×
Hallo liebe Pilzbegeisterte!

Die neue Aktualisierung hat doch mehr Zeit in Anspruch genommen als gedacht. Es kann zu Anfangsproblemen kommt, aber es wird zur Zeit noch laufend daran gearbeitet.

Gleich zu Beginn möchte ich mich herzlich für die aufmerksamen Geister bedanken, die den ganzen Mist gelöscht haben. Von nun an können nur mehr registrierte Mitglieder Beiträge schreiben, dies geschah in der Hoffnung das Spam in Zukunft verhindert werden kann.

Nun ist es so weit, mit dem neuen Jahr startet auch das Forum wieder durch. Es wurde einiges überarbeitet, entrümpelt und es wurden neue Erweiterungen installiert.
Durch die Mobiltauglichkeit könnt ihr nun leichter von unterwegs auf das Forum zugreifen und nach Lust und Laune euren Account bearbeiten. Leider kann es dadurch für manche notwendig sein, sich neu anzumelden.

Viel Freude mit dem neuen pilz-kultur Forum!

gibs und kalk

4 Jahre 1 Monat her - 4 Jahre 1 Monat her #7866 von norm
gibs und kalk wurde erstellt von norm
hallo wo bezieht ihr euren gibs und kalk immer her möchte ihn ja nicht in irgendeinen shop immer kaufen,was ist mit nen baumarkt gartenkalk oder naturkalk müsste doch auch gehen,und gibs worauf muss ich da achten bis jetzt arbeite ich noch immer ohne diese stoffe da ich meistens eh unsteril alles mache....

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

3 Jahre 3 Wochen her #8349 von HF9061
HF9061 antwortete auf gibs und kalk
Hi,
ich nehme ganz normalen Elektriker Gips aus dem Baumarkt, auf der Verpackung steht einfach nur Kalziumsulfat, keine Zusatzstoffe, keine Bindemittel.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

3 Jahre 3 Wochen her #8350 von mariapilz
mariapilz antwortete auf gibs und kalk
hy, Gartenkalk ist nicht zu empfehlen, der enthält oft viel Magnesium. Gibs nehme ich den modelliergibs von Knauf. enthält - wie der von HF9061 - keinerlei zusatzstoffe.

maria

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

3 Jahre 3 Wochen her #8352 von Pilzonkel
Pilzonkel antwortete auf gibs und kalk
Wie schon geschrieben Elektriker Gibs enthält keine Zusatzstoffe, Gartenkalk ist gekörnt da machst du dich zornig wenn du den auflösen möchtest.
Wenn du unbedingt mit Kalk arbeiten möchtest kommt ja eh nur gebrannter in Frage das wäre dann so was wie Weißkalk, nur 25 Kg ist eine ganz schöne Menge.

Ich nehme keinen Kalk nur etwas Gibs und ab un an gelösten Traubenzucker aber beides nur im Gramm bereich.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

3 Jahre 3 Wochen her #8354 von norm
norm antwortete auf gibs und kalk
hey hey leute das habe ich vor nen jahr geschrieben,nehme eh kein kalk und gibs aber wenigstens kamm ne antwort wenn auch nen jahr später ..

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

3 Jahre 3 Wochen her #8355 von Pilzonkel
Pilzonkel antwortete auf gibs und kalk
:cheer: :cheer: :cheer: trotzdem hab ich Mist geschrieben :sick: schon gebrannter Kalk aber dann auch gelöscht also Löschkalk entspricht dem was es in der Baustoffabteilung als Weißkalk gibt. :P :P :P

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

3 Jahre 1 Woche her #8431 von mkpilz
mkpilz antwortete auf gibs und kalk
Da werde ich wohl Mal in unseren Baumarkt gehn.aber auf was muss ich genau achten ?

