×
Hallo liebe Pilzbegeisterte!

Die neue Aktualisierung hat doch mehr Zeit in Anspruch genommen als gedacht. Es kann zu Anfangsproblemen kommt, aber es wird zur Zeit noch laufend daran gearbeitet.

Gleich zu Beginn möchte ich mich herzlich für die aufmerksamen Geister bedanken, die den ganzen Mist gelöscht haben. Von nun an können nur mehr registrierte Mitglieder Beiträge schreiben, dies geschah in der Hoffnung das Spam in Zukunft verhindert werden kann.

Nun ist es so weit, mit dem neuen Jahr startet auch das Forum wieder durch. Es wurde einiges überarbeitet, entrümpelt und es wurden neue Erweiterungen installiert.
Durch die Mobiltauglichkeit könnt ihr nun leichter von unterwegs auf das Forum zugreifen und nach Lust und Laune euren Account bearbeiten. Leider kann es dadurch für manche notwendig sein, sich neu anzumelden.

Viel Freude mit dem neuen pilz-kultur Forum!

Bau meines Flowhoods

7 Jahre 2 Monate her - 7 Jahre 2 Monate her #2058 von stinkmorchel
Bau meines Flowhoods wurde erstellt von stinkmorchel
Hallo Pilzfreunde!

Kurze Einleitung: Dieser Artikel richtet sich an ambitionierte Züchter,
die gerade ins Hobby einsteigen und trotzdem eine Impfbox zu primitiv finden.
Ich beschreibe hier den Bau einer Reinbank, die im Endeffekt ca. 600€ und 6-7 Std. Basteln gekostet hat.
Bauartbedingt (Modulsystem) ist mein Gerät leistungsstärker und trotzdem mobiler als das oft zitierte Modell
unserer Freunde, den Orchideenzüchtern aus Neusiedel am See. Die haben für knapp €300.- einen
sehr respektablen Kasten gebaut! Hätte ich genauso gemacht, möchte aber mobiler und flexibler sein
und hätte es gerne auch ein kleines bißchen größer!
Mir gefallen aber auch die anderen Lösungen, die hier gezeigt werden.
Nicht jeder möchte soviel Geld versenken wie ich, und die wenigsten planen, in den nächsten 3 Monaten umzuziehen.
Bei den meisten von uns bleibt das Teil dann auch ein paar Jahre an der gleichen Stelle stehen.
Das wird bei mir nicht gehen......

Also:

Offensichtlich gibt es eine gewisse Nachfrage zum Thema Selbstbau-Flowhoods,
wie die Abrufzahlen zum Thema auf diesem Forum klar belegen....
Wenn man ein wenig recherchiert, wird auch klar, warum.......

Im Netz werden fertige Kästen auch für unter € 300.- angeboten.
Auf den früheren Fotos eines Anbieters (inzwischen gelöscht) sah man sofort,
daß dort Anfänger werkeln......keine Zugsicherung fürs Kabel, total dünnes Sperrholz,
dazu ein offensichtlich schwachbrüstiger Lüfter, und keinerlei Angaben zu Ampere/Db/Luftleistung.:sick:
Also eher was für Hefezüchter, Leute mit Hörschaden oder zuviel Geld / zuwenig Ahnung.

Nächste Kategorie sind dann aber schon Profibänke in Schrankwandformat.
Die kommen gern aus China (mäßige Qualität) oder aus Korea (meist besser).
Geräte aus der EU mit Prüfsiegel etc. sind natürlich auch zu haben.
Einfache Hoods aus Fernost gehen bei €1000.- los, was Gutes kostet gern das 5-10 fache.....

Eine Zwischengröße für Hobbyzüchter mit etwas höherem Anspruch
und etwas mehr Platzbedarf wird vom Markt leider gar nicht angeboten....
Einzelstücke ab €400.- kann man natürlich vom Tischler bauen lassen.

