×
Hallo liebe Pilzbegeisterte!

Die neue Aktualisierung hat doch mehr Zeit in Anspruch genommen als gedacht. Es kann zu Anfangsproblemen kommt, aber es wird zur Zeit noch laufend daran gearbeitet.

Gleich zu Beginn möchte ich mich herzlich für die aufmerksamen Geister bedanken, die den ganzen Mist gelöscht haben. Von nun an können nur mehr registrierte Mitglieder Beiträge schreiben, dies geschah in der Hoffnung das Spam in Zukunft verhindert werden kann.

Nun ist es so weit, mit dem neuen Jahr startet auch das Forum wieder durch. Es wurde einiges überarbeitet, entrümpelt und es wurden neue Erweiterungen installiert.
Durch die Mobiltauglichkeit könnt ihr nun leichter von unterwegs auf das Forum zugreifen und nach Lust und Laune euren Account bearbeiten. Leider kann es dadurch für manche notwendig sein, sich neu anzumelden.

Viel Freude mit dem neuen pilz-kultur Forum!

Ochsenzunge - Leberreischling geklont !

5 Jahre 5 Monate her #6081 von pilz-kultur
Ochsenzunge - Leberreischling geklont ! wurde erstellt von pilz-kultur
Hallo Leute ,

heut hab ich meine Funde dieser Woche aufgearbeitet u. geklont...mein Angstpilz war dabei die Ochsenzunge mit der ich schon einiges erlebt habe :huh: !

Aber bei diesem jungen Exemplar hab ich ein gutes Gefühlt , schön hart , kaum Saft...easy geklont !

Sehr schön finde ich die Marmorierung im Inneren...seht mal :blink:

Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.



Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.




Gruß
Walter

We must be mushrooms , for they keep us in the dark and feed us dung :-) !
Folgende Benutzer bedankten sich: geer

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

5 Jahre 3 Monate her - 5 Jahre 3 Monate her #6270 von Hericium
Hericium antwortete auf Ochsenzunge - Leberreischling geklont !
Toller Pilz! Schaut in der Tat aus wie die Zunge eines Ochsen.

Wie ist der Speisewert. Ist der nicht sehr zäh?

Gibts ein update zur Zucht?

Grüße vom Igel

Man kann jeden Pilz mindestens einmal essen!

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

5 Jahre 3 Monate her #6277 von pilz-kultur
pilz-kultur antwortete auf Ochsenzunge - Leberreischling geklont !
Hi ,

zum kulinarischen Wert kann ich leider nix sagen , der Pilz wird im englischen Sprachraum auch "Beefsteak-Fungi" genannt B) !

Update gibt es nur ein kleines , auf der Platte tauchen jetzt Guttationströpchen auf , haben eine ähnliche Farbe wie der Pilz wenn man ihn anschneidet...

Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.



Überimpft auf neue Platten hab ich schon , nur hab ich da jetzt das Problem dass hier nichts anwächst :angry: ..wenn ich wieder mehr Zeit habe muss ich da noch intensiver forschen...also nächstes Jahr ;) !


Gruß
Walter

We must be mushrooms , for they keep us in the dark and feed us dung :-) !

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

4 Jahre 5 Monate her - 4 Jahre 5 Monate her #7401 von Sporulator
Sporulator antwortete auf Ochsenzunge - Leberreischling geklont !
Habe heute Nachmittag ein junges knackiges Exemplar gefunden und werde mich jetzt auch mal daran versuchen...

Übrigens im gleichen Wäldchen, in dem auch der Maitake wächst und immer mal wieder Exemplare
von Amanita caesarea auftauchen. Ein magischer Ort. ;)


Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.



Gruß
Gerhard

Dieser Beitrag enthält einen Bildanhang.
Bitte anmelden (oder registrieren) um ihn zu sehen.

Folgende Benutzer bedankten sich: geer

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

4 Jahre 5 Monate her #7449 von Lauscher
Lauscher antwortete auf Ochsenzunge - Leberreischling geklont !

Übrigens im gleichen Wäldchen, in dem auch der Maitake wächst

Ich habe vor einigen Jahren Maitake und Leberreishling zusammen an einer Eiche gefunden, und habe gelesen, daß sie des öfteren zusammen gefunden werden. Über den Grund kann ich nur spekulieren.

Mein Klon vom Maitake wurde nichts, und der Leberreischling, auf Eichenspäne geklont, wuchs in 3 Jahren nur ein paar Millimeter.

Vor ein paar Monaten habe ich von dem winzigen Leberreischling auf Eiche ein paar Klone auf andere Substrate gemacht, in denen er gut anwächst. Gestern wollte ich eine Kultur entsorgen, die ich schon vor einigen Wochen aussortiert und beiseitegestellt hatte, weil sie kontaminiert ist. Zu meiner Überraschung hat der Leberreishling gefruchtet:

Dieser Beitrag enthält einen Bildanhang.
Bitte anmelden (oder registrieren) um ihn zu sehen.

Folgende Benutzer bedankten sich: pilz-kultur, geer, Sporulator

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

4 Jahre 5 Monate her #7451 von pilz-kultur
pilz-kultur antwortete auf Ochsenzunge - Leberreischling geklont !
Wooow...ein echt grandioser Erfolg !!!! :woohoo:
Da kann ich nur gratulieren dazu !

