×
Hallo liebe Pilzbegeisterte!

Die neue Aktualisierung hat doch mehr Zeit in Anspruch genommen als gedacht. Es kann zu Anfangsproblemen kommt, aber es wird zur Zeit noch laufend daran gearbeitet.

Gleich zu Beginn möchte ich mich herzlich für die aufmerksamen Geister bedanken, die den ganzen Mist gelöscht haben. Von nun an können nur mehr registrierte Mitglieder Beiträge schreiben, dies geschah in der Hoffnung das Spam in Zukunft verhindert werden kann.

Nun ist es so weit, mit dem neuen Jahr startet auch das Forum wieder durch. Es wurde einiges überarbeitet, entrümpelt und es wurden neue Erweiterungen installiert.
Durch die Mobiltauglichkeit könnt ihr nun leichter von unterwegs auf das Forum zugreifen und nach Lust und Laune euren Account bearbeiten. Leider kann es dadurch für manche notwendig sein, sich neu anzumelden.

Viel Freude mit dem neuen pilz-kultur Forum!

Wolliger Scheidling will nicht...

6 Jahre 2 Monate her #4421 von Frank-20011
Wolliger Scheidling will nicht... wurde erstellt von Frank-20011
Hallo,

es läuft ja ein Thread mit dem W.S. unter "Pilze sammeln" dort gehört ja das Züchtzeugs eigentl. nicht hin...daher meine Frage hier und dann alles was noch dazu gehört.

Ich hab ja denn W.S. am 3.11. auf Roggen bzw. Weizen angesetzt, eine knappe Woche später waren dann beide Gläser durch, nun stehen sie bei Zimmertemp in der Küche aber es tut sich nichts, das Mycel hat sich anfangs verdickt,wurde auch stellenweise etwas gelblich wobei das auf Sekretion zurückzufürhren ist...nach all dem was über sein leichtes Fruchten geschrieben wurde, wundere ich mich nun aber schon, dass garnix mehr passiert....Deckerde ist ja nicht von Nöten aber evtl. ein anderes Substrat, geht Getreide zum Fruchten generell nicht?

Wie sieht es mit alten Baumwollumpen aus?
Ginge Zeitungspapier, Karton?
Wo bekommt man Papierpellets zu kaufen?
Baumwolleinstreu geht ja wohl sehr gut...daher die Frage mit den Lumpen.

Auf Holz allein wächst er ja nicht, und auf aufgewertetem Holz?

Auf Stroh sollte er doch fruchten.

Die Bedingungen mit um die 18°C bei Dämmerlicht...sollten doch passen, wie soll ich mit meiner Getreidebrut verfahren?

Danke und Grüße!

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

6 Jahre 2 Monate her #4422 von Fugi501
Fugi501 antwortete auf Wolliger Scheidling will nicht...
hallo frank,

auf getreide fruchtet der wollige scheidling nicht.(eigentlich so gut wie kein pilz)
nimm am besten baumwolleinstreu aus der tierhandlung oder gehäckseltes stroh.

beides kannst du mit kleie aufwerten falls du möchtest, ist aber nicht notwendig.
bedenke dass wenn du afwertes, du auch unbedingt sterilisieren mußt da
ansonsten alles verschimmelt.

was meinst du mit baumwolllumpen? t-shirt´s :lol:

beim nächsten mal würde ich an deiner stelle mittelfeine späne als brut verwenden
da getreide zu kontaminationsanfällig ist. ;)

mfg
oliver

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

6 Jahre 2 Monate her #4423 von phantom001
phantom001 antwortete auf Wolliger Scheidling will nicht...
Hallo Frank

Kann zu den Pilz direkt leider (noch) nicht viel sagen :-(

Das die wenigsten Pilze auf reinen Getreide fruchten hat oliver schon geschrieben ...

Zu den Lumpen:

Ok vom Prinzip her 100% Baumwolle = 100 % Baumwolle ...

ABER:

Du müsstest wahrscheinlich den Stoff fein zerfasern (Arbeitsaufwand)

Dann wurde dieser X mal ausgewaschen und gereinigt ob da nich die benötigten Stoffe vorhanden sind ... (ok mit aufwerten ...)

