Petris

5 Jahre 2 Monate her #7184 von Trudchen800
Petris wurde erstellt von Trudchen800
Schaut euch mal meine Petris an. Habe sie jetzt mal ein paar Tage liegen lassen nach dem gießen, damit ich mal sehe ob die sauber sind.
Anscheinend nicht. Das sind doch Hefebakterien da drauf oder?
Meistens gieße ich ja die Petris und beimpfe sie den nächsten Tag gleich. So konnte ich nie sehen was sich da bildet. Ausser bei Schimmel, dann schon.
Irgendwas scheine ich falsch zu machen. Ich habe nochmal eine Frage. Wenn ich die MEA sterlisiert habe und gießen will, dann haben sich da solch braune Sachen gebildet, die mit in der Flüssigkeit schwimmen und dann auch auf den Platten sind. Kann man das vermeiden?
Ich hatte mal fertig gegossene Petris bestellt. Die waren astrein, klar und sauber und keine Spur von Kondenswasser, kein Lufteinschluss oder Bläschen. Wie bekommt man das hin?
Ich sterilisiere im Erlenmeyerkolben und die Petris nehme ich und desinfiziere erstmal von aussen die Verpackung und dann öffne ich sie und lasse sie aus der Verpackung herausgleiten. Dann giesse ich und mach die Verpackung wieder drüber und stelle einen Becher mit heißem Wasser oben drauf und lasse es dann auskühlen. Erst nächsten Tag mache ich die einzelnen Petris mit Parafilm dicht. Ist das zu spät? Krauchen mir da die Bakterien rein?




Dieser Beitrag enthält Bilddateien.
Bitte anmelden (oder registrieren) um sie zu sehen.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

5 Jahre 2 Monate her #7186 von pilz-kultur
pilz-kultur antwortete auf Petris
Hallo !



Wenn man den MEA-Nährboden zu lange o. zu heiß sterilisiert flockt der recht gerne aus..das sieht zwar nicht schön aus aber beeinträchtigt das Mycelwachstum nicht !

Zu den Bildern : Also wenn das wirklich Hefekontis/Bakterien sind u. dass bereits nach einem Tag dann läuft hier wirklich was schief...aber was ? ...so wie Du Deine Arbeitsweise beschreibst machst Du ja alles richtig !

Entweder ist die Sterilisationszeit zu kurz o. die Kontis wandern beim Arbeiten rein o. die häufigste Ursache - Kondenswasser am Deckelrand über die Kontis leicht einwandern.

Glasklare Nährböden...das hängt stark von den verwendeten Zutaten ab , Luftbläschen sind nur ein optisches Manko entstehen wenn der heiße Nährboden geschüttelt wird u. man sofort gießt !

Kondenswasser vermeidest Du am Besten wenn Du bei Temp. um die 43-44°C Deine Platten gießt u. gleich übereinander stapelst u. oben was heißes drauf !

Erlenmeyerkolben geht natürlich , noch besser sind aber sogenannte Laborflaschen aus Borosilikat mit Ausgußring , die sind fast unkaputtbar !


Gruß
Walter

We must be mushrooms , for they keep us in the dark and feed us dung :-) !

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

5 Jahre 2 Monate her #7187 von Trudchen800
Trudchen800 antwortete auf Petris
Ah dann sind das keine Hefedinger? Die sind schon paar Tage älter die Petris. Vielleicht mache ich das wirklich zu lange sterilisieren. 20 - 30 Minuten ab Zischen des Schnellkochtopfes. Wie soll ich denn die Temperatur von der Flüssigkeit rausbekommen bzw. messen? Ich giesse die sicher immer viel zu heiss.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

5 Jahre 2 Monate her #7188 von Pilzonkel
Pilzonkel antwortete auf Petris
Hi
Du hast da schon Hefe auf den Schalen.
Wie Walter schon schreibt wenn man zu heiß die Dinger gießt bildet sich nee Menge Kondenswasser, auch wenn man oben ein heißes Glas Wasser drauf stellt.
Dann ist es ja auch so warme bzw. heiße Luft dehnt sich im Innern der gegossenen Schale aus, wenn die nun abkühlen sieht so von außen wieder Luft in die Petrischale zurück die dann natürlich Hefen und der gleichen mit bringen können. Jetzt im Hochsommer ist da sowieso am meisten von den Zeugs in der Luft.

Beim nächsten mal wenn du Petris machen möchtest einfach mal nach dem sterilisieren 40 oder 50 min. warten, das sind Erfahrungswerte die man selbst raus finden muss.
Dann mach auch mal den totalen Härte Test für deinen Hepa lass mal 2-3 Petris vor dem Teil offen, den Deckel erst drauf wen der Nährboden fest ist.
Gruß Matthias
PS. die kleinen braunen Teile die da mal ausflocken sind keine Gefahr, beim Hundefutteragar fallen die gar nicht auf :whistle:

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

5 Jahre 2 Monate her #7189 von Trudchen800
Trudchen800 antwortete auf Petris
Ah dann kommt das daher. Ich werde am Wochenende mal wieder eine neue Ladung Petris gießen, das ich wieder welche parat habe. Dann probier ich das mit kälter gießen. Du meinst 40-45 Minuten warten, nachdem man die MEA aus dem Schnellkochtopf genommen hat als der Druck weg war oder im Schnellkochtopf stehen lassen so lange?

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

5 Jahre 2 Monate her #7192 von pilz-kultur
pilz-kultur antwortete auf Petris
Sobald der Topf soweit abgekühlt ist dass er gefahrlos geöffnet werden kann , MEA rausnehmen u. in die Bank stellen u. auf 43-44°C abkühlen lassen u. dann sofort gießen , ab 40°C kann sonst der NB bereits anfangen zu gelieren !

Gruß
Walter

We must be mushrooms , for they keep us in the dark and feed us dung :-) !

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

5 Jahre 2 Monate her #7193 von Trudchen800
Trudchen800 antwortete auf Petris
So hab eben gegossen und zack war die Flüssigkeit schon stückig geliert. Menno. Hab sie dann noch mal kurz in die Mikrowelle getan. Jetzt ist sie sicher wieder zu heiss gewesen. Sind trotzdem noch Stücken mit in die Petris gerutscht. Jetzt bekommen die Pilze eben Brocken zu fressen so.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

5 Jahre 2 Monate her #7205 von pilz-kultur
pilz-kultur antwortete auf Petris
Ja das Zeitfenster ist wirklich klein !

Zur Temp.-Überwachung eignet sich perfekt ein Infrarot-Thermometer...kann ich nur empfehlen einmal ausprobiert möchtest Du nicht mehr anders messen :cheer: !


Gruß
Walter

We must be mushrooms , for they keep us in the dark and feed us dung :-) !

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Powered by Kunena Forum
Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.