×
Hallo liebe Pilzbegeisterte!

Die neue Aktualisierung hat doch mehr Zeit in Anspruch genommen als gedacht. Es kann zu Anfangsproblemen kommt, aber es wird zur Zeit noch laufend daran gearbeitet.

Gleich zu Beginn möchte ich mich herzlich für die aufmerksamen Geister bedanken, die den ganzen Mist gelöscht haben. Von nun an können nur mehr registrierte Mitglieder Beiträge schreiben, dies geschah in der Hoffnung das Spam in Zukunft verhindert werden kann.

Nun ist es so weit, mit dem neuen Jahr startet auch das Forum wieder durch. Es wurde einiges überarbeitet, entrümpelt und es wurden neue Erweiterungen installiert.
Durch die Mobiltauglichkeit könnt ihr nun leichter von unterwegs auf das Forum zugreifen und nach Lust und Laune euren Account bearbeiten. Leider kann es dadurch für manche notwendig sein, sich neu anzumelden.

Viel Freude mit dem neuen pilz-kultur Forum!

Kleine Erfolge - aber es bleiben Fragen....

6 Jahre 8 Monate her - 6 Jahre 8 Monate her #3438 von stinkmorchel
Kleine Erfolge - aber es bleiben Fragen.... wurde erstellt von stinkmorchel
Hey Leute,

habe ein paar Kandidaten zum Fruchten gebracht.
Dazu hätte ich gerne euren Rat....

Diese Piopini waren eigentlich schon totgeglaubt,
ständige Temp.-und Feuchtigkeitswechsel.
Aber jetzt kommen sie....Auf Stroh mit n'bißchen Hirse.
Frage: Ist es vielleicht möglich, den Pilz unsteril aufzuziehen?


Der Ästige aus dem Wienerwald kommt bei mir zu neuen Ehren.
Es wurde auschließlich feines Buchenmehl verwendet.
Fachleute empfehlen halb fein/ halb grob.
Was hast Du verwendet, Oliver?


Dieser KS-strain stammt aus dem Biomarkt. Gekauft Mitte Dezember.
Da der Erzeuger wohl im Winter keinen wärmetoleranten KS gebraucht hat,
bin ich umso mehr überrascht, daß der bei 19°C noch fruchtet.
Leider hat er durch Tropfwasser clotch bekommen, vielleicht pseudomonas.
Frage: Befallene FK rausbrechen oder erst mal gucken, wie es weitergeht?


Danke für eure Hilfe!
Gruß Ulli

Dieser Beitrag enthält Bilddateien.
Bitte anmelden (oder registrieren) um sie zu sehen.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

6 Jahre 8 Monate her - 6 Jahre 8 Monate her #3439 von Sporulator
Hallo Ulli

Den Pioppino kann man unsteril auf Baumstümpfen kultivieren.
Eine andere unsterile Methode ist mir nicht bekannt.

In Italien wird diese Methode auch von den Profis angewendet.
Keine Probleme mit Kontaminationen, wenig Arbeit, und gute Erträge während mehrerer Jahre.
Wenn das Klima stimmt, fruchten sie in Wellen während des ganzen Jahres.

Gruss
Gerhard


Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.



Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

6 Jahre 8 Monate her #3446 von stinkmorchel
Hey Gerhard!

Hatte vergessen zu erwähnen, daß ich den Pio dann auch noch bewegen wollte -
ohne jedesmal den Gabelstapler anzuwerfen...
Und wie die Italiener so halboffen das Problem mit den Fliegen lösen, möcht ich lieber gar nicht wissen.
Trotzdem schöne Bilder, danke....

Gedacht hatte ich eher an Hackschnitzel, Stroh oder Kompost,
so als Kübelkultur wie es mit Kulturträuschling oder Schopftintling funktioniert.
Irgendwie erschien mir der Pio bisher als Überlebenskünstler,
ist nicht das erste Mal, daß eine totgesagte Kultur doch noch anspringt...

Gruß Ulli

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

6 Jahre 8 Monate her #3447 von Sporulator
Hallo Ulli

Versuch es doch einfach mal mit Stroh oder Häcksel. Probieren geht über studieren...