Was aber noch viel wichtiger ist bei der Herstellung wurden die Stoffe x mal gebleicht ,gefärbt und mit was weis ich für Zeug behandelt das 100%ig aus den Stoff zu bekommen ist wahrscheinlich so gut wie unmöglich.

Ob ich die Pilze dann noch essen will ...

Alles in allen denke ich bist du besser beraten wenn du dir baumwolleinstreu besorgst kostet nicht die Welt ...

Aber als Experiment wäre es sicher interessant :)

lg
Patrick

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

6 Jahre 2 Monate her #4426 von Frank-20011
Frank-20011 antwortete auf Wolliger Scheidling will nicht...
Hallo,

und danke, exakt DAS: "auf getreide fruchtet der wollige scheidling nicht"

Wollte ich lesen, dann kann ich die Getreidebrut auf Stroh bringen, das ist noch da, Häcksel, keine Pellets!
Ich denke auf Walters Bildern seine bewährte Mischung aus Buchenspänen und Kleie zu erkennen (die Fotos des "W.S. 2014")....wo er in den Bechern fruchtet.

Ich dachte halt, wenn er auf Agar kann, dann erst recht auf Getrfeide, erwartete dabei keine Massen nur 1...2 Pilze als ersten Test und für frische Prints!

Das mit den Lumpen war genau so als Test gedacht, mal was zu Essen: wie haben mit all den Chemikalien quasi unser Leben lang Hautkontakt...das gibt einem schon zu denken, mancher verwendet selbstgefärbte Fasern etc., vom Essen dieser T-shirt Pilze bin ich erstmal garnicht ausgegangen, gibt ja aber auch weiße ungefärbte Stoffe...aber egal, interessant wäre das, wenn jemand in der Industrie Zugang zu zerfaserten Abfällen hätte.

Guddi, dann ab auf's Stroh und weitersehen!

Grüße...tolle Woche!

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

6 Jahre 2 Monate her #4427 von shroomy
shroomy antwortete auf Wolliger Scheidling will nicht...

Ich dachte halt, wenn er auf Agar kann, dann erst recht auf Getrfeide, erwartete dabei keine Massen nur 1...2 Pilze als ersten Test und für frische Prints!


???was hattn das eine mit anderen zu tun??? :evil:
Agar is eine alge, kein getreide! Und auf dem hab ich nie so grosse FK gesehn als das du davon prints nehmen könntest :silly:

Greetz
BeLLa

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

6 Jahre 2 Monate her - 6 Jahre 2 Monate her #4428 von phantom001
phantom001 antwortete auf Wolliger Scheidling will nicht...
Dazu muß man auch noch sagen das auf oder besser durch das Agar eigentlich gar nichts wächst ...

Agar ist nur das Trägermedium um die Nährstoffe zu binden durch die das Myzel dann wachsen kann.
(Dog, MEA, etc. etc. etc. etc. da gibt ja Millionen Möglichkeiten)

Also auf reinen Agar würde gar nichts wachsen da einfach die Nährstoffe fehlen.

Warum es auf den Nährboden manchmal zur Fruchtkörper bildung kommt liegt einfach daran das der Nährstoffmix im Agar für die Fruchtung passend ist aber wie Bella schon sagt werden die nie so groß um
Prints zu nehmen da dafür wieder zu wenig Nährstoffe vorhanden sind.

Auf Getreide fruchtet deshalb so gut wie nichts da einfach die Nährstoffzusammensetzung für die meisten Arten nicht zum fruchten geeignet ist.

Getreide besteht so ca. aus 70 % Stärke, ca. 10–12 % Eiweiß, ca. 2 % Fett und ca. 14 % Wasser.

Stärke und ein wenig Eiweiß sind super Energie Liferanten für das Myzel wachstum aber zum fruchten fehlen den meisten dann noch div. Nährstoffe je nach Art.

lg
Patrick

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

6 Jahre 2 Monate her #4433 von Frank-20011
Frank-20011 antwortete auf Wolliger Scheidling will nicht...
Hallo,

die Argumentierung habe ich nur vorgebracht, weil Agar (als jeweilig gesamtes Medium) als Medium für die Fruchtung ja denkbar ungeeignet ist und TROTZDEM kommen spärliche FK's, daher hoffte ich also auch auf dem Glas voller Getreide die eine od. andere Primordie, ein zwei kleine Pilze zu sehen!

