×
Hallo liebe Pilzbegeisterte!

Die neue Aktualisierung hat doch mehr Zeit in Anspruch genommen als gedacht. Es kann zu Anfangsproblemen kommt, aber es wird zur Zeit noch laufend daran gearbeitet.

Gleich zu Beginn möchte ich mich herzlich für die aufmerksamen Geister bedanken, die den ganzen Mist gelöscht haben. Von nun an können nur mehr registrierte Mitglieder Beiträge schreiben, dies geschah in der Hoffnung das Spam in Zukunft verhindert werden kann.

Nun ist es so weit, mit dem neuen Jahr startet auch das Forum wieder durch. Es wurde einiges überarbeitet, entrümpelt und es wurden neue Erweiterungen installiert.
Durch die Mobiltauglichkeit könnt ihr nun leichter von unterwegs auf das Forum zugreifen und nach Lust und Laune euren Account bearbeiten. Leider kann es dadurch für manche notwendig sein, sich neu anzumelden.

Viel Freude mit dem neuen pilz-kultur Forum!

Der teuerste Pilz der Welt

2 Jahre 1 Monat her #8862 von trüffelhang.at
Der teuerste Pilz der Welt wurde erstellt von trüffelhang.at
Trüffelpreis - Preis vom Trüffel

Sie sind selten und teuer. Die Trüffeln sind die teuersten Speisepilze der Welt. Die Trüffelpreise variieren jährlich stark aufgrund der nicht konstanten Erntemengen. Die Nachfrage und der Markt bestimmen den Preis vom Trüffel.

Alba-Trüffel, Echte Weiße Trüffel   Tuber magnatum

Die weiße Trüffel ist die teuerste und seltenste Pilzart von allen. Diese konnte bis jetzt noch niemand kultivieren. Gourmets zahlen für diese ausschließlich wildvorkommende Trüffel etwa 4.000€ bis 5.000€ pro kg. Sie steht an 6. Stelle, gleich nach Kaviar und Safran, auf der Rangliste der teuersten Lebensmittel der Welt.

Périgordtrüffel, Schwarze Trüffel   Tuber melanosporum

Die zweit-edelste Trüffelsorte ist die Périgord-Trüffel, welche gerne in wärmeren Klimazonen wächst und daher hauptsächlich in Frankreich und Spanien angebaut wird. Hier erzielt man Kilopreise zwischen 1000€ bis 2000€. 

Burgundertrüffel, Herbsttrüffel   Tuber aestivum var. uncinatum

Wir spezialisieren uns auf die Bewirtschaftung einer Trüffelplantage mit Burgundertrüffel, weil sie in Wildform in Höhenlagen zwischen 600m bis 1000m Seehöhe gefunden wurde. Sie ist in Mitteleuropa heimisch, robust und braucht im Gegensatz zu den teureren Trüffelsorten eine kurze Frostperiode im Winter um Fruchtkörper auszubilden. Die Burgundertrüffeln sind für 200€ bis 1000€ pro kg zu haben, je nach Herkunft und Qualität. Man nennt sie auch Herbsttrüffel weil die Fruchtkörper von etwa Oktober bis November und bei besonders günstigen Wetterbedingungen (unter einer Schneedecke) auch bis in den März hinein reifen. 

Bianchettitrüfel , Weißer Trüffel   Tuber Borchii Vitt.O / Tuber Albidum Pico

Gourmets reihen die Tuber Borchii geschmacklich jedoch hinter der Périgord- und Burgundertrüffel ein, weil sie weniger pilzartig schmeckt dafür aber mehr würzig, ähnlich dem Knoblauch. Zudem kann man sich eine frühere erste Ernte von der Tuber Borchii erwarten als bei Périgord- oder Burgundertrüffel-Plantagen. Die Tuber Borchii ist zwischen 200€ und 400€ pro Kilo zu haben.

Mehr Infos bekommt Ihr auf unserer Website Trüffelhang,at
Folgende Benutzer bedankten sich: Fugi501

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

1 Jahr 6 Monate her #9047 von mkpilz
mkpilz antwortete auf Der teuerste Pilz der Welt
Sehr geil!

Ich bin mal gespannt was die nächsten Jahre mit dem Trüffel Preis passiert.
Die Argentiner und auch die Spanier kultivieren schon im großen Stil.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Powered by Kunena Forum
Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.