Ich würde mir aber keine grossen Hoffnungen machen. Nach meinen Erfahrungen besitzt das Myzel von Agrocybe aegerita
keine grosse Widerstandskraft gegen Trichoderma. Kenne niemanden dem es gelungen ist, diese Art umsteril zu kultivieren
ausser eben auf Stämmen oder Stümpfen.

Gruss
Gerhard

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

6 Jahre 8 Monate her #3449 von pilz-kultur
Hi Ulli ,

hab den Pio probeweise unsteril auf Stroh laufen...sieht bis jetzt nicht gut aus :( !

Die Italiener kultivieren den auch auf fermentierten Stroh in Paketkulturen...wird aber sicher zumindest pasteurisiert sein !

LG

Walter

We must be mushrooms , for they keep us in the dark and feed us dung :-) !

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

6 Jahre 8 Monate her #3451 von stinkmorchel
danke nochmals!
aha, der fiese Grüne macht ihm also das Leben schwer....
ich meditiere noch mal drüber.....

Hab auf meinem Grund Stumpen von Eiche, Kiefer und Birke,
abgesägt vor 4 Wochen....und im Boden verblieben....
(mein Vermieter hatte eine Sondergenehmigung)
Wie schätzt Du die Chancen ein, Gerhard?

Gruß Ulli

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

6 Jahre 8 Monate her #3452 von stinkmorchel
Ok, Walter,
haben also schon Leute versucht...
Mich hat der Geschmack von Piopino überzeugt,
den verstärkt anzubauen!
2 Serien auf Buche gehen jetzt in die Fruchtung.
Bin schwer gespannt....

Gruß´Ulli

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

6 Jahre 8 Monate her #3455 von pilz-kultur
Hi Ulli ,


ja der Pio schmeckt nicht übel u. ist auch kein großes Problemkind u. guter Fruchter , geht auch auf Fichte , Eiche hatte ich aber einen Totalaussetzer ! B)

Unbedingt rechtzeitig ernten wenn das Velum noch geschlossen ist , der Pio sport ausgesprochen stark !!!

Walter

We must be mushrooms , for they keep us in the dark and feed us dung :-) !

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

6 Jahre 8 Monate her - 6 Jahre 8 Monate her #3460 von stinkmorchel
Walter schrieb:

Unbedingt rechtzeitig ernten wenn das Velum noch geschlossen ist , der Pio sport ausgesprochen stark !!!


Danke, schon bemerkt.
Der Sporenabdruck hat richtig Gebirge hinterlassen.:cheer:

Gruß Ulli

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

6 Jahre 8 Monate her #3471 von mirjampilz
würdet ihr Buche für die Kultivierung auf Baumstämmen empfehlen ?!
- und mit ERdkontakt?!
Das möcht ich probieren!

lg

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

6 Jahre 8 Monate her #3478 von stinkmorchel
Hey Mirjam,

wenn es um Piopino geht: Buche klappt,
Pappel klappt möglicherweise noch besser,
der Pio heißt ja auch Pappelpilz.
Erdkontakt ist für alle Stämme/ alle Pilze notwendig.
Nur Shiitake (und vielleicht seine Verwandten) brauchen das nicht.

Gruß Ulli

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

6 Jahre 8 Monate her - 6 Jahre 7 Monate her #3500 von Fugi501
hallo ulli,

habe gerade deine beiträge gelesen.:)
freue mich über den ästiger und dass er bei dir gedeiht.

zu deiner frage,.. ich habe damals eine einfache buche-kleie mischung verwendet.;)
sag, was sagst du zum geschmack von dem? etwas scharf oder?

lg
oliver

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

6 Jahre 7 Monate her #3595 von stinkmorchel
stinkmorchel antwortete auf Kleine Erfolge - aber es bleiben Fragen....
Ich fand den Geschmack eindeutig süßlich,
bitter oder gar scharf habe ich nicht wahrgenommen, Oliver!
Danke für deine PN, ich melde mich beizeiten....
Gruß Ulli

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Powered by Kunena Forum
Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.