Hab von gibs Zement usw nicht viel Ahnung ehrlich gesagt.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

3 Jahre 1 Woche her #8438 von Pilzonkel
Pilzonkel antwortete auf gibs und kalk
Hi
Elektriker Gips ist kein Ding das bekommt man in kleinen Gebinden nur Weißkalk in 25 oder 30 Kg Säcken sich auf Lager zu kaufen?
Es sei denn du möchtest in großen Mengen mit dieser Kalt steriliesation rum Experimentieren.
Ich nutze keinen Kalk denn ich sehe es so Holzspäne haben einen Ph Wert um 6,5 Trinkwasser bei uns 6,5-7. Das passt für fast alle Arten einige mögen eher im saueren Bereich 5,5-6 (z.B.Judasohren), das erreicht man wohl am besten durch angären des Substrates.

So ist es Seitlingen fast Wurst ob sie auf vergärten Stroh Substraten also in einen sauren Medium oder in ein basischen Kalk sterilisierten Substrat einwachsen.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

3 Jahre 5 Tage her #8439 von ohkw
ohkw antwortete auf gibs und kalk
Glaube da geht es eher um die Calcium Versorgung, osmotische Gleichgewichte und eventuell Sulfat für die Synthese von Cystein und Methionin.
Kann mich aber auch täuschen. Die Biochemie von Pilzen hab ich jetzt nicht speziell studiert.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

3 Jahre 5 Tage her #8441 von mariapilz
mariapilz antwortete auf gibs und kalk

ohkw schrieb: Glaube da geht es eher um die Calcium Versorgung, osmotische Gleichgewichte und eventuell Sulfat für die Synthese von Cystein und Methionin.
Kann mich aber auch täuschen. Die Biochemie von Pilzen hab ich jetzt nicht speziell studiert.

Kannst du das nicht recherchieren? Selbst würde ich warscheinlich eine Ewigkeit brauchen, da ich nicht mal wüsste wonach ich suchen muss....

Auf Kalk verzichte ich auch. ... Aus den gleichen gründen wie Pilzonkel. Gibs gebe ich zu Brut und Substrat dazu. Grund: Damit der ph-Wert stabil bleibt.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

3 Jahre 5 Tage her #8444 von ohkw
ohkw antwortete auf gibs und kalk
Für pH Wert dürfte Gips praktisch gar nix bringen. Als Salz einer starken Base und einer starken Säure ist er relativ pH neutral zudem sehr schlecht wasserlöslich.
Milchsäure und Calciumcarbonat bilden aber sehr wohl ein Puffersystem:
hss.ulb.uni-bonn.de/2009/1705/1705.pdf

Was Sulfat etc. anbelangt habe ich auch auf die schnelle nichts brauchbares gefunden. Das was mit im Kopf herumschwirrt ist, dass die meisten Pilzsubstrate zum aller größten Teil aus Kohlehydraten bestehen. Cellulose, Stärke, usw. während der Pilz selbst neben Chitin aber relativ proteinhaltig sein dürfte. Ergo muss er viel Aminosäuresynthese machen, wofür er neben Stickstoff auch noch etwas Schwefel benötigen wird (für Methionin, Cystein).
Die ganz große Frage ist halt wo hier überall die Versorgungsbottlenecks sind. Ca, Na, K und P vermutlich nicht. S, Fe, Co, Mg, Cu? NO3?
Ich hab da eigentlich keinen Tau was da wirklich die limitierenden Faktoren sind.
Wäre vielleicht mal einen Versuch wert Bohnen oder Linsen zu einem Substrat zu mischen.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

3 Jahre 5 Tage her #8445 von mariapilz
mariapilz antwortete auf gibs und kalk
kulturpilz.de/viewtopic.php?f=58&t=553&start=0
der thread ist vielleicht ganz interessant
ich hatte immer im kopf dass der gibs das kippen ins saure - und somit eine nachträgliche Gärung - verhindert. Stimmt offenbar nicht.

In einem anderen thread wird kurz die Notwendigkeit von schwefel für den Stoffwechsel genannt. In Gips ist Schwefel - kann man das so sagen - für einen Chemie-Analphabeten wie ich es bin.

