Riesenbovist

3 Jahre 1 Monat her - 3 Jahre 1 Monat her #8654 von Sporulator
Riesenbovist wurde erstellt von Sporulator
Gefunden in einem Mischwald aus Kiefern und Eichen und nicht wie meistens auf einer Weide oder Wiese.
Einige Mykologen sind der Meinung, dass es sich bei Wald bewohnenden Riesenbovisten um eine Unterart handelt.

Wie auch immer, auf jeden Fall werden die geklont. :cheer:



Dieser Beitrag enthält einen Bildanhang.
Bitte anmelden (oder registrieren) um ihn zu sehen.

Folgende Benutzer bedankten sich: geer, norm

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

3 Jahre 1 Monat her #8655 von norm
norm antwortete auf Riesenbovist
Hübsche Eier leider noch nie einen gefunden was kannst du geschmacklich dazu sagen Gerhard.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

3 Jahre 1 Monat her #8656 von Sporulator
Sporulator antwortete auf Riesenbovist

norm schrieb: Hübsche Eier leider noch nie einen gefunden was kannst du geschmacklich dazu sagen Gerhard.


Mir schmeckt er sehr gut, wie übrigens auch der Hasenbovist und der Beutelstäubling.
Aber natürlich ist alles eine Frage des persönlichen Geschmacks.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

3 Jahre 1 Monat her #8657 von ohkw
ohkw antwortete auf Riesenbovist
Als Kind haben wir damit auf den Kuhweisen immer unsere Freude gehabt. ;)

Achja, ich kann im Knobi Thread nix mehr posten. Da kommt irgendein Server Memory Allocation Problem.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

3 Jahre 1 Monat her - 3 Jahre 1 Monat her #8658 von Sporulator
Sporulator antwortete auf Riesenbovist

ohkw schrieb: Als Kind haben wir damit auf den Kuhweiden immer unsere Freude gehabt. ;)


Und beim "Fussball spielen" Milliarden von Sporen verbreitet... :)

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

3 Jahre 1 Monat her #8659 von ohkw
ohkw antwortete auf Riesenbovist
Klassiker ;)

Scheint kultivierbar zu sein:

library.gli.cas.cz/fulltext/p_471_1.pdf

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

3 Jahre 1 Monat her #8660 von Sporulator
Sporulator antwortete auf Riesenbovist

ohkw schrieb: Klassiker ;)

Scheint kultivierbar zu sein:

library.gli.cas.cz/fulltext/p_471_1.pdf



Schön wär's, wenn er indoor kultivierbar wäre.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

3 Jahre 1 Monat her - 3 Jahre 1 Monat her #8662 von ohkw
ohkw antwortete auf Riesenbovist
Naja, wachsen tut er laut dem Paper indoor hervorragend. Fruchtung ist wieder einmal die Frage.
Wichtige Info aus der Arbeit ist wohl erstmal, dass er keine Verbindung mit Pflanzenwurzeln eingeht und dass er Fairy-Rings bildet die jedes Jahr größer werden.

Ich denke für den Anfang kling es sinnvoll mal die Rezepte für Agar und autoklavierte Erde aus dem Paper für die in-vitro Kultivierung zu verwenden und das wie beschrieben bei 25°C durchwachsen zu lassen.

Formation of fruitbodies is probably induced by a rather high level of soil humidity.Atleast40-50mmofprecipitationduring2months(Rimóczi1987b)or150200 mm during the period from April to August (Sørensen and Thorbek 1980) is necessary. Other factors affecting fructification remain unknown. Production of fruitbodies in large fairy rings whose diameter increases with time is occasionally observed (Sørensen and Thorbek 1980). This suggests the perennial character of the vegetative mycelium in the soil. Growth and development of the fruitbodies continue at a mean air temperature of 17.5 °C for 5 to 11 days (Juhász 2003, Rimóczi 1987b).


Eventuell zur Fruchtung mit einer weiteren Schicht Substrat abdecken, es ein paar Tage "anwachsen lassen" und dann auf 17-18°C abkühlen.


Aber erstmal viel Erfolg beim Isolieren bzw. Klonen ;)
Folgende Benutzer bedankten sich: Sporulator

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

3 Jahre 1 Woche her #8674 von Sporulator
Sporulator antwortete auf Riesenbovist
Der Riesenbovist wächst kräftig und gesund auf nährstoffreichem Agar, aber sehr langsam...


Dieser Beitrag enthält einen Bildanhang.
Bitte anmelden (oder registrieren) um ihn zu sehen.

Folgende Benutzer bedankten sich: geer, norm

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

3 Jahre 1 Woche her #8676 von ohkw
ohkw antwortete auf Riesenbovist
Ist das reiner Malzextrakt Agar?

Nachdem was ich bisher so alles gelesen habe, gibt es ja bei den Pilzarten die in Boden und Streu bzw. Dung leben oft gewisse Abhängigkeiten von Stoffwechselprodukten anderer Mikroorganismen. Thiamin, Biotin und Pepton sind da z.B. scheinbar recht prominent.

