Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:

THEMA: ....blaues Wunder beim Pilze destillieren !!!

....blaues Wunder beim Pilze destillieren !!! 14 Apr 2012 19:09 #105

  • pilz-kultur
  • pilz-kulturs Avatar
  • Offline
  • Beiträge: 2341
  • Dank erhalten: 289
  • Karma: 26
Hallo Leute ,

endlich konnte ich mein neues Spielzeug ausprobieren :cheer:

Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.


Eine Destille - Alquitara ...und was macht man als Pilzzüchter...klar , nach meinem ersten Versuch mit Zitronenmelisse habe ich 200g Trockenpilze aus dem Jahre 99 in die Destille geworfen.......und zwar von diesen hier :silly:

Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.


Zuvor hatte ich noch mit meiner Frau über den Ausgang dieses Experimentes diskutiert.......ich war von einer Rosafärbung des Hydrolat ausgegangen......meine bessere Seite wies auf unsere zahlreichen Zubereitungsversuche hin , bei denen die schöne Färbung der Pilze regelmäßig zerstört wurde ...hilft nix , nur Versuch macht kluch :P !

Also die Alquitara beschickt u. rauf auf den Holzherd...es kocht und zischt , die Spannung steigt...die ersten Tröpfchen verlassen das Gerät...jetzt unbedingt nicht auf das Kühlwasser vergessen......kein Krimi ist spannender :woohoo: !

Nach den ersten ml macht sich leichte Enttäuschung breit , das Hydolat sieht farblos aus , keinesfalls rosa...dafür riecht es in der Küche aber ordentlich nach getrockneten Pilzen !

Nach guten 50 ml in der Flasche erstaunen , seh ich da einen bläulichen Schimmer :ohmy: ???

Und wirklich , hier seht Ihr das Ergebniss , 500ml Destillat aus 200g Trockenmaterial Rosaroter Seitling !

Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.

Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.


Eine stark nach Trockenpilz riechende blau/türkisfarbene Flüssigkeit....statt dem erhofften Rosa gabs die Komplementärfarbe - Auch nicht schlecht :silly: !

Meine nicht wissenschaftliche Vermutung , die Farbstoffe in Pleurotus salmoneo-stramineus/Flamingo haben möglicherweise ähnliche Eigenschaften wie die im Rotkraut , so genannt hier in Österreich , bei unseren Nachbarn in D ist es das , man höre u. staune "Blaukraut" :lol: !
Da sind wir wieder bei den beiden absoluten Kontrahenten Rot u. Blau für das selbe Ding...aber wer schon mal den Abwasch von Rotkraut erledigt hat der weiß...bei entsprechender Verdünnung färbt sich das Wasser eben Blau , so auch hier , die Wasserdampfdestillation konnte die Farbstoffe aus den Trockenpilzen lösen , sind aber dann so stark verdünnt u. das Hydrolat erscheint eben türkisblau !

Jedenfalls ist so eine Destille eine spannende Sache...auch für Pilze !

Gruß
Walter
We must be mushrooms , for they keep us in the dark and feed us dung :-) !
Letzte Änderung: 14 Apr 2012 19:59 von pilz-kultur.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Aw: ....blaues Wunder beim Pilze destillieren !!! 17 Apr 2012 12:48 #106

  • Mycelio
  • Mycelios Avatar
  • Offline
  • Beiträge: 56
  • Dank erhalten: 3
  • Karma: 1
Hallo Walter,

nicht, daß du aus Versehen die falschen Pilze gegriffen hast? Irgendwelche aus deiner wilden Jugend? :whistle:

Nee, mal im Ernst, da könnte was schiefgegangen sein, das sieht nämlich sehr nach Kupfersalzen im Destillat aus. Evtl. kannst du Kupferionen mit nem Tropfen Ammoniak nachweisen, such doch mal im Netz nach Schnapsbrennen, Kupfer und blaues Destillat, da erfährst du mehr.

