×
Hallo liebe Pilzbegeisterte!

Die neue Aktualisierung hat doch mehr Zeit in Anspruch genommen als gedacht. Es kann zu Anfangsproblemen kommt, aber es wird zur Zeit noch laufend daran gearbeitet.

Gleich zu Beginn möchte ich mich herzlich für die aufmerksamen Geister bedanken, die den ganzen Mist gelöscht haben. Von nun an können nur mehr registrierte Mitglieder Beiträge schreiben, dies geschah in der Hoffnung das Spam in Zukunft verhindert werden kann.

Nun ist es so weit, mit dem neuen Jahr startet auch das Forum wieder durch. Es wurde einiges überarbeitet, entrümpelt und es wurden neue Erweiterungen installiert.
Durch die Mobiltauglichkeit könnt ihr nun leichter von unterwegs auf das Forum zugreifen und nach Lust und Laune euren Account bearbeiten. Leider kann es dadurch für manche notwendig sein, sich neu anzumelden.

Viel Freude mit dem neuen pilz-kultur Forum!

Lentinus tigrinus

5 Jahre 11 Monate her - 5 Jahre 11 Monate her #5324 von Sporulator
Lentinus tigrinus wurde erstellt von Sporulator
Hallo Walter

Scheint ein sehr aggressiver Strain zu sein, den du mir geschickt hast.

Der kann's gar nicht erwarten zu fruchten und fängt schon auf dem Agar damit an... :)

Gruss
Gerhard



Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.






Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.


Folgende Benutzer bedankten sich: pilz-kultur

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

5 Jahre 11 Monate her #5325 von phantom001
phantom001 antwortete auf Lentinus tigrinus
Hallo Gerhard,

Für Agar legt der aber sehr ordentlich los :)

Immer wieder faszinierend so was zu sehen ...

Danke fürs teilen.

lg
Patrick

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

5 Jahre 11 Monate her #5328 von pilz-kultur
pilz-kultur antwortete auf Lentinus tigrinus
Hallo Gerhard ,

dass freut mich :cheer: !

Darf ich fragen welchen NB Du da verwendet hast ?

@Patrick : Schöner Avatar ;) !

Gruß
Walter

We must be mushrooms , for they keep us in the dark and feed us dung :-) !

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

5 Jahre 11 Monate her - 5 Jahre 11 Monate her #5333 von Sporulator
Sporulator antwortete auf Lentinus tigrinus
Hallo Patrick und Walter

Lentinus tigrinus ist ein sehr interessanter Pilz, er fruchtet ja bekanntlich auch auf Zeitungspapier. :cheer:

Als Nährboden habe ich Kartoffel-Glucose-Agar verwendet, aber eine relativ kräftige Variante mit dem wässrigen Extrakt
von 300 gr. Kartoffeln auf 1 L Nährboden, sowie 20 gr. Glucose. Den pH-Wert auf 4.3 eingestellt mit Weinsäure.

Gruss
Gerhard

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

5 Jahre 11 Monate her #5350 von phantom001
phantom001 antwortete auf Lentinus tigrinus
@Gerhard

Danke für die genaue beschreibung des NB !

@Walter
Ja eigentlich war (ist) ein anderer Avatar geplant gewesen ...
Und da gerade nichts anderes zur Hand ...
Aber find den Plüschpilz auch recht witzig somit bleibt der erst mal :)

lg
Patrick

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

5 Jahre 10 Monate her - 5 Jahre 10 Monate her #5476 von Sporulator
Sporulator antwortete auf Lentinus tigrinus
Hallo Leute

Habe bei meinem Nachbarn gesehen, dass der für sein Katzenklo getrockneten Maiskolbenschrot verwendet
und dachte mir, dass man dieses Produkt vielleicht auch als Substrat verwenden könnte.



Lentinus tigrinus Myzel auf Maiskolbenschrot. Sieht gar nicht schlecht aus. Auch Lentinus polychrous wächst ebenso gut darauf.
Vielleicht wäre dieses Substrat auch noch für andere holzzersetzende Pilzarten geeignet.

Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.






Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.




Gruss
Gerhard

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

5 Jahre 10 Monate her #5485 von pilz-kultur
pilz-kultur antwortete auf Lentinus tigrinus
Hallo Gerhard ,


ja Maiskolbenschrot ist ein ausgezeichnetes Substrat , auch Maisstroh falls das mal wer in die Finger bekommt , besonders Seitlinge haben das zum Fressen gern :cheer: !