Eine Idee von meiner Seite wäre es vorher nochmal mit einem Agar zu probieren der Pepton und Hefeextrakt enthält, falls du das nicht ohnehin schon probiert hast.
Vielleicht tut er dann etwas schneller. Bzw. kann da natürlich auch die Temperatur die Hauptrolle spielen.
Wenn sich nichts in irgendwelche Literatur findet bleibt da nur viel mühsame und langwierige Herumprobiererei.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

3 Jahre 1 Woche her #8678 von Sporulator
Sporulator antwortete auf Riesenbovist
Es ist Malzextrakt, Bierhefe, Magnesiumsulfat, Ammoniumtartrat.

Das Myzel des Riesenbovists wächst an seinem natürlichen Standort durchschnittlich 2,7 mm pro Tag.

Wenn ich dieses Tempo irgendwann auf Agar hinkriegen würde, wäre das schön.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

2 Jahre 11 Monate her #8680 von ohkw
ohkw antwortete auf Riesenbovist
Das einzige was ich zu dem Thema gefunden habe, ist dass Langermannia gigantea offenbar opportunistisch Fichtenpollen zersetz. Wäre natürlich interessant zu wissen, ob das Auftreten der Fruchtkörper in irgendeiner Korrelation zur Fichtenblüte steht. Dieses Jahr hatten wir extrem viel Pollen.

sci-hub.tw/10.1017/s095375629600233x


Wenn 2.7mm pro Tag schon ein gutes radiales Wachstum sind, dann kann ich wohl davon ausgehen, dass das was ich beim Knobi hinbekomme auch nicht mehr viel schneller werden wird oder kann.
Folgende Benutzer bedankten sich: Sporulator

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

2 Jahre 11 Monate her - 2 Jahre 11 Monate her #8683 von Sporulator
Sporulator antwortete auf Riesenbovist
Der Riesenbovist auf verschiedenen Nährböden.

Bekanntlich wächst der Riesenbovist bevorzugt auf stark stickstoffhaltigen Böden.
Einer der Nährböden wurde mit fünf verschiedenen Stickstoffverbindungen ergänzt und es bilden sich nun Primordien.
Auf den Nährböden ohne zusätzliche Stickstoffverbindungen bilden sich keine Primordien.
Sie fühlen sich sehr fest und kompakt an wie Sklerotien. Aber der Riesenbovist bildet nach heutigem Wissensstand keine Sklerotien.







Dieser Beitrag enthält Bilddateien.
Bitte anmelden (oder registrieren) um sie zu sehen.

Folgende Benutzer bedankten sich: geer, norm, ohkw

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

2 Jahre 11 Monate her #8686 von norm
norm antwortete auf Riesenbovist
Interessant Gerhard sehen ja fast schon wie kleine aus.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

2 Jahre 11 Monate her #8687 von Sporulator
Sporulator antwortete auf Riesenbovist
Finde auch interessant, was da abläuft. Wenn sie ihre endgültige Grösse erreicht haben,
werde ich eines dieser Dinger mit einer Rasierklinge durchtrennen, um zu sehen, wie das innen aussieht.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

2 Jahre 11 Monate her #8688 von norm
norm antwortete auf Riesenbovist
Wie sah dein Nährboden aus Gerhard wenn man das fragen darf wo sich die Art sklerotien oder fruchtkörper bilden.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

2 Jahre 11 Monate her - 2 Jahre 11 Monate her #8689 von Sporulator
Sporulator antwortete auf Riesenbovist

norm schrieb: Wie sah dein Nährboden aus Gerhard wenn man das fragen darf wo sich die Art sklerotien oder fruchtkörper bilden.


Ziemlich kompliziert:

20 gr. Malzextrakt (Pulver)
500 mg Hefe-Extrakt
700 mg Ammoniumtartrat
300 mg Kaliumnitrat
500 mg Urea (Harnstoff)
500 mg Glycin
500 mg Glutamin

1 Liter Wasser


Wenn man mit Aminosäuren wie Glycin oder Glutamin experimentieren will, ist es nicht nötig sie für viel Geld beim Laborbedarf zu kaufen.

Man bekommt sie preiswert und in guter Qualität in Shops die Nahrung für Bodybuilding verkaufen.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

2 Jahre 11 Monate her #8690 von norm
norm antwortete auf Riesenbovist
Oha ist mir zuviel des Guten Gerhard hatte ihn auf Kartoffel dextro da Wuchs er nur langsam davor auf dogy dextro davon konnte ich ne Kultur auf roggenbrut ansiedeln die kommt jetzt auch. Morgen werde ich ihn auf malzbier Honig mal machen und mal sehen.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

2 Jahre 10 Monate her - 2 Jahre 10 Monate her #8713 von Sporulator
Sporulator antwortete auf Riesenbovist
Der Riesenbovist als Flüssigkultur


Dieser Beitrag enthält einen Bildanhang.
Bitte anmelden (oder registrieren) um ihn zu sehen.

Folgende Benutzer bedankten sich: geer, norm, ohkw

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Powered by Kunena Forum
Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.