×
Hallo liebe Pilzbegeisterte!

Die neue Aktualisierung hat doch mehr Zeit in Anspruch genommen als gedacht. Es kann zu Anfangsproblemen kommt, aber es wird zur Zeit noch laufend daran gearbeitet.

Gleich zu Beginn möchte ich mich herzlich für die aufmerksamen Geister bedanken, die den ganzen Mist gelöscht haben. Von nun an können nur mehr registrierte Mitglieder Beiträge schreiben, dies geschah in der Hoffnung das Spam in Zukunft verhindert werden kann.

Nun ist es so weit, mit dem neuen Jahr startet auch das Forum wieder durch. Es wurde einiges überarbeitet, entrümpelt und es wurden neue Erweiterungen installiert.
Durch die Mobiltauglichkeit könnt ihr nun leichter von unterwegs auf das Forum zugreifen und nach Lust und Laune euren Account bearbeiten. Leider kann es dadurch für manche notwendig sein, sich neu anzumelden.

Viel Freude mit dem neuen pilz-kultur Forum!

All American Pressure Cooker vers. Sterilizer !

8 Jahre 1 Monat her - 8 Jahre 1 Monat her #568 von pilz-kultur
All American Pressure Cooker vers. Sterilizer ! wurde erstellt von pilz-kultur
Hier bringe ich eine kurze Gegenüberstellung der beiden Modelle samt Fotos u. Kurzinfos...möge er hilfreich sein ;) !

Glaubens o. Preisfrage...was unterscheidet beide Modelle , da ich mit dem Cooker arbeite beides....hoffe aber , dass Andreas der mit dem Sterilizer arbeitet auch noch seine Erfahrungen hier einbringt ;)

Grundsetzliches : Beide bestehen aus robusten Alu ohne großen Technik-Schnick-Schnack , so gibt es keine Gummidichtung die irgendwann mal den Geist aufgibt , Deckel u. Körper sind perfekt eingeschliffen , eine Dose Vaseline sollte man immer parat haben um vor jeden Steri-Vorgang die Auflagestellen gut ein zu cremen :lol: , dann hält so ein Teil ewig...meiner bereits 20 Jährchen !

Was ist jetzt anders : Der Cooker ist eigentlich nur nur ein großer Alu-Kochtopf , die Drucksteuerung übernimmt ein Auflage-Gewicht , möglich sind 5-10-15 psi , wobei 15psi etwa einem bar entsprechen ! Ist der Druck u. oder darüber erreicht , fängt das Gewicht zu rütteln an...kann man schwer in Worten fassen :pinch: u. ein wenig Dampf entweicht ...dass geht so hin u. her .....

Das Auflagegewicht sollte aber nicht pausenlos in Bewegung sein , sonst muß man die Hitzequelle reduzieren , in der Minute 3-4 Rüttler ist OK , Anfangs braucht es hier ein wenig Übung , aber mit meiner Elektroplatte muß ich höchstens 1-2x nachkorrigieren u. dann läuft die Sache ohne große Aufsicht !

Der Sterilizer verfügt über zwei Ventile , bei Stamets Stopcock genannt verhindert das gezeigte Dampfverlust u. soll die Steuerung wesentlich vereinfachen u. zweites "Pressure control valve" !

Die beiden Druckregler im Fotovergleich

Cooker - Das Auflagegewicht

Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.



Sterilizer - Ventil


Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.



Beide Exemplare verfügen aber über einen Sicherheits-Gummistopfen den es raushaut , bevor die Gerätschaft durch Züchterfleiss durch die Decke geht :woohoo: !

Die Druckanzeigen unterscheiden sich nur unwesentlich , Angabe in psi u. kg/cm2 , 15 psi entsprechen etwa einem bar , die Abweichungen bei den unterschiedlichsten Druckangaben kann man hier einfachhalber vernachlässigen da unwesentlich...Temperatur natürlich in Fahrenheit :dry:



Cooker


Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.



Sterilizer...mit der grünen Steri-Zone ;)


Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.



Möglicherweise wurde hier auch Modellpflege betrieben u. beide sehen gleich aus...hab ja schon ein älteres Teil !

