×
Hallo liebe Pilzbegeisterte!

Die neue Aktualisierung hat doch mehr Zeit in Anspruch genommen als gedacht. Es kann zu Anfangsproblemen kommt, aber es wird zur Zeit noch laufend daran gearbeitet.

Gleich zu Beginn möchte ich mich herzlich für die aufmerksamen Geister bedanken, die den ganzen Mist gelöscht haben. Von nun an können nur mehr registrierte Mitglieder Beiträge schreiben, dies geschah in der Hoffnung das Spam in Zukunft verhindert werden kann.

Nun ist es so weit, mit dem neuen Jahr startet auch das Forum wieder durch. Es wurde einiges überarbeitet, entrümpelt und es wurden neue Erweiterungen installiert.
Durch die Mobiltauglichkeit könnt ihr nun leichter von unterwegs auf das Forum zugreifen und nach Lust und Laune euren Account bearbeiten. Leider kann es dadurch für manche notwendig sein, sich neu anzumelden.

Viel Freude mit dem neuen pilz-kultur Forum!

Ling Zhi wächst nicht mehr weiter

7 Jahre 3 Monate her - 7 Jahre 3 Monate her #2483 von kdd
Ling Zhi wächst nicht mehr weiter wurde erstellt von kdd
Guten Tag,

ich habe mir aus Interesse mal zu meinen Speisepilzen ein Ling Zhi Ballen mitbestellt. Es wurde beschrieben das dieser eben getrocknet und für Tee verwendet werden kann. Die Wachstumsdauer sollte bei so 8-12 Wochen liegen, ist nun aber schon weit darüber (20 Wochen). Jedoch sieht der Pilz nicht annähernd so aus wie auf der Beschreibung. Nun Frage ich mich ob ich die Stängel, mehr sind es ja nicht) ernten und verarbeiten kann oder man wirklich warten muss bis die Pilze einen Hut haben. Das Problem ist auch das der Ballen sich in einer Tüte befindet, damit die Luftfeuchtigkeit hoch gehalten werden kann und auch kein Platz mehr nach oben exisitiert um ihn größer wachsen zu lassen.

Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.



Ich bin offen für Vorschläge und Infos,
Grüße,
Kdd

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

7 Jahre 3 Monate her #2484 von pilz-kultur
pilz-kultur antwortete auf Aw: Ling Zhi wächst nicht mehr weiter
Hallo Kdd - Willkommen bei pilz-kultur !


Also Dein Lackporling zeigt die typischen Symtome wenn der CO2 Gehalt zu hoch ist , dann entstehen diese eigenartigen manchmal geweihförmigen Fruchtkörper , also für ausreichend Frischluft sorgen ! ;)

Manche Züchter finden diese Form aber auch sehr ansprechend u. forcieren sogar denn CO2 Gehalt...besonders die Asiaten züchten da wahre Kunstwerke :blink: !

Jedenfalls wächst Dein Gano noch , erkennbar an der weißen Wachstumszone...also würde ich ihm noch etwas Zeit geben...mit einer ordentlichen Portion Frischluft werden sich dann auch richtige Hüte entwickeln !

Übrigens mag es der Gano gerne wärmer...dürfen schon über 20°C sein !

Gruß
Walter

We must be mushrooms , for they keep us in the dark and feed us dung :-) !

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

7 Jahre 3 Monate her #2522 von kdd
Vielen Dank für die schnelle Antwort.

Okay liegt also am CO2 Gehalt warum er nicht so aussieht wie ich erwartet habe.
Was mich gewundert hat war das die angegebene Wachstumsdauer schon weit überschritten ist, aber er nicht so aussah wie erwartet.

Das Problem ist das ich ihn in einer speziellen Tüte habe, damit die Luftfeuchtigkeit oben bleibt und er daran mitlerweile anschstößt.
Muss ich irgendwie ändern damit er weiter Platz nach oben hat...

Könnte man den Pilz auch theoretisch ernten, ohne das er einen Hut ausgebildet hat?