Nun gut. Ich nehme Gibs... Weil es die glückspilze auch machen.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

3 Jahre 4 Tage her #8446 von ABMKoch
ABMKoch antwortete auf gibs und kalk

mariapilz schrieb: kulturpilz.de/viewtopic.php?f=58&t=553&start=0
der thread ist vielleicht ganz interessant
ich hatte immer im kopf dass der gibs das kippen ins saure - und somit eine nachträgliche Gärung - verhindert. Stimmt offenbar nicht.

In einem anderen thread wird kurz die Notwendigkeit von schwefel für den Stoffwechsel genannt. In Gips ist Schwefel - kann man das so sagen - für einen Chemie-Analphabeten wie ich es bin.

Nun gut. Ich nehme Gibs... Weil es die glückspilze auch machen.


Weil normalerweise einer vom anderen abschreibt hält sich die Fehlinformation, dass Gips den pH stabilisieren würde, sehr hartnäckig...

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

3 Jahre 4 Tage her #8447 von ohkw
ohkw antwortete auf gibs und kalk
Also scheint das Sulfat doch Sinn zu machen. Aber nachdem Gips sich ja kaum löst ist das Magnesiumsulfat das Gerhard verwendet möglicherweise deutlich sinnvoller. Dann benötigt man auch viel weniger für den gewünschten Effekt.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

3 Jahre 4 Tage her #8448 von mariapilz
mariapilz antwortete auf gibs und kalk
...Und über Magnesium habe ich wiederum gelesen, dass pilze das gar nicht mögen.

weisst was stefan: Mach Schluss mit den Spekulationen und schreib diesbezüglich eine Mail an die glückspilze. Du bekommst garantiert kurzfristig eine klare Antwort, auf die man sich verlassen kann.

Ich würde es ja selbst tun, aber.... ich habe die schon so oft was gefragt, dass es mir schon fast peinlich wird. Will denen nicht auf den Zeiger gehen :unsure:

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

3 Jahre 4 Tage her #8449 von ABMKoch
ABMKoch antwortete auf gibs und kalk
Naja, von Glückspilz würde ich mir nicht zu viel versprechen. Die haben vor allem ein gutes Marketing. Das Gips den pH stabilisieren würde haben die auch ne ganze Zeit lang behauptet... Wenn du verlässliche Infos willst frag Mycelia. Die haben Ahnung. Glückspilz ist nur ein Vermarktungskünstler.

Magnesium ist nicht pauschal schlecht. Geringe Konzentrationen sind förderlich. Da es aber voll löslich ist, sind zu hohe Konzentrationen problematisch. Gips hingegen hat ein geringes Löslichkeitsprodukt, löst sich also immer nur zu einem kleinen Teil. Es dient also als milder Calciumlieferant (und Calcium fördert die Fruktifikation, da gibt es mehrere Studien zu). Zudem hat Gips den Vorteill die Mikrostruktur des Substrates zu beeinflussen. In Kompost beeinflusst es durch Kristallbildung die mikroskopische Struktur, die wiederum (erstaunlicherweise) großen einfluss auf das Mycelwachstum hat. Ich nehme an, dass ähnliche Effekte auch im Holz auftreten. Bezüglich der Nährstoffe ist i.d.R. Stickstoff limittierend im Holzsubstrat, weshalb oft Stickstoff substituiert wird.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

3 Jahre 4 Tage her #8450 von mariapilz
mariapilz antwortete auf gibs und kalk

ABMKoch schrieb: Naja, von Glückspilz würde ich mir nicht zu viel versprechen. Die haben vor allem ein gutes Marketing. Das Gips den pH stabilisieren würde haben die auch ne ganze Zeit lang behauptet... Wenn du verlässliche Infos willst frag Mycelia. Die haben Ahnung. Glückspilz ist nur ein Vermarktungskünstler.

ein wichtiger Bestandteil der Arbeit eines guten Studenten ist die Recherche. Wie ihr zwei studierten ja bestimmt wisst. Dann macht das mal. Einige stichworte zur Erleichterung : mark stüttler (um nur einen namen des forscherteams zu nennen), cordyceps, shii stroh strain.

