Wolliger Scheidling will nicht...

6 Jahre 7 Monate her #5494 von phantom001
phantom001 antwortete auf Wolliger Scheidling will nicht...
Hallo,

Na ja unter der Agar schicht heist das es schon vor dem gießen auf der Petri war.

Mögliche Ursachen:

Es hat die Steri überlebt. (kann man bei Hefe ausschließen)

Ungenügende Steri.

Kontamination zwischen Steri und Gießen ...

Ich würde sagen am wahrscheinlichsten ist letzeres also konti zwischen Steri und gießen.

Legst du die Petris einfach unverpackt in die Steri ?

Wenn ja versuch mal sie in Plastik einzupacken (kleine Beutel oder alles zusammen).

Schauen das das Plastik / die Beutel umgeschlagen sind also nicht ganz offen.

Nach der Steri mit dem Plastik vor dem Hepa gehen das Plastik noch mal mit Desinfektionsmittel abwischen und dann erst auspacken und gießen.

So sollten die Petris sauber ankommen ...

lg
Patrick

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

6 Jahre 7 Monate her #5495 von Frank-20011
Frank-20011 antwortete auf Wolliger Scheidling will nicht...
Hi,

Die Petris werden inm Alu eingeschlagen und der Stapel kommt dann in sterilisierbare Frühstücksbeutel, dessen Rand wird umgeschlagen und so bleiben die Petris dreuge.

Dann kühlt der ganze DDKT so halbwegs ab und wird dann erst vor dem HEPA geöffnet.

Schon komisch, wer weiß auf welche Schlamperei das nun wieder zurückzuführen ist mich wunderte nur der Umstand as der Gammel über und unter dem Agar war...zum Glück waren heute erstmal keine weiteren Schalen befallen.

Wie oft sollte ich denn Überimpfen...oder genügen die zwei mal jetzt schon...dan lasse ich die Dingers einfach stehen in der Hoffnung, dass da was wächst (was noch außerhalb meiner Vorstellung liegt).

Grüße!

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

6 Jahre 7 Monate her #5496 von phantom001
phantom001 antwortete auf Wolliger Scheidling will nicht...
Hi

Hm da sollt dann nix mehr sein ...

Wobei vielleicht auch zu gut eingepackt die Dampfsteri lebt ja von der feuchtigkeit sprich die Temperatur alleine reicht ja meist nicht aus da könnten wir im Backofen bei 22O C auch locker sterilisieren und müssten uns nicht mit Dampf herum schlagen ...

Keine Ahnung ob es was bringt aber das könntest du mal probieren:

Lass vielleicht mal das Alu weg also nur in Plastik oder villeicht besser schau das du vielleicht vor der Steri ein paar tropfen Wasser in die Petris gibst ...

Wird dann verdampfen und so den gewünschten Effekt erziehlen.

Sollte nach der steri noch ein wenig Wasser in den Petris sein kannst du es ja vor dem Hepa ausgießen bevor der NB rein kommt.

lg
Patrick

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

6 Jahre 7 Monate her #5497 von phantom001
phantom001 antwortete auf Wolliger Scheidling will nicht...
Hi

Sorry vergessen ...

Würde einmal warten ob sich irgend wo Primoriden bilden bevor du weiter überimpfst ...

Ansonsten ist mir noch eingefallen das du die Sachen vielleicht zu lange abkühlen lässt bevor sie vor dem Hepa kommen ...

Hitze ist nat. ein guter Schutz gegen kontis auf dem Weg von der Steri zum Hepa, vor dem Hepa also unter reinen Bedingungen kann es sicher gefahrloser auskühlen.

lg
Patrick

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

6 Jahre 7 Monate her - 6 Jahre 7 Monate her #5498 von ABMKoch
ABMKoch antwortete auf Wolliger Scheidling will nicht...
Ich würde Petrischalen aus Glas immer heißluftsterilisieren. Ist doch viel zu unpraktisch im DDKT!
Einfach in ALu einschlagen und ab in den Backofen. Eine Stunde bei 180°C und die Petrischalen sind garantiert steril.

