Sporenausaat

7 Jahre 11 Monate her - 7 Jahre 11 Monate her #1899 von Pilzonkel
Sporenausaat wurde erstellt von Pilzonkel
Hi
Nun habe ich mal alle Sporen meiner Funde auf Agar gebracht. Nur 1 Petri pro Sorte habe ich gemacht so zum antesten.
Genommen habe ich stink normale Fette Nährböden Malz-Hundefutter und sogar Kartoffelagar.
Oliver hatte ja schon mal geschrieben das er keinen Erfolg mit Sporen hat nun Oliver ich hatte auch die schönsten Kontis nur eine Sorte ist sauber.

Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.


Der Wässige Mürbling hat es geschafft.
Demnächst werde ich ganz mager Nährböden antesten, vielleicht auch nur Holz und Strohtee ohne Malzextrakt und der gleichen.
Werde weiter berichten.
Gruß Matthias

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

7 Jahre 11 Monate her - 7 Jahre 11 Monate her #1902 von Fugi501
Fugi501 antwortete auf Aw: Sporenausaat
na wenigstens hat es bei einem geklappt.;)
ich hab die sporensache gänzlich aufgegeben das es einfach zu mühselig ist.

besser man klont einfach alles was einem gefällt.:P

ich gebe zu, bei der krause glucke ist es der blanke horror die zu klonen aber ich denke von ihr einen sporenabdruck zu bekommen wird noch schlimmer sein.

im übrigen weiß ich nicht einmal wo sich die sporen bei ihr befinden.:whistle:

gruß
oliver

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

7 Jahre 11 Monate her #1905 von Pilzonkel
Pilzonkel antwortete auf Aw: Sporenausaat
Wie man von einer Glucke oder gar einen Stachelbart Sporen nimmt keine Ahnung nur es ist sicher möglich nur eine Idee dazu fehlt mir auch.
Bei mir war es halt aus Not geschehen, anderen seits ist es halt auch die Erfahrung die man sammeln kann.
Gerade wenn man mal unterwegs ist und was seltenes findet so ist ein Sporenabdruck doch eine geringe Chance sich die Art zu sichern.
Gruß Matthias
Folgende Benutzer bedankten sich: Matzi

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

7 Jahre 11 Monate her - 7 Jahre 11 Monate her #2002 von Pilzonkel
Pilzonkel antwortete auf Aw: Sporenausaat
Hallo
Sporenkeimung die 2 ist in arbeit.
4 Nährböden habe ich heute angesetzt-
1. Wasseragar
200ml Wasser+4g Agar
2. Honigagar
200ml Wasser+ 1/2 Teelöffel Flotte Biene+4g Agar
3.Malzagar dünn
200ml Wasser+2g Malzextakt hell+4g Agar
4. Kartoffelagar dünn
100ml Wasser+ 100ml Kartoffelnährlösung (eingefrohren)+4g Agar
Gieße dann gleich für jede Sorte je 1 Platte und lasse die Sporen darauf los.
Auswertung folgt.
Gruß Matthias

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

7 Jahre 11 Monate her #2005 von pilz-kultur
pilz-kultur antwortete auf Aw: Sporenausaat
Wir warten gespannt Matthias B) !


Apropo Sporen von Glucke u. Stachelbart gewinnen....am besten eine Schnur durch den FK ziehen u. aufhängen , darunter für den Abwurf Alufolie o. Papier legen !

Ist aber immer eine heikle Sache aus solch gewonnenen Sporen Reimycel zu isolieren :unsure: !

Walter

We must be mushrooms , for they keep us in the dark and feed us dung :-) !

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

7 Jahre 11 Monate her #2016 von stinkmorchel
stinkmorchel antwortete auf Aw: Sporenausaat
wegen solch kleinen unscheinbaren Tips wie mit dem Faden
lese ich alles was man hier so schreibt.:) Dankeschön
Folgende Benutzer bedankten sich: Richart

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

7 Jahre 11 Monate her #2017 von pilz-kultur
pilz-kultur antwortete auf Aw: Sporenausaat
;) !

We must be mushrooms , for they keep us in the dark and feed us dung :-) !

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

7 Jahre 11 Monate her #2041 von Pilzonkel
Pilzonkel antwortete auf Aw: Sporenausaat
Hallo
Viel ist noch nicht zu sehen außer beim Waldfreundrübling. Kalz-Honig und Kartoffel wird grün. Wasseragar zeigt nichts.
Gruß Matthias

PS Wasseragar, durch Zufall bei Aloha gelesen die geben bei ihren Sorten die passenden Nährböden an. Klickt man auf solch eine Abkürzung kommt eine Datei mit zig Nährbodenrezepten vielleicht ist auch was für euch dabei?

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

7 Jahre 11 Monate her #2046 von pilz-kultur
pilz-kultur antwortete auf Aw: Sporenausaat
Hi Matthias ,


bei den Preisen für Reinkulturen hab ich mich nicht getraut irgendwas anzuklicken...kostet vielleicht extra :woohoo: !