So...hab's gestern Abend noch mit Stroh/Buche bzw Stroh/Buche/Kleie vermischt.
Ist das normal, dass das Mycel vom W.S. eher unangenehm, fast schon leicht ammoniakalisch riecht?
es ist ja nun mit 1 Monat bei mind. Zimmertemp. schon etwas älter, trotzdem scheinbar gesund...bis auf das leichte Ausschwitzen von Mycelpipi ganz oben ist nix Besonderes zu sehen!

Grüße!

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

6 Jahre 2 Monate her #4437 von pilz-kultur
pilz-kultur antwortete auf Wolliger Scheidling will nicht...
Hallo Leute ,

ja es ist hier eh schon festgestellt worden , Getreide eignet sich nicht besonders zur Fruchtung , spontan fällt mir hier nur der Igelstachelbart ein sowie div. andere die aber dazu immer eine Deckerde benötigen !

Substratfavorit ist bis dato Baumwolleinstreu + Kleie , danach folgt aufgewertetes Sägemehl u. gleich dahinter Stroh ;) !

Es sollten sich auch verbrauchte/abgetragene Holzsubstrate gut eignen.....

Übrigens können sich durchaus auch auf Nährböden printfähige Pilze bilden..sind zwar keine Riesen aber Sporen hat man dann :) !

Meine Kultur trägt übrigens wieder , vielleicht klappt es ja diesmal mit einem Filmchen :whistle: !


Mycel sollte eher unauffällig riechen , hat aber nicht den typischen pilzigen Geruch der meisten Kulturpilze...ein Geruch nach Ammoniak scheint mir verdächtig :huh:

Gruß
Walter

We must be mushrooms , for they keep us in the dark and feed us dung :-) !

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

6 Jahre 2 Monate her #4438 von Frank-20011
Frank-20011 antwortete auf Wolliger Scheidling will nicht...
Hallo,

eh wieder mal alles hinfällig!

Ich habe die zwei Gläser mit Strohpellets/Buchenspänen mit und ohne Kleie vermischt, komm mit den Pellets einfach nciht klar, immer wieder nicht!

2 Tage später war der ganze Kram mit deutlich säuerlichem Geruch, also Gärung!

Hab gestern 2 Neue Getreidegläser angesetzt, die kommen dann sofort nach d. Bewachsen auf ein geeignetes Substrat.

Mit dem NH3 ist das so eine Sache: ich verwende ja z.T. Gurkengläser, da riecht man auch nach d. Abwaschen und steril. noch den Essig/Gewürze...naja, wie du schon sagtst: nach Pilzen riecht das Mycel wirklich nciht, dafür war zumindest in einem Glas aber der Würzessig unverkennbar, NH3 war es nicht wirklich, ein Gemisch aus dem beschr. essig und etwas unangenehmes, ammoniakalisches, nicht sehr stark.

Abgesehen davon habe ich jetzt nochmal Lungeseitling mit Pelletstroh versetzt, mal sehen ob der damit klar kommt, bin ja nicht der einzige, der mit den Pellets irgendwie nicht so richtig klar kommt!
Hächselstroh ist mindestens luftiger und dann war da ja noch die Mikrobentheorie.

Grüße!

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

6 Jahre 2 Monate her #4444 von Frank-20011
Frank-20011 antwortete auf Wolliger Scheidling will nicht...
Hallo,

sinnlos: obwohl die Strohpellets vorm beimpfen steril. wurden sind sie nun auch mit dem Austernp. binnen 30h in Gärung übergegangen, komme einfach nicht klar damit, k.A. wie es komplett unsteril ist, und die Kaltsteril. hab ich auch noch nicht versucht.

Seinerzeit hatte ich d. Strohpellets mit einer stark verdünnten H2O2 Lsg. befeuchtet und sie durchwuchsen schnell und sauber, wollten aber einfach nicht fruchten.

Arbeitet hier jemand mit H2O2?
Kann mir jemand sein Vorgehen bei der Kaltsterilisation beschreiben?

Grüße!

