schnell an zu gären.
Genügen diese Nadellöcher in der Plastfolie eigentlich zum Fruchten oder muß ich dann später an den dafür vorgesehenen Stellen noch kleinen Einschnitte vornehmen?

Grüße!

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

6 Jahre 5 Monate her #5599 von phantom001
phantom001 antwortete auf angegorenes Strohsubstrat
Hallo,

Also ich hätte das gär Stroh schon entsorgt ... aber mal schauen was daraus wird.

Feuchtes Stroh kann glaube ich Monate gären bis wirklich kein Zucker mehr für den Gärprozess vorhanden ist und der Schimmel ist auch sehr genügsam.

Denke das es ohne kontrollierten Gärprozess (Temperatur, Hefe etc.) zwar möglich aber eher ein Glücksspiel ist was die Dauer angeht.

Den Rosenseitling geht normal auch unsteril auf fast allem recht gut ...

Die Löcher werden wahrscheinlich nicht ausreichen bzw. würden sie vermutlich durchwachsen aber durch die geringe Fläche recht leicht abbrechen.

Würde es einfach mal stehen lassen und auf die ersten Primos warten ... dort dann einfach mit dem Skalpell etc. noch mal einschneiden.

lg
Patrick

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

6 Jahre 5 Monate her #5605 von pilz-kultur
pilz-kultur antwortete auf angegorenes Strohsubstrat

Genügen diese Nadellöcher in der Plastfolie eigentlich zum Fruchten oder muß ich dann später an den dafür vorgesehenen Stellen noch kleinen Einschnitte vornehmen?



Hallo ,

ja die Löcher werden zu klein sein für eine vernünftige Fruchtung , ich verwende dazu einen großen Schraubenzieher , damit geht es schnell u. gut !

Gruß
Walter

We must be mushrooms , for they keep us in the dark and feed us dung :-) !

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

6 Jahre 4 Monate her #5695 von Frank-20011
Frank-20011 antwortete auf angegorenes Strohsubstrat
Hallo,

nun mak wieder eine Frage zu dem Flamingoballen: mit dem Schraubenzieher habe ich die Löcher zwar nicht gemacht aber wenige Einschnite mit dem Skalpell sollten ja ebenso gut sein und genau deshalb versteh ich schon wieder nicht, was nun zum zweiten Mal geschieht: der Substratballen liegt, eingewachsen in seinen geschlitzten Substatbeutel in einer Kunststoffbox welche mit Frischhaltefolie abgedeckt zweimal täglich gelüftet und ab und an mit dem Sprüher befeuchtet wird.

Zweimal kamen jetzt schon Primordien, wuchsen auch teilw. bis zu ca. 1cm an, bis zu dem Punkt, wo sie langsam dicker werden, sich wie ein umgedrehter Trichter aufschirmen und dann war Schluss, sie verblassen und vergammeln schließlich.

Ist das Lüftungsintervall noch zu niedrig?
Zu trocken sind sie ja wohl höchstwahrsch. nicht, so lange in der Box Kondenswasser ist-also an den Wänden.

Ich habe die gammligen Jungpilze entfernt war eine gestr. Hand voll, weiß nun aber nicht, was ich verändern soll!


Grüße!

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

6 Jahre 4 Monate her #5698 von phantom001
phantom001 antwortete auf angegorenes Strohsubstrat
Hi,

Also wenn du eine Box benutzt warum dann den Plastikbeutel ... ?

Aber fangen wir bei der Urschae an die dürfte relativ sicher die Sauerstoffversorgung sein.

Passt der Sauerstoff nicht wachsen nur längliche kleine FK Ansätze und das war es dann.

Bei dir dürfte es sich doppelt auswirken zum einen die Box zum anderen das Plastik rund herum was noch mal den Sauerstoff abhält.

Lösung wäre entweder das Substrat aus dem Sack heaus nehmen oder den Sack aus der Box.

Allgemein mach ich es so:

Box:
Substrat wird einfach in die Box gegeben und beimpft und durchwachsen lassen.

Sollte kein Filter in der Box sein wird ein mal am Tag gelüftet.

Bilden sich die ersten keinen FK wird die Box aufgemacht und einfach offen zum fruchten stehen gelassen.