Gesamt : Für mich war der Cooker immer mehr als ausreichend , gewurmt haben mich aber die beiden mitgelieferten Drahteinsätze , da ständig verrosten...schon der einzige Kritikpunkt , der Sterilizer kommt da mit Einsatzkorb schon schlanker rüber...nimmt aber wieder ein wenig Volumen raus , auch das Steigrohr zum Ventil wäre für mich gewöhnungsbedürftig...aber ich bin halt ein alter Hase u, mit meinem Cooker groß geworden......

Sterilizer

Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.



Mein Alter mit 750ml Gurkengläser :side:

Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.



Aktueller Preisunterschied..Cooker 455.- USD.....Sterilzer. 570.-USD


Wie gesagt , eine etwas subjektive Gegenüberstellung da ich den Cooker schon jahrelang nutze...er funktioniert für mich u. da kann ich auch schon mal auf die Schnelle , für paar Freunde auch ein Gulasch kochen ....am Lagerfeuer...0 Problemo :woohoo:

Hoffe das Andreas hier noch ein paar pro u. contras einflechten kann !

@Oliver ,

bezüglich Aufheizzeiten , dass hängt von Deiner Energiequelle u. ganz stark von der Befüllung ab , schwer hier eine Angabe zu machen ;) bewegt sich aber in einem vernünftigen Rahmen !

Gruß
Walter

We must be mushrooms , for they keep us in the dark and feed us dung :-) !
Folgende Benutzer bedankten sich: Pilzonkel

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

8 Jahre 1 Monat her #569 von Pilzonkel
Hallo Walter
Vielen Dank für die Infos und einen schönen Urlaub.
Gruß Matthias

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

8 Jahre 1 Monat her #570 von pilz-kultur
Danke Matthias ;) ,

der Urlaub ist ein wenig eingetrübt...melde mich aber vor Ort ;) .....hoffentlich schreibt Ihr auch fleißig
:cheer:


Gruß
Walter

We must be mushrooms , for they keep us in the dark and feed us dung :-) !

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

8 Jahre 1 Monat her #572 von Pilzhaus
Ja was soll ich noch gross neues dazu schreiben ? Der 75 X braucht halt nicht gewuchtet werden, steht am Boden auf dem Fuss und arbeitet und arbeitet. Das Umklemmen des Kables in ein 220 V Kabel macht ein Elektriker vermutlich in 15 Minuten (bei mir hat es rund 30 Minuten gedauert) mal eben so aus dem stehgreif. Also neues Kabel einarbeiten, Schukostecker dran und fertig. Es kann natürlich auch sein dass heutzutage wirklich schon ein 220 Volt Stecker dran ist, das müsste man dann halt erfragen ! ;)

Man stellt ihn einmal ein und braucht nichts mehr regeln solange die Substrate in etwa gleich sind. Ok, nimmt man zB. Flaschen oder Gläser muss man etwas nachstellen, aber ansonsten Schalter auf "Ein" und man geht weg. Schwachstelle ist hier die Heizspirale dachte ich früher ja auch !! Nur, ich habe das Teil ständig in Betrieb, nehme auch nicht das Wasser raus, er soll aber laut Anleitung nie im Wasser stehen bleiben !! Er hat bei mir tausende Beutel verarbeitet, steht auch mal 2 Monate nur so rum und das Wasser ist dennoch drin. Er läuft und läuft und läuft. Wie schon geschrieben, keine Probleme in den fast 7 Jahren ! Die entscheidende Frage ist doch, was zerstört bei einer Waschmaschine oder sonstigen Geräten die Heizstäbe ? Na ?? Natürlich Kalk ! Also nehme ich nur destiliertes Wasser aus den 5 Liter Kanistern, die man ja überall billig kaufen kann. Ein Kanister rein und schon ist genug drin. Ab und an mal nen Liter nachfüllen, fertig ! Damit schont man den Heizstab, der ja eh nur ein Ring und zum Glück keine Spirale ist. ;) Und wer kalkhaltiges Wasser hat der sollte auch nen normalen AllAmerican so betreiben, sonst lagert sich der Kalk fett am Boden ab.