Schade dass sich bei Cordyceps keinerlei Angaben zur Zucht finden :unsure: ....aber schon eine eindrucksvolle Liste !

LG
Walter

We must be mushrooms , for they keep us in the dark and feed us dung :-) !

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

7 Jahre 11 Monate her #2053 von Pilzonkel
Pilzonkel antwortete auf Aw: Sporenausaat
Ja ja, die Preise sind nicht für kleine Leute gemacht.
Die meisten Stämme scheinen auch getauscht zu sein also steht da womöglich auch gar kein Interesse am Verkauf.
Klicken ist aber noch für umsonst, nur wenn die das hier lesen kann es sein das eine Gebühr fällig wird:evil:
Gruß Matthias

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

7 Jahre 11 Monate her #2066 von Pilzonkel
Pilzonkel antwortete auf Aw: Sporenausaat
Hallo
Mal der Stand von heute.
Am häufigsten ist Kartoffelagar kontaminiert, gleich gefolgt von Malz. Honigagar ist nur der Waldfreund Rübling und der braune Rasling betroffen.
Vom Wasseragar ist keine Platte betroffen.
Bei einigen Sorten zeigt sich was, nur noch zu wenig und noch nicht zu idendivizieren. Am weitesten ist beim Nelkenschwindling was gewachsen, es sieht eher ästig aus so wie beim Hallimasch werde es die Tage mal überimpfen und schauen was wird.
Gruß Matthias

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

7 Jahre 11 Monate her #2111 von Pilzonkel
Pilzonkel antwortete auf Aw: Sporenausaat
Hi
Heute mal ein Foto vom Mairitterling.
Leider kommt die Farbe vom Mycel nicht so rüber.

Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.


Jedenfalls hat es einen grau tatsch, aber es ist nich fluffig und hat auch nicht die grauen Punkte wie es bei Köpfchenschimmel vorkommt.
Deshalb die Frage hat jemand schon mal Mycel vom Mairitterling geshen?
Gruß Matthias
PS es ist auf Honigagar gewachsen.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

7 Jahre 11 Monate her #2130 von pilz-kultur
pilz-kultur antwortete auf Aw: Sporenausaat
Hallo Matthias ,

Mairitterlingsmycel hab ich auch noch nicht gesehen :( , aktuell wächst gerade Nebelkappenmycel auf einer Platte ;) !


Gruß
Walter

We must be mushrooms , for they keep us in the dark and feed us dung :-) !

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

7 Jahre 11 Monate her #2176 von Pilzonkel
Pilzonkel antwortete auf Aw: Sporenausaat
Hallo Leute
Nun es sind einige Tage ins Land gezogen und erfreulicher Weise kann ich mitteilen das ich Parasol, Violetten und Lilastiel Ritterling sowie den Knoblauchschwindling zum keimen gebracht habe.
Bei den Nährböden waren die dünnen Malzplatten eindeutig Sieger gefolgt von Kartoffel und Honig Agar die ich beide gleichsetzen möchte selbst auf Wasser hat der violette angefangen zu Keimen.
Allerdings will ich auch nicht verheimlichen das sich Kontis gebildet haben, zum großen Teil Hefe aber auch grünes ist gewachsen.
Da mir aus der Literatur nur ein Werk bekannt ist wo es um Sporenkeimung geht kann ich nur schreiben das die dort erwähnten 4 Tage bis zur Keimung Blödsinn ist es dauert wesentlich länger.

Meine Erkenntnis zu Sporen ist die folgende, Wildfunde lieber gleich klonen und das auf verschiedene Medien. Zur Not würde ich aber wieder Sporenabdrücke nehmen gerade im Urlaub ist es eine Notlösung oder wenn man seltene Sorten von weiter weg wohnenden Pilzsammeln bekommen kann.
Gruß Matthias

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

7 Jahre 11 Monate her - 7 Jahre 11 Monate her #2232 von Pilzonkel
Pilzonkel antwortete auf Aw: Sporenausaat
Hallo Leute
Da ich auf Fettlebe Weihnachtsbesuch war und deshalb meine Kinder ein paar Tage nicht anschauen konnte, so war ich heute um so erfreuter zu sehen wie sich die überimpften Petris entwickelt haben.
Das graue Mycel vom Mairitterling hatte ich auch überimpft und erfreulicher Weise ist es Mycel erst weiß ist und sich dann ins grau verfärbt!
Da es echt schon zu dunkel ist um sinnvolle Bilder zu mache müsst ihr leider bis morgen warten.
Gruß Matthias

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

7 Jahre 11 Monate her - 7 Jahre 11 Monate her #2234 von Fugi501
Fugi501 antwortete auf Aw: Sporenausaat
da sind wir aber schon gespannt matthias.:woohoo: ;)

gruß
oliver

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

7 Jahre 10 Monate her #2283 von Simple
Simple antwortete auf Aw: Sporenausaat
Hi,

sieht gut aus! Ich habe da auch nochmal eine Frage. Habe gestern Sporenabdrücke vom Samtfuß, Auster und kräuterseitling genommen. Beim Samtfuß sieht man deutlich den Sporenabdruck. Macht es Sinn die Abrücke im Backofen nochmal bei 100°C eine halbe Stunde zu backen? So sollte doch zumindest alles bakterielle was eben nicht sport abgetötet werden? Kann man mit Sporenabdrücken auch direkt eine Körnerbrut herstellen? Das das dann keine reinen Stämme sind ist mir klar, wäre mir aber erstmal egal.