Falls es kein Geheimnis ist...welches Substrat hast Du verwendet ?

Gruß
Walter

We must be mushrooms , for they keep us in the dark and feed us dung :-) !

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

4 Jahre 5 Monate her #7453 von Sporulator
Sporulator antwortete auf Ochsenzunge - Leberreischling geklont !
Hallo Lauscher

Vielen Dank für das interessante Foto! :cheer:

Das Problem bei Fistulina hepatica ist das gleiche wie bei Sparassis crispa: Das Myzel wächst quälend langsam.

Ich werde nun mal versuchen, ob das Absenken des pH-Wertes auf den Agar-Nährböden zu einem schnelleren Wachstums des Myzels führt.

Eichenholz enthält sehr viel Gerbsäure und der pH-Wert von Eichenholz beträgt 4.0

Hier noch ein Video des Eichenwäldchens, wo Maitake, Ochsenzunge und Amanita caesarea wachsen.

Gruss
Gerhard

Folgende Benutzer bedankten sich: pilz-kultur, geer

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

4 Jahre 5 Monate her - 4 Jahre 5 Monate her #7454 von Lauscher
Lauscher antwortete auf Ochsenzunge - Leberreischling geklont !

Falls es kein Geheimnis ist...welches Substrat hast Du verwendet ?

Kein Geheimnis:
Buchenspäne, Gerste, Pferdefutterpellets und Gips.
Buchenspäne: Schwarz gepreßte Brennbrikettröhren aus dem Baumarkt
Die genauen Mengenverhältnisse weiß ich nicht, ich mische nach Gefühl. Das Pferdefutter macht vllt. 10-20% aus.

Kultiviert im dunklen Wärmeschrank bei 25°. Gefruchtet im weitgehend dunklen Pappkarton bei vllt. 15-20°.

Eichenholz enthält sehr viel Gerbsäure und der pH-Wert von Eichenholz beträgt 4.0

Bei mir wollte der Leberreischling auf reiner Eiche nicht recht wachsen. Vielleicht war aber auch das Holz nicht ok (auch ein Brennbrikett). Ich überlege, ob er vllt. ein früher Sekundärzersetzer ist. Spekuliert: Vielleicht ergibt Maitake und Leberreischling auf gemeinsamen Substrat eine erfolgreiche Kombination, bei der sich beide Arten ergänzen?

Schönes Video! Der Maitake sieht aus wie ein Blumenstrauß.
Folgende Benutzer bedankten sich: pilz-kultur

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

4 Jahre 5 Monate her #7455 von Sporulator
Sporulator antwortete auf Ochsenzunge - Leberreischling geklont !
Auf jeden Fall ist Fistulina hepatica kein ausschliesslicher Parasit, der lebende Eichen benötigt um zu fruchten.

Das Exemplar auf meinem Foto habe ich auf einem alten Eichenstumpf gefunden, der schon halb verrottet ist.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

4 Jahre 3 Monate her #7638 von Sporulator
Folgende Benutzer bedankten sich: pilz-kultur, geer, Pilzonkel, Floo

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

4 Jahre 3 Monate her #7644 von Mr. Myzel
Mr. Myzel antwortete auf Ochsenzunge - Leberreischling geklont !
Sieht ja sehr skurril aus.. :)

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

4 Jahre 3 Monate her #7645 von Sporulator
Sporulator antwortete auf Ochsenzunge - Leberreischling geklont !

Mr. Myzel schrieb: Sieht ja sehr skurril aus.. :)


Der Feuchtigkeitsgehalt des Substrats ist zu hoch, darum scheidet das Myzel "blutige" Gutationstropfen aus. :)

Ebenso wie die Krause Glucke und die Stachelbärte gehört dieser Pilz offensichtlich zu jenen Arten,
die bereits Fruchtkörper bilden, lange bevor das Substrat vollständig vom Myzel besiedelt ist.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

4 Jahre 2 Monate her #7723 von Sporulator
Sporulator antwortete auf Ochsenzunge - Leberreischling geklont !
Hallo Leute

Mittlerweile haben sich im ganzen Glas Ansätze für Fruchtkörper gebildet. :)

Die Fruktifikation scheint bei der Ochsenzunge kein Problem zu sein.
Auch die Temperaturen spielen offensichtlich keine grosse Rolle.
Das Glas stand die ganze Zeit in meiner Küche bei Temperaturen zwischen 18 und 21 Grad.

Gruß
Gerhard


Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.

bilder upload


Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.

bild hochladen


Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.

Kostenloses Bilderhosting
Folgende Benutzer bedankten sich: pilz-kultur, geer, Pilzonkel, Floo

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

4 Jahre 1 Monat her #7746 von pilz-kultur
pilz-kultur antwortete auf Ochsenzunge - Leberreischling geklont !
Hallo Gerhard ,

ist immer wieder ein Genuß Deine Fruchtungserfolge zu bewundern ;) !


Gruß
Walter

We must be mushrooms , for they keep us in the dark and feed us dung :-) !
Folgende Benutzer bedankten sich: Sporulator

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Powered by Kunena Forum