Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:

THEMA: Weißer Lungenseitling !

Weißer Lungenseitling ! 05 Mai 2015 06:03 #5625

  • phantom001
  • phantom001s Avatar
  • Offline
  • Beiträge: 344
  • Dank erhalten: 29
  • Karma: 2
Hallo,

Allgemein bin ich was aussetzen von Pilzen im Wald angeht eher skeptisch da es ein Schwächeparasit ist wird da nicht viel sein.

Schlimmer wäre eine Art wie zb der Hallimasch ...

Aber wie man leider immer wieder schön beobachten kann können eingschleppte oder eingebrachte Arten (ok jetzt nicht nur Pilze) das natürliche Gleichgewicht radikal auf dem Kopf stellen.

Aber zum Thema:

Theoretisch ... ja warum nicht könnte mit ein wenig Glück hin hauen.

Hängt halt auch von einigen Faktoren ab wie zb. Feinheit, Wassergehalt und dann kommen noch die Umwelteinflüsse dazu.

Praktisch denk ich aber das die Haufen wahrscheinlich nicht so lange liegen werden die werden meist als Heizmittel etc. verkauft.

Sicherer wäre da seinen eigenen Haufen anzulegen :whistle: ;)

Hätte auch den Vorteil das man bei Bedarf wässern kann.

lg
Patrick
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Weißer Lungenseitling ! 05 Mai 2015 20:53 #5631

  • Frank-20011
  • Frank-20011s Avatar
  • Offline
  • Beiträge: 367
  • Dank erhalten: 9
  • Karma: 1
Hallo,

die Hafen bleiben liegen...sind klein und die Bäume waren noch so klein, wenn da die Trasse einmal in der Dekade freigeschnitten wird, dann ist da noch nciht so viel mehr als Rinde!

Ich versuch's mal!

Grüße!
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Weißer Lungenseitling ! 10 Mai 2015 08:28 #5645

  • pilz-kultur
  • pilz-kulturs Avatar
  • Offline
  • Beiträge: 2341
  • Dank erhalten: 289
  • Karma: 25
Hi ,

also ich kenne den Lungenseitling als eher unproblematischen Pilz der bei gemäßigten Temp. ohne viel zutun fruchtet !

Hab gerade von einer Kaffeesud-Kultur geerntet , 3-4 Wochen ab Beimpfung braucht er aber schon ;) !

Gruß
Walter
We must be mushrooms , for they keep us in the dark and feed us dung :-) !
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Weißer Lungenseitling ! 11 Mai 2015 12:05 #5656

  • Frank-20011
  • Frank-20011s Avatar
  • Offline
  • Beiträge: 367
  • Dank erhalten: 9
  • Karma: 1
Hallo,

komisch ist das schon.
Anderswo hab ich ja geschrieben, wie das Mycel (ich hatte es Schritt für Schritt verdoppelt, testweise auf versch. Spänen und Strohhäcksel) selbst in einem dicht verschlossenem Beutel im lichtlosen KS fruchtete, das war so ca. 1l Substrat...der große Beutel aktuell liegt mind. seit 2 Monaten in der Küche, es bilden sich zwar Mycelverknäulungen, Ballen, aber Pilze-nee....ggf. liegt das aber auch am Substrat, es ist Eichen/Kirsch/Robinienhäcksel der ewig, anfangs feucht, im Keller in einer Box lag, auf ihm sollte ursprünglich P. azurescens wachsen...machte er aber nicht.
Das Substrat ist also weder bes. frisch, noch knackig noch wahnsinnig nährstoffreich wobei das bei dem Pilz ja eher NICHT das Problem sein sollte zumal es gute 6..7..8l sind!

Bei Gelegenheit setze ich nochmal frisch an, mit Strohpellets, dank des Tipps mit den gelochten Beuteln gibt's da ja ENDLICH keine Probleme mehr mit dem Durchwachsen!

Grüße!
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Weißer Lungenseitling ! 12 Mai 2015 14:24 #5659

  • Frank-20011
  • Frank-20011s Avatar
  • Offline
  • Beiträge: 367
  • Dank erhalten: 9
  • Karma: 1
Hallo,

Walter: wenn du schreibst "bei gemäßigten Temperaturen" dann ist die momentane vielleicht weniger geeignet als die im Kühlschrank?

Habe mir gestern mal die Schredderhaufen etwas genauer angesehen und muß schon sagen: mich hats etwas geschüttelt, sie bestehen zu so großen Anteil an Zweigen und extrem saftigen Kambium, dass alles im Inneren verschimmelt ist, mir kamen richtig grüne Puffwolken entgegen als ich mal etwas von dem angedachten Substrat bei Seite geschoben habe...Ich denke fast, den Austernpilz wüprde das, zumindest Outdoor nicht so wirklich vom Wachsen abhalten können aber ich finde solche massiven Sporenfreisetzungen niht so prickelnd, also jetzt mal für mich.

Grüße!
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Weißer Lungenseitling ! 13 Mai 2015 20:10 #5662

  • pilz-kultur
  • pilz-kulturs Avatar
  • Offline
  • Beiträge: 2341
  • Dank erhalten: 289
  • Karma: 25
Hallo ,


die meisten Seitlinge zeigen eigentlich eine große Temperaturtoleranz..wenn man sie nicht gerade mit zu großen Extremen quält :cheer: ....der tropisch/subtropische Rosa Seitling kommt daher auch mit unterkühlten ~16°C gut zurecht u. Stämme die eher als kälteliebend gelten ebenso u. darüber :whistle: !

Als Beispiel , hat erst vor kurzen in der Wohnung gefruchtet , der Taubenblaue Seitling (Pleurotus columbinus) auf einer unsterilen Mischung aus Kaffeesud , Teebeuteln , Karton , Brot , Holzspießen , Erdäpfel u. Zwiebelschalen...

Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.


Mit der richtigen Technik u. natürlich ein wenig Aufmerksamkeit geht sehr viel...klar gibts auch mal Ausfälle..aber die halten sich in Grenzen !

LG
Walter
We must be mushrooms , for they keep us in the dark and feed us dung :-) !
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Ladezeit der Seite: 0.102 Sekunden