Wer nicht weiss was er machen soll sollte mal einen Maurerkübel nehmen und dann 50 Kilo rein packen. So in etwa sollte das Gewicht dann passen wenn 25 Kilo Substrat drin sind. Und dann hebt das Teil hoch. Wenn es kein Problem macht, ok ! Falls doch, dann bedenkt das der AllAmerican mit Füllung nicht viel weniger wiegt, ggfs. sogar etwas mehr. Aber er ist höher und etwas schmaler. Aber um ein Gefühl zu bekommen ist so ein Speissfass halt ganz gut geeignet. Es gibt aber auch so Blumentöpfe aus Plastik mit dem genauen Durchmesser eines AllAmerican im Baumarkt. So ein Teil kostet 15 Euro. Kauft ihn wenn ihr es genau wissen woll und bringt Gewicht rein. Dann überlegt ob ich den ständig wuchten wollt oder eben nicht. Und bedenkt auch, das Teil wird richtig heiss ! Da kann man locker Spiegeleier drauf braten wenn der kocht. Um den dann mit so einem Gewicht von der Platte zu nehmen muss man schon sehr vorsichtig sein. Will ich viele Beutel machen und er steht am Boden, Restdruck runter lassen, Schrauben auf und Säcke raus, neue Säcke rein, Deckel drauf und Einschalten. Er ist dann ja viel schneller wieder auf Leistung, weil der Topf ja noch richtig heiss ist. Bei 25 Kilo an Substrat (also 2 Beutel) braucht der 75X rund 1 Stunde um hoch zu kommen. War er schon einmal an dann rund 45 Minuten. Bei weniger Substrat geht dies natürlich viel schneller, aber ich schreibe es dazu damit man nen Zeitüberblick bekommt. Wer auf nem Herd das Teil betreibt der wird viel Zeit verlieren weil man den Heiss nicht runter nehmen kann. Das ist einfach unmöglich ! Ausserdem verliert er ja auch mal etwas Wasser, da kommt immer mal etwas mit raus. Das alles sollte also gut durchdacht sein.

Und zum Schluss noch, was ist mit dem Geruch ? Packt man da Strohsubstrate rein, also meist ja Pellets mit Zuschlagstoffen, das Zeug stinkt gewaltig ! Auch Holzsubtrate sondern Geruch ab. Wenn ich so ein Teil kaufe und stelle den in den Keller dann mache ich die Tür zu, das Fenster auf und es geht so lala. Stelle ich den aber in die Küche, ne das geht nicht ! Der stinkt mir zu sehr und der Geruch bleibt einige Tage in der Wohnung ! Der Geruch ist viel schlimmer als das Gewicht ! Und das liegt nicht nur an meiner sehr sensibelen Nase, das sagt mein Frau genauso, es stinkt wie auf einem Bauernhof ! In der Küche will sie das nicht haben, also überdenkt das vorab, besonders wenn ihre keine anderen Möglichkeiten zum Aufstellen habt. ;)

Achja, der Bodenfusseinsatz ist stabil und rostet auch nicht, da verchromt ! Dennoch, macht vorab an die Schweisstellen nen 5 mm dicken Draht drum, die halten nämlich nicht lange und dann bricht die Ladung runter und drückt auf den Heizstab. Also umgeht es vorher, also bevor sich ne Naht löst. Meine haben alle fette Drahtschlingen, seitdem eine Stelle los ging. ;)

Grüsse
Andreas
Folgende Benutzer bedankten sich: pilz-kultur, Pilzonkel

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

8 Jahre 1 Monat her #574 von Pilzonkel
Für mich wird es immer warscheinlicher mir so ein Teil zu bestellen, irgendwie sind einen mit einen 10L DDK die Grenzen gesetzt und sterile Substrate sind nun mal für schwierige Arten das non plus ultra. Positiver Effekt wäre ja auch der höhere Ertrag den man erzielen kann, weil man ja schon mehr Energie in das Substrat rein bringen kann.

Werde denn Cooker nehmen, weil ich eh in unseren Kleingarten das Teil betreiben werde. Das ist natürlich jeden seine Sache ob mit oder ohne Heizung für mich war Andereas seine Ausführung über der Geruch maßgeblich für die Entscheidung einen ohne zu nehmen und da wir in der warmen Jahreszeit eh viel im Garten sind bzw. sogar schlafen bietet sich so einer ohne Heizung für mich an.
In der kalten Jahreszeit kann ich eh nicht vernüftig Züchten, mein Keller ist da zu kalt und in unserer Wohnung möchte ich auch nicht Massen von Blöcken rum stehen haben.