EDIT:
Dampfdrucksterilisation ist übrigens nur dann wirklich effektiv, wenn die rel. Luftfeuchtigkeit nahezu 100% ist. Das entspricht bei den Temperaturen einer Atmosphäre nur aus Wasserdampf. Sprich mit ein paar Tropfen Wasser ist das nicht getan.
Folgende Benutzer bedankten sich: phantom001

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

6 Jahre 7 Monate her #5499 von phantom001
phantom001 antwortete auf Wolliger Scheidling will nicht...
Hallo,

Danke ABMKoch an Heißluftsteri hab ich gar nicht gedacht bei Glaspetris sollte das eigentlich sehr gut funktionieren !!!

... und eine einfachere Lösung was das Handling angeht darstellen ...

@Frank würde es einmal so versuchen !

Aber allgemein von garantiert Steril würde ich aber da auch nicht sprechen da die Technik auch ihre Maken hat vor allem gegenüber Sporen oder Hitzeresistenten Keimen. (Ist auch nicht validierbar)

Auch kann der Backofen nich die Temperatur konstant genug halten und den benötigten Heißluftstom liefern aber da sind wir im Standart für die Medizintechnik für den Hausgebrauch ist es für die Petris sicher eine wirklich gute und vor allem einfache Alternative.

Kurzbeschreibung Heißluftsteri (aus med. Sicht):

Physikalisches Sterilisationsverfahren, bei dem thermostabile Medizinprodukte trockener Hitze ausgesetzt werden. Um eine Abtötung aller Keime (Bakterien, Pilze, Viren und Sporen) zu gewährleisten, muss die Temperatur mindestens 180 °C über einen Zeitraum von mindestens 30 Minuten betragen. Obwohl ein anerkanntes Sterilisationsverfahren, birgt das Heißluftverfahren Risiken: Die Wärmeübertragung auf das Sterilgut erfolgt langsam, die Bildung von Kälteinseln ist möglich und das Sterilisationsergebnis ist abhängig von der Art der Beschickung des Sterilisators. Eine Verfahrensvalidierung kann nicht erfolgen, so dass die Heißluftsterilisation in Gesundheitseinrichtungen nicht empfohlen werden kann. Demgegenüber stellt die Autoklavierung die bessere Methode zur Sterilisation dar.


Zu:

EDIT:
Dampfdrucksterilisation ist übrigens nur dann wirklich effektiv, wenn die rel. Luftfeuchtigkeit nahezu 100% ist. Das entspricht bei den Temperaturen einer Atmosphäre nur aus Wasserdampf. Sprich mit ein paar Tropfen Wasser ist das nicht getan.


Ist absolut richtig nur kenn ich auch keinen DDK / American der eine Atmosphäre nur aus Wasserdampf zusammen bringen würde.

Das erreicht man normal nur mit Autoklavierung im Vakuum und das Sterilgut darf nicht oder nur absolut Dampfdurchlässig verpackt sein.

Unsere Filterbeutel sind eigentlich auch absolut nicht dampfdurchlässig da wird eigentlich mehr mit der Feuchte im Substrat autoklaviert als das der Außendampf wirklich ausschlaggebend wäre ...

Ausschlaggebend ist da eher der Druck und die Temperatur damit das Wasser im Substrat erst später zu kochen beginnt.

Gleiches Prinzip hab ich auf die Petris umgelegt ein "paar Tropfen" bzw leicht bodenbedeckt Wasser in der Petri müsste wie das Wasser im Substrat innerhalb der Petri (kleiner Raum) genügend Dampf entwickeln um die Sporen bzw Zellwände aufquellen zu lassen ... die Temperatur erledigt dann den Rest ...

Natürlich auch nur nach Heimstandart wie bei allen Filterbeuteln und Brutgläsern etc.

lg
Patrick

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

6 Jahre 7 Monate her - 6 Jahre 7 Monate her #5583 von Frank-20011
Frank-20011 antwortete auf Wolliger Scheidling will nicht...
Hallo,

soo: was den W.S. anbelangt habe ich den, nach der Sporenkeimung 3-Mal überimpft und da nun die dritten Schalen bewachsen sind, habe ich 4 von ihnen am Fenster in einem verschließbaren Beutel abgestellt, bei Tageslicht und RaumT. ... ich hoffe nun, dass sich in den Schalen Primordien bilden...