Als Heimwerker fand ich das alles sehr unbefriedigend.
Deshalb wollte ich das jetzt selbst versuchen.
Arbeitszeit sollte keine Rolle spielen.

Uns waren 5 Dinge dabei ganz wichtig:

1. Das Teil soll vorerst von einer einzelnen Person bewegt und innerhalb Minuten aufgebaut werden können.
2. Die gesamte Anlage muß in einen normalen Kombi-Pkw passen.
3. Wir möchten gern trotzdem zu zweit daran arbeiten oder auch mal Flaschen/Beutel reinstellen können.
4. Oberflächen sollten alle aus robustem und reinigungsfähigem Material beschaffen sein.
Deshalb wollten wir kein rohes Holz, sondern beschichtete Platten verwenden.
5. Das Teil sollte durabel angelegt werden, HEAVY DUTY sozusagen,
kein dünnes Sperrholz und jaulende Lüfter, sondern schwere Qualität,
wartungsarm, richtig laufruhig, vom Elektriker abgesegnet und mit langer Lebensdauer.
Hubraum statt Spoiler eben!

Wir haben uns dann für eine Modul-Bauweise entschieden.

Die Vorteile liegen auf der Hand:
Man kann sofort und nahezu überall loslegen, weil man das Teil ratzfatz aufbauen kann, wo man will.
Bei der Leistung/Größe könnten wir für kleine Arbeiten sogar auf Seiten und Decke verzichten
(Open Flow sozusagen. Machen ja auch viele Hobbyzüchter so.....)
Später könnte man bei Bedarf die Module zu einem Schrank zusammenbauen.
Oder man läßt Druckkammer und Lüfter getrennt und kann ein kleines Überdrucklabor einrichten,
wenn der Lüfter in einem anderen Raum läuft.
Materialkosten hatten wir mit € 600.- veranschlagt. Es wurde etwas billiger, weil wir
ein paar gebrauchte Teile verwenden konnten.

1.Teil: Druckkammer
Wir haben 19 mm dicke kantenverleimte Möbelbauplatten zu einem
Rahmen verschraubt und den stramm eingeschobenen Hepa mit Leisten fixiert.
Vorher an eine Seitenplatte einen Anschlußflansch für den Luftschlauch angebracht.
Wenn man später die Kiste um 180° drehte, könnte der Schlauch auch von der anderen Seite kommen.
So bleiben wir flexibel bei der Aufstellung.
Alles wurde im richtigen Moment mit Silikon verschmatzt, Griffe drangebaut, Hinterplatte drauf, fertig.
Verbaut wurde ein chinesischer HEPA mit ca.80 x 50 cm, benötigte Luftmenge 1.250 m³/h.

Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.











2.Teil: Lüfter mit Vorfilter
Besteht aus einem Radialventilator Marke Systemair mit angekoppeltem Vorfilterkorb.
Walter ist ja der Meinung, daß man nur Schneckenhausventilatoren nehmen sollte, da nur diese
den erforderlichen Druck aufbauen können. Ich möchte wagen, dem zu widersprechen.
Moderne Hochleistungsradiallüfter machen auch einen hohen Druck, den sie im Gegensatz
zu Schnecken auch über mehrere Schlauchmeter aufrechterhalten. Sie sind aber auch erheblich lauter.
Wir haben uns ganz bewußt für ein Modulsystem entschieden, auch aus o.a. Gründen.
(eventuelle spätere Verwendung in einem Überdruckraum)
Dafür sind Schnecken nicht so toll, weil sie dann in eine Extra-Box müssen.
Außerdem ist der Leitungsverlust erheblich höher als bei Radiallüftern.

Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.






Als Leistungsreserve haben wir ca.30% eingeplant für den Fall, daß doch irgendwann die
Filtermedien verschmutzen oder das Triebwerk künftig an einem entfernteren Platz aufgestellt wird.
Ich sehe schon die ganzen Cracks abwinken........Überdimensioniert! So ein dicker Lüfter! Gar nicht nötig!.........
Wir haben aber einen Stufentrafo integriert, mit dem man brumm- und vor allem verlustfrei 5 Stufen schalten/dimmen kann.

Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.



Die brummfreie Dimmung auf wahrscheinlich 70% Nennleistung und die schiere Größe des Lüfters sorgen für eine
angenehm leise Arbeitsumgebung, sogar wenn der Lüfter direkt neben der Druckkammer steht.
Mit dieser Überleistung werden sogar mehrere Meter Schlauchverbindung möglich!
Und es wird dabei trotzdem nur soviel Strom verbraten wie benötigt.
Die Regelung mit stufenlosem Billigdimmer hingegen sorgt immer (trotz evtl.Zulassung)
für ein fettes Brummgeräusch (auch bei Schnecken) und es wird der Lüfterstrom verbraucht, der auf dem Typenschild steht,
obwohl der vielleicht nur zu 75% läuft. Nicht zu empfehlen.

Die Druckkammer ruht vorerst auf einer melaminbeschichteten Fläche und bekommt bei Bedarf
noch Seitenwände aus Möbelbauplatten und ein Dach aus einer transparenten Hohlkammerplatte.
Darüber hängen wir später eine vernünftige Beleuchtung, möglicherweise LSR.
Eine Spezial-UV-Röhre zur Keimreduktion der Arbeitsfläche
und der Umgebung soll später auch installiert werden.

Aktuell müssen die Module nur mit dem Schlauch verbunden werden und ab geht’s.
Wie wir im Bedarfsfall genau die Seitenwände/ Decke installieren, wissen wir noch nicht so genau.
Anfangs werden saubere Platten und Silikon reichen, später soll das Ganze vielleicht doch nocheinmal ganz anders aussehen. Für Tips und Ratschläge bin ich total dankbar, wer noch eine tolle Idee hat, bitte melden!

Wenn jemand mag,schicke ich auch per PN an gelistete Mitglieder genaue Angaben zu verbauten Teilen, Maßen, Bezugsquellen etc.

Ach ja, ob das Gerät denn wirklich 100%ig arbeitet (in Bezug auf Sterilität) weiß ich noch gar nicht,
erster Testlauf steht erst noch an!

Abschließend unsere Kalkulation: HEPA-Filter 81x45 im Alurahmen 155.-
19 mm Möbelbauplatte + Holzleisten 30.-
Marken-Radialventilator 1700 m³ 220.-
Plug’n play NoName-Stufentrafo 90.-
Vorfilterkorb mit Innen und Außenfilterung 55.-
Luftschlauch 2 Meter 10.-
Moosgummidichtungen am Lüfter 10.-
Anschlußflansch und Schlauchklemmen 10.-
Schrauben,Silikon, Kantenumleimer,Kleinteile 5.-


Ach ja Walter, ich arbeite auch grad an einem MiniMiniMiniFlowhood für die Türkei-Reise...
Läuft mit Babyzellen und passt garantiert in jede Seifenkiste!

Dieser Beitrag enthält Bilddateien.
Bitte anmelden (oder registrieren) um sie zu sehen.

Folgende Benutzer bedankten sich: pilz-kultur

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

7 Jahre 2 Monate her #2060 von Pilzkrone
Pilzkrone antwortete auf Aw: Bau meines Flowhoods
hallo ulli,
super bericht.
riesen respekt von mir. B)
bin echt mal auf weitere bilder gespannt.