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

6 Jahre 2 Monate her #4453 von pilz-kultur
pilz-kultur antwortete auf Wolliger Scheidling will nicht...
Hi ,

na Dich umschlingt auch gerade der Kontigott :huh: !

Du solltest mal Deine Verfahrensweise gründlich prüfen , irgendwo steckt da der Wurm drin...entweder die Sterilisation ist nicht ausreichend...da würde ich mal einen Behälter unbeimpft stehen lassen u. nach einigen Tagen überprüfen !

Oder das Impfmaterial ist bereits kontaminiert...dazu ein klein wenig in eine Petri auf NB bringen , sollte bald sichtbar sein wenn es so ist ;) !

Behältnisse sind ungeeignet ?

Denke mit H2O2 arbeiten hier die wenigsten , genaue Anleitung u. Erfahrungen zur Kaltsterilisation findest Du hier :

www.pilz-kultur.at/Forum/index.php/forum...lzasche?limitstart=0

Gruß
Walter

We must be mushrooms , for they keep us in the dark and feed us dung :-) !

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

6 Jahre 2 Monate her - 6 Jahre 2 Monate her #4469 von Frank-20011
Frank-20011 antwortete auf Wolliger Scheidling will nicht...
Hallo,

naja..da eine war das Flümy, das andere ist hier halbsterile Verarbeitung von Pellets!

Die sind dann nach dem Beimpfen kontaminiert, durchwachsen aufgrund der schlechten Durchlüftung zu langsam...so meine Erklärung ;-)

Erstmal...Grüße, ausführlich morgen!

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

6 Jahre 2 Monate her #4470 von Frank-20011
Frank-20011 antwortete auf Wolliger Scheidling will nicht...
Hallo,

also wie gestern schon geschr.: ich denke, mit Strohpellets kann man nur ganz od. gar nicht steril arbeiten...oder immer in dünnen schichten aufbringen und durchwachsen lassen!

Die Kontaminationen sind ja versch. Projekte, das Flüssigmycel ist verworfen, alles was ich in letzter Zeit wieder mit Sporen gemacht habe, hat eigentl. funktioniert, (außer ein zwei Mal Schimmel, den sieht man ja gut ;-)) und außer dem Pio der sich nicht vom Fleck bewegt, Mycel quasi nur dort wo die Sporenlsg. hinkam, noch etwas weiter und Schluß...die Körner sehen unverdächtig aus aber wenn du sagtst der Pio wuchert, dann werde ich die Gläser wohl doch mal öffnen!

Ein Versuchsglas mit Körnern hab ich nat., als der Troubble mit dem Flümy groß war, angelegt, nach 2..3 Wochen geöffnet und gut.

Den Austernpilz hab ich auf Buche...dort wuchert er 1A, mit dem Strohpellets...die selbe Gärung wie beim Scheidling.

Alles nicht so einfach...werde Auster (und scheidling?) wenn dann nur mal mit pasteurisiertem StroHÄCKSEL versuchen, der Pellets solo sind so 'ne Pappe...

Danke und grüße!

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

6 Jahre 2 Monate her #4500 von phantom001
phantom001 antwortete auf Wolliger Scheidling will nicht...
Hi

Na ja zu den Strohpellets oder Stroh im allgemeinen kann ich dir nur teilweise recht geben was Steril oder Unsteril angeht.

Zum einen kommt es mal ganz auf die Pilzart an manche funktionieren auf Stroh auch super unsteril (zb. Rosa Seitling) und manche bzw. viele können absolut nicht damit umgehen.

Zum anderen kommt es auch ganz auf die Mischung an und wie das Stroh behandelt wurde muss ja nicht immer Dampfsteri sein manchmal reicht schon ein einfaches Fermentieren lassen bevor man beimpft.