Wie lange könnte das denn dauern?

Die Petris müssen leider weiterhin im DDKT steril. werden, habe keinen Backofen, wäre ja auch zu einfach!

Grüße!

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

6 Jahre 7 Monate her #5585 von phantom001
phantom001 antwortete auf Wolliger Scheidling will nicht...
Hi,

Auf Petri hab ich noch nie darauf geachtet wie lang es dauert ... schätze aber so 2 bis 3 Wochen wird es schon brauchen ...

Petris am Fensterbrett da würde ich aufpassen ob sie nicht zu heiß werden (direkte Sonne).

lg
Patrick

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

6 Jahre 7 Monate her #5592 von Frank-20011
Frank-20011 antwortete auf Wolliger Scheidling will nicht...
Hihi,

schon klar mit der Sonne...stehen hinter dem hölzerenem Rahmen...somit im Schatten, trau dem ganzen trotzdem nicht: wenn ich nun zu viel oder zu wenig Malzextrakt im NB habe wird er nie fruchten...naja: will kein Miesepeter sein, kann's mir halt einfach nur nicht vorstellen ;-)

Grüße!

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

6 Jahre 6 Monate her #5696 von Frank-20011
Frank-20011 antwortete auf Wolliger Scheidling will nicht...
Hallo,

gealtert ist das Mycel inzwischen sichtbar, hat optisch nicht mehr viel mit seinem Aussehen von Anfang gemein-es ist nicht mehr fadig sondern erinnert eher an gekrümelten Parmesan, sowohl von Farbe als auch Konsistenz, richtig flockig aber leider weiterhin frei von jeglichen Fruchtungsansätzen-wozu auch!

Dieses krümelige Aussehen kenne ich auch von beimpften Holzschredder wenn der erstmal eine Weile steht.

Sollte ich nun trotzdem überimpfen oder ist der Kauf einer RK nach dem ganzen hin und her sinnvoller?

Grüße!

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

6 Jahre 6 Monate her #5697 von phantom001
phantom001 antwortete auf Wolliger Scheidling will nicht...
Hi,

Rein nach der Beschreibung ist es schwer einzuschätzen und dazu wirklich etwas zu sagen ...

Sollte ich nun trotzdem überimpfen oder ist der Kauf einer RK nach dem ganzen hin und her sinnvoller?


Das ist würde ich sagen persönliche Ansichtssache ... ist es dir sehr wichtig von den eigenen Sporen einen fruchtenden Strain zu ziehen mach weiter !!!

Wenn eine gute fruchtende Brut oder RK so einfach zu bekommen ist (Walter) würde ich persönlich die paar Euro auf den Tisch legen und meine Zeit in andere Arten investieren ...

lg
Patrick

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

6 Jahre 6 Monate her #5722 von Frank-20011
Frank-20011 antwortete auf Wolliger Scheidling will nicht...
Hallo,

mhm...mir ist es vor allem wichtig eine fruchtende Kultur zu haben und dafür nicht Jahrhunderte meiner Zeit, womöglich und am besten noch vergebens, zu verplempern.

Hab heute Morgen doch nochmal einen Blick auf die drei Petris und das eine Schraubglas mit dem 5 Wochen alten Agar-NB geworfen und es viel auf, ich hielt es zunächst für Gammel, dass in dem Schraubglas mit der dicksten Agarschicht kleine Schimmelinseln sind, so schien es zumindest.
Bei genauerem Hinsehen wurde klar, dass es W.S-Mycel ist, in Inseln...komischerweise sind die se Inseln (so 2mm im Durchm.) aber nur zum Teil, etwa 1/3 AUF dem Agar, der wesentlichste Teil, so scheint es, ist IM Agar...komisch oder?
Ich meine, ein Primordium, erst recht ein Ei vom W.S. ist doch KOMPLETT auf dem NB oder?...aber von der Seite in das Glas schauend sieht man wie der Gutteil des Mycelknäuls den Agar unterirdisch an dieser Stelle verdunkelt...ohne dabei jedoch eine richtig feste Struktur zu sein-das müßte sie doch aebr?!

Grüße!