Für die Idee hast du aber trotzden einen Orden verdient. Pilzaroma destillieren... darauf muß man erstmal kommen.

Grüße, Carsten
Letzte Änderung: 17 Apr 2012 12:50 von Mycelio.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
The following user(s) said Thank You: pilz-kultur

Aw: ....blaues Wunder beim Pilze destillieren !!! 17 Apr 2012 15:08 #107

  • pilz-kultur
  • pilz-kulturs Avatar
  • Offline
  • Beiträge: 2341
  • Dank erhalten: 289
  • Karma: 26
Mycelio schrieb:
Hallo Walter,

nicht, daß du aus Versehen die falschen Pilze gegriffen hast? Irgendwelche aus deiner wilden Jugend? :whistle:

Hi Carsten ,

alle meine Pilze sind ordnungsgemäß beschriftet :lol: !

Danke für Deinen Hinweis , hab ich von anderer Seite auch schon gehört u. in der Tat erinnert der Farbton an eine schwache Kupfersulfatlösung :huh:
Aber die Destille ist neu und blank u. wurde nur mit Wasser betrieben , die Pilze befanden sich auch nicht im direkten Kontakt mit dem Kupfer sondern in einem Edelstahleinsatz im Dampfstrom ?

Werde jedenfalls weiter testen....die Methode fasziniert mich sehr :blink: !
Momentan experimentiere an verschiedenen Sachen ,,,in kürze gibts einen Bericht über die ersten silierten Pilze !

Gruß
Walter
We must be mushrooms , for they keep us in the dark and feed us dung :-) !
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Aw: ....blaues Wunder beim Pilze destillieren !!! 18 Apr 2012 07:38 #108

  • Mycelio
  • Mycelios Avatar
  • Offline
  • Beiträge: 56
  • Dank erhalten: 3
  • Karma: 1
Naja, auch der Dampf kann mit der Kupferoberfläche reagieren. Wenn da Schwefelverbindungen drin sind, wäre die Bildung von Kupfersulfat durchaus möglich. Es soll sich aber auch Grünspan bilden können, wenn das Gerät zwischendurch nicht trocken gelagert wird.

Ich möchte noch aus einem anderen Grund zur Vorsicht raten. Viele Pilze werden ja vor dem Verzehr erhitzt, um leicht flüchtige Giftstoffe auszutreiben, bei Morcheln z.B. die Hydrazinverbindungen. Da müßte man das Destillat bei Verwendung in Speisen nochmal ein paar Minuten mitkochen, um diese Gifte wieder loszuwerden.

Gruß, Carsten

PS: Bin schon sehr gespannt auf Infos zu silierten Pilzen, besonders wenn es sich hier im eine richtige Milchsäuregärung handelt!
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Aw: ....blaues Wunder beim Pilze destillieren !!! 18 Apr 2012 17:45 #109

  • pilz-kultur
  • pilz-kulturs Avatar
  • Offline
  • Beiträge: 2341
  • Dank erhalten: 289
  • Karma: 26
........sollte der Flamingo Schwefelverbindungen enthalten dann sicher nur in Spuren , dies in Kombination mit der kurzen Reaktionszeit dürfte nie zu so einer deutlichen Blaufärbung im Hydrolat führen..da müßte schon eine vergleichsweise stärkere chemische Reaktion abgelaufen sein u. die müßte Spuren am Kupfer hinterlassen ???

Muß meine Drogistenbücher wieder hervorkramen ;) .......jedenfalls die Destille ist cool u. freue mich schon auf meine nächsten Versuche :cheer: !

Silierte Pilze : Hoffe bis zum Wochenende kannst Du auf der Hauptseite unter Pilze in der Küche/Haltbarmachen nachlesen...u. ja , richtige klassische Milchsäurevergärung !

Gruß
Walter
We must be mushrooms , for they keep us in the dark and feed us dung :-) !
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Ladezeit der Seite: 0.105 Sekunden