Für einfache Sorten/Arten werde ich trotzdem noch unsterile Substrate einsetzen, z.B. Braunkappen auf fermetierten Strohpeletts.

Gruß Matthias
PS Danke für eure Ausführungen, war echt eine Hilfe

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

8 Jahre 1 Monat her #576 von Fugi501
hallo andreas,

danke für deine detaillierten erläuterungen.;)
könntest du nur noch bitte sagen wie hoch der topf ohne deckel ist und welchen bodendurchmesser er hat?

mfg
oliver

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

8 Jahre 1 Monat her #578 von pilz-kultur
Cooler Beitrag Andreas ;) ,

denke das ist die erste dokumentierte Gegenüberstellung beider Modelle für den Pilzzüchter-Gebrauch - Geballte Infos aus erster Hand- Super !

Zum Problem des großen Gewichtes u. das Hantieren bei großer Hitze....hab ein billiges 2-Kochplatten-Elektroteil , das steht bei mir im Lab am Boden direkt neben der Reinluftbank...so ist das Handling absolut kein Problem u. geht rasch von der Hand !

Gruß
Walter

We must be mushrooms , for they keep us in the dark and feed us dung :-) !

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

8 Jahre 1 Monat her #581 von Pilzhaus
Bodendurchmesser, so ca. 37,5 - 38 cm. Kann gerade nicht ganz genau messen, weil das Teil noch läuft und heiss ist. :P

Höhe mit Fuss : 42 cm
Höhe ohne Fuss : 36 cm
Mit Deckel und Fuss ca. 53 cm

Was das Aufstellen angeht, ja vor dem Hepa habe ich meinen nicht aber es geht so. Etwas mehr Desinfektionsmittel und den Sack 2 mal gut abwischen löst das Problem, kostet aber halt auch mehr. Ich habe gerade meine erste Serie 2013 durch. Das sind in etwa 700 Kilo Substrat oder 64 Beutel und alles ist sauber, kein Ausfall ! :whistle: So sollte es immer sein !:cheer:

Was den Betrieb im Garten angeht, ich hatte meinen mal im Hochsommer bei 28 Grad windgeschützt draussen stehen. Nun war es nicht ganz windstill aber er stand dennoch gut geschützt. Das Problem dabei sah ich sofort ! Er brauchte 1,5 Stunden um auf Betriebstemperatur zu kommen und heizte viel öffter / schneller nach. Bei der Stromabnahme wird es da gleich erheblich teurer !! :ohmy:

Ich hatte ihn auch mal bei Wind draussen, da waren es nur 17 Grad ! Den Vorgang musste ich leider abbrechen weil es sinnlos war. Nach 2 Stunden noch keine Betriebstemperatur ! Seitdem steht er nur noch im Keller.

Ich weiss nicht wie es da bei Gaskochern geht aber ich bin mir jetzt schon sicher dass man da ewig genervt nachregeln muss.

Am schlimmsten aber sehe ich das Problem mit dem Garten in Bezug auf Kontis. Die Säcke sind ja oben offen wenn man die raus nimmt. Wenn da der Wind gleich wieder was rein weht, naja ob es das wirklich bringt ? Ein grosser Windschutz sollte dann schon gebaut werden. Ich sah mal ein Photo von so einem Teil in Thailand. Lagerfeuer, Kessel drauf aber grosser gemauerter Winschutz drum rum. Also muss es wohl so einfach da auch nicht geklappt haben. Und da die Säcke ja heiss raus kommen muss man die schon mal erst einige Stunden stehen lassen. Wer Hitze gewohnt ist kann die Säcke schnell mal eben raus ziehen und bei Seite stellen, sobald der Druck runter ist. Aber weg tragen, ne das dauert zu lange, da gibt es dann dicke Blasen an den Fingern. Manche meiner Beutel sind nach 12 Stunden noch recht warm ! Ich rate es jedem das vorab auch zu bedenken. ;)