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

6 Jahre 6 Monate her #5740 von Frank-20011
Frank-20011 antwortete auf Wolliger Scheidling will nicht...
Hi,

gut, war doch Schimmel, so ein komischer, grobfasriger, schwarzer.

Ich hatte den schon in meinen cinctulus Schalen, k.A. wo der her kommt, kenne den ansonsten noch nicht und er wächst auch wesentlich langsamer , ist nicht so durchsetzungsfähig wie seine grünen Kumpis.

Ja und dieser Schimmel wuchs auf dem W.S. Mycel, in dem verschraubten, eingetüttetem Glas und noch dazu ober und unterflächig, dass es, noch weiß, wie Mycelknoten aus sah.

Iss es aber nat. nicht, warum auch.

Habe nun nochmal von einer der nicht befallenen Petris überimpft, das 4te Mal, und versuche das dann nochmal auf Substrat zu bringen, eigentlich sollte ja auch Stroh/Kleie fruchten.

Grüße!

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

6 Jahre 5 Monate her #5807 von Frank-20011
Frank-20011 antwortete auf Wolliger Scheidling will nicht...
Hallo,

es ist nun zwei Wochen her, dass ich von den wochenlang gelagerten W.S. Petris überimpft habe.
Subjektiv hatte ich nicht den Eindruck, als hätte das Mycel an Vitalität verloren (es war ja teilw. gelb und nicht mehr faserig sond. so seltsam krümelig) sondern ganz im Gegenteil: die 60mm kleinen Petris waren in weniger als 1 Woche durch während sie sonst 1 Woche und mehr benötigten, das kann aber auch täuschen.

Was hingegen nicht täuscht, ist das veränderte Aussehen in den frischen Petris: das Mycel ist ausgesprochen fasrig und bildet auffällig voluminöses Luftmycel welches selbst in der Petri den Deckel erreicht.

Ist das nun ein gutes od. ein schlechtes Zeichen? Hätte ich das Mycel auf einem and. NB kultiviert würde mich das abw. Wachstum nicht verwundern aber es ist wieder 08/15 YMA...

Grüße!

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

6 Jahre 5 Monate her #5811 von phantom001
phantom001 antwortete auf Wolliger Scheidling will nicht...
Hallo,

Luftmyzel ist typisch für den Wolligen ... aber rein nach der Beschreibung kann man so nicht wirklich beurteilen ob die jetzt gut oder schlecht ausschauen ...

lg
Patrick

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

6 Jahre 5 Monate her #5821 von Frank-20011
Frank-20011 antwortete auf Wolliger Scheidling will nicht...
Hi,

ja sicher...der geht schon nach oben aber SO crass wie nach dem letzten Überimpfen....seltsam!
Praktisch die gesamte Luft in der Petris füllt sich nach und nach mit Watte!

Grüße!

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

6 Jahre 5 Monate her #5895 von Frank-20011
Frank-20011 antwortete auf Wolliger Scheidling will nicht...
Hallo,

hatte dann die Petris nochmal überimpft und jetzt habe ich hier 4 Petris mit schönen, luftigen W.S. Mycel...die sollen morgen auf Substrat in Beuteln und Gläsern überimpft werden.
Das Substrat besteht aus feinen Chipsis, Pelletstroh und Kleie.
Wie geschrieben habe ich dieses Mal feine Chipsis genommen, nach Empfehlung.

Ich bin nun wirklich gespannt, konkurrieren doch nicht wie bei meinen alten Multispore Versuchen diverse Strains, der selektierte Strain wurde in gut 1/4 Jahr wohl 6 Mal überimpft...und dennoch: in keiner Petri bildete sich auch nur ein Primordium.

Naja-ich berichte, oder kaufe mir eine Reinkultur (die dann auch nicht fruchtet Haha, also bei MIR!)

Grüße!

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

6 Jahre 2 Monate her #6049 von Frank-20011
Frank-20011 antwortete auf Wolliger Scheidling will nicht...
Hi,

um die Sache mal zum Abschluss zu bringen (ich hasse Beiträge bei denen man nicht weiß wie es weiter ging): habe die Woche die letzten Gläser/Beutel weggeworfen, gefruchtet hat auch da nix, Feuchte war -subjektiv- i.o. d.h. Gläser waren beschlagen und Frischluft gabs auch ab und an...
Mycel war kräftig, hat gerochen wie es wohl soll also "charalteristisch" für diesen Pilz, ich schließe einen Kontamination aus auch wenn das als Grund für das Ausbleiben der Fruchtung bequem wäre...sollte ich noch mal Motivation aufbringen, würde/müsste ich mir eben eine Kultur kaufen!