Grüße
Simple

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

7 Jahre 10 Monate her - 7 Jahre 10 Monate her #2284 von Fugi501
Fugi501 antwortete auf Aw: Sporenausaat
hallo,

die frage kann ich dir auch beantworten.;)

die sporenabdrücke darfst du keneswegs ins backrohr schmeißen. die wären dannach mause tot und keimen könnte aus denen nichts mehr.

brut kannst du mit sporenabdrücken herstellen. du kannst dir aber sicher sein dass sie mit bakterien und schimmel verseucht wäre und somit unbrauchbar.

bei sporenkeimung auf einem nährboden wie du sie beim matthias siehst, muß man üblicher weise selektieren und neu überimpfen da es sehr schwer ist einen abdruck zu bekommen wo nicht auch schon schadorganismen sitzen.

die einfachere und vor allem anfängerfreundliche methode würde daraus bestehn dass du deinen wunschpilz einfach klonst und dann mit den mycel körner oder substrat beimpfst. (nennst sich dann körnerbrut oder substratbrut)

gruß
oliver

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

7 Jahre 10 Monate her #2286 von Simple
Simple antwortete auf Aw: Sporenausaat
Hi Oliver,

danke für die Antwort, von den Seitlingen habe ich auch Klone angelegt (gestern). Warum soll denn alles Mausetod sein? Man autoklaviert ja damit die Sporen mit zu Grunde gehen. Wenn im Backofen bei moderaten Temperaturen 80-100°C Sporen absterben, bräuchte man ja nicht autoklavieren ?:whistle: . Was ich so gelesen habe ist der größte Feind wohl der Grünschimmel. Kann natürlich sein das dieser besonders hitzeresistente Sporen hat, gegenüber den ,,Zuchtpilzsporen". Das weiß ich nicht?
Ich packe die Abdrücke morgen mal auf eine ,,Petri" alias Einmachglasagar ;) und schaue was passiert. Überimpfen wäre nicht das Problem.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

7 Jahre 10 Monate her - 7 Jahre 10 Monate her #2290 von ABMKoch
ABMKoch antwortete auf Aw: Sporenausaat
Du musst zwischen sexuellen Exosporen von Pilzen und bakteriellen Endosporen unterscheiden. Erstere sind zwar auch relativ umweltresistent, können aber durch mäßige Hitze (>80°C) oder auch Alkohol schon getötet werden (ist aber auch Artabhängig, einige sind empfindlicher, andere resistenter). Die bakteriellen Endosporen hingegen sind extrem resistent und überleben 100°C ohne Probleme, auch durch Alkohol werden sie nicht abgetötet.

Mit anderen Worten: Du würdest nur die Pilzsporen töten und die Bakteriensporen selektieren. Genau das Gegenteil dessen, was du zu erreichen wünschst.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

7 Jahre 10 Monate her #2294 von Pilzonkel
Pilzonkel antwortete auf Aw: Sporenausaat
Hi
Oliver hat ja schon die passenden Antworten gegeben.

Die Sporenabdrücke hatte ich nur aus Not genommen und ein Teil war auch von meinen Pilzberater der mich Hilfreich unterstützte.
Viele Petris konnte man einfach nur entsorgen, da sind die buntesten Bilder gewachsen.

Es war übrigens mein erster Sporenversuch, aber so kann ich wenigstens hier schreiben das es geht und vor allen das es länger wie 4-5 Tage dauert bis die Sporen keimen und die waren ja nun wirklich frisch.
Sporen werden auch in Zukunft eine Rolle bei mir spielen, so hat man zumindesten noch eine kleine Chance Mycel von Wildsorten zu erhalten, wenn man zum Beispiel nur einen alten Schinken von Pilz findet der zum klonen nicht mehr geeignet ist.
Den Mairitterling habe ich schon mehrfach Versucht zu klonen leider ohne Erfolg, jetzt hat es weingstens mit Sporen geklappt.
Das Mycel sieht schon von der Farbe her seltsam aus, allerdings gibt es ja mehr solche Farbexoten so auch der Rötliche Gallertrichterling mit seinen Violetten Mycel auch der Violette Rötelritterling soll Mycel mit einen leichten lila Stich haben, werde ja bald sehen ob es stimmt.
Gruß Matthias

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Powered by Kunena Forum
Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.