Gruß
Walter

We must be mushrooms , for they keep us in the dark and feed us dung :-) !

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

5 Jahre 10 Monate her #5491 von phantom001
phantom001 antwortete auf Lentinus tigrinus
Hallo,

Hm hört sich interresant an dachte aber eher das Maisschrot bzw Maisbruch zu hart sein wird und das ganze dadurch mit endlos Durchwachszeiten verbunden sein könnte.

Die Popcorn artigen einstreu ok als Bruch hätte es auch noch nie als Einstreu gesehen ...

Liegt aber massenhaft bei uns im Pferdestall als Hühnerfutter muss ich mal testen.

Ja eine anmerkung hätte ich noch falls du mehr brauchst schau im Landwirtschaftsbedarf oder beim Futtermittelhändler (bei uns z.b Lagerhaus) da bekommst du einen goßen Sack (normal zwischen 25kg und 40kg manchmal bis 80kg) kommt um einiges billiger als in der Zoohandlung / Tierhandlung ;)

lg
Patrick

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

5 Jahre 10 Monate her - 5 Jahre 10 Monate her #5500 von Sporulator
Sporulator antwortete auf Lentinus tigrinus
Hallo Patrick

Danke für den Tip, werd mich mal beim Landwirtschaftsbedarf umsehen.

Ich glaube, Maiskolbenschrot könnte als Substrat für die Pilzzucht eine grosse Zukunft haben.
Die Durchwachszeit bei Lentinus tigrinus und Lentinus polychrous war sehr kurz.

Aufgrund meiner bisherigen Erfahrungen und Experimente scheint dieses Substrat vor allem für holzzersetzende Pilze sehr gut geeignet zu sein.

Gruss
Gerhard

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

5 Jahre 10 Monate her #5506 von phantom001
phantom001 antwortete auf Lentinus tigrinus
Hallo Gerhard,

Hört sich sehr interresant an ...

Ich nehme an du hast das ganze ähnlich Körnerbrut zuerst gekocht ?!

Im Naturzustand ist der Bruch ja steinhart und nimmt so gut wie kein Wasser auf ...

lg
Patrick

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

5 Jahre 10 Monate her #5507 von phantom001
phantom001 antwortete auf Lentinus tigrinus
Ok bin ein Depp ...

Glaube ich habs falsch verstanden ...

Nicht Maisbruch also die Körner sondern vom Kolben also das innere ... ?! :blink:

Bin etwas auf der Leitung gestanden.

Da gibts noch ne billiger Bezugsquelle einfach mit dem Bauern in der Umgebung reden der ist meist froh wenn es ihm jemand Abnimmt bevor er es einackert :)

lg
Patrick

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

5 Jahre 10 Monate her - 5 Jahre 10 Monate her #5508 von Sporulator
Sporulator antwortete auf Lentinus tigrinus
Hallo Patrick

Es sind Maiskolben die geschreddert werden, nachdem die Körner geerntet wurden.

Beim ersten Versuch habe ich den Maiskolbenschrot gekocht und beim zweiten Versuch habe ich ihn mit heissem Wasser
übergossen und mehrere Tage stehen lassen. Funktionieren tut beides, aber bei der zweiten Variante fängt das Material
nach ein paar Tagen an zu gären, so ähnlich wie Stroh, wenn man ihn unter Wasser anaerob fermentiert.

Gruss
Gerhard

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

5 Jahre 10 Monate her #5516 von pilz-kultur
pilz-kultur antwortete auf Lentinus tigrinus
Hallo Leute ,

die von den Körnern befreiten Maiskolben nennt man auch Maisspindeln , gehäckselt sind sie ein gutes Substrat , natürlich haben auch das die Bauern erkannt , da wird mittlerweise fast alles bis lang nicht verwertbares in bare Münze umgewandelt..zumindest versucht...daher auch , meist unbekannt über die Zoo-Schiene als Einstreu vertrieben :whistle: , natürlich für gutes Geld !

Das geht auf den Preis , wer einen Mais-Bauern persl. kennt..kann da aber noch zu einem günstigen u. brauchbaren Zuschlagstoff kommen !