grüße

dirk

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

7 Jahre 2 Monate her - 7 Jahre 2 Monate her #2061 von stinkmorchel
stinkmorchel antwortete auf Aw: Bau meines Flowhoods
Danke Dirk, schau dir den Orchideenlink mal an im Thread von Oliver,
(unter Anfängerfragen glaub ich...)Das Teil ist echt super!
Wenn Du das Teil nicht bewegen willst, ist das ne tolle Lösung.
So eine Schnecke ist schön leise und macht genug Druck, Platz hast Du bei der HEPA- und Lüftergröße aber nur bedingt....
die Blumenfreaks machen da nur Petris drin, Du willst aber vielleicht Körnerbrut oder sowas reinstellen,
vielleicht Flaschen oder Beutel, vielleicht auch einen DDKT.
Um komfortabel arbeiten zu können braucht es PLATZ. Platz braucht aber LEISTUNG des HEPAS und des Lüfters.
Deshalb ist mein Gerät einfach nur stärker ausgelegt. Die Trennung der beiden Komponenten HEPA und Lüfter dient bei mir nur praktischen Gründen.
Ich muß das Teil noch ein paarmal bewegen...Natürlich hat ein solches Lüftertriebwerk, wie ich es verwende, auch gewaltige Nachteile.....
Platzbedarf enorm! Aber bin halt ein Großmaul, da muß der Lüfter auch groß sein.....

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

7 Jahre 2 Monate her #2062 von pilz-kultur
pilz-kultur antwortete auf Aw: Bau meines Flowhoods
Ist ja ein Wahnsinns-Beitrag Ulli :blink: !

Muss ich mir in aller Ruhe morgen nochmals durchlesen , bin ein wenig angeschlagen , Grippe im Anmarsch o. so :unsure:

Mit dem hochladen der Fotos bin ich jetzt überfragt , kannst sie mir aber an meine Mail schicken u, ich füg die Für Dich ein ;) !

Abgesehen von der Lüfter-Glaubensfrage würde ich Dir empfehlen die Bank oben zu verlängern , also eine Art Dach über die Arbeitsfläche , darin kannst Du dann auch gleich eine Beleuchtung u. oder eine UVC-Lampe integrieren !

Ansonsten top - Lüfterleistung kann nie genug sein......lässt sich dann problemlos auch in eine größere Bank einfügen :cheer: !

LG
Walter

PS.: Türkeireise :cheer: wo solls hingehen ?

We must be mushrooms , for they keep us in the dark and feed us dung :-) !

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

7 Jahre 2 Monate her #2063 von Pilzkrone
Pilzkrone antwortete auf Aw: Bau meines Flowhoods
hehehe
ok ich lasse das jetzt alles mal sacken und schau mir dann noch weitere bilder an von dir
und dann reden wir noch mal, muss mir zu deiner guten idee jetzt erst mal gedanken machen
und mit walter muss dann ja auch noch reden ;)

grüße
dirk

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

7 Jahre 2 Monate her - 7 Jahre 2 Monate her #2069 von Fugi501
Fugi501 antwortete auf Aw: Bau meines Flowhoods
hallo ulli,

einen tollen flow hood hast du dir da gebaut.;)
sieht richtig schick und elegant aus.:silly:

einen tipp möchte ich dir geben.
du solltest auf alle fälle schauen dass du ihn überdachen tust. seitenteile wären auch sehr vom vorteil.

auch wenn die luftströhmung alle kontis die von oben auf deine arbeitsfläche riesel wollen, geich wegpustet, fliegen manche teilchen eventuell schräg in denen sterilen beutel hinen.:ohmy: besonders bei den seiten ist sowas oftmals der fall.
ich habe das einmal bei meinem mittler weile überarbeiteten flow hood beobachten können. die sonne hatte gescheint gehabt und im licht konnte man das sehr gut sehen.:blink:

jetzt habe ich ein plexidach auf dem ich immer eine sparröhre als lichtquelle draufstelle und zwei spanplatten auf den seiten.
stelle demnächst ein foto von dem ganzen hier rein damit du dir ein besseres bild davon machen kannst.;)

übrigens seitdem ich das so gemacht habe, habe ich viel weniger probleme mit den kontis.

lg
oliver

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

7 Jahre 2 Monate her - 7 Jahre 1 Monat her #2082 von stinkmorchel
stinkmorchel antwortete auf Aw: Bau meines Flowhoods
Hey Leute!

