Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:

THEMA: Holzkompost

Holzkompost 17 Jan 2015 17:36 #4901

  • Pilzonkel
  • Pilzonkels Avatar
  • Offline
  • Beiträge: 686
  • Dank erhalten: 104
  • Karma: 7
Hallo
Heute möchte ich euch mal von meinen Versuchen mit Holzkompost berichten.
Mein Ziel war es erst mal zu sehen ob dieser Kompost überhaupt von Mycel besiedelt wird.
Angelehnt an Gerhards Zuchterfolg vom Knoblauchschwindling www.pilz-kultur.at/Forum/index.php/forum...knoblauchschwindling und einigen Recherchen im net.
Leider findet man recht wenig Infos, was eigentlich sogenannte Folgezersetzer wirklich verdauen, nur soviel das Lignin egal nun ob aus Holz, Stroh oder Gras das letzte ist was zersetzt wird. Wiederum ist aber gerade Lignin der Bestandteil der von Weißfäuleerregern in der Hauptsache abgebaut wird, aber das wisst ihr ja.
Hinzu kommt wohl noch Stickstoff?

Aber nun zu der Versuchen, alle am 2.1. mit Mycel von der Petri beimpft.
Als ersten der Nelkenschwindling
Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.

Gefolgt vom Maipilz/Mairitterling
Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.

Bei beiden sieht man doch deutlich das es schmeckt, ich Glaube aber echt nicht das es zu einer Fruchtung kommt. Allerdings ein guter Ansatz für Freilandversuche.

Jetzt kommt mein Knoblauchschwindling.
Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.

Hier seht ihr das es nicht so schmeckt, ich selbst habe schon oft satt geschrieben der wächst nur auf Kalkhaltigen Boden und was habe ich vergessen, na kommt ihr drauf, natürlich den PH Wert vom Kompost zu testen und der ist leider nur neutral wie ich im nachhinein feststellen musste.
Gerhart verwendete ja Anzucht und Kräutererde, da wäre es mal schön zu Wissen ob dieser Erde nicht Kalk zugesetzt wurde.

Zu letzt der Braune Rasling und der Violette Röttelritterling
Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.

Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.

Bei beiden passt dieser Kompost absolut nicht, geh ich vom violetten mal aus so fehl wohl doch der Stickstoffanteil im Substrat, weil der ja auf sterilisierten Champisubstrat wächst .
Also weiter testen.
Gruß Matthias
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
The following user(s) said Thank You: pilz-kultur

Holzkompost 17 Jan 2015 19:16 #4904

  • Sporulator
  • Sporulators Avatar
  • Offline
  • Beiträge: 713
  • Dank erhalten: 191
  • Karma: 9
Hallo Matthias

Viel Erfolg mit deinen Kulturen! Bin schon sehr gespannt, wie das weitergeht. :)

Ob der Anzucht- und Kräutererde die ich für den Knobi verwendet habe Kalk beigemischt wurde,
weiss ich nicht. Ich jedenfalls habe keinen Kalk zugesetzt.

Noch ein Wort zum Stickstoffgehalt. Holzkompost ist ein sehr weitläufiger Begriff.
Bei uns in der Schweiz kann man 50 L Säcke Rindenkompost kaufen, welcher aus Nadelholzrinde hergestellt wird.
Auf den Säcken ist eine Warnung aufgedruckt: "Darf nicht in Naturschutzgebieten, Magerwiesen und sonstigen Biotopen
verwendet werden, aufgrund des hohen Stickstoffgehalts."

Daraus ist ersichtlich, dass Holzkompost einen sehr hohen, oder auch einen sehr tiefen Stickstoffgehalt aufweisen kann,
abhängig davon, woraus er hergestellt wurde, bzw. wie stark verrottet er bereits ist. Je stärker verrottet, desto mehr
Stickstoff wird freigesetzt.