Grüße!

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

5 Jahre 3 Monate her #7248 von Frank-20011
Frank-20011 antwortete auf Wolliger Scheidling will nicht...
Moin Leute,

die Pilzzucht lässt mich nicht ruhen, seitdem ich hier im Forum aktiv bin/war habe ich ja praktisch nur Gammel ODER nicht fruchtends Substrat erzeugt.

Das macht mich um so wütender weil ich

-vor 15 Jahren recht erfolgreich züchtete, selber meine Sporenspritzen (der Pilz damals kam mit einer "Multisporeinjektionen" zurecht) und FLÜMY Kulturen hatte

-das auf weit improvisierterem Niveau, versyphte WG, kein HEPA, etc. geschah.


Jedenfalls der Scheidling: hab ich doch tatsächlich ein Exemplar direkt an einem Friedhof gefunden, und auf AGAR geklont, zehn Schalen (vor ca. 10 Tagen) von denen 4 binnen 48h mit Hefe verkeimt waren, die restlichen stehen heute noch nur der Scheidling will nicht...war nicht der jüngste und ggf. habe ich es im Agar zu gut mit der Zitronensäure gemeint?

Naja, jedenfalls hab ich im Netz auch eine richtig gelbe Variante gefunden, ist das nur eine Spielart des Volvariella bombycina?

Wiki schreibt von einer Variante -- -- maxima welche auch auf Nadelholz wächst, hat die schonmal jemand gesehen?
Sollte doch auch einen Versuch Wert sein?
Nicht für mich aber für den Shopinhaber ;-)

Naja...Grüße erstmal und ich versuche jetzt mal wieder regelmäßiger wenigstens EINE Art zum Laufen zu bekommen.

Ich müsste erstmal entschlüsseln was das eigentliche Problem war, warum zum Bsp. komplett mit P. cubensis (mein Lieblingsversuchsopfer, der fruchtet wenigstens) bewachsene Roggengläser nicht fruchten, dann nach Monaten gammeln...mein Gott: "damals" habe ich die in diesen extrem dünnwandigen Frühstücksbeuteln ausm Netto gezüchtet, ERFOLGREICH und jetzt geht einfach garnix mehr.

Anderes Bsp.: offensichtlich sauber bewachsene Petris wickel ich in Frischhaltefolie ein, nachdem ich sie äußerlich vor dem HEPA mit Alk abgewischt habe, stelle sie in den Kühlschrank um sie aus selbigen nach einigen Wochen komplett vergammelt herrauszu holen.

M.f.G. !

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

5 Jahre 3 Monate her #7267 von pilz-kultur
pilz-kultur antwortete auf Wolliger Scheidling will nicht...
Moin Frank ,


dass alles klingt ja nicht erbaulich..... um nicht zu sagen beschi..en - Aber solche Phasen gehen auch wieder vorbei...macht halt Arbeit !

Der Wollige ist beim Klonen wenn etwas älter ein echter Alptraum.....hab da selbst zig Petris verheizt bis ich sauberes Material hatte :unsure: u. ja es gibt auch gelblich gefärbte Exemplare die als Varietät (Flaviceps) gesehen werden B) !

Die Nadelholzvariante kenne ich nicht , wahr schon froh damals Material vom "Normalen" Wolligen zu bekommen ;) !


Was Dein Problem mit dem Kühlschrank bzw. die Lagerung von Kulturen angeht kenne ich auch , empfehle Dir eine gründliche Reinigung u. dann ein KS-Desinfekt , nennt sich knickn`clean das wirkt gut einen Monat lang u. kann ich sehr empfehlen !!!

Also nur nicht aufgeben - Wir drücken Dir alle die Daumen !

LG
Walter

We must be mushrooms , for they keep us in the dark and feed us dung :-) !

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Powered by Kunena Forum
Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.