Gruß,
KDD

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

7 Jahre 3 Monate her #2527 von Pilzonkel
Pilzonkel antwortete auf Aw: Ling Zhi wächst nicht mehr weiter
Hi
Ernten könnest du ihn schon, er würde halt noch etwas wachsen und Walter hatte ja auch geschrieben das er regelrecht so wie deine also ohne Hut gezüchtet wird.

Wenn der Züchter von dem du den Block hast schreibt 8-12 Wochen so hat der doch sicherlich auch eine angabe dazu gemacht wie warm es da sein muss?
Gruß Matthias

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

7 Jahre 3 Monate her #2536 von kdd
Ah okay, ich hatte es so verstanden das sie zwar lange gezüchtet werden, aber am Ende dann trotzdem einen Hut bekommen.

Der Anbieter hat auf seiner Seite stehen das der Ballen über 17° haben sollte.
Was wären eigentlich die Folgen wenn er unter der Temperatur steht? Wächst er dann nur nicht mehr oder geht er kaputt?

Dank und Gruß,
KDD

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

7 Jahre 3 Monate her #2537 von Pilzonkel
Pilzonkel antwortete auf Aw: Ling Zhi wächst nicht mehr weiter
Das sich kein Hut (bis jetzt) gebildet hat ist ja schon von Walter erklärt worden, CO2 war zu hoch.
Siehe auch die Exoten www.facebook.com/photo.php?fbid=67959402...95183&type=1&theater
Das sollten vermutlich mal Kräuter werden.
Die Temperaturangaben beim Reihsi gehen weit auseinander von 10-24°C, wobe man davon ausgehen kann das er bei 10°C am langsamsten wächst.
Ich hatte bis jetzt erst eine Kultur vom Reihsi, die hatte ich auch so um die Jahreszeit und deshalb in der Wohnstube auf dem Schrank stehen. Dort ist es halt am wärmsten ;)
jedenfalls hatte der so gut wie gar keinen Stiel.
Gruß Matthias

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

7 Jahre 3 Monate her #2584 von kdd
Vielen Dank für die Infos,

eine Frage hätte ich jedoch noch, wobei sich diese nicht auf den Thread-Titel bezieht.
Auf der Seite wo ich mir den Ballen gekauft habe (und auf der Zuchtanleitung) steht, das man sich ein Buch kaufen soll wo das beschrieben wird.
Ist das so kompliziert das man ein ganzes Buch dafür braucht oder kann mir hier jemand sagen wie man den Pilz richtig trocknet?

Dank & Gruß,
KDD

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

7 Jahre 2 Monate her - 7 Jahre 2 Monate her #2602 von pilz-kultur
pilz-kultur antwortete auf Aw: Ling Zhi wächst nicht mehr weiter
Hallo KDD ,

:lol: ....also für`s Pilze trocknen mußt Du Dir sicher kein Buch kaufen ;) !

Wenn es schnell gehen soll geht das um die Zeit im Backrohr am Besten , Backpapier darauf die Pilze u. bei kleinster Stufe trocknen , unbedingt dabei die Türe einen Spalt offen lassen damit die Feuchtigkeit entweichen kann !!!

Geht aber auch ohne Strom u. Gas , Faden an den Gano binden u. an einem trockenen , warmen Plätzchen aufhängen...dauert halt ein bissal länger ;) !

Die Pilze sind fertig getrocknet wenn sie mit einem knackenden Geräusch brechen...was vielleicht beim Lackporling etwas schwierig werden könnte ! Zur weiter Verarbeitung in kleinere Stücke zerteilen u. in einer Kaffeemühle pulverisieren !

Ganoderma schmeckt ziemlich bitter :S , daher ein Tipp , gemeinsam mit Kaffee aufbrühen...schmeckt ausgezeichnet !

LG
Walter

We must be mushrooms , for they keep us in the dark and feed us dung :-) !