mycelia weiss das natürlich auch. sooo eine wissenschaftlich heisse frage gibs, Magnesium, bla bla ist das dann auch wieder nicht.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

3 Jahre 4 Tage her - 3 Jahre 4 Tage her #8451 von ABMKoch
ABMKoch antwortete auf gibs und kalk
Verstehe mich nicht falsch. Ich will gluckspilz nicht schlecht reden. Die Brut die sie liefern ist in Ordnung und sie unterstützten anscheinend tatsächlich einige Forschungsprojekte indem sie Pilzprodukte bereitstellen. Zudem haben sie sicherlich mit zur Verbreitung der Pilzzucht als Hobby beigetragen.

Aber vieles ist bei denen mehr Schein als Sein. Die stellen sich als große Forschungsinstanz dar. Dabei findet man keine Publikationen von denen. Was Cordceps und Shiitake angeht, so bedienen die sich an den Strains von Aloha. Aloha hat wirklich Arbeit in die Selektion von Cordycepsstrains gesteckt. Aloha hat Shiitakestrains selktiert, die auf Stroh mit gutem Ertrag fruktifizieren. Gluckspilz ist eine Pilzzucht. Eine solide, die viel Öffentlichkeitsarbeit leistet. Aber nicht mehr.

Auf deren Webseite behaupten sie übrigens nach wie vor, Gips optimiere den pH.

mariapilz schrieb: mycelia weiss das natürlich auch. sooo eine wissenschaftlich heisse frage gibs, Magnesium, bla bla ist das dann auch wieder nicht.


Du wärst erstaunt, wie oft selbst einfache Sachen recht kontrovers diskutiert werden. Viele eigentlich sehr banale Dinge sind wissenschaftlich nicht geklärt oder erst kürzlich geklärt worden.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

3 Jahre 4 Tage her #8453 von mariapilz
mariapilz antwortete auf gibs und kalk
Ich weiß nicht wiso es ihr auf mich abgesehen habt... Aber Gratuliere ihr habts geschafft.

www.oekonews.at/?mdoc_id=1092847
das stimmt warscheinlich auch nicht.

Das Geschäft in Innsbruck. .. Also Hobbyzeug ist nur nebenbei. Auf deren Seite gibt es einen Button für pilzbauern. Wenn du deine Daten angibst bekommt man detaillierte Informationen. Die haben die tiroler bio pilze "erschaffen" (Champignons) und ober Innsbruck gibt es seit kurzem einen großen shii-Bauern. .. Auch der wird von den glückspilzen betreut und natürlich auch mit fertigen blöcken beliefert. Er war vor einiger Zeit in Saudi Arabien (oder was weiß ich wo n) um denen die Kunst der pilzzucht zu zeigen. Er hat Stamets besucht und was weiß ich noch wen alles

Mark stüttlers (mykologe MRCA) hauptarbeit findet aber auf der Uni statt. Die Arbeiten im Team alles mykologen.

Danke für die zeitverschwendung

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

3 Jahre 4 Tage her #8454 von mariapilz
mariapilz antwortete auf gibs und kalk

ABMKoch schrieb: Verstehe mich nicht falsch. Ich will gluckspilz nicht schlecht reden. Die Brut die sie liefern ist in Ordnung und sie unterstützten anscheinend tatsächlich einige Forschungsprojekte indem sie Pilzprodukte bereitstellen. Zudem haben sie sicherlich mit zur Verbreitung der Pilzzucht als Hobby beigetragen.

Aber vieles ist bei denen mehr Schein als Sein. Die stellen sich als große Forschungsinstanz dar. Dabei findet man keine Publikationen von denen. Was Cordceps und Shiitake angeht, so bedienen die sich an den Strains von Aloha. Aloha hat wirklich Arbeit in die Selektion von Cordycepsstrains gesteckt. Aloha hat Shiitakestrains selktiert, die auf Stroh mit gutem Ertrag fruktifizieren. Gluckspilz ist eine Pilzzucht. Eine solide, die viel Öffentlichkeitsarbeit leistet. Aber nicht mehr.