Der idealste Standort ist indoor, daran gibt es nichts zu rütteln. Ne Ausnahme wäre ggfs. ne grosse Hundehütte oder sowas. Aber mal ehrlich, die meisten Substratbeutel macht man doch im Winter damit man im Frühjahr Pilze hat bevor die Trauermücken sich breit machen. Bei Minus 5 oder gar Minus 10 und mehr glaube ich nicht dass man dann das Teil hoch kriegt ! Die Fläche ist einfach sehr gross, der ist ja nicht isoliert oder so. Die Hitze drinnen ist auch draussen weil Alu sehr gut Hitze leitet ! Umgehert kühlt der Wind draussen dann auch drinnen ab. Ggfs. einseitig was bei 2 Substratbeuteln einen ggfs. nicht wirklich sterilisieren würde. Es gibt so eine kleine Rolle mit Indikatorband. Ich klebe das meist immer zwischen die beiden Säcke weil die dort ja schwerer heiss werden. Dann sieht ma schon beim Herausziehen der Säcke ob die Ladung wirklich steril ist. Nur wenn es nicht klappt und man hat gerade so ein Teil gekauft dann nützt es einem auch nichts mehr. Daher sollte es zu outdoor schon ne indoor Variante oder zumindest einen guten Schutz geben.

Aber wie gesagt ich kann hier nur vom 75X schreiben. So nun werde ich mal eben die beiden Säcke raus ziehen, das Teil neu bestücken und in die Koje gehen. Auch so ein Vorteil den mir der 75 X bietet und den ich echt liebe. :evil:

Grüsse
Andreas

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

8 Jahre 1 Monat her #582 von Pilzonkel
Ok das mit dem freien scheint doch nicht so Ideal zu sein, allerdings habe ich ein großes Gewächshaus da könnte ich so ein Teil unterbringen.
Strom wäre da und wenn man eine Zeitschaltuhr dazwischen klemmt habe ich das selbe Prinzip wie du Andreas.

Ist aber sehr gut das du auf das Thema autdoor eingegangen bist, so weiß ich wenigstens gleich das man das Teil nicht einfach auf die Terrase stellen kann.
Gruß Matthias

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

8 Jahre 1 Monat her #671 von Pilzonkel
Hurra, der All american ist da!
Hätte echt mit 6 Wochen Lieferzeit gerechnet aber mit gerade mal 9 Tagen von der Bestellung an und das aus den USA was will man mehr!
Die gesammt Kosten von dem All ammerican cooger beliefen sich auf 485€ .
Sieht noch genau so aus wie auf dem Foto von Walter.
Gruß Matthias

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

8 Jahre 1 Monat her #672 von Fugi501
das freut mich für dich matthias,:woohoo: :woohoo:
also du hast ihn über www.fungi.com bestellt oder??

der große All-American 41.5 qt Pressure Sterilizer? (559$)
dann hast du nur 53 euro für den versand gezahlt.:blink:

eine tolle sache.;)
für mich wird es auch langsam zeit mir das ding zu holen.:P

mfg
oliver

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

8 Jahre 1 Monat her #674 von Pilzhaus
Er hat den Cooker, schrieb er doch ;)

Wie sah es denn da nun mit Zoll aus ?

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

8 Jahre 1 Monat her #675 von pilz-kultur
He Matthias ,

gratuliere zur Neuerwerbung u. willkommen im All American-Star - Club :cheer: !

Eine Lebensanschaffung , damit werden noch Deine Ur-Enkerl Freude haben ...wünsche fröhliches u, schaffensreiches arbeiten damit !

Der Urlaub neigt sich dem Ende , morgen gehts wieder Heim mit jeder Menge pilzigen Material im Gepäck...dann gibts natürlich ausführliche Antworten u. neue Beiträge !


LG
Walter

We must be mushrooms , for they keep us in the dark and feed us dung :-) !

