×
Hallo liebe Pilzbegeisterte!

Die neue Aktualisierung hat doch mehr Zeit in Anspruch genommen als gedacht. Es kann zu Anfangsproblemen kommt, aber es wird zur Zeit noch laufend daran gearbeitet.

Gleich zu Beginn möchte ich mich herzlich für die aufmerksamen Geister bedanken, die den ganzen Mist gelöscht haben. Von nun an können nur mehr registrierte Mitglieder Beiträge schreiben, dies geschah in der Hoffnung das Spam in Zukunft verhindert werden kann.

Nun ist es so weit, mit dem neuen Jahr startet auch das Forum wieder durch. Es wurde einiges überarbeitet, entrümpelt und es wurden neue Erweiterungen installiert.
Durch die Mobiltauglichkeit könnt ihr nun leichter von unterwegs auf das Forum zugreifen und nach Lust und Laune euren Account bearbeiten. Leider kann es dadurch für manche notwendig sein, sich neu anzumelden.

Viel Freude mit dem neuen pilz-kultur Forum!

Welche Filterbeutel?

7 Jahre 2 Monate her #2052 von Kulturbanause
Welche Filterbeutel? wurde erstellt von Kulturbanause
Hi Walter,

schön, was du hier auf die Beine gestellt hast.
Hab mich ja schon mehrfach gewundert, warum in dem andern Forum nichts mehr los ist.
Jetzt weiss ich's, ihr seid alle hier. ;)
Schön auch, dass du dir auch einen Online-Shop aufbaust.
Gerade die Exoten find' ich sehr interessant.

Zu dem Shop hab ich auch gleich eine Frage, bzw. zu den verschiedenen Filterbeuteln.

Ich verfüge über einen Autoklaven, einen Melag 23.

Die Grösse innen ist ca.:

Höhe: 13,5 cm
Breite: 17 - 19 cm
Tiefe: 40 cm

Bis jetzt hab ich die Unicorn Typ 3 TL benutzt.
Damit kann ich einen 4 kg Substratblock einzeln oder 2 kleinere Blöcke hintereinander,
auf dem Tablett liegend, autoklavieren.

Schön wäre es aber, wenn ich den Autoklaven noch satter bestücken könnte.
2 x 3 kg oder 1 X 6 kg oder so.

Kannst du mir dafür eine Empfehlung geben?

Ich schwanke zwischen den Beuteln von Mycelia mit 5 und 7 Litern.
Mir scheint es, als könnte ich mit dem 7er längere Blöcke herstellen und die Tiefe
meines Autoklaven damit besser ausnutzen.

Der Block soll eigendlich die gleichen Masse haben, wie es der Autoklav maximal zulässt.

Danke und LG
Kulturbanause

Liebe Grüsse,
Kulturbanause


Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

7 Jahre 2 Monate her #2059 von pilz-kultur
pilz-kultur antwortete auf Aw: Welche Filterbeutel?
Hallo Kulturbanause :cheer: u. danke für das Lob !

Ja wir haben es uns hier gemütlich gemacht ;) , dank einiger unermüdlicher Mitstreiter kommt die Sache jetzt in Fahrt , schön das Du jetzt auch dabei bist !

Zu Deiner Frage bzgl. Filterbeutel , arbeite überwiegend mit jap. Filtersäcken , die sind fast ident mit den Unicorn T3 , Füllmenge bei mir 5L aber auch 7L sind möglich , also etwa 2,5 - 3,5kg Substrat !

Persönlich sind mir kleinere Einheiten lieber , erstens ist die Sterilisation einfacher u. Du hast auch eine gewisse Risikostreuung wenn mal was daneben geht !

Problematisch ist auch , wenn man das Volumen des Autoklaven auszunutzen will u. diesen vollstopft...poor packing ;) , der Dampf sollte ja überall drankommen ...wichtig !

Viel Auswahl hast Du mit Deiner Autoklaven-Größe ja nicht :huh: ....was gehen könnte an Mycelia-Säcke :

B 22cm / H 49...für Brut...sollte aber auch mit Substrat funzen !

B 32cm / H 49 - Für Substrat

Oder ganz klein B 18,7cm / H 32 auch für Substrat !

Aber wie immer - Versuch macht kluch :cheer: !

Walter

We must be mushrooms , for they keep us in the dark and feed us dung :-) !

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

7 Jahre 2 Monate her #2064 von Kulturbanause
Kulturbanause antwortete auf Aw: Welche Filterbeutel?
Hi Walter, danke für deine Antwort!

Jetzt hast du mich aber auf deine japanischen Säcke neugierig gemacht. :)
Kann man die irgendwo sehen und was kosten 100 Stk. davon?
Kann man von dir schon eine Kollektion der ganzen verschiedenen Beutel beziehen,
dann kann ich einfach mal alle durchtesten?!

Kleinere Blöcke hab ich auch lieber.
Meine neusten 4 Blöcke wiegen aber jeweils nur 1,5 kg und dafür ist mir der Beutel
dann schon etwas zu wenig ausgenutzt, für den Preis.

Daher hab ich mir jetzt erstmal 1,2 Liter PP-Eimer besorgt, leider ohne Filter im Deckel
aber ich wollte nachträglich die von meinen gebrauchten Mycobags anbringen.
Davon bekomme ich 3 Stk. gleichzeitig in den Autoklaven.
Muss heute gleich mal sehen, wieviel die hinterher auf die Waage bringen,
wenn ich die mit Substrat befüllt habe.
Ausserdem weiss ich auch noch nicht, wie oft ich die autoklavieren kann.
Meine kleinen 270ml PP-Becher waren nach dem ersten mal z.T. schon ordendlich deformiert.