Ganz aktuell Bilder des fertigen Hoods von heute








Sorry für die miese Bildqualität, hab nur Handy.

Heute also Premiere :woohoo:
Haben tatsächlich zum ersten Mal Agar gekocht, Petris gegossen und den ganzen Kram!
Verschiedene eingekaufte halbwegs taugliche Exemplare von 4 Arten sollten auf Platte...
Und dann, große Überraschung.....:woohoo: :woohoo: :woohoo:
verkauft mein Dorf-Supermarkt zum ersten Male hier in der Pampa
Bunas aus Korea, weiße und braune !!!!
OK haben wir dann 6 Arten geklont. So einen spannenden Tag hatte ich selten!

Der dicke Brummer läuft wie ne 1. Ich glaube Druck ist auch o.k.,
Windgeschwindigkeit über 0,5 m/s, habe nach über 3 Stunden einen steifen Nacken....
Arbeitsfläche 1/2 Quadratmeter, hatte alles schön Platz!

Kollektives Daumengedrücke bittscheen, daß das Experiment geklappt hat!
Ich berichte weiter, wenn erwünscht....

Gruß Ulli

Dieser Beitrag enthält Bilddateien.
Bitte anmelden (oder registrieren) um sie zu sehen.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

7 Jahre 2 Monate her #2083 von Fugi501
Fugi501 antwortete auf Aw: Bau meines Flowhoods
also jetzt muß ich erst recht sagen dass dein flow hood klasse aussieht.:woohoo: :woohoo:
mag auch so einen haben.:P

und klar mußt du weiter berichten!
wir wollen ja wissen ob das ding auch gut und effektiv arbeitet.

gruß
oliver

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

7 Jahre 2 Monate her - 7 Jahre 2 Monate her #2085 von stinkmorchel
stinkmorchel antwortete auf Aw: Bau meines Flowhoods
Danke, Oliver!

Für mich ein Meilenstein auf dem Weg, steckt Herzblut drin, sollte GUT werden.
Jetzt bin ich stolz wie Bolle ..... (hoffentlich auch noch in einer Woche)

Gruß Ulli

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

7 Jahre 2 Monate her #2087 von Fugi501
Fugi501 antwortete auf Aw: Bau meines Flowhoods
ohhh, hab das foto grad entdeckt.:woohoo: :woohoo: :woohoo:
nichts zu danken meine damen.;)

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

7 Jahre 2 Monate her #2088 von pilz-kultur
pilz-kultur antwortete auf Aw: Bau meines Flowhoods
Da hat es einen aber ganz schön erwischt :woohoo: !

Schöne Bank - Wünsche fröhliches u. vor allen kontifreies Arbeiten ;) ......natürlich mit Fortsetzung hoffe ich !!!!

LG
Walter

We must be mushrooms , for they keep us in the dark and feed us dung :-) !

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

7 Jahre 2 Monate her #2091 von Pilzkrone
Pilzkrone antwortete auf Aw: Bau meines Flowhoods
hallo ulli,
haste wirklich suuuuuuuuuuuuuuper hin bekommen.

ich auch haben will :whistle:

naja ich bestelle heute auch bei zuchtbedarf meine teile, wenn er denn heute mal ans telefon geht. :angry: der langzeitstudent :lol:

grüße

dirk

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

7 Jahre 1 Monat her #2599 von stinkmorchel
stinkmorchel antwortete auf Aw: Bau meines Flowhoods
Hallo allerseits,

möchte hier kurz das Thema mit einem kleinen Bericht ergänzen.

Haben hier jetzt verschiedene Arbeitsschritte vor dem Hood durchgeführt mit folgendem Ergebnis:

Nur das Klonen von Supermarktpilzen auf Agar brachte uns in 3 von 30 Fällen Kontis auf die Platte,
meist direkt am (viel zu großen) Impfstück. 1 Hefe und 2 Schimmel. Komischerweise nur beim Buna.
Bei diesen Arbeiten haben wir aber auch reichlich Anfängerfehler begangen..... :(
Später haben wir noch 1 Konti bekommen, weil der Parafilm gerissen war.