Oder eine Kaltsteri mit Löschkalk ... (gibt ganze Zuchtfarmen die nur so Sterilisieren da kostengünstig)

Wege die funktionieren gibt es da einige aber vor Kontis ist man wie überall in der Pilzzucht leider nie gefeit :( :angry:

lg
Patrick

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

6 Jahre 2 Monate her #4508 von Frank-20011
Frank-20011 antwortete auf Wolliger Scheidling will nicht...
Hallo,

was die "kaltsterilisation" betrifft, da habe ich mir nochmal den hiesigen Tread mit seinen 9 S. durchgelesen, scheint als würden es manche machen, andere nutzen weiterhin ihren Steri...ich weiß nicht, es scheint mir wie ein Behelf...nicht alles Pilze scheinen mit dem Substrat umgehen zu können, wie geschr. fruchtete z. Bsp. auf H2O2 Stroh (o.K. anderes Prinzip) damals der Pilz trotz top Durchwachszeit einfach nicht obwohl er ja das Peroxyd theoret. vollst. abgebaut hatte.
DAS wäre auch toll wenn es denn ginge!

Außerdem hab ich ja Pellets und Häckselstroh eh getrennt erwähnt, hat man Pellets, sollte man die wohl besser kompl. sterilisi. und steril verarbeiten...hat man Häcksel, kann man ihn evtl. nur pasteurisieren, Mikroorg. so erhalten was bei Pellets angeblich nicht gehe, weil die im Herstellungsprozess auf die Steri Temp. erhitzt würden...naja, und ist dann eine Hefezelle, ein Bakterium aus der Luft im Stau..feuchten, gestauchten Pelletstroh, dann duftet das den nächsten Tag auch schon!

Verwendest du Kaltsterilisat.?

Grüße!

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

6 Jahre 2 Monate her - 6 Jahre 2 Monate her #4513 von phantom001
phantom001 antwortete auf Wolliger Scheidling will nicht...
Hi

Also erstmal H2O2 und Kaltsteri sind zwei paar Schuhe das eine hat mit dem anderen so gut wie nichts gemeinsam ....

Kaltsteri fürht einen schnellen sprunghaften Anstieg oder Absenkung des PH Werts herbei und tötet so die meisten Mikroorganismen weil sie nicht damit klar kommen.

H2O2 zerlegt sich in H2O (Wasser) und O2 (Sauerstoff) bei der Zerlegung wird kurzzeitig reines O frei bevor es sich zu O2 bindet reines O ist sehr Agressiv oxidiert Metalloberflächen und tötet alles an Organismen ab.

Wobei H2O2 für mich auch potential hat :)

Warum es bei den Versuch nicht funktioniert hat liegt wahrscheinlich daran das noch H202 vorhanden war es verschwindet ja nicht einfach so sondern zerlegt sich durch eine Chemische reaktion sprich wenn diese anhält weil die voraussetzungen dafür nicht mehr gegeben sind bleibt auch das H2O2 erhalten sonnst könnte man es zb nie in Flaschen abfüllen ...

Ok auch dort geht die Reaktion weiter jedoch nur im ganz geringen Maßstab ... da keine Umwelteinflüße die die der Reaktion als Katalysator dienen könnte.

Hab aber über beide Bereiche schon ne Menge gelesen ...

Nein verwende Kaltsteri noch nicht bin auch gerade mal am Anfang und hab schon ne lange ToDo Liste an Experimenten nur jetzt über die Weihnachtszeit muss ich leider etwas Pause machen da ich viel unterwegs bin ... :(

Sicher lässt sich die Kaltsteri nicht für alle Pilze einsetzen genau wie sich das Stroh auch nicht für alle Pilze eigenet oder manche wieder kein oder nur wenig Holz mögen ...

Also DAS super Substrat auf dem alles perfekt wächst gibt es nicht die meisten Arten durchwachsen Körner oder eben eine Holz Kleie mischung somit gut als Brut zum Fruchten brauchen dann aber fast alle mehr und haben ihre Eigenheiten und Vorlieben ...

Manche kommen mit der Kaltsteri super zurecht manche eben nicht.

Als Behelf würde ich es jetzt nicht sehen warum es im Hobby so wenig eingesetzt wird liegt meiner Meinung nach eher daran das meist nur kleinere Kulturen gemacht werden, viele verschiedene Arten gezüchtet werden und jeder einen ddk daheim hat und in dem Fall nicht auf die Energiekosten schaut / schauen muß ...

In der Industrie schaut die Sache schon wieder anders aus da gibt es schon große Zuchtfarmen (vor allem Seitlinge) die "ohne" Konti erfolgreich nur mit Kaltsteri arbeiten !