Aber wie du ja sagst, Versuch macht kluch. ;)

Ich geh' dann erstmal Substrat mischen und werf die Kiste an, danach bin ich wieder hier. :)

Liebe Grüsse,
Kulturbanause


Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

7 Jahre 2 Monate her #2065 von pilz-kultur
pilz-kultur antwortete auf Aw: Welche Filterbeutel?
Hier mal Fotos zu den Filtersäcken...

Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.



Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.



Es gibt auch runde Microboxen zu 1L u. eckige zu 1,2L fix mit Filter im Deckel , die vertragen das Autoklavieren gut;) !

Der Shop nimmt langsam Gestalt an (Entsteht im Hintergrund B) ) , Preise für die Säcke sende ich Dir per PN !

Gruß
Walter

We must be mushrooms , for they keep us in the dark and feed us dung :-) !

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

6 Jahre 1 Monat her #4857 von Sascha
Sascha antwortete auf Welche Filterbeutel?
Hallo, kann ich die Unicorn Autoclave Bag 3T vor dem Sterilisieren im DDKT zu schweißen ? Oder Platzen die ?Hab bis jetz nix eindeutiges gefunden... Langsam abkühlen lassen ist klar wegen dem Druckausgleich....

Danke Gruss Sascha

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

6 Jahre 1 Monat her #4867 von Sascha
Sascha antwortete auf Welche Filterbeutel?
Das muss doch jemand wissen??

LG Sascha

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

6 Jahre 1 Monat her #4868 von Hauke
Hauke antwortete auf Welche Filterbeutel?
Haha, da bin ich sicher nicht der einige :)

ja du kannst sie zuschweissen ohne das sie platzen. Sie ziehen sich aber etwas zusammen bzw es ist kaum noch Freiraum im Beutel, so annähernd vakuumverschweißt. Das ist bei den Unicorn Bags nicht so sehr der fall, bei beiden Beutel nie bis zum Filter befüllen und übereinnanderstapeln (Feuchtigkeit auf beiden Seiten des Filters) sonst wachsen Kontaminationen ein, zumindest die Unicorn bags sind da sehr anfällig.


Gruß Hauke
Folgende Benutzer bedankten sich: Sascha

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

6 Jahre 1 Monat her - 6 Jahre 1 Monat her #4870 von Sascha
Sascha antwortete auf Welche Filterbeutel?
Is das zusammenziehen schlecht ? Besser nach dem DDKT verschweißen?
Warum sollten die Beutel im DDKT keinen Kontakt zum Wasser haben ?
Hab den Beutel jetzt erst ma offen gelassen, werd ihn nach dem DDKT verschweißen...

Lg

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

6 Jahre 1 Monat her #4876 von pilz-kultur
pilz-kultur antwortete auf Welche Filterbeutel?
Klar kannst Du Filtersäcke vor dem Autoklavieren verschweißen...macht Sinn wenn Du nicht unmittelbar danach beimpfst...auf jeden Fall sollte soviel Luft wie möglich aus den Beuteln gedrückt werden..besonders bei den Unicorn mit wenig Gasaustausch , die könnten sonst platzen !

Zudem ist Luft ein schlechter Wärmeleiter..isoliert...gerade bei der Sterilisation B) !

Also Säcke gut verdichten , verschweißen u. mit der Filterseite zum Block umschlagen !

Gruß
Walter

We must be mushrooms , for they keep us in the dark and feed us dung :-) !
Folgende Benutzer bedankten sich: Sascha

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

6 Jahre 1 Monat her #4878 von Sascha
Sascha antwortete auf Welche Filterbeutel?
Hab den jetzt aus Sorge erst mal offen gelassen, kocht gerade bei 117 Grad, es sind 2,7 kg Un wollt den jetzt 3 Stunden drin lassen, und noch heiss verschweißen, is das in Ordnung so?

Danke lg

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

6 Jahre 1 Monat her #4879 von pilz-kultur
pilz-kultur antwortete auf Welche Filterbeutel?
Sofern Du halbwegs sauber arbeiten kannst würde ich mir den Aufwand noch heiß zu verschweißen ersparen...musst ja danach sowieso beimpfen ;) !

Beutel im Topf abkühlen lassen u. danach sofort beimpfen..dann verschweißen !

Gruß
Walter

We must be mushrooms , for they keep us in the dark and feed us dung :-) !

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

6 Jahre 1 Monat her #4881 von Sascha
Sascha antwortete auf Welche Filterbeutel?
Ok wollt erst nächste Woche impfen mit ner Spritze.
Sauber arbeiten kann ich nur zwischen 2 bzw 3 Brennern.
Werd mal schauen, hatte den Topf und sonst alles jetz nur aufgebaut.

Lg

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

6 Jahre 1 Monat her #4885 von pilz-kultur
pilz-kultur antwortete auf Welche Filterbeutel?
Also wenn Du erst einige Tage später beimpfst würde ich die Säcke schon vorher verschweißen , wenn die Luft raus ist passiert auch nichts..keine Sorge !

Gruß
Walter

We must be mushrooms , for they keep us in the dark and feed us dung :-) !

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

6 Jahre 1 Monat her #4894 von Hauke
Hauke antwortete auf Welche Filterbeutel?
ups, habe da was durcheinander gebracht, die unicorn T3 ziehen sich zusammen, die sacO2 von mycelia nicht. Die SacO2 sind problematisch wenn die Filter nass werden und Kontakt zum Substrat haben und kontaminieren dann meist..

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Powered by Kunena Forum