Wärend dem Fruchten ein mal am Tag leicht sprühen. (Vorsicht das du ihn nicht ersäufst bei der Box kann nichts Abfließen.)

Nach der Fruchtungswelle wird einmal etwas mehr gesprüht und das Überschüßige Wasser ausgekippt.

Danach wieder den Deckel drauf und auf die nächsten FK warten also weiter wie am Anfang.

Plastikbeutel:

Der Beutel mit Substrat befüllen und durchwachsen lassen. (Entweder Filter oder kleine Löcher)

Ist der Beutel durchwachsen werden mehere größere Löcher gestochen oder geschnitten (Schraubenzieher etc.) am besten gleich dort wo sich schon FK ansätze bilden.

Danach wird der Beutel einfach aufgestellt und immer wieder mal besprüht.

Version 2:
Nach dem durchwachsen den Beutel entfernen und den Block zum fruchten aufstellen am besten mit einen Nebler daneben.

Wieder so 2 mal am Tag sprühen.

Ist die Welle vorbei wird der Block 24h tauchen geschickt um wieder Feuchtigkeit hinein zu bekommen.

Danach gleich wieder aufgestellt und weiter wie gehabt.

lg
Patrick

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

6 Jahre 4 Monate her #5702 von Frank-20011
Frank-20011 antwortete auf angegorenes Strohsubstrat
Hi,

das Substrat war/ist ja in dem Beutel mit kleinen Löchern...kommen die ersten Primordien, wurden die Einschnitte hinzugefügt...einfach "aufstellen" kann ich den Beutel ja nicht, deshalb steht er in der Box, die soll das Mikroklima bilden.

"Bei dir dürfte es sich doppelt auswirken zum einen die Box zum anderen das Plastik rund herum was noch mal den Sauerstoff abhält."

Deshalb ist der Beutel ja geschlitzt und steht, für die Luftfeuchte, in der Klimabox.

"Lösung wäre entweder das Substrat aus dem Sack heaus nehmen oder den Sack aus der Box."

S.o.! die Frage ist halt: wie schaffe ich die LF ohne O2 Mangel zu erzeugen!

Grüße!

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

6 Jahre 4 Monate her - 6 Jahre 4 Monate her #5712 von phantom001
phantom001 antwortete auf angegorenes Strohsubstrat
Hallo,

Also die Seitlinge kommen was die Feuchte angeht eigentlich recht gut klar wenn man sie zwei mal am Tag einfach sprüht da braucht man nicht unbedingt Box etc ...

Ein kleiner Nebler daneben wäre nicht schlecht geht aber auch ohne ...

Habe meine Seitlingsblöcke einfach ohne irgend etwas am Wohnzimmerkasten stehen.

Allerdings nur den Block also ausgepackt auf einen Teller wo unten einfach das Gießwasser stehen bleibt.

Ist jetzt ein Miniblock schaut aber bei den großen auch nicht anders aus:
(Im Hintergrund sieht man noch einen kleinen Block Zit. Seitling und eine Box mit Flamingo auf Tee. links müsste glaub ich der Igel stehen ... komm schon durcheinander :-) )




lg
Patrick

Dieser Beitrag enthält einen Bildanhang.
Bitte anmelden (oder registrieren) um ihn zu sehen.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

6 Jahre 4 Monate her #5714 von Frank-20011
Frank-20011 antwortete auf angegorenes Strohsubstrat
Hi,

sieht ja wirklich gut aus...ich meine so ganz ohne irgendeine Abdeckung...würde ich direkt mal versuchen, eines steht dem aber im Wege, ein Problem welches mich schon ewig ärgert: meine Trauermücken.

Ich bekomme die einfach nicht in Griff, sobal ein Topf mit frischer Blumenerde steht, brechen die wieder Epedimieartig aus, sind aber auch so fast immer da.

Diese Bakterien und Nematoden habe ich schon getestet, letztere mit Erfolg, kann aber nicht immer diese teuren Präparate gießen und denke, sobal eine Pilzkultur OFFEN rumsteht, ist die Hölle los, ich habe mehr als einmal gesehen, wie sich schlecht abgedeckte Kulturen binnen 1er Woche in praktische lebende Massen verwandelten-Wahnsinn diese Mistviehcher.