Gruss
Gerhard
Letzte Änderung: 17 Jan 2015 19:21 von Sporulator.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
The following user(s) said Thank You: Frank-20011

Holzkompost 17 Jan 2015 19:18 #4905

  • geer
  • geers Avatar
  • Offline
  • Beiträge: 127
  • Dank erhalten: 57
  • Karma: 1
Hallo Matthias,
sehr schöne Versuchsreihe,... ich wünsche dir, das sie auch fruktifizieren.
Danke fürs zeigen.

Geer
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Holzkompost 17 Jan 2015 22:36 #4916

  • Frank-20011
  • Frank-20011s Avatar
  • Offline
  • Beiträge: 367
  • Dank erhalten: 9
  • Karma: 1
Hallo,

ich bin ja auch dank Gerhard am Knoblauchschwindling dran, allerdings gerade erstmal am Anfang auf Agar...deine Bilder und die Hinweise über den Zersetzungsgrad bzw. den damit einhergehenden Gehalt an verfügbarem Stickstoff verunsichern mich nun nat. um so mehr...Gerhard hatte ja ursprüngl. und am erfolgreichsten gut verrotetes Holz/Walderde anger. mit Haferflocken angesetzt.

Wie ist eigentl der Stand der Dinge, "Sporulator", haben die auf Getreide anges. Knobis doch noch, wenn auch reichlich später als auf Erde, gefruchtet?


Grüße!
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Holzkompost 18 Jan 2015 05:04 #4918

  • Sporulator
  • Sporulators Avatar
  • Offline
  • Beiträge: 713
  • Dank erhalten: 191
  • Karma: 9
Frank-20011 schrieb:
Hallo,
Wie ist eigentl der Stand der Dinge, "Sporulator", haben die auf Getreide anges. Knobis doch noch, wenn auch reichlich später als auf Erde, gefruchtet?
Grüße!

Die Knobis auf Getreide/Stroh haben gefruchtet, aber nur 5 Fruchtkörper hervorgebracht.

Gruss
Gerhard
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Holzkompost 18 Jan 2015 12:15 #4920

  • Pilzonkel
  • Pilzonkels Avatar
  • Offline
  • Beiträge: 686
  • Dank erhalten: 104
  • Karma: 7
Hallo Frank-20011
Du schreibst „deine Bilder und die Hinweise über den Zersetzungsgrad bzw. den damit einhergehenden Gehalt an verfügbarem Stickstoff verunsichern mich nun nat. um so mehr.“
Verstehe deine Verunsicherung nicht, was hat der fehlende Stickstoffgehalt beim Violetten Röttelritterling den ich äußerte mit dem Knoblauchschwindling zu tun bei dem meiner Vermutung nach ein zu niedriger PH Wert den so zögerlich wachsen lässt?

Gerhard machte allerdings zum Stickstoffgehalt folgende Äußerung:
„Daraus ist ersichtlich, dass Holzkompost einen sehr hohen, oder auch einen sehr tiefen Stickstoffgehalt aufweisen kann, abhängig davon, woraus er hergestellt wurde, bzw. wie stark verrottet er bereits ist. Je stärker verrottet, desto mehr Stickstoff wird freigesetzt“.
Ich wiederum vermutete eingangs nur Stickstoff, deshalb auch das ? am Satzende.
Noch mal zurück zum violetten, der soll ja laut Literatur auf Champikompost gezüchtet werden können und dieses Substrat enthält Hünnerdung und der ist Stickstoff pur!

Auch schrieb Gerhard nicht von gut verrottetes Holz/Walderde sondern er benutzte „Anzucht und Kräutererde“ in der deutlich kleine Aststücke zu erkennen sind also ähnlich dem Holzkompost den ich verwendete.
Auch musst du sehen das mein Knobistamm ganz anders sein kann wie der von Gerhard, denn ich habe meine Sporen nicht von Gerhard!

Also verstehe ich deine Aufregung wirklich nicht, aber wenn er dich wirklich so durcheinander bringt kannst du gerne Walter Bitten den Beitrag zu löschen!
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Ladezeit der Seite: 0.229 Sekunden