Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:
  • Seite:
  • 1
  • 2

THEMA: Wie viel Stroh ?

Wie viel Stroh ? 04 Apr 2013 14:04 #895

  • Pilzhaus
  • Pilzhauss Avatar
  • Offline
  • Beiträge: 255
  • Dank erhalten: 6
  • Karma: 4
Walter, weisst du zufällig wie hoch der Strohanteil bei einem prof. Champisubstrat ist ?

Und verbrauchtes Substrat, eignet sich das noch für Kompostpilze wie zB. dem ABM oder dem Schopftintling ?

Grüsse
Andreas
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Aw: Wie viel Stroh ? 04 Apr 2013 17:56 #896

  • pilz-kultur
  • pilz-kulturs Avatar
  • Offline
  • Beiträge: 2341
  • Dank erhalten: 288
  • Karma: 25
Hallo Andreas ,

gar nicht so leicht u. schnell zu beantworten da es unterschiedlichste Kompostrezepturen mit versch. Substratbestandteilen gibt.

Stallmist hat leider nie die gleiche Zusammensetzung ... wieviel Stroh wird eingestreut , Pferdebelegung , Futter etc.... ?

Auch ist nicht immer aureichend Pferdedung zur Verfügung , so hat man sogennante synthetische Komposte entwickelt , also Mischungen mit gleichbleibenden Bestandteilen u. so immer wieder reproduzierbar , ein großer Vorteil !

Das wäre eine klassische Variante für Strohkompost ohne Pferdedung :
In diesem Beitrag ist für Gäste nicht alles sichtbar. Bitte melde dich an, oder registriere dich.

...und dann noch unendlich viele Variationen wo der Hühnerkot zB. durch Harnstoff , Blutmehl etc ersetzt wird !


Gruß
Walter
We must be mushrooms , for they keep us in the dark and feed us dung :-) !
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Aw: Wie viel Stroh ? 04 Apr 2013 20:07 #898

  • Pilzhaus
  • Pilzhauss Avatar
  • Offline
  • Beiträge: 255
  • Dank erhalten: 6
  • Karma: 4
Ich sehe schon, da muss ich wohl direkt nachfragen ! ;)

Und wie sieht das mit dem verbrauchten Substrat dann aus ? Kann man das für andere Pilze noch weiter verwenden ?
Ansich müsste da ja noch genug Energie drin sein, oder ?

Grüsse
Andreas
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Aw: Wie viel Stroh ? 05 Apr 2013 16:07 #899

  • pilz-kultur
  • pilz-kulturs Avatar
  • Offline
  • Beiträge: 2341
  • Dank erhalten: 288
  • Karma: 25
..hab da gestern nur noch mit einem offenen Auge geschrieben...war hundemüde nach dem Labbesuch ;) !

Verbrauchtes Substrat könnte man noch für Comatus u. ABM nutzen....aber ist schon sehr ausgelutscht u. die Erträge würden minimal sein , natürlich könnte man nochmals aufwerten...in jeden Fall müsste der Kompost zuerst totgedämpft werden um noch vorhandenes Champimycel zu killen o. nach der Aufwertung sterilisieren !

Würde mir den Aufwand aber echt nicht antun u. gleich frischen Kompost verwenden.

Hab aber einen Champi-Züchter gekannt , der hat auf dem alten Kompost noch Austernpilze gezüchtet , dazu sollte dieser aber gewässert werden , die anfallende Brühe kann man als Flüssigdünger ausbringen ;) !

Kleine Mengen könnte man wohl auch anderen Substraten zusetzen , aber mehr als 10-15% würde ich nicht verwenden , müßte man einfach mal ausprobieren......

Leider haben bei uns in Ö alle größeren Züchter die noch selbst ihren Kompost hergestellt haben.....geschlossen :( ...konnte das richtig miterleben ...traurig , war damals eine feine Sache sich dort seinen Kompost zu holen !

Hoffe hab nix vergessen .....

Gruß
Walter
We must be mushrooms , for they keep us in the dark and feed us dung :-) !
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Aw: Wie viel Stroh ? 05 Apr 2013 16:19 #900

  • Pilzhaus
  • Pilzhauss Avatar
  • Offline
  • Beiträge: 255
  • Dank erhalten: 6
  • Karma: 4
Ich habe mir heute mal ein paar Säcke geholt. Mal sehen wir das so weiter geht. Auf jeden Fall geben die ansich nix ab, aber unter Kollegen konnte ich dann doch eine kleine Menge von ca. 30 Kilo bekommen (7,30 Euro ist ansich günstig). Habe mir auch verschiedenste alte Substrate mitgenommen, da lagen ja Berge davon. Ich denke zumindest als Dünger für den Garten wäre das Zeug sehr gut. Dennoch werde ich das mal etwas mit Kleie aufwerten und dann ab in den Autoklaven und einfach mal testen was da noch raus kommt. 2 Beutel aus altem Substrat sehen wirklich wie Blumenerde aus. Da werde ich mal den Schopftintling drauf testen. ;)

Jetzt muss ich nur mal sehen wir lange ich das in den Autoklaven packen muss damit ich die Substrate nochmals auf 70 Grad heiss bekomme damit sich das Eisweiss abspalten kann und vorallem um Keime zu töten. Morgen werde ich dann die ersten Säcke mal animpfen. Das war ne echte Knockenarbeit mit einer Maurerkelle die Beutel zu befülllen. Habe glatt ne kleine Blase an der Handinnenseite gekriegt. Wenn ich sowas nochmals mache dann werde ich wohl meine grossen Müllbeutel nehmen, das geht damit einfach und kostet viel weniger und vorllame gehe dafür dann nicht fast 3 Stunden Zeit drauf.

Jetzt will ich nur hoffen dass mein ABM - Stamm auch noch gut genug ist und nicht am Ende alles für die Katz ist !

Grüsse
Andreas
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Aw: Wie viel Stroh ? 05 Apr 2013 17:30 #901

  • pilz-kultur
  • pilz-kulturs Avatar
  • Offline
  • Beiträge: 2341
  • Dank erhalten: 288
  • Karma: 25
Hi Andreas ,

habe ich dich richtig verstanden , Du willst den Kompost mit WK nochmals aufwerten u. dann quasi einen nochmaligen Kompostiervorgang starten um auf die 70°C zu kommen ?

Bedenke bitte dabei , dass Du um diese Temp. zu erreichen auch ausreichend Material/Volumen , ab einen Kubikmeter haben mußt , sonst haut das mit der Selbsterhitzung nur sehr schwer hin ;)

Mein Rat wenn Du auf den ABM abzielst , nimm eine gut aufgewertete Sägemehlmischung wie für den KS , setzte da max. 15-20% alten Kompost zu ,sterilisiere u. beimpfe - Aus-Fertig ! :whistle:

Hab gerade Bio-Pferdedung in Pelletsform ergattert :woohoo: u. einen Mini-Versuch damit gestartet !

Falls Du dir mit dem ABM nicht sicher bist ob der noch was taugt , machs so wie vorgeschlagen...Körnerbrut-Abdecken...dann siehst Du mal wie er sich benimmt...aus den FK sofort klonen u. neue Kulturen anlegen...sind ja beide schon im fortgeschrittenen Alter u. da kommen Blasen auf den Händen gar nicht gut an :lol:

LG
Walter
We must be mushrooms , for they keep us in the dark and feed us dung :-) !
Letzte Änderung: 05 Apr 2013 17:33 von pilz-kultur.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
  • Seite:
  • 1
  • 2
Ladezeit der Seite: 0.210 Sekunden