Auch im Video was Walter letztens gepostet hat zum Reisstrohpilz wird die Kaltsteri auf der Farm eingesetzt.

Es funktioniert und kommt ihnen einfach um einiges günstiger dar der hohe Energieaufwand für die Heißsteri weg fällt.

lg
Patrick

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

6 Jahre 2 Monate her #4673 von Frank-20011
Frank-20011 antwortete auf Wolliger Scheidling will nicht...
Hallo,

grübel: gestern habe ich zwei Gläser W.S. auf Roggen auf sterilisierete Chipsies übertragen und als ich heute die Tür des Brüters öffnete, schlug mir schon wieder bekannt, früchtig, wiederlicher Geruch entgegen.

Dieses Phänomen, mit einer and. Art schon unter "unbekanntes Bakterium" beschrieben, war mir bis vor 3 Monaten gänzlich unbekannt.
Auch hier wurde die Getreidebrut wieder ganz normal durchwachsen, rasend schnell mit ganz feinen Spinnenfädenmycel des Scheidlings, welches sich dann nach Durchwachsen noch etwas verdickt.
Keine nassen Stellen, keine unbesiedelten....einzig an der Oberfläche färbt sich das Mycel etwas gelblich, das könnte, scheint aber von Mycelpipitröpfchen zu kommen welche ganz fein im in die Luft wachsenden Mycel hängen.

Bei Öffnen nach Durchwachsen der Brutgläser aber wieder dieser komische Geruch, nach Pilz richt der W.S. ja nach Auskunft eh nicht aber neutral ist der Geruch def. nicht.
Etwas muffig vielleicht...na gut, da hilft keine Spekulation: Abdrücke in Spritzen zu übertragen funktioniert so nicht, obwohl das immer mein Ass war.
Folglich Back to Agar und da meine Frage:

Ich hab extra 20 Petris geordert und Versuche scheiterten am Kondenswasser in den Schalen...ich MÜSS aber Agar anrühren, ihn in Schalen gießen, diese dann erkalten lassen (wobei es eigentl. keinen Unterschied macht, die mit od. ohne Deckel abkühlen zu lassen) und sie dann gestapelt im DDKT steril.

Nach dem Steril. kommen sie dann wieder, erkaltet, mit Kondenswasser aus dem Topf....beim Beimpfen, Bewegen....läuft dann Wasser innen an den Gläsern entlang...trielt außen an ihnen herab, bildet wie auch immer ein optimalen Fänger und Transportmedium für Keime.

Wie also lösen?

Danke und Grüße!

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

6 Jahre 2 Monate her #4675 von pilz-kultur
pilz-kultur antwortete auf Wolliger Scheidling will nicht...
Hi ,

ich würde mal ein durchwachsenes Getreidekorn auf einen Nährboden zu verfrachten....sollte ein Konti die Ursache sein müsste dieser auf dem NB zu erkennen sein ;) !

Problem Kondenswasser

Methode nach Dr. Holzhammer :ohmy: , Wasser einfach aus den Schalen abgießen !

Besser , die Petris unmittelbar nach der Sterilisation , heiß , raus aus dem Topf u. sofort übereinander stapeln , auf die letzte , oberste Petri ein Häferl mit heißen Wasser stellen :cheer: !

So kühlen die Schalen nicht zu rasch ab u. Kondensbildung wird weitgehend verhindert !

Gruß
Walter

We must be mushrooms , for they keep us in the dark and feed us dung :-) !

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

6 Jahre 2 Monate her #4688 von Frank-20011
Frank-20011 antwortete auf Wolliger Scheidling will nicht...
Hallo,

mhmm-ich gedenke dann auf Agar, einen Kontifreien Sektor zu isolieren....was sagts du denn zu der gelblichen Verfärbung...den Tröpchen auf der Substratoberfläche, war das bei deinem W.S. auch so?