Auf deren Webseite behaupten sie übrigens nach wie vor, Gips optimiere den pH.

mariapilz schrieb: mycelia weiss das natürlich auch. sooo eine wissenschaftlich heisse frage gibs, Magnesium, bla bla ist das dann auch wieder nicht.


Du wärst erstaunt, wie oft selbst einfache Sachen recht kontrovers diskutiert werden. Viele eigentlich sehr banale Dinge sind wissenschaftlich nicht geklärt oder erst kürzlich geklärt worden.


mich wundert was du nicht alles weisst... Dass sie sich an den aloha strains bedienen. Ist wohl insiderinformation. Aber das muss man wohl glauben. Oder liegt es etwa daran dass ich keinen Titel vor mir her schiebe und meine Eier nicht in meinen Kniegelenk hängen.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

3 Jahre 4 Tage her - 3 Jahre 4 Tage her #8455 von ABMKoch
ABMKoch antwortete auf gibs und kalk
Das ist doch nichts persönliches und ich habe es auch nicht auf dich abgesehen. Und ich lasse mich gerne vom Gegenteil überzeugen. Es kann ja sein, dass ich ein falsches oder veraltetes Bild von dem Laden habe. Wenn sie C. sinensis tatsächlich gefruchtet haben - Hut ab. Aber nur ein Zeitungsartikel reicht mir nicht als Beleg. Dafür habe ich schon oft genug erlebt wie in der Presse gerade bei Pilzen schnell was durcheinander gebracht wird. Eine Publikation oder Patent oder einen anderen Beleg dazu konnte ich bisher nicht finden.

Und es ist nicht mein Ziel den Laden im allgemeinen anzugreifen. Es geht nicht darum in Abrede zu stellen, dass die diverse Pilzbauern beliefern. Oder deren Einfluss zur Verbreitung von Biopilzen. Es geht darum, dass ich es denen nicht abkaufe, dass sie die großen Forscher sind. Nicht mehr, nicht weniger.

Hat mit Titel übrigens garnichts zu tun. Warum fühlst du dich persönlich angegriffen? Tut mir Leid, wenn ich einen Wunden Punkt getriffen habe. Wie gesagt, es ist nicht mein Ziel dich anzugreifen!

EDIT:
Du hast mcih zum nachdenke angeregt. Vielleicht bin ich ein wenig zu streng mit Gluckspilz. Ich setze mich mal mit denen In Verbindung und erkundige mich mal, was die aktuell so machen und gebe dem Laden eine Chance meine Meinung zu ändern.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

3 Jahre 4 Tage her #8456 von Pilzonkel
Pilzonkel antwortete auf gibs und kalk
Hi Leute
Bei den ganzen Diskussionen hin und her, ihr vergesst eins wir sind Hobbyzüchter und wollen doch Spaß haben.
Ich kenne auch nur die Beiträge in den Gibs als PH- Wert Puffer dient, wenn es eben nicht so ist was soll es.
Da ihr ja alle fleissige Leser seit hab ihr sicher schon das ein oder andere Rezept (Mischung) für eine Pilzart gefunden und ausprobiert. Zu guter letzt dann noch feststellen müssen das es Müll war. Damit möchte ich euch klar machen nicht alles was man im Netz findet ist wirklich so gut und zutreffend.
Das aus zu Diskutieren evtl. seine eigenen Erfahrungen preis zu geben das ist doch der Sinn eines jeden Forums.