Gruß
Walter

We must be mushrooms , for they keep us in the dark and feed us dung :-) !

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

5 Jahre 10 Monate her #5520 von phantom001
phantom001 antwortete auf Lentinus tigrinus
Hallo,

Ja bin da etwas auf der Leitung gestanden und von Maisbruch ausgegangen das Kolben dürfte ich irgend wie überlesen haben hab mich eh schon gewundert wie man das als Streu nehmen kann da null Saugwirkung.

Wusste nicht das es von den Kolben kommt aber das Porösezeug als einstreu kenn ich auch werd das auch mal testen hört sich ja vielversprechend an :)

Da muss ich Walter leider recht geben ...

Stroh wird in unserer Gegend so gut wie nicht mehr benötigt und meist eingeackert da sich die Arbeit meist nicht lohnt.

Größeres also Maiskolben, Sonnenblumen etc. was sich eher verwerten lässt wandert in die Biomassekraftwerke, Kompostierung etc.

Maisbauern kenn ich keinen das wechselt ja immer wieder ...

Haben aber die Pferde in Nö stehen und meine Eltern draußen ein Haus ich werde die mal herumfragen lassen.

Momentan denke ich nicht das irgend jemand was herumliegen hat bin mir sicher das es bei der nächsten Ernte kein Problem sein sollte da einige Säcke zu bekommen ...

lg
Patrick

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

5 Jahre 10 Monate her - 5 Jahre 10 Monate her #5553 von Sporulator
Sporulator antwortete auf Lentinus tigrinus
Der Erste ist da...nun weiss ich wenigstens mit Sicherheit, dass Maiskolbenschrot als Substrat geeignet ist. :)

Gruss
Gerhard

Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.


gratis bilder hochladen
Folgende Benutzer bedankten sich: phantom001

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

5 Jahre 10 Monate her #5560 von phantom001
phantom001 antwortete auf Lentinus tigrinus
Hallo Gerhard,

Glückwunsch !!! :cheer:

Hast du eigentlich noch einen Zugschlagstoff verwendet oder Maiskolbenschrot pur ?

lg
Patrick

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

5 Jahre 10 Monate her - 5 Jahre 10 Monate her #5566 von Sporulator
Sporulator antwortete auf Lentinus tigrinus
Hallo Patrick

Nein ich habe keine Zuschlagstoffe verwendet, aber ich habe darauf geachtet, dass von dem (heissen) Wasser
in dem ich den Maiskolbenschrot eingeweicht habe nichts verloren geht.

Beim Einweichen gehen ja viele Nährstoffe vom Maiskolbenschrot in das Wasser über
und wären somit verloren, wenn man das Wasser einfach wegschüttet. Ich habe einfach den grössten Teil des Wassers verdunsten lassen.

Gruss
Gerhard

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

5 Jahre 10 Monate her #5568 von phantom001
phantom001 antwortete auf Lentinus tigrinus
Hallo

Danke für die Info.

Also taugt es auch als reine Nahrungsquelle gleichzeitig ist es porös und speichert wasser eigentlich genau das was man braucht :-)

lg
Patrick

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

5 Jahre 10 Monate her #5569 von Sporulator
Sporulator antwortete auf Lentinus tigrinus
Also als porös würde ich es nicht bezeichnen, es ist schon sehr hart und sehr trocken und
es dauert lange, bis es genügend Wasser aufgenommen hat.

Bin noch am experimentieren, auf welche Art und Weise man den Maiskolbenschrot am besten befeuchtet.

Gruss
Gerhard

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

5 Jahre 10 Monate her #5575 von phantom001
phantom001 antwortete auf Lentinus tigrinus
Hallo

Ok porös war vielleicht ein blöder Begriff.

Meinte nicht die Wasseraufnahme sondern das Material selbst.

Schwer zu beschreiben ... Poren bzw die Kanäle durch das Material.

Wenn man einen Maiskolben aufbricht und von oben drauf schaut sieht man es ...

Vergleichbar mit einen Stein da kann auch Wasser durchfließen aber nichts aufgenommen werden.

Aber das erleichtert es denke ich den Myzel hinein zu wachsen.

Ich würde versuchen das ganze aufzukochen dadurch sollten die Pflanzenfasern schnell wieder aufquellen und Wasser aufnehmen können.

lg
Patrick

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Powered by Kunena Forum