Wieso eigentlich der Tee? Auch du meinst als Substrat?!

Grüße!

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

6 Jahre 4 Monate her - 6 Jahre 4 Monate her #5717 von phantom001
phantom001 antwortete auf angegorenes Strohsubstrat
Hi

Ja sollte auf Tee heißen ... Substrat ist verbrauchter Tee.

Keine Ahnung wie schlimm es bei dir wiklich ist aber auch ich hab mal Trauermücken in der Wohnung denke ganz verhindern kann man das nicht ohne abgeschotteten Fruchtungsraum etc.

Hab ein paar Gelbtafeln in der Wohnung verteilt und bis jetzt keine Ausfälle ...

Einmal hatte ich einen befallene Champ Kultur die ist dann für ein paar Stunden in den Tiefkühlschrank gewandert ...

Das Myzel hat überlebt die Trauermücken waren Geschichte :-)

lg
Patrick

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

6 Jahre 4 Monate her #5731 von Frank-20011
Frank-20011 antwortete auf angegorenes Strohsubstrat
Hallo,

tu mich offensichtlich schwer damit anzunehmen, dass die Auster soo wenige LF braucht, auf der anderen Seite derart empfindlich auf CO2 ist:

habe die Box nun nicht ganz zu gedeckt und dennoch sind die FK's wieder klein, verästelt und abgestorben...muß also wirklich offen stehen!

Grüße!

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

6 Jahre 4 Monate her #5738 von Frank-20011
Frank-20011 antwortete auf angegorenes Strohsubstrat
Hi,

die Kiste gestern nur noch zu 1/4 zugedeckt und das war offensichtlich zu viel frische Luft-heute früh waren die verbl. Ansätze dann vertrocknet...bekomme kein gesundes Maß rein.
Werde also nun nochmal alle Ansätze abpulen und dann den Block auf einer trockenen Untertasse in die ansonsten mit Wasser am Boden gefüllte Box stellen-ohne Deckel...in meiner Bude ist es schon extrem dreuge, verglichen mit dem Altbauen in denen ich vorher gewohnt habe.

Grüße!

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

6 Jahre 4 Monate her #5743 von Frank-20011
Frank-20011 antwortete auf angegorenes Strohsubstrat
Hi,

hab jetzt den (für die Fruchtung geschlitzten) Beutel vom Block entfernt und mit einer Gabel auch die Primordien und Jungpilze entfernt die vorher unter der Plastefolie waren und nun steht der Block in der Box, auf einer Untertasse, zu etwa 50% zugedeckt und mit etwas Wasser unten in der Box-irgendwann MUSS es doch mal!

Grüße!

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

6 Jahre 4 Monate her #5747 von phantom001
phantom001 antwortete auf angegorenes Strohsubstrat
Hi

Na dann drücke ich dir mal die Daumen :-)

Aus meiner Erfahrung sind die Austern zwar nicht derart Co2 empfindlich (da gibts schlimmere) aber sie mögen keine hohen Co2 Werte.

Dafür sind sie aber relativ tolerant was die Feuchtigkeit angeht.

Solange das Substrat "feucht" bleibt (Sprühen) sollten sie normal auch Fruchten.

lg
Patrick

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

6 Jahre 4 Monate her #5767 von Frank-20011
Frank-20011 antwortete auf angegorenes Strohsubstrat
Hi,

sieht schon besser aus: heute sind schon wieder reichlich neue Primordien erkennbar und nun sollte auch alles passen, sowohl Feuchte als auch Frischluft.
In 2 Tagen gibt's hoffentlich was zu sehen.

Grüße!

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

6 Jahre 4 Monate her - 6 Jahre 4 Monate her #5770 von Frank-20011
Frank-20011 antwortete auf angegorenes Strohsubstrat
Hallo,

[img size=800x400]http://

Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.

[/img]

[url=http://

Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.

] Box gestern[/url]


noch die Bilder, eigentlich überflüssig aber so wie unten siehts im Moment aus, die kiste mit Bodensatz aus Wasser und zu ca. 2/3 abgedeckt, ich denke so wirds denn die FK sind schon deutlich aufgeschirmter als sie es vorher je waren...oben darüber noch die Jungpilze und Primordien vom vorhergegangene Fehlversuch, abgestroben und ledrig.