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

7 Jahre 2 Monate her #2684 von kdd
Guten Tag nochmal,

erstmal danke für die Info. Nun habe ich den Pilz geerntet und getrocknet. Da ich keine Kaffeemühle besitze, dachte das ich den Pilz mit Hilfe meines Mixers in Pulverform bekommen kann.
Jedoch ist aus den kleinen Würfeln kein Pulver geworden, sondern total fluffig, weiche Daunen?

Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.



Kann ich das trotzdem aufbrühen und verwenden?

Vielen Dank und Gruß,
KDD

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

7 Jahre 2 Monate her - 7 Jahre 2 Monate her #2690 von pilz-kultur
pilz-kultur antwortete auf Aw: Ling Zhi wächst nicht mehr weiter
Das Endergebnis Deiner getrockneten u. pulverisierten :blink: sieht in der Tat ungewöhnlich aus !

Möglicherweise liegt es daran noch nicht voll entwickelte Pilze verarbeitet zu haben...sofern die Pilze keinen Fremdbefall hatten u. einwandfrei Ganoderma waren solltest Du diese auch verwerten können !

Hab noch einiges an trockenem Material liegen u. werde dieses mal probeweise versuchen in Pulverform zu bekommen...sollte bis zum Wochenende zu schaffen sein , dann gibt`s Bilder davon ;) !

Gruß
Walter

We must be mushrooms , for they keep us in the dark and feed us dung :-) !

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

7 Jahre 2 Monate her #2732 von pilz-kultur
pilz-kultur antwortete auf Aw: Ling Zhi wächst nicht mehr weiter
So hier der Bericht ,

hab mal ein Mitbringsel aus Korea geschlachtet...


Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.




Die große Mühle war leider im Lab u. ich musste mit Muttis Kleinausgabe arbeiten , hier das Ergebnis...

Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.




Farblich auf jeden Fall ein Unterschied , liegt aber sicher daran hier vollkommen ausgereifte Fruchtkörper verwendet zu haben , von der Konsistenz her auch eher faserig-fluffig !

Lass sie halt beim nächsten Mal einfach länger wachsen ;)

GGruß
Walter

We must be mushrooms , for they keep us in the dark and feed us dung :-) !

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

7 Jahre 2 Monate her #2741 von kdd
Vielen Dank für die Aufopferung deines Mitbringsels.

Ich wollte ihn ja weiter wachsen lassen, jedoch wuchs er nach einer Woche nicht mehr, deswegen habe ich ihn schon verarbeitet.

Aber nun ist scheinbar belegt, das verarbeiteter Lackporling pulvrig, fasrig/fluffig oder nur fluffig sein kann.
Dann mach ich mir doch glatt mal eine Tasse und schau ob ich das überlebe.

Gruß,
KDD

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

7 Jahre 2 Monate her #2742 von stinkmorchel
stinkmorchel antwortete auf Aw: Ling Zhi wächst nicht mehr weiter
Hey KDD,

die feinste Vermahlung (und die damit verbundene beste Bio-Verfügbarkeit der Inhaltstoffe)
erreichst Du mit dem sog. "Shellbroken"-Verfahren.
Dann ist der Pilz fein wie Babypuder, das Chitin ist halbwegs geknackt und dadurch verwertbar.
So fein vermahlenes Pulver ist aber ganz schön teuer.(wenn man es einkauft)
und für Privatzüchter nicht so ohne Weiteres herstellbar.
Der Pilz muß vor der Mahlung auf jeden Fall ganz (knusprig) trocken sein.
In der Kaffemühle hat der Pilz durch die entstehende Hitze
bereits reichlich gelitten und hält die wertvollen Inhaltsstoffe nur noch bedingt vor.
Aus deiner Zubereitung läßt sich ein Tee allerdings immer noch prima zubereiten.
Der große Teil der wertvollen Inhaltsstoffe ist aber leider schon weg...
überleben wirst Du auf jeden Fall...wahrscheinlich besser als vorher...

Gruß Ulli

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

7 Jahre 2 Monate her #2752 von pilz-kultur
pilz-kultur antwortete auf Aw: Ling Zhi wächst nicht mehr weiter

kdd schrieb: Vielen Dank für die Aufopferung deines Mitbringsels.


