×
Hallo liebe Pilzbegeisterte!

Die neue Aktualisierung hat doch mehr Zeit in Anspruch genommen als gedacht. Es kann zu Anfangsproblemen kommt, aber es wird zur Zeit noch laufend daran gearbeitet.

Gleich zu Beginn möchte ich mich herzlich für die aufmerksamen Geister bedanken, die den ganzen Mist gelöscht haben. Von nun an können nur mehr registrierte Mitglieder Beiträge schreiben, dies geschah in der Hoffnung das Spam in Zukunft verhindert werden kann.

Nun ist es so weit, mit dem neuen Jahr startet auch das Forum wieder durch. Es wurde einiges überarbeitet, entrümpelt und es wurden neue Erweiterungen installiert.
Durch die Mobiltauglichkeit könnt ihr nun leichter von unterwegs auf das Forum zugreifen und nach Lust und Laune euren Account bearbeiten. Leider kann es dadurch für manche notwendig sein, sich neu anzumelden.

Viel Freude mit dem neuen pilz-kultur Forum!

Mutation reproduzieren.

5 Jahre 6 Monate her #5984 von daniel
Mutation reproduzieren. wurde erstellt von daniel
Hallo Ihr Lieben,

ich züchte seit kurzer Zeit Pilze und habe noch nicht all zu viel Erfahrungen. Neulich ist mir eine Mutation unter gekommen, die ich gerne öfters (aus ästhetischen Gründen) produzieren würde. Bei der Mutation handelt es sich um einen Albino.

Wie mache ich das am besten, dass ich den kultivieren (?) könnte?

Bislang habe ich es folgendermaßen gemacht: Roggen-Mischung und immer ein bisschen Myc. in das Roggen-Glas rein. Das ist jetzt mein zweiter Albino.

Danke vorab!
Grüße, Daniel!

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

5 Jahre 6 Monate her #5986 von pilz-kultur
pilz-kultur antwortete auf Mutation reproduzieren.
Hallo Daniel ,

erstmal herzlich willkommen hier bei uns im Forum ! :)

Kannst Du uns vielleicht verraten um welchen Pilz es sich dabei handelt ? ;)

Die Frage deshalb da etliche Pilze farbliche Abweichungen aufweisen können , so gibt es zB. weisse Judasohren , die Braunkappe hat einen Bruder der sich durch eine gelbliche Hutfarbe unterscheidet u. auch der Wollige Scheidling , normalerweise mit weisser Hutfärbung kann gelbliche Exemplare hervorbringen !

Sowas bezeichnet man in der Mykologie dann als "Varietät" u. hat nichts mit einer Mutation zu tun denn diese sind vergleichsweise sehr selten ! :ohmy:

Wenn es sich wirklich um eine echte Mutation handelt könnte man diese wohl mittels "Klonen" weiter vermehrt werden , also ein kleines Gewebestückchen dem Pilz entnehmen u. auf einem Nährboden weiter kultivieren dann hast Du Reinmycel mit dem Du weiter arbeiten kannst !

Oft sind es aber einfach Bildungsabweichungen wie sie oft in der Pilzzucht auftreten...kann bei ungünstigen Kulturbedingungen , wie zB. zu hohe CO²-Werte passieren , solche Abweichungen lassen sich "Nicht" durch klonen weiter vermehren !

Gruß
Walter

We must be mushrooms , for they keep us in the dark and feed us dung :-) !
Folgende Benutzer bedankten sich: MarcusX

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Powered by Kunena Forum