Trocken sterilisieren

4 Jahre 10 Monate her - 4 Jahre 10 Monate her #7696 von Mr.Smith
Trocken sterilisieren wurde erstellt von Mr.Smith
Hm, Ich hab da mal ne Frage.

Wie sieht das aus, kann man Substrat, Holzspäne für Shitake auch trocken sterilisieren ?
Ich frage deshalb, weil ein bekannter Pilzshop Shitake Kulturen zum Selbst Anmischen anbietet.
Was man erhält sind angeblich trocken sterilisierte Holzspäne, etwas Gips sowie Pilzbrut.
Die ganze Sache wird natürlich unter Zugabe einer gewissen menge von Wasser schön durchmischt, in die mitgelieferten Beutel gefüllt und das war es schon wieder,
Also nichts mit unter sterilen Bedingungen impfen, bzw. Brut zugeben usw. Ich habe mir zwei solcher Beutel schicken lassen uns siehe da, da wird nix grün etc.
Der Substratblock durchwächst prima. Wird an etlichen Stellen auch schon braun. Mal sehen, vielleicht kann ich zu Weihnachten schon as ernten.

Was ist der Clou daran ?? weiß jemand mehr darüber??

Smith

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

4 Jahre 10 Monate her #7699 von Pilzonkel
Pilzonkel antwortete auf Trocken sterilisieren
Hallo
Da gibt es keinen Clou, die Späne wurden sicher Wärme behandelt damit evtl. vorhandene Fremdpilze (Schimmel/ Hefe) abgetötet werden aber halt nicht die Sporen dieser. Das ist jetzt auch nicht ganz so schlimm weil in dem Substrat ja kein turbo Futter für die Konkurrenten, wie Kleie ect. drin ist.
Du schreibst ja selbst das man unter absolut unsterilien Bedingungen Wasser und Brut einbringt, ja man könnte sogar sagen das es nach befeuchten und beimpfen wieder total unsteril ist. ;)
Wichtig an der ganzen Technik ist nur das man die besten einwachs Temperaturen für das Myzel hat somit hat auch der Schimmel keine Chance das Substrat zu besiedeln.
Allerdings gibt es auch einen kleinen Nachteil vor allen bei Sorten die eine lange Reifezeit bzw. einen großen Energie Bedarf haben und das sind halt kleine Erträge und beim Shiitake mit einer Reifezeit von etwa 90 Tagen da hat das Myzel sicher schon eine Menge Lignin verbraucht.
Gruß Matthias
Folgende Benutzer bedankten sich: Mr.Smith

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

4 Jahre 10 Monate her #7704 von Mr.Smith
Mr.Smith antwortete auf Trocken sterilisieren
Ja klingt plausibel,

Das müsste doch auch im Eigenversuch funktionieren. Möchte ich mal ausprobieren. Zum Beispiel in der Backröhre. Was denkst Du wie lange und vor allem bei welcher Temperatur sollten die Buchen Sägehäcksel da sterilisiert werden ?

Vielen Dank Smith

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

4 Jahre 10 Monate her #7705 von Pilzonkel
Pilzonkel antwortete auf Trocken sterilisieren
Hi
Probieren kann man das schon nur ich habe keine Ahnung vom Backofen pasteurisieren.
Gehe ich mal von der Physik aus so kocht Wasser bei 100°C allerdings durch Verunreinigung und Höhenlage sinkt die Temperatur des siede Punkts eher auf 97°C. Da auch trockene Späne immer eine Restfeuchte von 12-15% haben würde dieses Wasser auch schon bei 97°C kochen. Höher geht da also nicht. :dry:
Daraus kann man also schließen das 100°C Betriebstemperatur des Backofens das maximum wäre was man einstellen bräuchte.
Über die dauer kann ich jetzt nur spekulieren 30min oder lieber 60min???
Dann wäre auch noch die Frage ob sich die Späne womöglich entzünden oder ob man lieber auf Nummer sicher geht und die gleich auf Feuchtigkeit bringt und das Substrat in Bratschläuche gefüllt pasteurisiert (die halten meines Wissens 250°C aus).

Gruß Matthias
Folgende Benutzer bedankten sich: Mr.Smith

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

4 Jahre 10 Monate her #7707 von Mr.Smith
Mr.Smith antwortete auf Trocken sterilisieren
Ja schon,

an den Bratschlauch hab ich auch schon gedacht, jedoch wenn man das nun gleich in feuchtem Zustand sterilisiert dann hat man leider halt wieder das Problem mit dem Beimpfen. Ohne Airflow geht da wohl nix.

Smith

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

4 Jahre 10 Monate her #7708 von Pilzonkel
Pilzonkel antwortete auf Trocken sterilisieren
Die gekauften Späne hast du doch auch selbst befeuchtet und beimpft ohne Impfbox oder Hepa.
Mir fällt auch noch diese Möglichkeit zum Shiitake ein.
www.mycelia.be/en/information/hobby-inst...instructions-for-use

Mit google Translate bekommt du das auch ins deutsch.
Folgende Benutzer bedankten sich: Mr.Smith

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

4 Jahre 10 Monate her #7709 von Mr.Smith
Mr.Smith antwortete auf Trocken sterilisieren
Ok, ich werde das mal versuchen in den kommenden Tagen, als mal so mit 100 - 120 Grad ca ne Stunde lang die Buchenspäne zu sterlisieren. Mal sehen was dabei rauskommt.
jedenfalls werde ich vom Erfolg oder Mißerfolg berichten.

Vielen dank nochmal. smith

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Powered by Kunena Forum
Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.