Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:
  • Seite:
  • 1
  • 2

THEMA: Buchenrasling Reinkultur

Buchenrasling Reinkultur 16 Nov 2015 09:01 #6281

  • Mirko
  • Mirkos Avatar
  • Offline
  • Beiträge: 7
  • Karma: 0
Guten Morgen,
ich habe versucht eine Reinkultur vom Buchenrasling anzulegen. Sieht ein bisschen komisch aus. Hat jemand schon mal eine angelegt?
Ist ein Malzbieragar mit einem Flüssigmyzel. Für einen Kontamination ist es zu gleichmäßig. Und kriege ich sonst auch ohne hin.

Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Buchenrasling Reinkultur 17 Nov 2015 09:24 #6286

  • pilz-kultur
  • pilz-kulturs Avatar
  • Offline
  • Beiträge: 2341
  • Dank erhalten: 288
  • Karma: 25
Hallo ,

also beim Poker würde man sowas "Full House" nennen.....hier ist es leider negativ zu sehen , die ganze Platte ist voller Schimmelpilzkolonien :ohmy: !

Buchenraslingsmycel ist immer weiß , schreib mal kurz wie Du genau vorgegangen bist , falls ich es richtig verstanden habe hast Du Flümy auf die Platte aufgetragen ?

Gruß
Walter
We must be mushrooms , for they keep us in the dark and feed us dung :-) !
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Buchenrasling Reinkultur 17 Nov 2015 09:47 #6288

  • Sporulator
  • Sporulators Avatar
  • Offline
  • Beiträge: 713
  • Dank erhalten: 191
  • Karma: 9
Hallo

Diese Petri solltest du unbedingt ausserhalb deiner Wohnung öffnen und reinigen.

Sonst hast du das ganze Haus voll mit Millionen von Schimmelpilzsporen.

Gruß
Gerhard
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Buchenrasling Reinkultur 17 Nov 2015 10:24 #6290

  • Mirko
  • Mirkos Avatar
  • Offline
  • Beiträge: 7
  • Karma: 0
Danke für die Antworten.
Hab mir schon sowas gedacht, aber etwas anderes gehofft.
Zum Vorgang. Ich habe Malsbieragar hergestellt und in die Petrischale gegossen. Unsteril. Dann zusammen mit ein paar Brutgläsern in den Schnellkochtopf in Alu eingewickelt. 1Std..
Dann ab in die Impfbox. Alles schön mit Desinfektionsmittel einenbeln. Einmalhandschuhe an, Händedesinfektionsmittel drauf und los. Petri mit Parafilm verschlossen. Das Flümly ist gekauft gewesen. Ich habe etwa 2 ml aufgetragen, das benäßt die gesamte Oberfläche. Bei der gleichmäßigen Verteilung bin ich mir nicht sicher, was drin war in der Spritze ist. Habe das ganze noch nicht auf Brut benutz. Das werde ich nachholen.

@ Sporulator: Ich lasse die Petri vielleicht eine ordentliche Runde Karussell in der Mikrowelle fahren, bevor ich sie im Kamin reinige.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Buchenrasling Reinkultur 17 Nov 2015 10:42 #6292

  • pilz-kultur
  • pilz-kulturs Avatar
  • Offline
  • Beiträge: 2341
  • Dank erhalten: 288
  • Karma: 25
OK......alles klar !

Bei derartig starken Kontibefall kann eigentlich nur das Flümy der Verursacher sein , sprich es ist nicht sauber , somit ist es sehr wahrscheinlich dass das Gleiche auch bei der Brut passieren wird :( !

Auch ich würde Dir raten die Schale ausser Haus zu reinigen selbst wenn Du sie in der Mikro brätst !


Gruß
Walter
We must be mushrooms , for they keep us in the dark and feed us dung :-) !
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Buchenrasling Reinkultur 20 Nov 2015 01:56 #6301

  • Hericium
  • Hericiums Avatar
  • Offline
  • Beiträge: 33
  • Dank erhalten: 14
  • Karma: 0
Oije-oije!

So eine regelmäßig verteilte Kontamination ist nur möglich wenn das Flummi kontaminiert ist.

Nur dann önnen sich die Schimmelsporen so regelmäßig auf dem Nährboden ansiedeln.
Grüße vom Igel

Man kann jeden Pilz mindestens einmal essen!
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
  • Seite:
  • 1
  • 2
Ladezeit der Seite: 0.756 Sekunden