Unklar ist mir aber, warum wenn ich "Bildlink" nutze, den Link (links) und Text (in das rechte Kästchen) eingebe, der Text nicht blau erscheint sondern an die URL angefügt wird.
Hängt das mit der Übergröße der Fotos zusammen?

Grüße!

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

6 Jahre 4 Monate her #5782 von phantom001
phantom001 antwortete auf angegorenes Strohsubstrat
Hallo,

Komisch ...

Das sie so absterben kenne ich eigentlich nur wenn sie zu wenig Feuchte haben.

Falls alle Primos abgestorben sind würde ich einen "Neustart" versuchen.

Tauch die Kultur für rund 24h in Wasser also einfach die Kiste voll füllen und den Block mit irgend etwas beschweren.

Dadurch saugt sich der Block wieder schön voll ...

Danach einfach so wie jetzt wieder in die Kiste wobei ich das Plastik ganz weg lassen würde.

Und dann wie gehabt mid. 2 mal am Tag kräftig sprühen.

lg
Patrick

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

6 Jahre 4 Monate her #5801 von Frank-20011
Frank-20011 antwortete auf angegorenes Strohsubstrat
Hi,

die Ernte ist durch....wobei die überfällig war, dazu also mal meine Frage, woran erkennt man denn, das die Austern erntereif sind.

Und noch etwas zum ganz offen dastehen lassen: ich weiß nicht, ich habe kein Hygrometer, sehe aber, dass die Pilze, die am weitesten vom Wasser unten in der Box entfernt sind bzw. die die nicht unter der teilweise abdeckenden Folie wachsen sich zusammenrollen wie Becherlinge, ihr Wachstum einstellen, ledrig sind...also meiner Meinung nach klar vertrocknen..ich habe aber wirklich 2x täglich gesprüht, lag ja mit meiner "Einmummung" in Frischhaltefolie weit über den Empfehlungen.

Ich denke wirklich, meine Luft ist wesentlich trockner, ich habe es nichtmal mit >10 offenen Aquarien!!! geschafft eine irgendwie besorgnisserregende RLF zu erzeugen...noch dazu kommt, meine Bude ist über solche Luftschächte zwangsgelüftet.

Ich denke, denke! also wirklich, diese verlederungs und zusammenrollungsersch. kommt von eigentlich zu geringer Lf, bedenke, dass ohne Folie die Dingers gänzlich verhutzelten!

Hab den Block übrigens heuer in drei der Schredderhaufen verteielt...hatte das ja schon mal als Plan angedroht...wenn jetzt im Hochsommer genügend Regenfälle kämen....bei uns ist es so trocken, im Winter gab es nur ein einziges Mal Schnee und so zieht sich das, ein einziger Schwefelporling war bisher die absolute Sensation des Pilzjahres...unvorstellbar!

Grüße!
-

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

6 Jahre 3 Monate her #5893 von Frank-20011
Frank-20011 antwortete auf angegorenes Strohsubstrat
Hi,

ursprünglich ging's ja um vergorenes Stroh und genau das habe ich gestern dann endlich auch entsorgt: ein Loch in so einen Schredderhaufen gewühlt, untgen ein Glas Rosenseitlingsbrut reingestreut und dann darauf den Eimer vergorenes Pelletsroh gekippt...innen war das schön goldgelb, oben aber mit Schimmel besiedelt, egal wie oft ich es in den 2 Monaten unerrührte außerdem stank es immernoch nach Kotter, wenn auch weniger stark.
Alles in allem mach ich das nicht nochmal!
Mal sehen, was aus den 5 geimpften Schredderhaufen wird, wäre ja schön den Pilz mal in natura zu sehen und zu ernten!

Mal 'ne Frage: Lochfolienbeutel mit Strohpellets zu füllen und mit Austernbrut zu impfen ist ja ne feine Sache, ginge das auch mit Pio?
Also vom Ertrag mal abgesehen aber das Stroh muß ja trotzdem rel. fix besiedelt werden und der Pio ist ja langsamer als es Austern sind-was haltet ihr davon?

Grüße!

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Powered by Kunena Forum
Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.