Rosenseitlinge auf der Überholspur

7 Jahre 10 Monate her #1826 von stinkmorchel
Rosenseitlinge auf der Überholspur wurde erstellt von stinkmorchel
Hey Leute,

Haben hier vor 15 Tagen Rosen angesetzt, Substrat 45% Strohfeinhächsel, 45% Strohpellets.

Heiß überbrüht und nach 15 Std. nach nur kurzem Ablaufen/Ausdrücken 10% Perlite zugesetzt. Impfrate 4%

Roggenbrut, nach Volumen gerechnet. Das erste Bild entstand am 13.Tag danach. Ergebnis ganz zufriedenstellend,

Büschel von kleinen, zarten FK, sehr leicht zu verarbeiten und butterzart in der Pfanne.

Man achte auf unseren Behälter!

Heute alles abgeschnitten, sporte auch schon stark und welkte außerdem, obwohl Klimawerte passten.

Persönliche Zwischenbilanz: Offensichtlich relativ idiotensicher im Anbau, trotzdem viel besserer Geschmack

als erwartet! Gekaufte Exemplare blieben bisher geschmacklich deutlich zurück! Kann aber auch an der Frische

liegen... Im Biostroh war ein gewisser Distelanteil, vielleicht hat auch das geholfen....

Aber mit dem weggeschütteten Einweichwasser verliert man bestimmt viele der Nährstoffe.

Das Verfahren ist uns letztlich nicht nachhaltig genug. Wir freuen uns, daß das Thema Kalt-Sterilisation

auch hier im Forum abgehandelt wird.


Dieser Beitrag enthält Bilddateien.
Bitte anmelden (oder registrieren) um sie zu sehen.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

7 Jahre 10 Monate her #1827 von Fugi501
also fruchten kann der rosenseitling ganz gut wie man sieht.:woohoo:
habe bis jetzt nie welche angesetzt da ich öfters schon gehört und gelesen habe das er im geschmack sehr minderwertig sein soll.:dry:

vielleicht sollte ich ihn doch mal selbst testen wenn du ulli sagst dass er besser als erwartet ist.

gruß
oliver

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

7 Jahre 10 Monate her #1828 von stinkmorchel
stinkmorchel antwortete auf Aw: Rosenseitlinge auf der Überholspur
Sieht toll aus, fruchtet wie verrückt....scheint mir, daß kleine FK etwas milder und besser schmecken, als größere.
Ist bei der Braunkappe genauso. FK groß=schnell strenger Geschmack. Diese Exemplare auf Erlenstamm aus dem Sommer
fand ich schon ungenießbar. Bleib lieber bei Shii oder probier den Piopino, Oliver. Den essen die Italiener seit 2000 Jahren,
und die verstehen was von gutem Essen!

Dieser Beitrag enthält einen Bildanhang.
Bitte anmelden (oder registrieren) um ihn zu sehen.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

7 Jahre 10 Monate her #1829 von Fugi501
okay, dann werde ich deinen rat beherzigen.;)

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

7 Jahre 10 Monate her #1835 von pilz-kultur
pilz-kultur antwortete auf Aw: Rosenseitlinge auf der Überholspur
Sehr schönes Zuchtgefäß Ulli :ohmy: !

Beim Flamingo kannst Du Dir eigentlich jegliche Art von Sterilsation , Pasteuris....etc. schlichtweg ersparen , wässern , abtropfen , Brut rein u. gut ist`s ;) !

Walter

We must be mushrooms , for they keep us in the dark and feed us dung :-) !

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

7 Jahre 10 Monate her #1838 von stinkmorchel
stinkmorchel antwortete auf Aw: Rosenseitlinge auf der Überholspur
Für die Versuche mit der Kalt-Pasteurisation werden wir nicht die Rose nehmen, versteh' schon, Walter!

Leider haben die FK nicht die erwartete tiefrosa Farbe gehabt, außerdem auch schnell weich

und nicht mehr genießbar. Liegts vielleicht an der strohigen Magerkost? Schmecken die Pilze besser,

ist die Farbe intensiver, wenn sie mehr zu futtern bekommen?

Oder lag es an den vielen Fruchtungsfenstern in unserer Erdbeervase?

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

7 Jahre 10 Monate her #1845 von pilz-kultur
pilz-kultur antwortete auf Aw: Rosenseitlinge auf der Überholspur
Hallo Ulli ,

auch mit anderen Substraten wirst Du das Problem nicht lösen , ist nun mal eine spezifische Eigenheit des Flamingo im Alter schnell zu verblassen u. weiche FK zu bekommen ..auch die Erdbeervase kann da nichts dafür ;) !

Du kannst aber versuchen bei tieferen Temp. zu kultivieren , so um die 16°C verträgt er locker , dass sollte zu besseren Farbergebnissen führen !


Gruß
Walter

We must be mushrooms , for they keep us in the dark and feed us dung :-) !

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Powered by Kunena Forum
Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.