Gravitropismus & Phototropismus

7 Jahre 5 Monate her - 7 Jahre 5 Monate her #3127 von Hauke
Gravitropismus & Phototropismus wurde erstellt von Hauke
Tropismus ist eine Bewegung zu einem Reiz hin. In unserem Fall das Wachstum der Pilze gegen die Schwerkraft bzw. zum Licht. Meines Wissens wachsen Seitlinge entgegen der Schwerkraft und zum Licht. Dieses Bild hier kennt Ihr vom googleln sicherlich auch und es sieht hier fast so aus als ob die Kräuterseitlinge wagerecht wachsen (images.huffingtonpost.com/2013-01-21-eryngii.jpg) - ich vermute dass die Lichtquelle am Boden des Zuchtraumes angebracht ist. Hat jem. damit schon mal experimentiert oder ne Erklärung für das annähernd wagerechte Wachstum?

Gruß Hauke

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

7 Jahre 5 Monate her - 7 Jahre 5 Monate her #3129 von Sporulator
Sporulator antwortete auf Aw: Gravitropismus & Phototropismus
Der Anemotropismus spielt nach meinen Erfahrungen auch eine Rolle.

Ich habe festgestellt, dass manche Pilzarten ihre Hüte genau in Windrichtung stellen, wenn in ihrem Lebensraum - in diesem Fall
in meiner Fruktifikationsbox - eine konstante Luftströmung aus der immer gleichen Richtung vorhanden ist. Dieses Verhalten sorgt
für eine optimale Verbreitung der Sporen.

Unter natürlichen Bedingungen ist dieser Tropismus durch ständig wechselnde Windrichtungen wahrscheinlich ohne Bedeutung.
Aber bei der Pilzzucht in geschlossenen Räumen bei entsprechender Belüftung kann dieser Tropismus auftreten und lässt sich vielleicht auch steuern.

Gruss
Gerhard

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

7 Jahre 5 Monate her #3140 von pilz-kultur
pilz-kultur antwortete auf Aw: Gravitropismus & Phototropismus
Eine schlüssige Erklärung für dieses waagrechte Wachstum kann ich leider auch nicht geben , Anemotropismus kann man in Zuchträumen wohl ausschließen , die Belüftung läuft hier nach dem Schema "Frischluft kommt von oben u. verbrauchte unten raus" !

Hab aber noch ein Beispielbild , die Flamingokultur stand in einer Styrobox u. einzige Lichtquelle ein Fenster in etwa selber Höhe....

Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.



Schön zu sehen wie sich die FK dem Licht zuwenden :blink: !

Eine Lichtquelle am Boden erscheint mir auch nicht plausibel , schon alleine da sie sehr unpraktisch in einem Kulturraum wäre , möglicherweise an den Wänden ?

Jedenfalls interessantes Foto Hauke !

Gruß
Walter

We must be mushrooms , for they keep us in the dark and feed us dung :-) !

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

7 Jahre 5 Monate her - 7 Jahre 5 Monate her #3144 von Hauke
Das Bild mit den Rosenseitlingen zeigt ja schonmal nen recht deutlichen Effekt :woohoo: , an Luftbewegeung hatte ich noch gar nicht gedacht, vermute ich aber auch nicht als Ursache - ausschließen würde ich es aber auch nicht.

Auf dem verlinkten Bild sieht man am Boden des Linken Ganges unter dem Regal eine Art Kabel, dass könnte auch so ein LED-Lichtschlauch sein, die ja auch ab und zu bei Semiprofis Verwendung finden. Ich habe auch einen mit blauen LED´s, war aber bisher noch nicht so recht überzeugt von der Lichtausbeute. Wenn KS allerdings eh wenig Licht braucht wären die wieder ne Option.

Lichtquelle an den Wänden würde eine recht ungleichmäßige Ausleuchtung bedeuten, da die Regale schatten werfen würden..

Ich werde mal nach ähnlichen Bildern schauen, vielleicht sieht man da mehr, oder viellecht findet man auch jem. der so arbeitet den man fragen könnte.

Gruß Hauke

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

7 Jahre 5 Monate her - 7 Jahre 5 Monate her #3168 von Hauke
Ich weiß zwar nicht ob es letzlich die Ursache für das waagerechte Wachstum in dem verlinktem Bild ist, aber in MUSHROOMS Cultivation, Nutritional Value, Medicinal Effect, and Environmental Impact SECOND EDITION von S.T. Cang steht, dass Licht der ausschlaggebende Faktor ist und sich stärker als die Schwerkraft auswirkt und überwiegt (wahrscheinlich nur bei Pilzen die Licht zur Fruchtung brauchen) - wäre mal interessant ob man Pilze auch (annähernd) senkrecht nach unten wachsen lassen kann, nachdem was ich gelesen habe müsste das gehen.

Gruß Hauke

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Powered by Kunena Forum
Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.