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

8 Jahre 1 Monat her #676 von Pilzonkel
Hallo
Ich hatte den Cooger genommen.
Das Teil wurde am 11.4. verschickt ging also als Luftfracht, ich dachte 5-6Wochen kannst du schon warten.
Gruß Matthias

PS Walter genieße die letzten Tage Urlaub so schnell kommt der nächste nicht.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

8 Jahre 1 Monat her #694 von Pilzhaus
Und wie sieht es nun aus, schonmal getestet ? Wie gefällt er dir ?

Grüsse
Andreas

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

8 Jahre 1 Monat her #695 von Pilzonkel
Nein, habe erst mal Körnerbrut angesetzt. Bin aber voll Stolz auf das Teil, war ja auch etwas Überwindung aus Übersee zu bestellen aber Dank eurer Ausführungen habe ich mich getraut!
Das erste wird wohl der Eichhase werden, der wächst noch schneller wie die Shi in die Körner ein.
Gruß Matthias

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

8 Jahre 1 Monat her #697 von Pilzhaus
Und wie sieht es mit einer Nachschlagsrechnung aus, schon was eingeflattert ?

Grüsse
Andreas

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

8 Jahre 1 Monat her #699 von Pilzonkel
Nein, bis heute nicht.
Die Zöllner lieben mich vielleicht und Wissen das ich nur ein kleiner Pilzspinner bin?
Gruß Matthias

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

8 Jahre 1 Monat her #700 von pilz-kultur
Hallo Matthias ,

was mich noch interessieren würde , welche Einsätze waren bei Deinem Cooker dabei ?

So wie meine gezeigten aus stärkeren Draht o. gibts jetzt vernünftige aus Alu ?

Gruß
Walter

We must be mushrooms , for they keep us in the dark and feed us dung :-) !

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

8 Jahre 1 Monat her - 8 Jahre 1 Monat her #701 von Pilzonkel
2 Einsätze und ich würde sagen aus Edelstahl, ansonsten wie de auf deinen Fotos.

PS Edelstahl ist nicht Edelstahl kommt auf die Legierungselemente an, wenn die Teile aus Lebensmittelechten sind halten die ewig.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

8 Jahre 1 Monat her #703 von pilz-kultur
Edelstahl hört sich gut an , da haben sie nachgebessert :) !

Meine Teile sind noch echter Schrott u. rosten , sobald Du mal vergessen hast sie aus dem Wasser zu nehmen , wie blöd :dry: !
Aber daran hab ich mich auch schon gewöhnt :lol: !

Gruß
Walter

We must be mushrooms , for they keep us in the dark and feed us dung :-) !

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

8 Jahre 1 Monat her #717 von Fugi501
hallo matthias,:)

wollte dich mal fragen ob du mit dem all american zufrieden bist?
gibt es etwas was du bemängeln würdest?

hast du schon substrat drinnen sterilisiert, wie sieht es jetzt mit dem platzangebot aus?:P
wo heitzt du das ding auf und wie lang dauert es bis er auf betriebsthemperatur kommt?

mfg
oliver

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

8 Jahre 4 Wochen her #726 von Pilzonkel
Hallo Oliver
Habe noch nicht damit gearbeitet, muss erst mal Brut ansetzen und bei der kälte die zur Zeit bei uns ist zögere ich damit noch will ja nicht zig Beutel in der Stube lagern weil es im Keller zu kalt ist.
Gruß Matthias

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

8 Jahre 4 Wochen her - 8 Jahre 4 Wochen her #772 von Pilzonkel
Hallo Leute
Heute kam die Rechnung vom Zoll, eine kleine Bearbeitungsgebühr +19% Mehrwertsteuer wie sie halt in Deutschland üblich ist!
Alles in allen ist es also nicht das Problem sich so ein Teil aus der EU heraus zu Bestellen und mit seine 40L Volumen alle mal günstiger als ein 40L Autoglav von hier.
Gruß Matthias

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

8 Jahre 3 Wochen her - 8 Jahre 2 Wochen her #775 von Fugi501
hallo matthias,
ich habe mir neulich angeschaut was der all american mit versand, zoll inkl. mehrwertsteuer über amazon.com kosten würde.
bei ihnen kann man das nähmlich vorher einsehn bevor man die bestellung abschließt.

also der cooker selbst kostet aufgerundet: $ 404 = 313,79 euro
versand $ 109 = 84,66 euro
zoll und mwst. $ 141 = 109,51 euro

macht also insgesammt: $ 654 = 507,96 euro

ist nicht ganz so toll aber jedenfalls um einiges billiger als wenn man sich hier einen autoklaven mit 40l volumen kauft (über 3000 euro :blink: ) und druckkochtöpfe in der größe gibt es bei uns ja nicht.:angry:

mfg
oliver

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Powered by Kunena Forum
Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.