Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:

THEMA: Leuchtendes Totholz

Leuchtendes Totholz 23 Sep 2015 11:19 #6092

Im Kreis Düren lagen am 20.9.2015 von Weißfäule befallene Stücke Holz auf dem Waldboden herum, ohne dass daran ein Pilz zu sehen gewesen wäre. Allerdings sind fast alle umstehenden Bäume von Hallimasch(Myzel) befallen. Welche Art genau kann ich noch nicht sagen, solange da noch keine Fruchtkörper erschienen sind.
Aber an beschädigten Holzstücken kann man das Leuchten gut mit bloßem Auge auch aus der Entfernung erkennen:

Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.



35mm Brennweite, oben mit Taschenlampe beleuchtet, unten gleicher Ausschnitt ohne künstl. Lichtquelle, 1600 ASA, Blende 2,8, 60 sec. Belichtungszeit.

Hat jemand eine andere Erklärung als Hallimasch? Falls aber Hallimasch der Grund ist, hängt das offensichtlich in keiner Weise mit der Bildung der Fruchtkörper zusammen.

Ralf
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Leuchtendes Totholz 25 Sep 2015 09:45 #6093

  • pilz-kultur
  • pilz-kulturs Avatar
  • Offline
  • Beiträge: 2341
  • Dank erhalten: 288
  • Karma: 25
Hallo Ralf ,

erstmal "Willkommen" im Forum !

Du bist ein echter Glückspilz , so einen Fund hätte ich auch mal gerne.... obwohl ich in unseren Garten nachweislich mit Hallimasch befallenes Holz habe konnte ich noch nie ein Leuchten beobachten :dry: !

Jedenfalls würde ich auch auf einen Befall mit Hallimasch tippen...schon alleine von seiner Häufigkeit her , eine weitere Option wäre noch der Ölbaumtrichterling , auch soll es in unseren Breiten noch Mycena-Arten geben die biolumineszent sind...vermutlich aber kaum bis nur schwach leuchten !

Also sehr wahrscheinlich "Hallimasch" , da braucht es auch keine Fruchtkörperbildung , es leuchtet das durchwachsene Substrat u. auch das Mycel wie hier in einer Petrischale.......

Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.



Gruß
Walter
We must be mushrooms , for they keep us in the dark and feed us dung :-) !
Letzte Änderung: 25 Sep 2015 09:46 von pilz-kultur.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
The following user(s) said Thank You: hungerdunger

Leuchtendes Totholz 25 Sep 2015 10:24 #6095

  • Sporulator
  • Sporulators Avatar
  • Offline
  • Beiträge: 713
  • Dank erhalten: 191
  • Karma: 9
Hallo Ralf

Schönes Foto! :cheer:

Wenn man einen Baumstumpf gefunden hat, auf dem der Hallimasch fruchtet, kann man mit einer Axt
Splitter aus dem Kernholz (nicht von der Rinde) schlagen und die Splitter in einen durchsichtigen Plastikbeutel legen und diesen verschliessen.
Bevor man die Holzsplitter in den Beutel legt, besprüht man sie ganz leicht mit einem feinen Wasserzerstäuber
(wie man ihn für Orchideen braucht).

Diese Holzsplitter leuchten dann ein zwei Nächte lang extrem stark.

Gruss
Gerhard
Letzte Änderung: 25 Sep 2015 10:26 von Sporulator.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
The following user(s) said Thank You: hungerdunger
Ladezeit der Seite: 0.192 Sekunden