Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:

THEMA: Ameisensäure und Hefe

Ameisensäure und Hefe 27 Jan 2015 20:26 #4996

  • Apsylem
  • Apsylems Avatar
  • Offline
  • Beiträge: 21
  • Dank erhalten: 1
  • Karma: 0
Guten Abend Freunde,

Ich habe in der Uni spitz bekommen, Ameisensäure sei besonders gegen Hefe ein wirksames Gift, Wikipedia wiederum sagt es sei gut gegen Bakterien und würde auch als Mutagen benutzt. Hat einer von euch schonmal damit Experimentiert oder etwas gelesen ? Falls nicht würde ich mich bei Zeiten mit Experimenten in die Richtung befassen :)

Lg Alex
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
The following user(s) said Thank You: Frank-20011

Ameisensäure und Hefe 27 Jan 2015 22:07 #5000

  • Frank-20011
  • Frank-20011s Avatar
  • Offline
  • Beiträge: 367
  • Dank erhalten: 9
  • Karma: 1
Hi,

na das hör ich doch gern, so lange ich hier so rumschlampe und sicher nicht nur einmal aus gammligen Pilzen od. Nährböden was isolieren werde...zudem steht im Keller noch so eine kleine, grüne, achteckige Glasflasche mit eingegossenem Totenkopf (sehr schick) mit eben jenem Inhalt seit mind. 10 Jahren ungenutzt...stinkt aber noch, sind also Petris wieder fei...warum nicht!

Grüße!
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Ameisensäure und Hefe 27 Jan 2015 22:39 #5004

  • pilz-kultur
  • pilz-kulturs Avatar
  • Offline
  • Beiträge: 2341
  • Dank erhalten: 288
  • Karma: 25
Hi Leute ,

...erst war es die Wasserstoffperoxidmethode die völliges kontaminationsfreies Arbeiten propagiert hat...die chemischen Hilflmittelchen kommen u. gehen...können aber einer guten Sterilisation u. sauberen Arbeitsweise nichts entgegen setzen !

Steriles Arbeiten ist der Grundstein...Hilfsmittelchen bringen nur wirklich was wenn man den Grundstein verinnerlicht hat u. sind kein Ersatz für unsteriles arbeiten !


Gruß
Walter
We must be mushrooms , for they keep us in the dark and feed us dung :-) !
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Ameisensäure und Hefe 29 Jan 2015 07:09 #5010

  • phantom001
  • phantom001s Avatar
  • Offline
  • Beiträge: 344
  • Dank erhalten: 29
  • Karma: 2
Hallo,

Bin da ganz bei der Meinung vom Walter ...

Experimente mit so Mittelchen gut und schön warum nicht sicher zum Teil interresant.

Auch können sie bei Exträmfällen vielleicht noch was retten.

Aber im normalen Ablauf vor allem wenn die Pilze am Teller kommen sollen haben sich für mich nichts zu suchen ich will meine guten Strains nicht schädigen und man bekommt es auch ohne ungesunde bis giftige Mittelchen hin die sich dann auch am Teller wiederfinden könnten.

Aber zur Ameisensäure:
Ist gut zum desinfizieren und auch einigen Desinfektionsmitteln beigemischt unter anderen bei Lysoform.

In der Pilzzucht ja habs noch nicht versucht vom Bauchgefühl würde ich aber sagen das da eher wenig Potential liegt :(

Zum einen ist das Zeug sehr agressiv und killt nicht nur Hefepilze sondern alle Pilz formen und Sporen.
Wird allso wahrscheinlich auf es wächst gar nichts (zu hoch dossiert) oder es bringt nicht viel weil wieder alles wächst hinaus laufen ..

Und ja für mich der wichtigste Punkt es ist ein MUTAGEN sprich es kann auch das genetische Material meiner Pilzkultur die ich ja erhalten will schädigen.

Würde da wenn eher auf Wasserstoffperoxid setzen ist ungiftig da es in Wasser und Sauerstoff zerfällt.

Kann jedoch auch eine Kultur schädigen also auch nicht unbedingt für den allgemein Einsatz.

lg
Patrick
Letzte Änderung: 29 Jan 2015 07:11 von phantom001.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
The following user(s) said Thank You: Apsylem
Ladezeit der Seite: 0.178 Sekunden