Es gibt so einige Händler die in meinen Augen alle gleich gut sind um fair zu sein, aber und das Wissen die auch Pilzonkel macht sein Zeug selber nicht weil er für die eine Konkurrenz und damit Handel treibt, nein weil es sein Hobby ist. Die Alten Wissen es, das "Kulturpilz Forum" ist von solch einen Händler ins Leben gerufen worden. Dort gab es vor vielen Jahren echt Aktion, gemeinsame käufe von Zuchtbeuteln viele echte Zuchtbeiträge in die verschiedensten Richtungen und ab und an sind auch mal Exoten ausgetauscht worden. Das ist aber alles verdammt lange her und Zuchterfolge stellt auch kaum jemand rein eigentlich Schade.
Aber das verheimliche ich auch nicht, das ist wohl so gewollt da so vieles als Schleichwerbung abgetan und untersagt wurde haben sich die Profis aus den Staub gemacht, Schade :(

Lasst euch meine zu später Stunde verfassten Zeilen ruhig mal etwas im Kopf rum gehen, vielleicht gibt es hier bald mal ein paar Team arbeiten. Nicht das immer nur norm hier züchtet und ihr euch alle schämen müsst das ihr nichts auf die Reihe bekommt :silly: :silly: :silly:
Mich natürlich eingeschlossen hab ja auch ewig keine Fotos gepostet (hab aber gezüchtet :evil: war bloß zu faul zum knippsen)

Also gebt alles und macht mich Stolz auf euch, euer Matthias

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

3 Jahre 3 Tage her #8457 von mariapilz
mariapilz antwortete auf gibs und kalk

ABMKoch schrieb: Warum fühlst du dich persönlich angegriffen?.

weil ich auch kein Trottel bin und spezielle Fragen nicht an einen 0815 "Hobby-Brutanbieter" stelle. Solche Brutanbieter leisten auch gute Arbeit, aber selten steht ein Mykologe dahinter.

Du hast Recht Pilzonkel.

Ich habe halt (noch) keine exoten zu bieten (nur auster, ks, shii), da mein Schwerpunkt an der Optimierung der substratzusammensetzung und der Arbeitsabläufe liegt, weil ich meine Pilze verkaufen will.

Auch wenn das jetzt nicht passend für diesen thread ist zur Entspsnnung... Shii CS auf Walnuss

Dieser Beitrag enthält einen Bildanhang.
Bitte anmelden (oder registrieren) um ihn zu sehen.

Folgende Benutzer bedankten sich: Sporulator

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

3 Jahre 3 Tage her #8465 von norm
norm antwortete auf gibs und kalk
watt ihr euch so alle streiten tut mit gibs,kalk usw,welcher anbieter besser ist oder nicht, bescheissen tut oder auch nicht usw klappt auch ohne die zusätze bei mir immer.ist doch halt nen forum zum austauschen und nicht wer die dickeren eier hatt.jeder hatt anders erfolg da kann man nur probieren was für einen bessser ist und wo er mit erfolg hatt.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

3 Jahre 3 Tage her #8467 von Pilzonkel
Pilzonkel antwortete auf gibs und kalk
Norm hat recht und das selbe hab ich Versucht klar zu machen.
Wir sollten nicht gegeneinander arbeiten sondern uns gegenseitig unterstützen mit Rat und Tat.
Ich hab mir die letzten Beiträge natürlich durchgelesen und sehe sie als Diskussion an, auch sehe ich nicht das ABM Koch Maria in irgend einer Art persönlich an gegangen ist. Ich bin der Meinung da ist eine Sache in die falsche Kehle gerutscht und wünsche mir das ich recht habe.

Maria, du hast dein kleines Ziel vor Augen. Deine 3 Sorten zu optimieren und damit paar Euronen zu machen, warum nicht. Übrigens meinen besten Shi Strain hab ich aus der Kaufhalle (Asia Import) da hält keiner von den Händlern mit. Den lasse ich auch nur einmal fruchten weil der Block dann wirklich ausgelaugt ist, das aber nur am Rande.
Du schreibst du hast keine Exoten, muss man auch nicht haben ich würde dir aber mal raten probier mal den Nameko aus. Den finde ich Geschmacklich einfach stark und ein Shi Substrat passt den auch ;)
Folgende Benutzer bedankten sich: norm

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Powered by Kunena Forum
Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.