War jetzt kein Opfer sondern eine gute Gelegenheit das Trockenmaterial zu verarbeiten...wird ja ohnedies durch die lange Lagerung nicht besser :cheer: !

stinkmorchel schrieb: Hey KDD,

die feinste Vermahlung (und die damit verbundene beste Bio-Verfügbarkeit der Inhaltstoffe)
erreichst Du mit dem sog. "Shellbroken"-Verfahren.
Dann ist der Pilz fein wie Babypuder, das Chitin ist halbwegs geknackt und dadurch verwertbar.
So fein vermahlenes Pulver ist aber ganz schön teuer.(wenn man es einkauft)
und für Privatzüchter nicht so ohne Weiteres herstellbar.
Der Pilz muß vor der Mahlung auf jeden Fall ganz (knusprig) trocken sein.
In der Kaffemühle hat der Pilz durch die entstehende Hitze
bereits reichlich gelitten und hält die wertvollen Inhaltsstoffe nur noch bedingt vor.
Aus deiner Zubereitung läßt sich ein Tee allerdings immer noch prima zubereiten.
Der große Teil der wertvollen Inhaltsstoffe ist aber leider schon weg...
überleben wirst Du auf jeden Fall...wahrscheinlich besser als vorher...

Gruß Ulli


Als alter Drogist möchte/muss ich hier ein wenig relativieren ;) .......

Sheelbrook-Verfahren , superfeines Pulver , geknackte Zellwände , Bio-Verwertbarkeit...alles schön u. gut , der nächste Schritt wären wohl freischwingende Gano-Atome....ziemlich teuer natürlich...mußte sein - Satire off :) !

Eine Feinvermahlung kann natürlich in weiterer Verarbeitung Inhaltsstoffe besser frei setzen ....hat aber auch durch die größere entstandene Oberfläche Nachteile......Sprich , das Produkt reagiert viel freudiger mit der Luft u. oxidiert schneller , Wirkstoffe werden abgebaut !

Daher ist es für Normalverbraucher sinnvoll ihre Ernte erst kurz vor Gebrauch zu Pulver zu verarbeiten...macht auch der Feinschmecker mit der Kaffeebohne so ;) !

Das Material war nach der Behandlung in der Kaffeemühle gerade handwarm , da gehen jetzt wirklich nicht elementar wichtige Inhaltsstoffe verloren...ansonsten dürfte man schon gar nicht mit heißen Wasser aufgießen o. gar abkochen ?!


LG
Walter

We must be mushrooms , for they keep us in the dark and feed us dung :-) !

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

7 Jahre 2 Monate her #2753 von stinkmorchel
stinkmorchel antwortete auf Aw: Ling Zhi wächst nicht mehr weiter
Hey Walter,

besten Dank für deine humorvolle Art,
mir einen leisen Stockhieb zu verpassen,
weil ich hier einfach unbewiesene Sachen verbreite... :oops:
war alles mehr so Intuition als echtes Wissen.

Bin vielleicht gerade etwas fixiert auf feines Pulver,
da ich persönlich bei z.B. dem Igel die Wirkung stärker spüre
als durch Heißwasserextrakte oder Tees.
Gottlob wird diese Art der Medikation morgen aber
durch erste selbstgezogene Exemplare ersetzt. :woohoo:

Meine Kaffemaschine( ein allerdings auch sehr altes Modell)
bescherte mir beim Erstversuch mit Shii vor ein paar Jahren
ein sehr warmes, fast heißes Puder.
Hat dann bestimmt am Gerät gelegen oder an zu langer Vermahlung.
Für den Hinweis mit der Anfälligkeit für Zerfall und Verderb
bei Lagerung von shellbroken Pulver bin ich sehr dankbar,
diesen Aspekt hatte ich noch gar nicht auf dem Schirm!

Gruß Ulli

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Powered by Kunena Forum
Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.