Alle anderen Verfahren wie Gießen von Platten, Übertragen von sauberen Kulturen von Petri auf Petri,
Ansetzen von Roggenbruten und Substratsäcken/Microboxen bisher komplett SAUBER, so wie's ausschaut. :woohoo: :woohoo: :woohoo:

Mit diesem dicken Brummer sind wir definitiv auf dem richtigen Weg,
offensichtlich hat sich die viele Arbeit und die Verwendung eines starken Lüfters doch gelohnt! :whistle:

Ein besonderer Gruß an Walter: Vielen Dank nochmals für die tolle Qualität Deiner Reinkulturen!
Nebrodensis und Erinaceus IV sind trotz minimaler Impfrate atemberaubend schnell eingewachsen
und bilden bereits beide im Roggen/Substrat deutlich Primordien!

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

7 Jahre 1 Monat her #2600 von Pilzkrone
Pilzkrone antwortete auf Aw: Bau meines Flowhoods
na das hört sich ja super an.
dann mal weiterhin viel glück ;)

grüße

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

7 Jahre 1 Monat her #2605 von pilz-kultur
pilz-kultur antwortete auf Aw: Bau meines Flowhoods

stinkmorchel schrieb: Ein besonderer Gruß an Walter: Vielen Dank nochmals für die tolle Qualität Deiner Reinkulturen!
Nebrodensis und Erinaceus IV sind trotz minimaler Impfrate atemberaubend schnell eingewachsen
und bilden bereits beide im Roggen/Substrat deutlich Primordien!


Hallo Ulli ,


es freut mich sehr dass es bei Dir prima läuft und Dein Lob bzgl. der Reinkulturen geht natürlich wie Öl runter ;) !

Drücke Dir die Daumen das es auch so bleibt...aber da hab ich bei Dir keine Angst , Du machst das schon ! :lol:

LG aus Wien
Walter

We must be mushrooms , for they keep us in the dark and feed us dung :-) !

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

7 Jahre 1 Monat her #2675 von stinkmorchel
stinkmorchel antwortete auf Aw: Bau meines Flowhoods
Bedanken uns für die guten Wünsche! :cheer:

Stehe selbstverständlich
für weitere Fragen/Anregungen/Lobpreisungen :lol: zur Verfügung! B)

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

6 Jahre 5 Monate her #3910 von shroomy
shroomy antwortete auf Bau meines Flowhoods
Hallo zusammen :woohoo:

Habe vor jahren mit einen freund ein kleines pilzlabor bertrieben. :silly:
Jetz hätte ich wieder zeit und lust daheim ein bisschen zu grown!
Suche seit tagen vergeblich nach labor zubehör (laminarflow, drucktopf, etc.)
Wo hast du deine einzelteile herbekommen stinkmorchel ?

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

6 Jahre 5 Monate her #3931 von stinkmorchel
stinkmorchel antwortete auf Bau meines Flowhoods
Hallo Shroomy!
Ich hatte den HEPA ebenfalls bei einer Firma gekauft, die heute
keine mehr anbietet. Frag doch mal per PN den Walter,
der hatte sich mal angeboten, bei der Suche behilflich zu sein.
Du musst dann nur noch einen passenden Lüfter besorgen,
etwas Vorfiltermaterial und Kleinkram.
Bestimmt kann man die von mir gebaute Box auch kleiner bauen,
du solltest dir gut überlegen, wofür du so einen Hood brauchst.

