×
Hallo liebe Pilzbegeisterte!

Die neue Aktualisierung hat doch mehr Zeit in Anspruch genommen als gedacht. Es kann zu Anfangsproblemen kommt, aber es wird zur Zeit noch laufend daran gearbeitet.

Gleich zu Beginn möchte ich mich herzlich für die aufmerksamen Geister bedanken, die den ganzen Mist gelöscht haben. Von nun an können nur mehr registrierte Mitglieder Beiträge schreiben, dies geschah in der Hoffnung das Spam in Zukunft verhindert werden kann.

Nun ist es so weit, mit dem neuen Jahr startet auch das Forum wieder durch. Es wurde einiges überarbeitet, entrümpelt und es wurden neue Erweiterungen installiert.
Durch die Mobiltauglichkeit könnt ihr nun leichter von unterwegs auf das Forum zugreifen und nach Lust und Laune euren Account bearbeiten. Leider kann es dadurch für manche notwendig sein, sich neu anzumelden.

Viel Freude mit dem neuen pilz-kultur Forum!

Petrischalen auf dem Kopf lagern und Bezugsquelle?

7 Jahre 1 Monat her #2453 von Simple
Hi,

in der Mibi ist es normal üblich Petrischalen auf dem Kopf zu lagern, das heißt Agar nach oben. Spricht was dagegen das bei Pilzen anders zu machen?. Habe heute überimpft und die Petris direkt auf den Kopf gestellt. Das Inokulum hält. Fällt also nicht auf den Deckel. So würde man das Schwitzwasserproblem umgehen. und sieht direkt was Sache ist mit Kontis etc. pp.
Wo bekommt man günstig sterile! Plastikpetris her? Abnahmemaximum soll erstmal bei 200-300 liegen.

Grüße
Simple
Folgende Benutzer bedankten sich: stinkmorchel

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

7 Jahre 1 Monat her #2462 von stinkmorchel
Hey Simple,

einige Leute hier kaufen bei diesem Hr.Walter aus Wien,
ich war jedenfalls sehr zufrieden mit Qualität, Preisen und
dem schnellen Service. Tolle Beratung gibts noch gratis dazu !!
Und steril sind die Petris da auf jeden!

Gruß Ulli

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

7 Jahre 1 Monat her #2466 von Fugi501
das kann ich nur bestätigen.;)
generell würde ich mich mit allen belangen an den walter wenden!

gruß
oliver

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

7 Jahre 1 Monat her #2491 von pilz-kultur

Simple schrieb: Hi,

in der Mibi ist es normal üblich Petrischalen auf dem Kopf zu lagern, das heißt Agar nach oben. Spricht was dagegen das bei Pilzen anders zu machen?. Habe heute überimpft und die Petris direkt auf den Kopf gestellt. Das Inokulum hält. Fällt also nicht auf den Deckel. So würde man das Schwitzwasserproblem umgehen. und sieht direkt was Sache ist mit Kontis etc. pp.
Wo bekommt man günstig sterile! Plastikpetris her? Abnahmemaximum soll erstmal bei 200-300 liegen.


Also ich lagere Petris immer normal..entgegen den Lehren in der MiBi ist der Deckel dort wo er hin gehört...oben :cheer: !

Das Kondenswasser-Problem entsteht ja hauptsächlich beim Gießen bzw. durch gröbere Temp.-Unterschiede..also würde sich kopfüber wohl das Wasser im Deckel sammeln was ja auch nicht erstrebenswert ist ;) ...zudem gruselt mir ein wenig bei den nach oben gekehrten Deckelrändern , sehe darin eine offene Tür für Kontis :dry: ...besonders wenn sie nicht ordentlich verpackt werden , die Petris !

Und zur Erkennung von Kontis sollte die Platte sowieso immer von oben u. unten begutachtet werden !!!!!


Ja und sterile Petris gibt`s bei mir ;) !

We must be mushrooms , for they keep us in the dark and feed us dung :-) !

