Pleurotus nebrodensis

5 Jahre 1 Monat her #7308 von thestick
Pleurotus nebrodensis wurde erstellt von thestick
Immer bei einem besonderen Ereignis poste ich ein Foto. :woohoo:

Bitteschön ;)

Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.



5 Beutel fruchten jetzt gerade B)
Folgende Benutzer bedankten sich: pilz-kultur, geer, Sporulator, Pilzonkel

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

5 Jahre 1 Monat her #7309 von Pilzonkel
Pilzonkel antwortete auf Pleurotus nebrodensis
Das sieht echt gut aus!
Hab auch noch einen Beutel im Keller stehen da muss ich gleich mal schauen ob der jetzt endlich auch will.
Hast du deinen einen Kälteschock verpasst und wie lange haben den die Teile gereift?

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

5 Jahre 1 Monat her #7312 von Trudchen800
Trudchen800 antwortete auf Pleurotus nebrodensis
Äh ist das ein Kräuterseitling? Eine besondere Art davon? Mag diese Sorte es wärmer als 18 Grad *neugierigfrag*? :whistle:

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

5 Jahre 1 Monat her #7315 von thestick
thestick antwortete auf Pleurotus nebrodensis
Reifezeit 6 Monate
Lagerung bei ca.8 C° dann zum Schluß runter auf 3C° :silly:

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

5 Jahre 1 Monat her #7317 von Trudchen800
Trudchen800 antwortete auf Pleurotus nebrodensis
Achherje, wo bekommst du denn diese Temperaturen zur Zeit her *schwitz*
Und ist das sowas wie ein Kräuterseitling?
Habe gegoogelt und nur eine englische Wikipedia gefunden und da war ein Bild mit einem Kräuterseitling. Hmm ?????

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

5 Jahre 1 Monat her - 5 Jahre 1 Monat her #7321 von Pilzonkel
Pilzonkel antwortete auf Pleurotus nebrodensis
Hi
Ja trudchen das ist eine Art von der Gruppe die wir als Kräuterseitling bezeichnen.
Pleurotus nebrodensis wird als Zuchtpilz auch Funciu di basilcu genannt, wohl deshalb weil er wild auf den Wurzeln vom Basilikum schmarozt.
The stick zeigt uns auf seinen Foto den echten nebrodensis und hat (dafür mein Dank) auch mal geschrieben wie kalt der es wirklich will um zu fruchten. Im Netz geistern so einige Bilder rum die den zeigen sollen aber eigentlich den dritten mir bekannten zücht baren Kräuterseitling zeigen, den White elf.
Pleurotus ferulae, wild wächst diese Art an Wurzeln vom Fenchel.
Beide Kräuter Exoten sollen sehr gut schmecken allerdings sind sie nicht einfach zu züchten eben wegen der doch sehr niedrigen Fruchtungstemperatur.

Natürlich gibt es noch etliche andere wilden Kräuterseitlinge mir ist aber nichts über die Kultivierung dieser bekannt, aber vielleicht wissen da andere mehr wie ich.
Gruß Matthias
Ps Bitte noch Bilder vor der Ernte
Folgende Benutzer bedankten sich: Richart

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

5 Jahre 1 Monat her #7323 von Trudchen800
Trudchen800 antwortete auf Pleurotus nebrodensis
Auf den Wurzeln von Basilikum? Ich habe ständig Kräutertöpfe vom Basilikum zu Hause, weil ich so gern Tomate mit Mozzarella esse.
Na Mensch da hätte ich ja super Substrat für den Pilz kicher.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

5 Jahre 1 Monat her #7329 von thestick
thestick antwortete auf Pleurotus nebrodensis
Heute ist Erntetag :P

Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.

Folgende Benutzer bedankten sich: pilz-kultur, geer, Pilzonkel, Floo, Richart

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

5 Jahre 1 Monat her #7349 von pilz-kultur
pilz-kultur antwortete auf Pleurotus nebrodensis
Sehr schön u. Gratulation..der ist nämlich wirklich eine echt harte Nuß - Daumen hoch !!!

Interessieren würde mich noch Dein kulinarisches Urteil...ich finde ihn ausgezeichnet :woohoo: !

Gruß
Walter

We must be mushrooms , for they keep us in the dark and feed us dung :-) !

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

4 Jahre 10 Monate her #7684 von thestick
thestick antwortete auf Pleurotus nebrodensis
Meine Elfen melden sich wieder :P

Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.

Folgende Benutzer bedankten sich: pilz-kultur, geer, Floo

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

4 Jahre 8 Monate her #7747 von pilz-kultur
pilz-kultur antwortete auf Pleurotus nebrodensis
Ganz großes Kino :woohoo: - Gratuliere !


Gruß
Walter

We must be mushrooms , for they keep us in the dark and feed us dung :-) !

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

4 Jahre 8 Monate her #7748 von Pilzonkel
Pilzonkel antwortete auf Pleurotus nebrodensis

zählt der auch....

Dieser Beitrag enthält einen Bildanhang.
Bitte anmelden (oder registrieren) um ihn zu sehen.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

4 Jahre 8 Monate her #7749 von Pilzonkel
Pilzonkel antwortete auf Pleurotus nebrodensis

zählt der auch....

Dieser Beitrag enthält einen Bildanhang.
Bitte anmelden (oder registrieren) um ihn zu sehen.

Folgende Benutzer bedankten sich: geer

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

4 Jahre 8 Monate her #7755 von thestick
thestick antwortete auf Pleurotus nebrodensis
Sehr schön..
Wie lange hats gedauert und unter welchen Bedingungen hat er gefruchtet ?

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

4 Jahre 8 Monate her #7757 von Pilzonkel
Pilzonkel antwortete auf Pleurotus nebrodensis
Nur 11 Monate ;). Der Kälteschock auf dem Wäscheboden hat ihn dann überzeugt :whistle:

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

4 Jahre 8 Monate her - 4 Jahre 8 Monate her #7758 von thestick
thestick antwortete auf Pleurotus nebrodensis
Wenn's geht, die genaue Induktionstemperatur und Dauer bitte !

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

4 Jahre 8 Monate her #7759 von Pilzonkel
Pilzonkel antwortete auf Pleurotus nebrodensis
So genau führe ich keine Temperatur Kontrolle.
Nur so viel es waren Anfang Dezember Außentemperaturen von -6 bis-9°C in der Nacht, da unser Dach nur mit Dachpfannen gedeckt ist schätze ich das es bis knapp an die Null Grad runtergegangen ist. 14 Tage ließ ich den Block dort stehen dann kam er ins warme so etwa 20°C wo nach 4 Tagen der Pilz deutlich zu sehen war. Danach ging er zum auswachsen in meinen Keller wo jetzt durchweg 13°C sind.
Folgende Benutzer bedankten sich: thestick

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

3 Jahre 6 Monate her #8322 von Serpula2017
Serpula2017 antwortete auf Pleurotus nebrodensis
Bei mir dauerte 6 Monate mit der Kultivierung :ohmy:

Dieser Beitrag enthält einen Bildanhang.
Bitte anmelden (oder registrieren) um ihn zu sehen.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

3 Jahre 6 Monate her #8325 von Pilzonkel
Pilzonkel antwortete auf Pleurotus nebrodensis
Gut gemacht, die Geduld hat sich gelohnt :cheer:

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Powered by Kunena Forum
Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.