Was ein Häferl ist, werde ich mal erkunden, aber dem Hinweis folgend sollte es ja auch genügen, wenn ich die Schalen als Stapel in einem Beutel sterilisiere, denn dann oben nur zugewunden im ganzen aus dem drucklosen Topf nehme...
Wasser aus den Schalen gießen würde auch gehen aber nur im sterilen Luftstrom...
im DDKT selbst kühlen sie ja nun auch langsam ab aber dort ist anscheinend die umgebende Atmosphär derart H2O gesättigt, dass es wiederrum Wasserdampf in die Schalen zieht?

Danke und Grüße!

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

6 Jahre 2 Monate her - 6 Jahre 2 Monate her #4689 von pilz-kultur
pilz-kultur antwortete auf Wolliger Scheidling will nicht...
Hi ,

das Scheidlingsmycel ist von Natur aus nicht rein weiß sondern gelbbräunlich-ockerfarben , bildet gerne Luftmycel u. hat auch eine ganz eigene Struktur !

Tröpfchen hab ich keine , kann allerdings auch an der Subtratfeuchte liegen !

Häferl = österreichisch umgangssprachlich für Tasse ! ;)

im DDKT selbst kühlen sie ja nun auch langsam ab aber dort ist anscheinend die umgebende Atmosphär derart H2O gesättigt, dass es wiederrum Wasserdampf in die Schalen zieht?


Ja das ist sicher die Hauptursache , allerdings würde sich Kondenswasser auch ausserhalb des DDKT bilden wenn nicht rasch gestapelt wird , da die Schalen zu rasch abkühlen !
Gruß
Walter

We must be mushrooms , for they keep us in the dark and feed us dung :-) !

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

6 Jahre 2 Monate her #4690 von shroomy
shroomy antwortete auf Wolliger Scheidling will nicht...
Hy
Hihi, ein häferl ist eine tasse ;)
Das mit dem abgiessen würd ich fast lassen, bzw. Das wasser vom deckel, wenn du beipfmst runter schnipsen!

Greetz

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

6 Jahre 1 Monat her #4693 von phantom001
phantom001 antwortete auf Wolliger Scheidling will nicht...
Hi

Also ich kann mich da Walter nur anschließen.

Zitat:

Besser , die Petris unmittelbar nach der Sterilisation , heiß , raus aus dem Topf u. sofort übereinander stapeln , auf die letzte , oberste Petri ein Häferl mit heißen Wasser stellen :cheer: !


Funktioniert immer super auch wenn mal eine einzelne Petri zwischenzeitlich anlaufen sollte (und man gerade was sehen will :cheer: ) wirkt so ein Häferl mit heißem Wasser und am besten breiten Boden wunder :)

Sollte sich wirklich extrem viel Wasser ansammeln also so das alles in der Petri schwimmen lernt würde ich auch abgießen ansonsten schadet die Feuchte ja nicht ...

lg
Patrick

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

6 Jahre 1 Monat her #4707 von Frank-20011
Frank-20011 antwortete auf Wolliger Scheidling will nicht...
Hallo,

und danke, immer wieder amüsant, was ihr aus unserem "schönem Piefke-Deutsch" macht.

Grüße!

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

6 Jahre 1 Monat her #4708 von pilz-kultur
pilz-kultur antwortete auf Wolliger Scheidling will nicht...

und danke, immer wieder amüsant, was ihr aus unserem "schönem Piefke-Deutsch" macht.


Ob jetzt wirklich von Karl Kraus o. nicht...aber der Sager hat sicher einiges an Wahrheitsgehalt...

"Was die Österreicher und die Deutschen trennt, ist ihre gemeinsame Sprache."

LG
Walter

We must be mushrooms , for they keep us in the dark and feed us dung :-) !

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

6 Jahre 1 Monat her #4727 von pilz-kultur
pilz-kultur antwortete auf Wolliger Scheidling will nicht...
Hallo Leute ,

hab gerade 1L Brut zur Fruchtung aufgestellt da sich schon etliche FK gebildet haben !

Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.



Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.



Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.



Hier sieht man auch schön die eigentümliche Farbe u. Struktur....hab auch noch extra daran gerochen . leicht pilzig mit einer undefinierbarer Note im Hintergrund....aber ich denke das liegt am Substrat/Baumwolle !

Gruß
Walter

We must be mushrooms , for they keep us in the dark and feed us dung :-) !
Folgende Benutzer bedankten sich: geer

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Powered by Kunena Forum