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

6 Jahre 2 Wochen her #5060 von Sascha
Hallo ,
ich habe 2 voll bewachsene Petris mit KS, wollt jetzt mal fragen wie ich die am besten verpacke ohne ParaFilm, das die sich möglichst lange halten.

Hab sie jetzt in Frischhaltefolie eingewickelt und im Kühlschrank bei 8°, wachsen aber langsam weiter....

Danke MfG Sascha

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

6 Jahre 2 Wochen her #5066 von pilz-kultur
Hi Sascha ,

Frischhaltefolie kann man als Ersatz für Parafilm verwenden , damit es wirklich gut abdichted sollte man schon 2-3 Lagen drum wickeln !


Optimale Lagertemperatur wären so zw. 0-4°C , 8°C stoppen da den KS nicht wirklich im Wachstum...verlangsamt es nur !

Gruß
Walter

We must be mushrooms , for they keep us in the dark and feed us dung :-) !
Folgende Benutzer bedankten sich: Sascha, Klaus43

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

6 Jahre 2 Wochen her #5071 von Frank-20011
Hi,

ich fand's auch crass mit welcher Geschwindigkeit der Lungenseitling im Kühli weiterwuchs...

Grüße!
Folgende Benutzer bedankten sich: MB83

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

6 Jahre 2 Wochen her #5098 von Sascha
Hallo, ja könnte natürlich den Kühlschrank hoch drehen auf 6 Grad, dann wird mir aber die Milch zu kalt!
:cheer:
Hält der Ks auch minus grade aus? So minus 21?

Danke mfg

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

6 Jahre 2 Wochen her #5100 von Frank-20011
Hi,

HOCH auf 6...bei was steht er denn jetzt bei -6 (Muhahah)nein, nein, nat. bitterernst!

-21, das musst DU herausfinden....mich würde mal interessieren, welche Temperatur der Rosenseitling abbekam um -FAST- abzunippeln, kann man grundsätzlich davon ausgehen, dass einheimische Pilze auch Frost aushalten müsste...ja oder?!

Grüße!

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

6 Jahre 2 Wochen her - 6 Jahre 2 Wochen her #5101 von ABMKoch
-21°C definitiv nicht. Da gefriert das Wasser trotz der pilzeigenen Gefrierschutzmittel und bildet nach und nach Kristalle, die die Zellmembranen kaputt machen. Der Pilz stirbt dann ab. Kurzfristig vertragen einige Pilze durchaus Frost und auch relativ tiefe Minusgrade. Aber nicht dauerhaft derartige Minusgrade.

EDIT:
Der Rosenseitling stirbt bei längerer Lagerung im Kühlschrank bei 4-6°C ab. Kurz- und mittelfristig verträgt er es aber.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

6 Jahre 2 Wochen her - 6 Jahre 2 Wochen her #5102 von phantom001
Hallo

ABMKoch hat eh schon das wichtigste geschrieben.

-21 kurzzeitig eventuell aber sicher nicht gut für die Kultur.

Ein weiters Problem gibts bei Agar NB die halten das einfrieren meist nicht aus. (werden weich).
(Mal klappt es mal nicht)

lg
Patrick

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

5 Jahre 3 Monate her #6297 von Klaus43
Hallo Freunde ich gehe mit Petris so vor , die leeren Petrischalen in (Alufolie) und das Glas mit dem Substrat in den Autoklaven eine Stunde Sterilisieren, bei Honig könnte das in die Hose gehen wegen Kristall Bildung. Und Abkühlen lassen, dann im Hepa Reinluft bestücken und mit Parafilm Absichern. So kann nichts überlaufen, die Sterile Spritze ist schnell mit Wasserstoffperoxid hergestellt aufziehen und entleeren fertig, jetzt das Substrat in die Petrischalen, ich fülle bis zur einer Höhe von 4 mml. auf. MFG. Klaus
Folgende Benutzer bedankten sich: Sporulator

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

5 Jahre 3 Monate her #6300 von Hericium
Hallo,

Zuerst muß man mal zwischen Glaspetis und Plastikpetris unterscheiden.