Gruß Ulli

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

6 Jahre 5 Monate her #3932 von shroomy
shroomy antwortete auf Bau meines Flowhoods
Hey
Hab in den letzten tagen schon soviele einzelteile auf div. hp finden können! Wenn der zusammenbau der ganzen teile bloss so einfach wäre wie der spass danach....
Ganz versteh ich noch nicht wo genau die vorfilter verbaut werden?!
Kleiner als deiner ist mag ich ihn auf keinen fall machen, um eben rundherum noch genug saubere luft zu habn!
Dann wird das wohl ein winterprojekt :ohmy:

Greetz
BeLLa

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

6 Jahre 5 Monate her - 6 Jahre 5 Monate her #3933 von stinkmorchel
stinkmorchel antwortete auf Bau meines Flowhoods
Schau mal hier, Bella:
www.orchideenvermehrung.at/deutsch.htm
Ist etwas kleiner als meiner, kostet aber nur einen Bruchteil.
Gut zu sehen, wo das Vorfiltermaterial eingebaut wird.
So ein Filterkorb wie ich ihn verwende, ist schwer und teuer.
Dafür hält der HEPA länger (hoffe ich)

Gruß Ulli

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

6 Jahre 5 Monate her #3938 von Frank-20011
Frank-20011 antwortete auf Bau meines Flowhoods
Hallo,

im t. Forum verwenden einige wohl diese HEPA Raumluftfilter, die haben zwar lange nicht den Durchsatz, sind aber prinzipiell in Verbindung mit einer Box funktional, auch in Orchideenzüchterkreisen gibt es solche Verwender!

Grüße!

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

6 Jahre 5 Monate her #3940 von shroomy
shroomy antwortete auf Bau meines Flowhoods
@ulli: danke für den link, bin dadurch wieda auf unzählige hp und foren getroffen, und somit die halbe nacht mit rechergen verbracht :woohoo:
Da gibts so viele verschiedene modelle zu lüftern und filtern das ma sich gar nit entscheiden kann welches am sinnvollsten is. Noch dazu muss ma immer persönliche anfragen absenden....
Aba ich komm der sache immer näher :cheer:

@frank: was verwendest du?

Greetz
BeLLa

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

6 Jahre 5 Monate her #3941 von Frank-20011
Frank-20011 antwortete auf Bau meines Flowhoods
Hallöle,

ische...na ich hab garnix, da kann man dann aber, oder ICH kann es nicht, Körnersubstratgläser öffnen und mit Agar beimpfen, nur eine sterile Arbeitsfläche reicht dazu nicht, jedenfalls nicht mit einer mich befriedigenden Erfolgsquote.

Mit Agar, Sporenabdrücken, Pilzklonen, Mycelspritzen, Sporenspritzen....Substratbeuteln und Gläsern die aber eben mit Fixe beimpft werden, dazu nicht geöffnet werden müssen, kann ich dagegen sehrwohl arbeiten...etwas Übung, od. Erfahrung im Umgang mit Laborzeugs und oder mal so eine kl.Einleitung in's sterile Arbeiten kann dabei am Anfang helfen.

Ich hatte mal eine Box, die hat es damals aber nicht gebracht, war aber ganz am Anfang und lag damals wohl eher am DDKT (sehr altes Produkt mit mangelhaften Druckaufbau).

HIER arbeitet wohl -kaum- jemand mit "unter Flamme", das würde mich aber mal interessieren, jemand schrieb mal, dass er über Dampf arbeitet, so hat man wohl früher auch opperiert?

Also Box alleine kann wohl ganz gut sein, Flamme od. Dampf wären auch noch zu nennende Alternativen, preiswert UND platzsparend, DAS ist für mich wichtig, ist ja nicht mein einziges Hobby ;-)
Vom prinziep hätte ich nat. schon gern einen HEPA, ist aber andererseits auch ncht das einzige was ich gern hätte :whistle: und mit meinen Alternativen kann ich -bis auf absolute Ausnahmen- ganz gut leben.

Mich würde mal interessieren was ihr anderen von den aufgezeigten Methoden haltet, wie ihr arbeitet?

Grüße!

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Powered by Kunena Forum
Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.