Bei Plastikpetris vermeidet man das Kondenswasserproblem durch zwei Maßnahmen. 1. sollte das Agar beim Gießen so kühl wie möglich sein. 2. werden die Petris auf dem Deckel gelagert, sobald sie vollständig erstarrt sind (also noch so lange sie warm sind, nicht erst nach dem beimpfen!) Nach der Inokulation werden sie wider richtig herum gelagert.

Bei den Glaspetris werden die Schalen offen gelassen, bis das Agar völlig abgekühlt ist. Dann werden sie in einen autoklavierbaren Beutel gepackt, um letztlich im DDKT sterilisiert zu werden.

Insbesondere wenn man keinene Reinbank oder keinen Flowhood zur Verfügung hat, sind Glaspetris die bessere Wahl, da das gießen unsteril erfolgt.

Parafilm ist in jedem Fall die Investition wert. Klarsichtfolie ist nur eine Notlösung.

Grüße vom Igel

Man kann jeden Pilz mindestens einmal essen!
Folgende Benutzer bedankten sich: Klaus43

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

5 Jahre 3 Monate her #6302 von Klaus43
Atmet Frischhaltefolie genau so wie Parafilm ?. MFG. Klaus

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

5 Jahre 3 Monate her #6303 von Hericium
Frischhaltefolie ist mit einer hauchdünnen Kleberschicht überzogen. Das kann zum vollständigen Gasabschluss führen. Leider gibt es keine Herstellerangaben zur Gasdurchlässigkeit.

Grüße vom Igel

Man kann jeden Pilz mindestens einmal essen!
Folgende Benutzer bedankten sich: Klaus43

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

5 Jahre 3 Monate her #6304 von Okeanograf
Beschäftige mich zwar weder mit Mycel noch mit Brut und Substrateherstellung,
wollte nur erwähnen das es PE oder PVC Frischhaltefolien sind in verschiedesten Variationen
und man dabei nicht pauschalisieren sollte. Hängt auch uA von den Bedienungen ab.
Habe zig getestet, benutze nun (zum Verpacken on frischen Pilzen)
eine PVC doppelschicht 12 My, diese ist Sauerstoffdurchlässig, atmet wirklich, man kann sogar Pilze riechen.
Aber es gibt bestimmt auch welche die gasdicht sind...
schöne Grüße ;)
Folgende Benutzer bedankten sich: Klaus43

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

5 Jahre 3 Monate her #6310 von pilz-kultur
Hi Leute ,

zur aktuellen Diskussion , erstes Problem "Kondenswasser" , hier wurde schon ein elementarer Tipp gegeben , Agar erst abgekühlt gießen , dass wären so Temp. um die 40°C ;) !

Die Schalen übereinander stapeln u. zuletzt zB. eine Tasse mit heißen Wasser darauf stellen , die Schalen auf dem Kopf zu lagern finde ich persönlich kontraproduktiv , der nach oben zeigende Deckelrand ist eine Einladung für Kontis :pinch: !

Zur Folie/Parafilm...kommt bei mir erst auf bereits durchwachsene Schalen bevor sie im KS gelagert werden , also kann auch normale Frischhaltefolie verwendet werden ! Auch wenn es mehr kostet arbeite ich lieber mit Parafilm , damit lässt sich einfach bequemer hantieren , Frischhaltefolie nervt einfach bei der Handhabung..zumindest mich ;) ...u. mit einer Packung Parafilm kommt man , sparsam eingesetzt eine gefühlte kleine Ewigkeit aus !

Wie Okeanograf richtig bemerkt hat gibt es eine Vielzahl an Verpackungsfolien für Lebensmittel , speziell auch für Pilze die den Gasaustausch gewährleisten !

Gruß
Walter

We must be mushrooms , for they keep us in the dark and feed us dung :-) !
Folgende Benutzer bedankten sich: Klaus43

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Powered by Kunena Forum